Navigation überspringen?
  

Deutsche Bahnals Arbeitgeber

Deutschland Branche Verkehr / Transport / Logistik
Subnavigation überspringen?

Deutsche Bahn Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Vor dem Bewerbungsgespräch

Zufriedenstellende Reaktion
2,86
Schnelle Antwort
2,80
Erwartbarkeit des Prozesses
2,63

Nach dem Bewerbungsgespräch

Zeitgerechte Ab- / Zusage
2,75

Während des Bewerbungsgesprächs

Professionalität des Gesprächs
3,28
Vollständigkeit der Infos
3,23
Angenehme Atmosphäre
3,41
Wertschätzende Behandlung
3,30
Zufriedenstellende Antworten
3,22
Erklärung der weiteren Schritte
3,24
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 07.Sep. 2017
  • Bewerber

Kommentar

es erfolgte keine Rückmeldung zu meiner Bewerbung

  • 21.Aug. 2017 (Geändert am 28.Aug. 2017)
  • Bewerber

Kommentar

Das ist das einzige Unternehmen, bei dem ich auch nach über 3 Monaten noch keine Rückmeldung bekommen habe. Der Status der Bewerbung wird auf der Webseite noch immer als "beworben" angezeigt - ohne jegliche Änderung. Schon echt schäbig, muss man sagen...

  • 22.Aug. 2017
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Warum möchten Sie zur Deutschen Bahn? Warum diese Arbeitsstelle (hinsichtlich Tätigkeit)? Was möchten Sie erreichen?
  • Einige Situationen simuliert; wie reagieren Sie? Was würden sie tun? Ansonsten ein lockeres, familiäres Gespräch. Nicht stur nach Faden. Viele Scherze und Witze.

Kommentar

Nach Absenden der Bewerbung erhielt ich binnen weniger Tage einen Anruf, bei dem ein Telefoninterview durchgeführt wurde. Am Ende des Gesprächs wurde gleich ein Termin zum Vorstellungsgespräch vor Ort vereinbart. Der Termin war ebenfalls sehr kurzfristig angesetzt, deshalb sehr zügiger Ablauf.

Nach dem Vorstellungsgespräch wurde gesagt, ich werde in ca. 3 Wochen informiert, ob ich einen Vertrag erhalte oder nicht. Leider hat sich das von diesen 3 Wochen jedoch auf 3 Monate hinausgezögert. Jedoch habe ich immer bei Kontaktaufnahme freundlich erklärt bekommen, wieso und weshalb sich die endgültige Entscheidung verzögert.

Nach etwa 3 Monaten lag der Vertrag im Briefkasten. Unterschrieben, angenommen und gestartet.

  • 09.Aug. 2017
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Es gab keine standardisierten Fragen, sondern ein gutes Gespräch.

Kommentar

Unerwartet schneller Prozess - zwischen Absenden der Bewerbung und Unterschrift des Arbeitsvertrages lagen gerade mal 6 Wochen.

  • 07.Aug. 2017
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Fragen zur bisherigen Berufskarriere.
  • Warum qualifiziert der vorhandene Werdegang für diese Stelle.
  • Wie würden man durch seine Freunde beschrieben werden.
  • Herangehensweise bei Problemstellungen.

Kommentar

Der gesamte Bewerbungsvorgang lief bei mir professionell und freundlich ab. Trotz einer Absage für eine erste Stelle auf die ich mich beworben hatte, wurde mir direkt eine zweite mögliche Stelle angeboten. Das Vorstellungsgespräch fand mit einer Vertreterin der Abteilung Talent Acquisition, dem zukünftigen Abteilungsleiter, dem zukünftigen Teamleiter und einem Vertreter des Betriebsrats statt.

Das Vorstellungsgespräch fand in lockerer, professioneller Atmosphäre statt. Es wurden allgemeine und fachliche Fragen gestellt. Auch wenn man nicht das Fachwissen im Bereich Bahn hatte, hat man gemerkt dass hier die Transferleistung aus Bekanntem erwartet wird. Eigene Fragen wurden sehr gut beantwortet. Das gesamte Gespräch empfand ich als informativen Dialog mit allen Beteiligten.

Schon am Ende des Gesprächs gab es die mündliche Zusage. Der folgende administrative Vorgang zur Einstellung eines neuen Mitarbeiters lässt sich vermutlich noch deutlich beschleunigen (Vorstellungsgespräch Anfang Januar, Einstellungstermin "schon" zum 01.03.). Dies scheint aber in den notwendigen Prozessen begründet zu liegen.

Am nächsten Tag meldete sich der zuständige Personalreferent und besprach die weiteren Schritte bezüglich Arbeitsvertrag und beantwortete sämtliche Fragen bezüglich Gehalt, Urlaub und der möglichen Sozial- und Nebenleistungen.

Während des gesamten Prozesses hatte ich immer einen Ansprechpartner der auch bei Fragen erreichbar war oder sich zeitnah zurückmeldete.

  • 06.Aug. 2017
  • Bewerber

Kommentar

Ich habe den gesamten Bewerbungsprozess leider als wenig professionell und langwierig empfunden.

  • 31.Juli 2017 (Geändert am 01.Aug. 2017)
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Keine Frage zum Hobby. Was machen Sie, wenn zwei Mitarbeiter sich streiten ? Was fehlt Ihnen noch, für diese Position ?
  • Fragen zum Werdegang wurden gestellt.

Kommentar

Mein Vorstellungsgespräch bei der DB Fahrwegdienste GmbH verlief höflich.
Zwei Personen mit leitender Tätigkeit und eine Personalerin saßen mit mir zusammen am Tisch. Die mit Abstand jüngste im Raum, die Recruiterin, führte das Gespräch, die einen vorgedruckten Fragebogen an Bewerber durchgearbeitet hat. Die Fragen bezogen sich auf meinen bisherigen beruflichen Werdegang, meine Kenntnisse der Deutschen Bahn im Allgemeinen und die DB Fahrwegdienste im Speziellen. Weil es um eine Position mit Führungsverantwortung ging, wurden auch Fragen zur Personalführung gestellt.
Die Fragen an mich waren zahlreich und breit gestreut, allerdings fachlich und auf die zu besetzende Stelle bezogen, wenig zielgerichtet.

Auf meiner Einladung zum Bewerbungsgespräch stand eine falsche Adresse.

Glücklicherweise habe ich mir die Örtlichkeiten zwei Tage vorher angeschaut und habe dann selbst die eigentliche Adresse gefunden. Auch ist vom Berliner Recruitingteam die Uhrzeit des Gesprächs verschoben worden.

  • 31.Juli 2017
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Es wurde Wissen abgefragt zum Projekt, auf das ich mit beworben habe, um zu sehen, wie gut ich mich vorbereitet habe. Das fand ich wenig überraschend und war gut darauf vorbereitet. Mir wurde aber nach meiner Anstellung berichtet, dass es wohl öfter vorkommt, dass Bewerber sich noch überhaupt nicht mit dem Projekt auseinandergesetzt hätten. Außerdem wurde ich nach meinen Erwartungen zu den Aufgaben und wie ich mit bestimmten Herausforderungen umgehen würde befragt.
  • Da ich aus einem aktiven Arbeitsverhältnis gewechselt habe wurde ich nach den Gründen meines Wechsels und der Wahl der DB als potenziellen neuen Arbeitgeber gefragt.

Kommentar

Das Bewerbungsgespräch wurde in angenehmer Atmosphäre im Büro des Projektleiters zusammen mit einer Personalerin geführt.

  • 25.Juli 2017
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Lebenslauf
  • Stärken/Schwächen
  • Ziele
  • Hobbys
  • Warum ich für die Stelle passe
  • Warum Uniwechsel

Kommentar

Die Bewerbung erfolgte im Januar 2017. Drei Tage später hatte ich ein Telefongespräch zur Terminabsprache für das Telefoninterview, das dann eine Woche später stattfand. In diesem wurden unter anderem Fragen über meinen Lebenslauf, zur Deutschen Bahn und zu Stärken und Schwächen gestellt.

Schon einen Tag später kam die positive Rückmeldung mit einem Terminvorschlag für ein Vorstellungsgespräch, das ebenfalls eine Woche später stattfand . Bei diesem waren neben einer Person aus der Personalabteilung drei Führungskräfte anwesend. Es wurden Fragen zum Lebenslauf, Stärken und Schwächen, Umgang mit Stresssituationen und warum gerade ich auf die Stelle passe gestellt. Anschließend wurde die Abteilung vorgestellt.

Knapp 2 Wochen später hatte ich eine telefonische Zusage und habe per Mail das Vertragsangebot bekommen, das ich auch angenommen habe.

  • 17.Juli 2017 (Geändert am 19.Juli 2017)
  • Bewerber

Kommentar

Nach der Online Bewerbung erfolgte 4 Wochen später die Einladung zum Vorstellungsgespräch.Das Gespräch selbst war nett, jedoch kam danach keine Rückmeldung mehr, weder per Mail noch per Anruf. So was ist es mir noch nie in Deutschland passiert. Überhaupt als die Dame von der Personalabteilung mir versichert hat, "Wir werden uns auf jeden Fall melden". Es ist einfach lächerlich und respektlos. Anscheinend bin ich hier aber nicht allein.