Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
DAVIES MEYER GmbH Logo

DAVIES MEYER 
GmbH
Bewertungen

45 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 69%
Score-Details

45 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

25 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 11 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von DAVIES MEYER GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Fair, freundlich, interessant

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich habe die Atmosphäre hier immer als sehr freundschaftlich und unkompliziert empfunden.

Image

Weniger bekannt, als es die Kundenliste vermuten lässt.

Work-Life-Balance

Überstunden sind nicht die Regel und die Firma ist sehr entgegenkommend bei Elternzeit, Teilzeit, Gleitzeit und Homeoffice

Karriere/Weiterbildung

Über Udemy werden verschiedene Weiterbildungen angeboten, Weiterbildungswünsche werden unterstützt.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist gut und wird pünktlich überwiesen. Es gibt einen Zuschuss zum HVV Abo, sowie eine BAV

Kollegenzusammenhalt

In meinem Bereich herrscht ein sehr kollegialer Geist. Alle sind sehr hilfsbereit und ehrlich am Erfolg des Teams interessiert.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Altersdurchschnitt ist branchengemäß niedrig. Es gibt allerdings in allen Bereichen auch ältere KollegInnen, die genauso wertgeschätzt werden wie die anderen.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind in der in meiner Erfahrung teamorientiert und, was meinen Bereich betrifft, sehr kommunikativ, integrativ und engagiert für ihre Mitarbeiter.

Arbeitsbedingungen

Die technische Ausstattung ist gut. Das obere Stockwerk ist zwar ein Großraumbüro, es wurden allerdings mehrere Kabinen für Telefonate installiert.

Kommunikation

Die Arbeitsabläufe haben Struktur und die Kommunikation zwischen den Teams klappt in der Regel gut.

Gleichberechtigung

Der Frauenanteil ist hoch, in leitenden Funktionen allerdings geringer.

Interessante Aufgaben

Es gibt viele verschiedene Kunden und viele Möglichkeiten sich auch mit eigenen Ideen einzubringen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Wachsende Agentur

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Individuelle Aufgaben, Mitgestaltung und Entwicklung von Prozessen, Work-Life-Balance

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Teamleads machen mehr oder weniger was sie wollen / Zu wenig Urlaubstage

Verbesserungsvorschläge

Teamleads schulen / Offenheit für Verbesserungsvorschläge / Klarerer Linie von der Geschäftsführung

Arbeitsatmosphäre

Ich würde die Arbeitsatmosphäre grundsätzlich als gut bezeichnen (kann natürlich nur für meine Erfahrungen sprechen)

Work-Life-Balance

Überstunden können bei einem hohen Arbeitsaufkommen oder Deadlines aufkommen, sind aber bei einer guten Arbeitsorganisation nicht die Regel

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Könnte besser sein. Leider keine Mülltrennung, dafür recht wenig Papierverbrauch.
Regelmäßig gibt es Säfte und Schorlen eines sozialen Unternehmens aus Hamburg

Karriere/Weiterbildung

Jede*r der will, hat die Möglichkeit sich weiterzubilden. Neben Englischkursen für Anfänger und Fortgeschrittene gibt es noch Einzelcoachings bei Bedarf und eine neue Plattform, auf denen auch entsprechende Lernpfade für Berufszweige entstehen. Man muss aktiv werden, wenn noch anderweitige Weiterbildungen gewünscht oder notwendig sind.

Kollegenzusammenhalt

Grundsätzlich gut. Aus meiner Sicht zu wenig abteilungsübergreifend

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt durchaus Zugehörigkeiten von mehr als 10, 15 oder sogar 20 Jahren. Jede*r bereichert dabei die Agentur mit eigener Expertise und Erfahrungen individuell.

Vorgesetztenverhalten

Ich denke den Vorgesetzten würde eine Schulung gut tun (Teamführung, Kommunikation, Einbindung neuer Mitarbeiter). Außerdem sollte es auch Konsequenzen für's Handeln geben und eine klarere Linie, die durch die Geschäftsführung sowie die Teamleads gelebt wird.

Arbeitsbedingungen

Laptop nach Wahl, gut ausgestattete Büros
Sitzplätze können aktuell, wenn man nicht im HO arbeiten möchte, online gebucht werden.
Mittlerweile gibt es Telefon/Meetingboxen im Großraumbüro, um den Lärmpegel zu reduzieren.
Leider gibt es keine Klimaanlagen, dafür aber viele Ventilatoren für den Sommer

Kommunikation

Daily stand-ups sind Standard, genauso wie monatliche Gesamtmeetings.

Gehalt/Sozialleistungen

Verhandlungssache. Gehälter werden sehr pünktlich bezahlt. Es gibt Weihnachtsgeld und Recognition Boni
Leider zu wenig Urlaubstage

Gleichberechtigung

Der Männeranteil in Führungsanteil ist etwas höher, als der Frauenanteil. Nach Schwangerschaften/Elternzeit wird jede*r wieder eingegliedert auf vorherigen Jobposition (ggf. können sich die Kunden durch neue Strukturen ändern). Dabei wird auf Arbeitszeitenwünsche eingegangen.

Interessante Aufgaben

Ich denke, dass das Department abhängig ist. Bei mir sind es viele verschiedene Aufgaben und Aufgabenbereiche, die ich aktiv mitgestalten kann.

Top-Arbeitgeber mit fairen Gehältern

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Gute Arbeit macht sich bei Davies Meyer wortwörtlich bezahlt. Kolleg:innen können sich gegenseitig für außerordentlich gute Arbeit "loben", welche als Recognitions zusätzlich von der Geschäftsführung vergütet werden.

Image

Davies Meyer ist in der Branche nicht außerordentlich bekannt.

Work-Life-Balance

Entgegen der agentur-typischen Klischees extrem gut.

Karriere/Weiterbildung

Interne Colleges sowie Zugänge zu Udemy Business stehen jedem Mitarbeiter zur Verfügung, um sich je nach Gusto weiterzubilden.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehälter werden bei Davies Meyer überpünktlich gezahlt und zu Weihnachten gab es in den vergangenen Jahren stets ein Extra-Weihnachtsgeld.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Mitarbeiter:innen können eigene Ideen/Initiativen stets mit einbringen, welche von der Geschäftsführung finanziell unterstützt werden.

Kollegenzusammenhalt

Die Hilfsbereitschaft und der Zusammenhalt ist insbesondere in unserem Team sehr groß. Egal ob Junior, Senior oder Teamlead man kann sich stets auf seine Kolleg:innen verlassen und gemeinsam an der bestmöglichen Lösung arbeiten.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Durchschnittsalter bei Davies Meyer ist wie agentur-typisch eher jung. Langdienende Kolleg:innen werden von der Geschäftsführung mit Sonderurlaubstagen und einen Wochenend-Trip "ausgezeichnet".

Vorgesetztenverhalten

Unser Teamleiter ist extrem engagiert, fördert und fordert uns, steht für uns ein und lässt uns aktiv das Team mitgestalten.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen wurden in den letzten Pandemie-Jahren zwar stark vom Home Office geprägt, welches uns jedoch von der Geschäftsführung immer wieder durch Überraschungen wie Grünpflanzen verschönert wurde.

Auch die Räumlichkeiten in der Agentur – insbesondere im Großraumbüro –werden kontinuierlich z.B. durch Silent Cubes, höhenverstellbare Schreibtische, etc. optimiert.

Für die Mental Health gibt es ein umfangreiches Angebot an Yoga, Meditation und Co.

Kommunikation

Einmal im Monat gibt es ein Agentur-Meeting bei dem aktuelle Arbeiten vorgestellt werden, neue Kolleg:innen begrüßt und sonstige Informationen mit allen geteilt werden.

Die Kommunikation innerhalb der einzelnen Teams sowie den Projekt-Teams ist natürlich recht individuell und kann variieren.

Gleichberechtigung

Innerhalb unseres Teams wird Gleichberechtigung groß geschrieben. Jeder und jede wird gleichermaßen geschätzt und ernst genommen und kann das Team aktiv mitgestalten.

Interessante Aufgaben

Auch wenn Davies Meyer nicht zu den namhaftesten Agenturen in Deutschland gehört, gilt dies nicht für unsere Kunden. AEG, Alpina, Haspa, Milram, Schwarzkopf Professional, Pepsi sind nur einige davon. So vielfältig wie unsere Kunden sind auch die Aufgaben, die sie mit sich bringen.

Keine Weiterempfehlung

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

hier fällt mir leider nichts ein

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- keine Unparteilichkeit in der Führungsetage (Geschäftsführung, HR)
- komplett unorganisiert
- Um Neue wird sich nicht gekümmert, wenn es nicht die KollegInnen machen - oder man es selbst immer wieder einfordert.

Verbesserungsvorschläge

Unbedingt eine richtige HR Abteilung aufbauen. Bei über 100 Mitarbeitenden nur WerkstudentInnen zu haben, geht gar nicht. Die Mitarbeitenden brauchen verlässliche, unparteiische AnsprechpartnerInnen, die nicht in engem privaten Kontakt zur Geschäftsführung stehen.

Potentiale mehr fördern, auf Kritiken eingehen und sie ernstnehmen. Nicht alles direkt persönlich nehmen, sondern es als Möglichkeit wahrnehmen, besser zu werden.

Arbeitsatmosphäre

angespannt, viel Unzufriedenheit, viel Chaos. Kaum einer identifiziert sich mit der Agentur. Es ist einfach nur ein Job - und dazu kein guter.

Image

unbekannt, nichts fürs Portfolio, kaum "schöne" Kunden. Hier wird durch die Bank weg alles genommen. Nichts, wo man als Arbeitnehmer hinter steht.

Work-Life-Balance

Agentur eben. Kann ich nicht viel zu sagen.

Karriere/Weiterbildung

Englischkurse, an denen man teilnehmen kann, wenn Zeit ist.

Gehalt/Sozialleistungen

große Unterschiede innerhalb eines Gewerkes, aber für neue KollegInnen gute Gehälter (arbeitnehmerfreundlicher Markt)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

joa, Mülltrennung gibt es nicht, dafür findet auch wenig Papiermüll statt.

Kollegenzusammenhalt

im direkten Team sehr gut, hier und da sind aber auch Lästereien nicht von der Hand zu weisen.

Umgang mit älteren Kollegen

Altherrenwitze first. Womenempowerment second.

Vorgesetztenverhalten

chaotisch, schlecht organisiert, wenig Führung, wenig Struktur. Hier ist definitiv noch Luft nach oben.

Die Einarbeitung fand durch KollegInnen statt, nicht durch die Teamleads.
Die Vorgesetzten sollten dringend Schulungen bekommen, wie man ein Team führt.

Arbeitsbedingungen

technisch gut ausgestattet. Die Büros/Räumlichkeiten sind eine Katastrophe.
Von kaputten & gammeligen Kaffeemaschinen über Räume ohne Klimaanlage, aufheizende Lampen und muffige Toiletten.

Gleitzeit gibt es nur auf dem Papier, genau wie Corona-Maßnahmen.

Kommunikation

Flurfunk klärt

Gleichberechtigung

Mehr Männer als Frauen, kann aber auch den Aufgaben geschuldet sein.
Als Mann wird man auf jeden Fall schneller wahrgenommen und wertgeschätzt.
Wenn man privat befreundet ist, sogar noch mehr...

Interessante Aufgaben

die Kunden sind zT spannend, zT komplett langweilig und nicht fordernd.
Die Agentur-Tools sorgen dafür, dass man mehr mit Planung und unnötiger Fleißarbeit beschäftigt ist, als mit sinnstiftenden und erfüllenden Aufgaben. Kann aber in anderen Bereichen anders sein.

Viele Möglichkeiten & große Kunden

3,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Gut, obwohl ich natürlich nicht für alle Teams sprechen kann.

Image

Nicht schlecht und nicht gut - ist einfach unbekannt

Work-Life-Balance

Überstunden werden nicht erwartet, können aber vorkommen.

Karriere/Weiterbildung

Leider nur durch Eigeninitiative. Externe Impulse wären schön gewesen.

Gehalt/Sozialleistungen

Mein Gehalt war besser als in meiner alten Agentur.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die drei Sterne gibt’s für das Sozialbewusstsein. Für die Umwelt gib es 0

Kollegenzusammenhalt

Je nach Team (wie wahrscheinlich in jeder anderen Firma auch). Bei mir war der Zusammenhalt super. Ich kenne aber auch andere Geschichten ;)

Umgang mit älteren Kollegen

Scheint gut.

Vorgesetztenverhalten

Auch hier natürlich sehr unterschiedlich. In meinem Team waren sie super.

Arbeitsbedingungen

Etwas vollgestellt und sehr sehr eng alles. Technisch (auch auf Junior Ebene) alles auf dem neuesten Stand.

Kommunikation

Teilweise etwas kompliziert und einige PMs sind schwer zu erreichen. Geschäftsführung gibt wenig Informationen raus.

Gleichberechtigung

Jein, es gibt zu wenig Frauen in Führungspositionen.

Interessante Aufgaben

Breit gefächert und unterschiedlich.

Auf zwischenmenschlicher Ebene nicht zu empfehlen!

2,4
Nicht empfohlen

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die technische Ausstattung. Möglichkeit zum Homeoffice.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das zwischenmenschliche Verhalten, das "Augenverschließen" vor den oben genannten Problemen.

Verbesserungsvorschläge

Die HR neu aufstellen oder eine Art Ethikrat/Gleichstellungsbeauftragten einführen, an den man sich bei zB sexistischen Äußerungen oder dergleichen wenden kann. Etwas gegen das kleine, aber feine Mobbingproblem unternehmen.

Image

In der Branche kaum bekannt. Aber große Kunden.

Work-Life-Balance

Die eine oder andere Überstunde ist mal dabei.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt wohl Englischkurse und andere Angebote, aber darüber wurde kaum informiert.

Gehalt/Sozialleistungen

Seeeehr große Unterschiede zwischen MitarbeiterInnen in derselben Anstellung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht mal Mülltrennung. Viel Verpackungsmüll. Einweg Kaffeebecher. Immerhin gibt es einige regionale Getränke in Glasflaschen.

Kollegenzusammenhalt

Variiert stark. Mobbing gibt es leider auch. Andererseits aber auch wirklich nette KollegInnen, die ein offenes Ohr für Fragen haben und teilweise besser einarbeiten als die Teamleads.

Vorgesetztenverhalten

Teils teils. Entweder die Teamleads fördern dich oder sie erwarten, dass man sich alles selbst erarbeitet. Teilweise schwer zu erreichen und bei Fragen nicht immer eine Hilfe. Die Vorgesetzten von ganz oben haben wahrscheinlich keine Ahnung, was sich innerhalb der Teams abspielt. Eine Schulung zum Thema Sexismus wäre vielleiht hilfreich.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro. Kann schonmal lauter werden, da alle mehrfach täglich telefonieren. Offiziell keine festen Arbeitsplätze, inoffiziell aber schon.

Kommunikation

Erinnert an Schulzeiten. Teils sehr pampige Antworten auf Fragen. Innerhalb der Teams kaum offene, direkte Kommunikation. Wenn man hier nicht von allen gemocht wird, zieht man klar den Kürzeren, auch wenn man nicht weiß woran es liegt. Den ein oder anderen Altherrenwitz muss man stillschweigend hinnehmen.

Gleichberechtigung

In meiner Abteilung ganz ok.

Interessante Aufgaben

Wenn man Glück hat ja. Neue Aufgaben werden nach Sympathie zugeteilt.


Arbeitsatmosphäre

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Von Gleitzeit, über Teamplay bis hin zu fairen Gehältern

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

In den einzelnen Teams stimmt die Harmonie und es werden häufig Teamevents für das Teambuilding geplant. Ein Stern Abzug gibt es jedoch, da man außerhalb der Teams eher weniger mit den anderen Kollegen zu tun hat.

Work-Life-Balance

Anders als in anderen Agenturen ist die Work-Life-Balance okay! Klar gehören Überstunden dazu, sofern es eine Deadline gibt oder sehe viel zu tun ist, allerdings sollte hier eine gewisse Grenze nicht überschritten werden. Überstunden werden leider nicht bezahlt und auch nicht gutgeschrieben.

Karriere/Weiterbildung

Man hat die Möglichkeit einen Englischkurs zu belegen und mehrfache Apps zur Auswahl, die einen auf dem Arbeitsweg unterstützen können.

Gehalt/Sozialleistungen

Davies Meyer entlohnt die Mitarbeiter gut und neben des monatlichen Gehaltes gibt es ebenfalls Weihnachtsgeld und einen Recognition Bonus (für gute Bewertungen unter Kollegen bekommt man eine kleine extra Vergütung pro Bewertung pro Monat). Dies motiviert nochmal extra Gas zu geben und alles sorgfältig zu erledigen.

Vorgesetztenverhalten

Es wird täglich gegrüßt und die Hierarchien sind gerecht verteilt.

Kommunikation

Manchmal muss man mehrfach nachhaken, damit eine Aufgabe wirklich erledigt wird. Alle haben viel zu tun, das ist klar, aber organisatorisch könnten einige auf jeden Fall einen Schlag zulegen.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Ich fand die Teams richtig nett. Und die Jobs spannend.

4,1
Empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich fühlte mich sicher aufgehoben und immer sehr fair behandelt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich kann wirklich nichts Schlechtes sagen.

Verbesserungsvorschläge

Vielleicht die verschiedenen Teams mehr miteinander verbinden.

Arbeitsatmosphäre

Ich kann für mich mit Sicherheit sagen, dass es richtig angenehm und inspirierend war.

Image

Gehören halt nicht zu den schillernden Namen, aber haben 1A Kundenliste.

Work-Life-Balance

Ist halt Werbung. Passt schon.

Karriere/Weiterbildung

Hier wird nicht nur versprochen, sondern ganz konkret gefördert.

Gehalt/Sozialleistungen

Ohne Wenn und Aber, gute Bezahlung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sustainability Anspruch und Umsetzung sehr gut.

Kollegenzusammenhalt

Die Leute die ich kennenlernte fand ich alle richtig sympathisch.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr freundlich.

Vorgesetztenverhalten

Ich fand das Verhalten eigentlich immer sehr freundlich, höflich und konstruktiv.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsmittel 1A.

Kommunikation

Bei Fragen immer erreichbar. Alle können an Meetings teilnehmen.

Gleichberechtigung

Mir fiel nichts Negatives auf.

Interessante Aufgaben

Diverse Kategorien und Aufgaben. Wirklich 1A wenn man etwas lernen möchte.

Tschüss Freizeit

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Verbesserungsvorschläge

Antisexismusworkshop für Mitarbeiter anbieten (!!!)

Arbeitsatmosphäre

Sehr angespannte Atmosphäre; wer morgens ins Großraumbüro kommt, grüßt nur selten - abends das Gleiche - alles sehr anonym. Unter den Mitarbeitenden meist schlechte Stimmung

Work-Life-Balance

klar Agentur, aber wer seine Arbeit innerhalb der Arbeitszeit schafft, wird trotzdem weniger wertgeschätzt

Gehalt/Sozialleistungen

für Agentur ganz gut, kommt aber auf persönliches Verhandlungsgeschick an

Kollegenzusammenhalt

viel Lästerei hinter dem Rücken

Vorgesetztenverhalten

je nach Team unterschiedlich. Macht wird oft ausgenutzt

Arbeitsbedingungen

alles da, was man braucht

Kommunikation

Teils kindisches Verhalten von Vorgesetzen, alles wird persönlich genommen. es wird oft eingeschnappt reagiert, wenn etwas mal nicht nach Plan läuft

Gleichberechtigung

meist Männer in Führungspositionen, Frauen in Führungspositionen haben ein schlechteres Ansehen, Schwangerschaften werden negativ gesehen

Interessante Aufgaben

Aufgaben waren sehr spannend und abwechslungsreich, man hat viel Verantwortung


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Definitiv keine Empfehlung für Berufseinsteiger

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr interessante Kunden, man kann hier eine Vielfalt an Branchen kennenlernen. Coole Aufgaben wenn man an einen guten Kunden gerät.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die starke Cliquenbildung und der raue Umgangston untereinander. Keine Bereitschaft, Konflikte zu lösen. Viel Lästereien.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Leute einstellen, damit Mitarbeiter entlastet werden und nicht so viele Überstunden machen müssen

Arbeitsatmosphäre

Es kommt hier sehr stark auf das Team an (Atmosphäre untereinander mal so, mal so). Insgesamt doch sehr viel Druck, zu viel Arbeit verteilt auf zu wenig Leute. Dadurch sind viele oft gestresst und es bleibt keine Zeit für Nettigkeiten.

Image

Davies Meyer ist recht unbekannt in der Agenturszene. Aber die Mitarbeiter sind größtenteils happy, da zu sein.

Work-Life-Balance

Überstunden werden vorausgesetzt - wer zu oft pünktlich geht, wird auf dieses Fehlverhalten hingewiesen. Manche machen mehr, andere weniger Überstunden. Aber alle machen sie.

Kollegenzusammenhalt

Starke Cliquenbildung - wenn deinen Kollegen deine Nase nicht passt, wirst du ausgeschlossen. Lästereien und Hinter-dem-Rücken-Reden an der Tagesordnung.

Vorgesetztenverhalten

Team Leads oft schwer erreichbar und teilweise nicht qualifiziert (?)

Arbeitsbedingungen

Jeder bekommt einen Laptop nach Wahl, Lage des Büros ist top (aber leider etwas laut, da Großraum). Home Office ist möglich, ebenfalls super!

Kommunikation

1x pro Monat gibt es ein Meeting für das gesamte Team, in dem man upgedatet wird. Team leads sind ansonsten leider nicht so gut zu erreichen, da sie zu busy sind. Mir passierte es mehrmals dass vereinbarte Termine erst verschoben und schließlich ganz abgesagt wurden.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Agenturvergleich recht gute Bezahlung, es gibt Bonuszahlungen & Weihnachtsgeld. Hängt aber sehr davon ab, wie gut man sein Gehalt verhandelt hat, es gibt starke Unterschiede. Ich konnte mich nicht beschweren, Gehalt kam ebenfalls immer pünktlich!

Gleichberechtigung

Viele junge Frauen im Unternehmen auf Junior-Positionen, Team Leads & höhere Positionen fast nur Männer. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Außerdem teilweise sexistisches Verhalten & Altherrenhumor, das wird geduldet.

Interessante Aufgaben

Kommt sehr stark auf den Kunden an, den man betreut.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN