Dataforce GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Optimal - solange der passende Drive vorhanden ist.

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Dataforce GmbH in Frankfurt gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Finde ich entspannt.

Kommunikation

Kommunikation wird seit der neuen Spitze stärker gefördert. Damals war ein größeres Problem die Kommunikation zwischen Abteilungen, wird meiner Meinung nach aber seit den neuen Führungsteam-Meetings stark dran gearbeitet. (Mit Erfolg)

Kollegenzusammenhalt

Meist lockere Stimmung, gibt natürlich immer ein paar melodramatische Einzelfälle. Kollegen sind sehr nett und man findet immer ein offenes Ohr.

Work-Life-Balance

Kommt auf den Einzelfall an.
Während viele Mitarbeiter ihre normalen Arbeitszeiten ohne Überstunden nachgehen, sind in bestimmten Bereichen der IT Überstunden nicht wegzudenken. Aufgrund produktiven Umgebungen, müssen vermehrt Aufgaben außerhalb der Geschäftszeiten erledigt werden.
Selbstverständlich wird man zu diesen Aufgaben nicht gezwungen, sondern die Entscheidung liegt bei jeden Einzelnen ob er/sie außerhalb der Arbeitszeiten Aufgaben/Projekte erledigen möchte.
Persönlich sehe ich damit kein Problem. Es gibt zwar einzeln Belohnungen für die oben genannten erledigten Arbeiten, aber hier wäre es sicherlich nicht falsch sich Gedanken über eine offizielle Regelung zu machen.

Vorgesetztenverhalten

In meiner Meinung nach absolut offenes und korrektes Verhalten der Vorgesetzten. Solange man seine Arbeit korrekt erledigt und auch neue Ideen einbringt anstatt zu slacken, wird man dementsprechend wertgeschätzt und respektiert. Sollte meiner Meinung nach auch nicht anders sein.
In meinen Augen waren/sind die beiden IT-Leiter, mit denen ich während meiner Zeit bei Dataforce zusammengearbeitet habe, absolute Goldstücke - Skills sowie zwischenmenschlich.

Interessante Aufgaben

Solange man Interesse zeigt und auch sich dafür einsetzt selbstständig Verantwortung zu übernehmen, kann man sich seinen Aufgabenbereich interessant gestalten. Persönlich habe ich während meiner Arbeitszeit bei Dataforce ein massiven Zuwachs an Wissen erlangt. Selbstverständlich steht natürlich öfters Aufgaben im Business-as-Usual Bereich an, doch diese sind meistens in ein paar Minuten erledigt.
Neue interessante (sehr!) zeitgemäße Projekte gibt es andauernd, welche auch stark von der IT-Leitung gepusht werden.
Kommentare, dass Teamleiter oder Führungskräfte sich die "besten" Aufgaben herauspicken, kann ich absolut nicht nachvollziehen. Dafür ist das IT-Team zu sehr in jedem Projekt miteinander involviert. Riecht eher nach beleidigten Ex-Kollegen.

Gleichberechtigung

Gibt es meiner Meinung nach nichts zu bemängeln.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden sehr respektiert.

Arbeitsbedingungen

Keine wirklichen Großraumbüros, up-to-date Hardware. Kostenloses Wasser, Kaffee, Obst, öfters Kuchen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man sieht hier durchgehend Verbesserungen.

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen in Ordnung. Gehalt ein wenig unter dem Median.

Image

Was man hört, klingt positiv. Wird nun denke ich auch besser durch das Marketing.

Karriere/Weiterbildung

Mit besonderem Einsatz kann man sicherlich hier weit Aufsteigen, was bei vielen Kollegen auch der Fall war.
Das Weiterbildung Budget könnte größer sein, gerade da die Firma durchgehend neue Technologien in Einsatz bringt.