Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Datalogue 
GmbH
Bewertungen

17 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 76%
Score-Details

17 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

13 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Datalogue GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Innovatives und aufstrebendes Unternehmen mit spannendem Arbeitsumfeld

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Flache Hierarchien, Fairness und Honorierung der Leistung

Image

Eher Geheimtipp als etablierte Marke, aber Grundtenor ist positiv.

Work-Life-Balance

Auch wenn viel zu tun ist, sind Arbeitszeiten nicht übermäßig wie in anderen Unternehmensberatungen oder Agenturen. Flexible Arbeitszeitgestaltung und Betrachtung der Ziele und Kundenprojekte möglich.

Karriere/Weiterbildung

Fortbildungen und Schulungen werden nach Bedarf angeboten und Zeit eingeräumt diese wahrzunehmen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Im Rahmen des machbaren ja.

Kollegenzusammenhalt

Direkte und offene Kommunikation und Team-Spirit, der auch remote funktioniert.

Vorgesetztenverhalten

Führung wird ausgebaut und hat sich in den letzten Jahren gut entwickelt.

Arbeitsbedingungen

Modernes Büro in der Stadt, leider ohne Balkon/Terrasse. Schreibtische und Arbeitsumgebung modern und durch COVID auch stärker auf Remote ausgelegt. Dieses Thema wird immer aktiv durch die Geschäftsführung durchdacht und stetig entwickelt.

Kommunikation

Wöchentliche Info-Runden von der Geschäftsführung an alle Mitarbeiter während COVID, ansonsten monatliche Status-Meetings sowie Bereichs- und Abteilungs-/Teammeetings

Gleichberechtigung

Es gilt das Prinzip nach Leistung; unabhängig von Geschlecht, Herkunft oÄ

Interessante Aufgaben

Einfluss abhängig der Kunden-/Auftragslage. Themengebiete sehr State of the Art und spannend.


Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Das Meiste wirklich positiv. Persönlicher Knackpunkt jedoch ein wenig die Work-Life Balance

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die zumeist positive Stimmung ausgehend von der Geschäftsführung bis in die einzelnen Abteilungen (soweit ich das auch für andere Abteilungen bewerten kann). Qualität der Arbeit wird meist groß geschrieben, um nachhaltige Kundenbeziehungen aufzubauen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenig Ausgleich für geleisteten Mehraufwand.

Verbesserungsvorschläge

Das Arbeitszeitmodell passt für mich nicht mehr so ganz zur heutigen Zeit. Anwesenheit im Büro meist gefordert. Corona hat gezeigt, es geht auch anders. Denke, da kann man für die Zeit danach auch etwas mitnehmen.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist meist sehr gut. Die Büros sind gut ausgestattet mit allem was man für die tägliche Arbeit braucht. Je nach Phase wird zusammen gelacht oder auch mal zusammen durchgebissen. Die Geschäftsführung sowie die meisten führenden Angestellten verbreiten häufig eine positive Stimmung.

Image

Der Anspruch an die zu erledigende Arbeit ist hoch, was ich gut finde. Dies spiegelt sich auch im Image wieder.

Work-Life-Balance

Berater/Dienstleister...Kunde ist König. Phasenweise kann es anstrengend werden.

Karriere/Weiterbildung

Kein Karrieretyp daher nicht unbedingt so relevant, was aber nicht bedeutet nicht besser werden zu wollen. Weiterbildungsangebote sind jedoch eher rar.

Gehalt/Sozialleistungen

Grundgehalt an sich fair und ok. Mehraufwand wird leider eher nicht belohnt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Initiativen zur Unterstützung toller Projekte. Mitarbeiter können neue Projekte vorstellen.
Angebot eines Firmenfahrrads zu guten Konditionen. Es geht immer mehr, aber ist natürlich auch immer mit Mehrkosten verbunden.

Kollegenzusammenhalt

Ínnerhalb von Abteilungen wunderbar, zwischen Abteilungen könnte hier im Alltag noch ein bisschen was gemacht werden. Ab und zu werden sehr nette After-Work Abende veranstaltet.

Umgang mit älteren Kollegen

Nichts Negatives mitbekommen. Erfahrung der älteren Kollegen wird eigentlich sehr geschätzt.

Vorgesetztenverhalten

Hier wird mir teilweise zu viel an Aufträgen angenommen und dann weiter delegiert. Gerade allerdings aber auch eine besondere Phase mit Corona und man muss das Schiff ja über Wasser halten.

Arbeitsbedingungen

Alles was man braucht. Materialien, Hardware teilweise jedoch ein bisschen älteres Modell. Tut es für mich allerdings auch!

Kommunikation

Kontinuirlicher Austausch von Geschäftsführung bis zum Werkstudenten.

Gleichberechtigung

Bislang in der alltäglichen Zusammenarbeit nichts Gegenteiliges festgestellt. Jedoch viele Führungspositionen von männlichen Kollegen besetzt.

Interessante Aufgaben

Gemischt.

Tolles Team und abwechslungsreiche Projekte

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsatmosphäre, Aufgabenvielfalt

Verbesserungsvorschläge

Punktuell fehlen Mitarbeiter mit besserer Qualifikation.

Arbeitsatmosphäre

Es ist grundsätzlich ein Miteinander und kein Kampf um die nächste Beförderung. Es wird pragmatisch und lösungsorientiert gearbeitet. Es wird so gut wie immer ein freundlicher Ton gepfelgt. Die Arbeit mit den Kollegen macht Spaß und es gibt hier keine Gründe zur Beschwerde. Einsatz wird wertgeschätzt und bei Problemen vernünftig darüber gesprochen.

Image

Gutes Image bei den bestehenden Kunden, insgesamt jedoch ein eher unbekanntes Unternehmen bedingt die Größe.

Work-Life-Balance

Bis auf Spitzen vor Projektdeadlines überarbeitet sich hier niemand. Es gibt zwar einige, die generell deutlich länger arbeiten, gezwungen wird dazu aber niemand und der Großteil fährt die normale 40 Stundenwoche. Zudem gibt es regelmäßig gemeinsame Events mit Verpflegung während der Arbeitszeit (im Büro oder auch außerhalb). Auch ist immer Zeit sich bei einem der kostenlosen Getränke oder einen leckeren Kaffee in der Küche/Lounge zu unterhalten. Seit neustem gibt es auch einen Spielraum mit z.B. Kicker und Dart. Auch ist die Lage der Büros am Gänsemarkt super. Optimal erreichbar mit dem Nahverkehr und es gibt unendlich viele Essensmöglichkeiten für die Mittagspause, Fitnesscenter genau gegenüber und einen großen Park um die Ecke. Auch gibt es kein Problem die Arbeitszeiten anzupassen, wenn mal ein Arzttermin oder ähnliches ansteht.

Karriere/Weiterbildung

Gegeben die Unternehmensgröße und eher geringes "Wechseln" der Mitarbeiter (an sich kein schlechtes Zeichen), nichts für Karriereleiterhopper. Leistung wird aber durchaus belohnt. Auch gibt es Zeit und Ressourcen für Weiterbildung zusätzlich zum natürlichen Lernen auf den Projekten und bei neuen Aufgaben.

Gehalt/Sozialleistungen

Ist fair. Man kann sicher wo anders noch mehr verdienen bei eventuell weniger Arbeit, insbesondere in größeren Firmen. Hat dafür aber sicherlich keine so gute Arbeitsatmosphäre und abwechslungsreichen Aufgaben. Es gibt kleine Zuschüsse zum HVV Ticket und Fitnessstudio gegenüber. Eine gute kostenlose Getränkeauswahl (mit leckerem Kaffee) und 1-2 Mal monatlich Events mit Verpflegung.
Dinge wie Diensthandy etc. sind Verhandlungssache.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird jährlich gespendet und oft sind Kaffee/Getränke mit Fairtrade Siegel oder ähnlichem.

Kollegenzusammenhalt

Insgesamt ein sehr gutes Team. Alle helfen einander aus und auch über die Abteilungen gibt es eine gute Zusammenarbeit.

Umgang mit älteren Kollegen

Keine Negativbeispiele bekannt.

Vorgesetztenverhalten

Hängt vom Vorgesetzten ab. Insgesamt aber ein professionelles und lösungsorientiertes Miteinander.

Arbeitsbedingungen

Die Büros sind super und die Arbeitsgeräte insbesondere im Vergleich zu vielen anderen Firmen sehr aktuell. Auch gibt es ausreichend Konferenzräume, so dass niemand die Kollegen mit Telefonaten und anderen Gesprächen nerven muss.

Kommunikation

Hat sich in den letzten Jahren/Monaten stetig verbessert.

Gleichberechtigung

Keine Negativbeispiele bekannt.

Interessante Aufgaben

Gegeben die Unternehmensgröße (mittlerer 2 stelliger Bereich) sind die Aufgaben insgesamt relativ Breit, da es keine zu starke Spezialisierung gibt. Es wird versucht auf Interessen der Mitarbeiter einzugehen, soweit möglich und sinnvoll.

Großzügige Entlohnung und flexible Arbeitsmodelle auch für Werksstudenten

4,8
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

...die Relevanz der Themen und die Möglichkeit, in den Projekten sehr viel zu lernen (technisch/handwerklich sowie "strategisch")
...ein sehr professioneller Arbeitsanspruch bei gleichzeitig respektvollem und menschlichem Umgang.
...die ehrliche Bemühung, sich als Organisation und gegenüber den Mitarbeitern stetig zu verbessern.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

...eine wenig effektive Außendarstellung, gemessen an der Relevanz der Projekte und der Qualität der Arbeit.
...dass Stunden teilweise manuell erfasst werden müssen, was wiederum Arbeitszeit kostet
...und die Farbe Orange als wesentlicher Bestandteil der Corporate Identity!

Verbesserungsvorschläge

1.) Mehr Austausch innerhalb der Organisation fördern (gezielt Projekte zwischen den Geschäftseinheiten umsetzen)
2.) Stärkere Öffnung gegenüber modernen Arbeitsformen (z.B. Integration von OKRs)
3.) Selbstbewusster in die Außendarstellung gehen, so dass die professionelle und gute Arbeit auch wieder extern auf die Mitarbeiter abstrahlt.

Arbeitsatmosphäre

In meinem Team ist die alltägliche Arbeitsatmosphäre geprägt durch einen gesunden Optimismus und gegenseitige Hilfsbereitschaft. Persönliche Anliegen und individuelle Bedürfnisse (z.B. mit Bezug auf Meeting-Zeiten) werden verstanden und Ernst genommen.

Image

Das Unternehmen ist sehr auf sich selber und auf die Arbeit für seine Kunden fokussiert - eine bewusste Steigerung der Bekanntheit und der Außendarstellung würde auch den Mitarbeitern einen Mehrwert bieten.

Work-Life-Balance

Ich profitiere von einer flexiblen Arbeitszeit für Werksstudenten, Überstunden lassen sich generell durch unkomplizierte Absprachen ausgleichen.

Karriere/Weiterbildung

Datalogue unterstützt Mitarbeiter durch finanzierte Fort- und Weiterbildungen, allerdings auf eigene Initiative hin - ein strukturiertes Weiterbildungsprogramm existiert nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Überdurchschnittlich großzügige Vergütung bei gleichzeitiger Leistungsbereitschaft - wie immer zählt auch hier zum Teil die individuelle Verhandlung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier würde ich mir persönlich wünschen, dass das Thema Nachhaltigkeit im Alltag etwas präsenter gelebt wird - zum Beispiel könnte man Mitarbeiter mit Fahrrad-Leasing Angeboten dazu ermutigen, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu kommen (soweit der Arbeitsweg das zulässt).

Kollegenzusammenhalt

Sehr hoher Zusammenhalt in meinem Team, vermutlich auch, weil die Kollegen sich persönlich gut miteinander verstehen.

Vorgesetztenverhalten

Mir wurde bisher durchgehend mit Respekt begegnet. Trotz hierarchischen Strukturen sind diese im Alltag nicht wirklich bemerkbar, selbst von Ebene der Geschäftsführung herrscht ein kollegialer, nahbarer Umgang.

Arbeitsbedingungen

Das Büro ist sehr modern eingerichtet, mit einer Gemeinschaftsküche und einer Pantry. Tageslichtlampen helfen im Winter. Die zur Verfügung gestellte Hardware ist überdurchschnittlich leistungsfähig und modern. Generell bemüht sich das Unternehmen sehr gezielt darum, die Arbeitsbedingungen basierend auf den Wünschen der Mitarbeiter zu gestalten. Die Software Strukturen wirken hier und da etwas veraltet, allerdings werden die Umgebungen aktuell hinterfragt und aktualisiert.

Kommunikation

Es findet eine regelmäßige Kommunikation durch die Geschäftsführung statt. Außerdem stehen einem die Türen offen, wenn man sich zur aktuellen Geschäftssituation erkundigen möchte.

Interessante Aufgaben

Bedingt durch meine Tätigkeit als Werksstudent kann ich nicht davon sprechen, mit den spannendsten Aufgaben zu tun zu haben - gleichzeitig wird man in viele verschiedene Projekte involviert und hat Exposure zu vielen Themen und Fragestellungen.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Andreas Hannemann & Peter-Joachim FiegelGeschäftsführung DATALOGUE

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
vielen Dank für deine Bewertung!

Wir freuen uns, dass es dir bei uns so gut gefällt und nehmen deine Anregungen gerne auf. Sprich auch sonst gerne mit deinem Teamleiter oder uns, wir sind immer offen für neue Initiativen, die DATALOGUE nach vorne bringen.

Weiter- und Fortbildung sowie persönliche Entwicklungschancen besprechen wir im Rahmen der jährlichen Entwicklungsgespräche individuell mit jedem Mitarbeiter. Es ist aber auch jederzeit möglich, den Wunsch nach Weiter- und Fortbildung an den jeweiligen Teamleiter proaktiv heranzutragen.

Beim Thema Nachhaltigkeit haben wir bereits viele kleine Initiativen gestartet, so bieten wir z.B. mit dem DATALOGUE Umweltbonus einen Zuschuss zum HVV oder unterstützen die Viva con Aqua - Kampagne für den Zugang zu sauberem Trinkwasser weltweit mit der Bereitstellung von kostenlosem Viva con Aqua - MIneralwasser für alle Mitarbeiter.

Wir wünschen dir noch viel Spaß und Erfolg bei DATALOGUE!

Spannende Themen, nettes Team. Veraltetes Arbeitszeitmodell.

3,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Zentrale Lage
- Spannende Themen
- Junges nettes Team
- HVV-Zuschuss, Fitness-Studio-Vergünstigung, Massage, Kaffee & Getränke

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Starres Arbeitszeitmodell
- Agenturmentalität

Verbesserungsvorschläge

- Home-Office
- Flexibilität & Selbstverantwortung in der Arbeitszeitgestaltung
- Eigenmarketing / Employer Branding stärken
- Mehr 'Unternehmer im Unternehmen' fördern statt Mitarbeiterkontrolle
- Erfolge regelmäßig mit allen feiern

Arbeitsatmosphäre

Meistens sehr gut mit flachen Hierarchien. In manchen Teams ist das steigende Arbeitspensum bei zu wenig Mitarbeitern spürbar.

Image

Beim Kunden gut. Nach außen hin wenig bekannt.

Work-Life-Balance

Sehr unflexibel und altmodisch. Die ganze Woche von 9 bis 18 Uhr ist gesetzt. Keine Home-Office Regelung, obwohl das heutzutage vom agilen Startup bis hin zum Großkonzern üblich ist und sogar Kosten sparen kann. Wenig Spielraum für Termine außerhalb der Arbeit. Kein Überstundenausgleich.

Mitarbeitern wird zu wenig Eigenverantwortung zugetraut. In Zeiten von New Work, Remote-Arbeit und dem Anspruch, als modernes, innovatives Unternehmen wahrgenommen zu werden, zu wenig.

Karriere/Weiterbildung

Nicht klar definiert. Es gibt (noch) keine klaren Karrieremodelle oder Weiterbildungsangebote.

Gehalt/Sozialleistungen

Faires Gehaltsniveau. Muss am Anfang gut verhandelt werden, denn regelmäßige Gehaltsgespräche oder ein transparentes Beförderungsmodell gibt es (noch) nicht.

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut. Ausnahmen gibts immer.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere gibt es kaum, aber es werden keine Unterschiede gemacht.

Vorgesetztenverhalten

Fair und offen mit genug Raum zur persönlichen Entfaltung. Damit Absprachen eingehalten werden, muss man Themen teilweise öfter ansprechen und um deren Umsetzung kämpfen.

Arbeitsbedingungen

Räumliche und technische Ausstattung ist super, kommt mit der Zeit aber an ihre Grenzen. Da immer alle im Büro sind (kein Home-Office) und man oft abgelenkt wird, ist konzentriertes, ungestörtes Arbeiten teilweise nur eingeschränkt möglich.

Kommunikation

Es könnte regelmäßiger über die Unternehmensentwicklung auf dem laufenden gehalten werden. Flurfunk durch proaktive und ehrliche Kommunikation vermeiden.

Gleichberechtigung

Ja

Interessante Aufgaben

Daran mangelt es nicht. Wer will, kann viele verschiedene Themen bearbeiten und vorantreiben. Es könnte sowohl intern als auch nach außen noch transparenter gemacht werden, was das Unternehmen eigentlich tut und welche Lösungen und Mehrwerte es anbietet.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Andreas Hannemann & Peter-Joachim FiegelGeschäftsführung DATALOGUE

Liebe Ex-Kollegin, lieber Ex-Kollege,
vielen Dank für deine Bewertung!

Wir freuen uns über dein Lob, möchten aber natürlich auch zu deinen Kritikpunkten Stellung nehmen.

Wir wissen nicht, wie lange Du nicht mehr bei uns arbeitest, aber in den vergangenen 2 Jahren haben wir viele Themen zusammen mit den Mitarbeitern optimiert.

Wir informieren alle Mitarbeiter durch regelmäßige Meetingformate wie das DATALOGUE Monthly Meeting oder unsere saisonalen Offsite-Veranstaltungen über aktuelle Entwicklungen – und natürlich feiern wir auch gerne gemeinsame Erfolge!

Weiter- und Fortbildung sowie persönliche Entwicklungschancen besprechen wir im Rahmen der jährlichen Entwicklungsgespräche individuell mit jedem Mitarbeiter. Es ist aber auch jederzeit möglich, den Wunsch nach Weiter- und Fortbildung an den jeweiligen Teamleiter proaktiv heranzutragen.

Über spezielle Arbeitsbereiche wie unseren separaten Projekträumen oder einen spezifisch ausgestatteten Telefonraum bieten wir allen Mitarbeitern Bereiche zum ungestörten Arbeiten an.

Speziell dafür in jedem Büro angebrachte Schallschutzwände sorgen zudem für eine zusätzliche Senkung des Geräuschpegels bei z.B. Kundentelefonaten.

Home Office können wir aufgrund des spezifischen Zusammenarbeitsmodells und unserer Kundenanforderungen so leider in dieser Form nicht anbieten.

Unser flexibles Arbeitszeitmodell orientiert sich über die sog. „DATALOGUE FlexiTime“ an den individuellen Bedürfnissen der Mitarbeiter und ist auch vertraglich verbindlich geregelt.

Für Deine weitere berufliche Zukunft wünschen wir Dir viel Erfolg!

Sehr gute Ansätze, die immer wieder im Sande verlaufen

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt, HVV-Ticket, Massage, Getränkeverpflegung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Team-Organisation, Interne Kommunikation, Handling Überstunden

Verbesserungsvorschläge

Neuorganisation wöchentlicher Meetings, Gemachte Versprechungen auch einhalten, Überstunden erfassen und entlohnen, Angekündigte Versprechen/Veränderungen bei den jährlichen Meetings einhalten und nachhalten, Kritik ernst nehmen

Arbeitsatmosphäre

Mitunter gelöste, kollegiale Stimmung. Es gibt aber auch immer wieder Phasen, wo sich jeder einfach selbst der nächste ist.

Work-Life-Balance

Überstunden werden nicht bezahlt, daher muss jeder selber schauen, wie er mit dem Pensum umgeht. Einheitliche Regelungen gibt es nicht.

Karriere/Weiterbildung

Nicht möglich. Es werden lieber neue Leute eingestellt, als vorhandene zu befördern. Um Weiterbildungen muss man sich selbst kümmern. Angeboten wird einem nichts. Immerhin werden diese dann aber bezahlt.

Gehalt/Sozialleistungen

Gutes Gehaltsniveau und Unternehmensbeteiligung. Altersvorsorge möglich, HVV Proficard wurde im letzten Jahr eingeführt. Das tröstet aber nicht über andere Dinge hinweg. Für Gehaltserhöhungen, die Anerkennungen von Überstunden und Prämien muss man lange und hart kämpfen. Schade.

Kollegenzusammenhalt

Man tut was man kann, um zusammen zu halten, aber bei ständigem Druck und Überstunden ist sich irgendwann jeder selbst der nächste.

Umgang mit älteren Kollegen

Davon gibt es nicht sehr viele. Aber die werden behandelt, wie alle anderen. Wer schon länger dabei, kann sich mehr Freiheiten herausnehmen.

Arbeitsbedingungen

Alles, was das Unternehmen mal ausgemacht hat, wurde langsam aber sicher abgeschafft (z.B. wöchentliches Frühstück, Geburtstagssingen mit Kuchen). Im Fokus steht nur noch die Arbeit, nicht mehr das gemeinsame Schaffen.

Kommunikation

Unterdurchschnittlich. Es ist immer wieder faszinierend, wie schwierig die Kommunikation in einer Kommunikationsagentur ist. Veränderungen im Team und wichtige Unternehmensentscheidungen werden zu spät oder nur teilweise mitgeteilt. Vieles erledigt dann der Flurfunk oder man muss sich selbst die nötigen Informationen zusammen suchen.

Interessante Aufgaben

Die Ansätze und das Tätigkeitsfeld sind unglaublich vielseitig und spannend. Leider hapert es immer wieder an den internen Prozessen.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Teilen

Auf dem Weg zum Mittelstand mit vielen Benefits im Vgl. zu anderen Unternehmen

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Top Social Benefits und leider schade, dass einige Kollegen dieses Portal nutzen wollen, um destruktiv zu meckern ohne selbst Sachen in die Hand zu nehmen

Verbesserungsvorschläge

- frühzeitige Kommunikation auch von vermeintlich negativen Botschaften
- Teamübergreifende Veranstaltungen neben Off Sites

Arbeitsatmosphäre

Modernes Büro, schlichte Einrichtung. Wünsche werden berücksichtigt. Extra Projekträume für effiziente Meetings

Work-Life-Balance

40 Stunden - Woche in einer Mischung aus Agentur / Beratungsunternehmen. Das soll mal einer Nachmachen. Kernzeiten von 9-18 Uhr. In Abstimmung jedoch auch mal frühes Kommen / frühes Gehen einfach möglich.
Massagen innerhalb der Arbeitszeit.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Regelmäßige Spenden für soziale Zwecke, Viva Con Aqua & Fritz Kola sowie Lemonaid als Verpflegung. Kaffee einer kleinen Rösterei aus Frankfurt. 1 Stern Abzug, da auch mal mehr Bahn als Flieger benutzt werden darf.

Kollegenzusammenhalt

Im Großen & Ganzen gut, könnte jedoch unternehemsübergreifender sein

Umgang mit älteren Kollegen

von Mitte 20 bis Mitte 50 alles vertreten

Vorgesetztenverhalten

flache Hierarchien, manche Entscheidungen brüten jedoch etwas länger

Kommunikation

Stringente Kommunikation, wobei durch Monatsmeeting schon richtige Richtung

Interessante Aufgaben

Aufstrebendes Unternehmen. Spannende Themen findet man überall.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Unternehmen mit vielen Höhen und Tiefen.

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Work life Balance


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Andreas Hannemann & Peter-Joachim FiegelGeschäftsführung DATALOGUE

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
vielen Dank für deine Bewertung. Gerne würden wir hier erfahren, welche Höhen und welche Tiefen du bei DATALOGUE erlebt hast bzw. aktuell erlebst. Nur so können wir gemeinsam besser werden. Wir würden uns über ein detailliertes Feedback hier bei Kununu oder über die direkten Kommunikationswege bei DATALOGUE freuen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Ein Unternehmen mit Potenzial und netten Kollegen

3,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

kollegialer Zusammenhalt
regelmäßige Massagen
freie Getränke
Zuschuss zur HVV Proficard
Zuschuss zur Mitgliedschaft bei Fitness First
zentrale Lage und die dadurch resultierende gute Verkehrsanbindung

Verbesserungsvorschläge

mehr Transparenz bei getroffenen Entscheidung/Prozessen
mehr und offenere Kommunikation (weniger Flurfunk)
mehr Freiräume und Zeiten für Weiterbildung einräumen
Kernarbeitszeit 9-18 Uhr (Nach Abstimmung besteht die Möglichkeit früher zu gehen/später zu kommen, um Termine wahrnehmen zu können. Wünschenswert wäre es jedoch, die Kernarbeitszeit grundsätzlich zu verkürzen.)
einheitliche Regelung für Überstunden einführen

Arbeitsbedingungen

einige Büros sind etwas klein
Telefonieren mehrere Kollegen gleichzeitig oder besprechen sich, wird es sehr schnell laut im Büro


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Andreas Hannemann & Peter-Joachim FiegelGeschäftsführung DATALOGUE

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
vielen Dank für deine Bewertung! Wir entwickeln uns ständig weiter, daher ist konstruktives Feedback für uns wichtig und wertvoll.
Grundsätzlich versuchen wir, mit unterschiedlichen Meetings und Veranstaltungen wie z.B. den Team-Meetings, dem Mitarbeiter-Forum oder unserem monatlichem DATALOGUE Info-Frühstück eine größtmögliche Transparenz über aktuelle Themen und Entwicklungen zu bieten.
Für Besprechungen und längerge Telefonate bieten wir neben insgesamt vier Besprechungsräumen auch einen extra eingerichteten Telefon-Raum, der ungestörtes Telefonieren ermöglicht.
Weiterbildungsbedarf kann jederzeit bei den Teamleitern oder direkt bei der Geschäftsführung beantragt werden, wir schauen uns dann gemeinsam mit dem Mitarbeiter an, welche Maßnahme für den individuellen Bedarf sinnvoll und geeignet ist. Zudem werden entsprechende Maßnahmen auf Basis des individuellen Bedarfs auch in den regelmäßigen Mitarbeitergesprächen angeboten.
Unsere flexiblen Arbeitszeiten funktionieren auf Vertrauensbasis und werden in den jeweiligen Teams individuell abgestimmt. Natürlich bieten wir auch und gerade innerhalb der Kernarbeitszeiten Flexibilität für unsere Mitarbeiter unter Berücksichtigungen der Kundenanforderungen.

Unternehmen im Umbruch

3,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Wille zur Veränderung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das keine sinnhafte und nachhaltige Veränderungen stattfindet.

Verbesserungsvorschläge

Führt endlich Scrum ein, wenn es dafür nicht schon zu spät ist.
Hört auf Kompetenz, nicht auf Augenwischerei.

Arbeitsatmosphäre

Gut

Work-Life-Balance

Kernarbeitszeit ist von 9 bis 18 Uhr "Flexible Arbeitszeit" bedeutet hier, man kann früher da sein oder später gehen, ganz flexibel

Karriere/Weiterbildung

Keine Weiterbildung erhalten, lediglich Abarbeiten der Prozesse(die schlecht organisiert sind und nicht sichtbar gemacht werden). Karriere bei einem Unternehmen mit flachen Hierarchien ist nur bedingt möglich, ich habe diese Möglichkeit nicht gesehen.

Gehalt/Sozialleistungen

Getränke sind frei, Fitness wird bezuschusst, man erhält eine HVV-Karte und Massagen.
Für die Altersvorsorge gibt es leider nichts, deshalb den Punkt Abzug.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ein Stern Abzug für Plastikflaschen in der Küche

Kollegenzusammenhalt

Einfach TOP

Umgang mit älteren Kollegen

Hier wird jeder gleich behandelt, es wird kein Unterschied gemacht.

Vorgesetztenverhalten

Bei kritischen Fragen ans "Management" könnte es laut werden, Argumente fehlen allerdings. Getreu dem Motto, wer lauter bellt, gewinnt.

Arbeitsbedingungen

Es wird zu wenig in neue Technologien(damit meine ich keine TOOLS) investiert.

Kommunikation

Ungesteuerte Kommunikation, manche Position im Unternehmen kommen einem Weiterleitungspostfach gleich. E-Mail's aller Art werden einfach weitergeleitet, ohne es zu lesen und an der Position die Thematik genauer zu sondieren.
Es fallen zu viele Korrektur-schleifen an, weil die Verantwortlichkeiten vom Management nicht klar geregelt wurden.

Gleichberechtigung

Nichts negativ aufgefallen somit 5 Sterne


Image

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Andreas Hannemann & Peter-Joachim FiegelGeschäftsführung DATALOGUE

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
vielen Dank für deine Bewertung, wir möchten immer gerne einen Dialog anbieten, der uns gemeinsam nach vorne bringt.
Bezüglich der Altersvorsorge bietet DATALOGUE neben den Standardangeboten auch ein nachhaltiges Modell mit Fest-Verzinsung an, das von vielen Mitarbeitern bereits genutzt wird.
Unsere flexiblen Arbeitszeiten funktionieren auf Vertrauensbasis und werden in den jeweiligen Teams individuell abgestimmt, natürlich bieten wir unter Berücksichtigung unserer Kundenanforderungen auch innerhalb der Kernarbeitszeiten die gewünschte Flexibilität für unsere Mitarbeiter.
Weiterbildungsbedarf kann jederzeit gerne bei den Teamleitern oder direkt bei der Geschäftsführung beantragt werden, wir schauen uns dann individuell an, welche Maßnahme für den individuellen Bedarf sinnvoll und geeignet ist. Zudem werden entsprechende Maßnahmen auf Basis des individuellen Bedarfs auch in den regelmäßigen Mitarbeitergesprächen angeboten.
SCRUM ist bereits testweise in Teilbereichen eingeführt und wird aktuell auf weitere Unternehmensbereiche ausgeweitet, u.a. finden hierzu gerade interne wie externe Schulungen statt.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN