Navigation überspringen?
  

DB Systel GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?

DB Systel GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren
Die Ausbilder
3,33
Spaßfaktor
3,33
Aufgaben/Tätigkeiten
2,83
Abwechslung
4,17
Respekt
3,83
Karrierechancen
3,50
Betriebsklima
3,83
Ausbildungsvergütung
4,17
Arbeitszeiten
4,33
Azubi Benefits

Folgende Azubi-Benefits werden geboten

Ausbildungsmaterialien bei 4 von 6 Bewertern bezahlte Fahrtkosten bei 5 von 6 Bewertern bezahlte Arbeitskleidung bei 1 von 6 Bewertern flexible Arbeitszeiten bei 4 von 6 Bewertern Essenszulagen bei 3 von 6 Bewertern Kantine bei 6 von 6 Bewertern betr. Altersvorsorge bei 5 von 6 Bewertern gute Anbindung bei 3 von 6 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 6 von 6 Bewertern Mitarbeiterevents bei 3 von 6 Bewertern Internetnutzung bei 6 von 6 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 4 von 6 Bewertern Betriebsarzt bei 4 von 6 Bewertern Barrierefreiheit bei 3 von 6 Bewertern Parkplatz bei 2 von 6 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 1 von 6 Bewertern keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 12.Sep. 2018
  • Azubi

Die Ausbilder

Tolle Betreuung auf allen Ebenen - immer ein offenes Ohr

Spaßfaktor

Mehr Gamification ginge natürlich - aber der Mix aus Praxis- und Laboreinsätzen und Seminaren ist gelungen!

Aufgaben/Tätigkeiten

Hängt natürlich vom Einsatz ab, aber generell immer spannende Aufgaben und hilfreiche Fachvermittler

Abwechslung

Die Firma ist im Umbruch - da gibt es viel Neues zu Erleben - aber das Grundhandwerk wird toll und abwechslungsreich vermittelt

Respekt

Wertschätzender Umgang ist die Regel - nur noch sehr selten gibt es Menschen, die Azubis als reine Handlanger sehen

Karrierechancen

Übernahmegarantie und viele Jobmöglichkeiten - wer engagiert ist, kann sich super entwickeln

Verbesserungsvorschläge

  • Da fällt mir spontan nicht viel ein

Pro

Tolle Sozialleistungen - Ausbildungsleitung und Fachkoordinatoren mit viel Herz bei der Sache

Contra

Nichts

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
5,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
4,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten Essenszulagen wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Anbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten Kantine wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    DB Systel GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    IT
Du hast Fragen zu DB Systel GmbH? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 15.Nov. 2017
  • Azubi

Die Ausbilder

Kompetent und bemüht

Aufgaben/Tätigkeiten

Als Anfänger ohne Theorie nur wenige Aufgaben in manchen Abteilungen

Verbesserungsvorschläge

  • Es sollten richtige Ausbilder eingestellt werden, anstatt nur Mitarbeitern diese Aufgabe zu übertragen

Pro

Atmosphäre, Kontakt, Dienstreisen usw

Contra

-

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
3,00
Abwechslung
5,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten Barrierefreiheit wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten bezahlte Arbeitskleidung wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Essenszulagen wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Anbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten Kantine wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    DB Systel
  • Stadt
    Erfurt
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    IT

Die Ausbilder

Die Ausbildungsleitung verhält sich i.d.R. katastrophal und schlägt sich auf jede Seite lieber als auf die Seite der Studenten. Es besteht kein Interesse an Problemen bzw. deren Lösungen und fast jede Kommunikation ist anstrengend und nervenaufreibend.

Spaßfaktor

Der Spaßfaktor hängt zu 100% von der Abteilung bzw. dem Team des Praxiseinsatzes ab.

Aufgaben/Tätigkeiten

Es gibt viele interessante Aufgaben, allerdings scheitert es oft an der Zuteilung, am Informationsaustausch und/oder an unkooperativen Kollegen, um diese Aufgaben auch sinnvoll zu erledigen.

Karrierechancen

Der Übernahmeprozess ist intransparent und viele Kommilitonen wurden in den letzten Wochen des Studiums überraschenderweise doch nicht in den geplanten Abteilungen übernommen, obwohl dies zuvor monatelang kommuniziert wurde. Abgesehen davon gibt es sicherlich einige hochrangige Möglichkeiten, die mir auch während meines Studiums angeboten wurden.

Betriebsklima

Je nach Abteilung und Team schwankt die Atmosphäre zwischen kühl, unangenehm und nett oder sogar spaßig.

Ausbildungsvergütung

Die Vergütung liegt ungefähr auf Standardniveau - Arbeits-Laptop und NetzCard werden gestellt.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten sind normal und nur im Rahmen der Kernarbeitszeit flexibel einteilbar. Home Office wird Studenten offiziell sogar verboten.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Ausbildungsleitung sollte sich für die Interessen der Auszubildenden und Studenten einsetzen und nicht permanent darauf erpicht sein, die eigene Macht gegen diese auszuspielen.
  • Die Arbeitsausstattung (insbesondere Laptops und dazugehörige Zwangs-Software) sollte grundlegend überarbeitet und auf Effizienz und Nutzen optimiert werden (statt paranoider Sicherheitsverfahren, welche den Laptop nahezu unbenutzbar machen). Auch private Geräte sollten leichter in die Betriebs-Landschaft integrierbar sein.

Pro

Wer Eigeninitiative zeigt, kann sich interessante Aufgabenfelder heraussuchen.

Contra

Die Ausbildungsleitung ist im Rahmen des Studiums keine Hilfe, sondern eher eine Last. Unfreundlichkeit, Unverständnis und Desinteresse beschreiben das Verhältnis passend. Die Arbeitsbedingungen hängen im Endeffekt lediglich von der Einsatzabteilung ab: Wer Pech hat, erhält kaum Aufgaben und langweilt sich; wer Glück hat, der kann einiges dazulernen und effektiv mitarbeiten - der letztere Fall ist allerdings eher die Seltenheit, besonders an Berliner Standorten. Die DB Systel möchte ein attraktiver Arbeitgeber sein, scheitert aber an den eigenen "historisch gewachsenen" Hierarchien, schlechten internen Prozessen und einem fehlenden Verständnis für moderne intelligente Arbeitsweisen.

Die Ausbilder
1,00
Spaßfaktor
2,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
2,00
Respekt
1,00
Karrierechancen
1,00
Betriebsklima
2,00
Ausbildungsvergütung
3,00
Arbeitszeiten
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten Barrierefreiheit wird geboten
  • Firma
    DB Systel GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 09.Apr. 2015
  • Azubi

Verbesserungsvorschläge

  • Bei Ortswechseln zwischen Berlin, Erfurt, Frankfurt wären Firmenwohnungen gut, damit wir nicht selbst Unterkünfte suchen müssen.

Pro

Sehr vielfältige Praxiseinsätze von der Anwendungsentwicklung über Betriebsführung bis hin zur Produktentwicklung und Geschäftsprozessberatung. Übernahmegarantie für Auszubildende. Viele Weiterbildungen und Seminare.

Contra

Die Qualität der Praxiseinsätze hängt sehr stark von den Persönlichkeiten der Fachvermittler ab.

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
5,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
5,00
Respekt
4,00
Karrierechancen
4,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten Essenszulagen wird geboten Kantine wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    DB Systel GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    k.A.
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 11.Juni 2014
  • Azubi

Die Ausbilder

Ausbildungsverantwortliche sind nur in Frankfurt. Sind ansprechbar, kümmern sich aber nicht.

Spaßfaktor

Sehr stark abhängig von der Abteilung

Aufgaben/Tätigkeiten

Sehr stark abhängig von der Abteilung

Abwechslung

Sehr stark abhängig von der Abteilung

Respekt

Sehr stark abhängig von der Abteilung. Von den Ausbildungsverantwortlichen kaum spürbar.

Betriebsklima

Sehr stark abhängig von der Abteilung

Ausbildungsvergütung

Gutes Mittelfeld. Kein Weihnachtsgeld. Umsatzbeteiligung auch eher Symbolisch..

Arbeitszeiten

Sehr stark abhängig von der Abteilung und eigenem Engagement

Verbesserungsvorschläge

  • Aufstellen eines Konzepts. Verknüpfung von Theorie und Praxis Inhalten sollte eingeführt werden. Mehr Personal für die Betreuung. Bessere Integration der Auszubildenden. Bessere Ausstattung der Azubis und Azubi Arbeitsplätze..

Pro

Wenn man sich selbst engagiert und Kontakte knüpft kann man schnell viel lernen und bekommt auch eigenverantwortlich zu bearbeitende Aufgaben

Contra

Ein Ausbildungskonzept ist scheinbar nicht vorhanden. Praxiseinsätze werden dort absolviert wo grad Nachfrage ist. Manchmal haben die Fachabteilungen aber weder Zeit noch Aufgaben/Verwendung für die dual Studierenden. Starre Unternehmensstrukturen mit perverser Liebe zu Prozessen. Fixierung auf den Standort Frankfurt ist absolut unverständlich. Wenn Studenten am Standort Berlin eingestellt werden, sollten sie auch da eingesetzt werden..

Die Ausbilder
3,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
4,00
Respekt
3,00
Karrierechancen
3,00
Betriebsklima
3,00
Ausbildungsvergütung
3,00
Arbeitszeiten
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

bezahlte Fahrtkosten wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Kantine wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    DB Systel GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Die Ausbilder

schlecht erreichbar, überlastet, verständnislos

Spaßfaktor

da man die meiste Zeit nur rumsitzt, ist das Arbeiten recht langweilig und eintönig

Aufgaben/Tätigkeiten

man wird nur mit "Handlangerarbeiten" beschäftigt, gefordert wird man nur selten.

Abwechslung

wenn man in Frankfurt eingesetzt ist, hat man viele Möglichkeiten durch die Abteilungen zu kommen. In Berlin sieht es nicht ganz so gut aus

Verbesserungsvorschläge

  • mehr auf die Wünsche/Interessen der Studierenden eingehen
  • Anschaffung einer Ausbildungsleitung in Berlin, diese kann die Einsatzmöglichkeiten vor Ort besser einschätzen und die Praxiseinsätze besser vermitteln. Außerdem steht den Azubis/Studenten ein Ansprechpartner persönlich zur Verfügung

Contra

dass man andauernd nach Frankfurt(Main) geschickt wird. Man ist in Berlin angestellt, also sollte man auch dort arbeiten.

Die Ausbilder
1,00
Spaßfaktor
1,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
4,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
3,00
Betriebsklima
3,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Kantine wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    DB Systel GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen in 2013
  • Unternehmensbereich
    IT