Navigation überspringen?
  

DB Sicherheit GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Dienstleistung
Subnavigation überspringen?

DB Sicherheit GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren
Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
4,50
Respekt
4,50
Karrierechancen
4,00
Betriebsklima
4,00
Ausbildungsvergütung
3,50
Arbeitszeiten
4,00
Azubi Benefits

Folgende Azubi-Benefits werden geboten

Ausbildungsmaterialien bei 2 von 2 Bewertern bezahlte Fahrtkosten bei 2 von 2 Bewertern bezahlte Arbeitskleidung bei 2 von 2 Bewertern keine flex. Arbeitszeiten Essenszulagen bei 2 von 2 Bewertern Kantine bei 2 von 2 Bewertern betr. Altersvorsorge bei 2 von 2 Bewertern gute Anbindung bei 2 von 2 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 2 von 2 Bewertern Mitarbeiterevents bei 2 von 2 Bewertern Internetnutzung bei 1 von 2 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 2 von 2 Bewertern Betriebsarzt bei 2 von 2 Bewertern Barrierefreiheit bei 2 von 2 Bewertern Parkplatz bei 1 von 2 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 2 von 2 Bewertern keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 20.Juni 2018
  • Azubi

Verbesserungsvorschläge

  • Geleistete Arbeit mehr honorieren.

Pro

Pünktliche Bezahlung, Fürsorge seitens der Ausbilder, große Familie, Rundum-Sorglos-Paket

Contra

Große Mühlen mahlen langsam, verhältnismäßig geringe Vergütung

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
3,00
Abwechslung
5,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
4,00
Betriebsklima
4,00
Ausbildungsvergütung
3,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten Barrierefreiheit wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten bezahlte Arbeitskleidung wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Essenszulagen wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Anbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten Kantine wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    DB Sicherheit GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
Du hast Fragen zu DB Sicherheit GmbH? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 09.Juni 2015
  • Azubi

Die Ausbilder

Die Ausbilder waren immer fair und ehrlich (ob man will oder nicht). Man bekam stets das Gefühl vermittelt, dass sie einem ernsthaft helfen wollen die Ausbildung zu Bestehen.
Auch wenn man hier und da mal nen blöden Spruch zu hören bekommen hat oder ein Witz auf Kosten des Azubis gemacht wurde (beruhte alles auf Gegenseitigkeit :D ). Die Ausbilder halten, wenn´s drauf ankommt für jeden einzelnen die Hand ins Feuer!

Spaßfaktor

Natürlich waren nicht alle Kollegen oder Situationen lustig oder spaßig, aber im großen und ganzen hat es mir definitiv Spaß gemacht. Man darf in diesem Job allerdings nicht außer acht lassen, dass es auch ziemlich schnell sehr ernst werden kann und man dann einwandfrei Funktionieren muss, damit möglichst niemand zu Schaden kommt. Man bekommt viele Dinge und Umstände in den drei Jahren Streife mit und nicht alle davon sind unbedingt schön. Ein dickes Fell und ein fester Magen ist in dem Job auf jeden Fall genau so wichtig wie Blut sehen zu können und im Notfall jemandem weh zu tun, um sich selbst zu schützen. Auch wenn das komisch klingen mag, aber das kann nicht jeder. Derartige Situationen sind zwar nicht die Regel, aber kommen trotzdem häufiger vor, als man anfangs denkt.

Aufgaben/Tätigkeiten

Man ist als vollwertiger Mitarbeiter im SOD (Sicherheits u. Ordnungsdienst) eingesetzt und hat daher auch genau so einzugreifen oder anzupacken, wie jeder andere Mitarbeiter. Man kommt, (wie schon gesagt) mit Sicherheit in Situationen, die nicht ganz einfach oder manchmal auch gefährlich sind. Wenn man allerdings Spaß an Tätigkeiten wie Konfliktlösungen hat und kein Problem hat sich durchzusetzen, kommt man damit klar.

Abwechslung

Im Bereich der Sicherheitsdienstleistungen ist das hier definitiv einer der Abwechslungsreichsten Jobs, den ich kenne. Selbst wenn es mal vorkommt, dass man mehrere Tage auf denselben Linien/Bahnhöfen seine Streifengänge durchführt ist die Situation jedes mal eine andere und es wird kaum Langweilig.

Respekt

Die Azubis bekommen hier von dem größten Teil der Mitarbeiter und auch von der Firmenführung dieselbe Menge an Respekt zurück, dass sie Ausstrahlen. Lediglich ein paar wenige "alt eingesessene" Mitarbeiter lassen sich das nicht eingehen, was aber auch nicht weiter schlimm ist.

Karrierechancen

Leider ist die Leiter nach oben hin relativ überschaubar. Nach der Ausbildung, bei der ganz nebenbei bemerkt die Quote einer anschließenden Übernahme bei ca. 90% liegt, ist der einzige Posten der ernsthaft in Aussicht gestellt werden kann, der eines Teamleiters, wobei man sich dabei darauf gesondert intern bewerben muss. Mit sehr viel Glück und entsprechenden Leistungen kann man jedoch auch Stellungen in der Verwaltung und ganz selten sogar in der Standort-/Bereichsleitung ergattern.

Betriebsklima

Die Ausbildungsjahre führen allein im Standort München meist zwischen 10 und 15 Azubis pro Lehrjahr. Es gibt regelmäßige Schulungen um Wissensstand, eine erfolgreiche sowie deeskalierende Konfliktbewältigung und den sicheren Umgang mit den Geräten und EzN (Einsatzmittel zur Notwehr) zu gewährleisten.
Man ist im Konzern definitiv nicht in der beliebtesten Tochterfirma und bekommt das von Mitarbeitern aus anderen DB-Firmen auch gelegentlich mal zu hören oder zu verstehen. Trotzdem sind die meisten froh wenn wir in der nähe sind und aufpassen.

Ausbildungsvergütung

Die Vergütungen sind immer pünktlich oder überpünktlich. Es gab bei mir während der gesamten Ausbildung nie Berechnungsfehler oder ähnliches. Die Entlohnung ist im großen und ganzen angemessen, könnte aber natürlich auch gerne mehr sein ;) .
Vorteil gegenüber anderen Sicherheitsfirmen:
- Fahrten von und zur Berufsschule werden im vollen Umfang vom Betrieb übernommen und können via Rückerstattung abgerechnet werden.
- Die Verpflegung während der Blockschulwochen wird durch eine Pauschale zusammen mit der Rückerstattung ausbezahlt.
- Für Fahrten vom Heimatort bis zur Dienststelle kann man ein Job-Ticket beantragen.
- Spezielle, preisgünstige Mitarbeiter Fahrkarten für Fahrten in der Freizeit (Nein man darf nicht einfach so kostenlos fahren).
Hört sich anfangs nicht so gewaltig an, spart aber einen ganzen Haufen Geld.

Arbeitszeiten

Ausschließlich Schichtdienst. Früh, Spät oder Nacht.
Wenn man sich mal daran gewöhnt hat ist es eigentlich OK. Wer damit nicht zurecht kommt, ist für diese Branche aber generell eher ungeeignet.

Verbesserungsvorschläge

  • Ich glaube das kann man dem Feld "finde ich nicht gut" deutlich entnehmen.

Pro

Es wird alles erklärt und viel verziehen. Niemand erwartet von einem, etwas zu können ohne es jemals erklärt bekommen zu haben. Der Druck wird den Umständen angepasst.

Contra

Viel viel viel Papierkram. Die Bahn hat sich generell sei 1994 noch nicht an das Tempo im freien Markt gewöhnt und Arbeitet deshalb nach wie vor im "Staatlichen Behördentempo". Die Dienstwege und Meldeketten sind lang und man hat manchmal das Gefühl in Akten zu ertrinken :D . Ansonsten kann ich nichts erwähnenswertes schlechtes finden, was mir in den drei Jahren untergekommen ist.

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
5,00
Abwechslung
4,00
Respekt
4,00
Karrierechancen
4,00
Betriebsklima
4,00
Ausbildungsvergütung
4,00
Arbeitszeiten
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten bezahlte Arbeitskleidung wird geboten Essenszulagen wird geboten Kantine wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    DB Sicherheit GmbH
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen in 2015
  • Unternehmensbereich
    Sonstige