CSG GmbH als Arbeitgeber

CSG GmbH

Verlässlicher Arbeitgeber - "Mittelstand im Großkonzern"

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei CSG GmbH in Bonn gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Überraschend schnelle Reaktionen, mobil arbeit (quasi) für alle erlaubt und ermöglicht. Das war echt super.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

schon länger kein Update mehr gegeben, ne neue Info wäre ganz gut.

Arbeitsatmosphäre

Das ist natürlich Abteilungsabhängig, bei mir ist es eine angenehmen Atmosphäre. Aber auch hier kann man sagen, mein Vorgesetzter könnte mehr Lob verteilen und die Schnarchnasen könnten mehr Weckrufe erhalten.

Kommunikation

Hat sich in der letzten Zeit gebessert, es gibt regelmäßige Infos aus der neuen Geschäftsführung, per Mail oder Skype Town Hall. Aber die aktuellen Projekte sind trotzdem etwas undurchsichtig .. da kann man die Kommunikation und Klarheit noch verbessern!

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen mit denen ich arbeite halten zusammen und arbeiten als Team. Besonders jetzt wo viele mobil arbeiten, merkt man wie verlässlich die Kollegen sind!

Work-Life-Balance

38,5h Woche und akzeptable Gleitzeitrahmen bilden eine gute Basis. Mobil arbeit wurde mittlerweile eingeführt, das hilft vielen Pendlern, könnte aber noch öfter Anwendung finden. (Momentan wegen Corona quasi dauerhaft anwendbar, das ist super!

Vorgesetztenverhalten

mal so, mal so. Mein Vorgesetzter gibt nicht die klarsten Anweisungen / Infos raus, das führt manchmal zu Reibereien.

Interessante Aufgaben

Für mich definitiv.

Gleichberechtigung

eigentlich kann man nicht viel meckern, aber ja die Tarifverträge sind recht starr, als motivierter Mitarbeiter kommt das schon manchmal wie eine Schranke rüber … dass das Gehalt hauptsächlich durch "lange dabei sein" steigt, ist echt ein Manko bei Tarifverträgen, da sollte mehr Flexibilität möglich sein.

Umgang mit älteren Kollegen

die werden quasi verhätschelt ;-) also sowas würde es in einem "normalen" mittelständischen Unternehmen glaube ich nicht geben, hier kommt der Konzern ins Spiel. Als sicherer Hafen. Hier herrscht eine echte Diskrepanz zwischen "was die älteren schaffen" und "was die älteren verdienen", basiert aber auf den Tarifverträgen. Ist für ältere Mitarbeiter schon sehr paradiesisch

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt - wie schon gesagt - hängt am Tarifvertrag. Wer neu dabei ist, fängt halt unten in der Tabelle an .. das ist nicht so motivierend. Wer lange dabei ist, ist halt oben in der Tabelle angekommen.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung findet bei uns nicht wirklich statt - hier fehlen die Infos. Ich würde gerne mehr dazu erfahren … aber handfest, mit konkreten Terminen und Inhalten.


Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein