Workplace insights that matter.

Login
Dentsu Germany GmbH Logo

298 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 59%
Score-Details

298 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

142 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 99 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Dentsu Germany GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Ein Konzern der aus Leidenschaft, leiden erschafft - Management back to the 80's, welome Wolfs of Wallstreet

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei Dentsu Aegis Network Germany GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Agile Arbeitszeitmodell ausleben zu können - wann, wo und wie!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ein Dienstleister, der im Jahr 2021 immer noch nicht den Wert von Human Ressource erkannt hat, obwohl dieses seine einzige Source ist. Wer sich nicht gut intrinsisch Motivieren kann, verliert schnell die Motivation und kündigt innerlich. Strukturelles Management-Problem von oben nach unten, der Klassiker halt. Wollen scheint vorhanden zu sein aber Können leider nicht.

Verbesserungsvorschläge

Wurden bereits in unzähligen Mitarbeiterbefragungen mehrmals niedergeschrieben

Arbeitsatmosphäre

Entscheidend wie so oft, sind die Teams und wie diese Zusammenarbeit.
Diese machen letztendlich die Atmosphäre aus und halten ein positive Stimmung aufrecht.

Image

Ausdarstellung sehr schön aber auch hier - mehr Schein als Sein.

Work-Life-Balance

Arbeiten wann und wo Du willst - in der Theorie und in Abhängigkeit zum entsprechenden Manager, und wie dieser selbst inhaltlich aufgestellt ist. Hier gibt es sehr große Unterschiede innerhalb des Konzerns von "ich hätte gerne totale Kontrolle" zu "mach was du willst" und alles dazwischen.
Es gibt Arbeitszeitkonten die Flexibilität für beide Seiten ermöglichen, an vielen Stellen werden diese einseitig genutzt. Die Eigenverantwortung vom Mitarbeiter für sich selbst, ist in diesem Unternehmen sehr wichtig.

Karriere/Weiterbildung

Am besten schon vollausgebildet einsteigen, entsprechende Zeit bleiben und dann weiterziehen - working and learning, nicht hier.

Gehalt/Sozialleistungen

möglichst ganz hoch einsteigen, wenn mal im Unternehmen gibt es nichts

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Washing - Darstellung und Realität sind nicht identisch, schon gar nicht im Umgang nach innen mit den Mitarbeitern.

Kollegenzusammenhalt

Einzige (noch) vorhandene USP im Unternehmen. Sehr tolle Kollegen und Miteinander, große Bereitschaft für ein gemeinschaftliches arbeiten und weiterentwickeln auf Augenhöhe. Hat sich durch die Zeit und
die Transformation erheblich verändert. Somit hat sich über kurz oder lang, auch dieser einzige USP erledigt.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden weniger, da Transformation auch Kündigungen von diesen heißt aus bekanntlich Kostengründen oder eben "Renter" durch deutlich jüngere ersetzt werden.

Vorgesetztenverhalten

Sind in der Tat Vor - Gesetzte, wenige Mentoren, Enabler, Experten etc.

Arbeitsbedingungen

Veraltete Strukturen und Tools, diese genauso vorhanden sind wie von jetzt auf gleich ein ganzes Unternehmen vom Home Office aus arbeiten lassen zu können.

Kommunikation

Es wird viel geredet (Meetings/Calls etc. und an der Tagesordnung) letztendlich bleibt inhaltliches auf der Strecke. Bottom line - viel blahblah und fehlende Authentizität

Gleichberechtigung

vorhanden

Interessante Aufgaben

Könnten es sein wenn Mitarbeiter deutlich aktiver und interessierter in den Wandel mit einbezogen werden.

Aus der Zeit gefallene Prozesse und Technologien, viel heiße Luft, Wertschätzung nur in Form leerer Worte

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Dentsu Germany GmbH in Wiesbaden gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Tolle Offices, hinsichtlich Alter, Geschlecht und "Typen" bunt gemischte Teams, spürbares Streben nach zwischenmenschlicher Offenheit und Toleranz, das selbstverständliche "Du" und viel Humor tragen zu einer grundsätzlich guten Atmosphäre bei.

Work-Life-Balance

Auf diesem Gebiet wird von den Standort-Teams viel getan und auch die flexiblen Arbeitszeiten und Home-Office-Regelungen sind sehr gut. Und: Teilzeit ist möglich und kann bei Bedarf individuell angepasst werden.

Karriere/Weiterbildung

Auf dem Gebiet Weiterbildung (Organisation und Finanzierung) ist sehr viel Luft nach oben.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehaltsanpassungen gibt es nicht. Die Gehälter sind gering und Erhöhungen sind im Grunde nur durch Kündigungsandrohung zu erkämpfen (wenn man denn noch länger erwünscht ist).

Umwelt-/Sozialbewusstsein

In Sachen Umweltbewusstsein wird enorm viel getan. Da können sich viele andere Unternehmen eine Scheibe abschneiden.

Kollegenzusammenhalt

Das ist natürlich sehr Team-abhängig. Grundsätzlich herrscht im Kollegium eine gute zwischenmenschliche Atmosphäre, aber wenn es zwischen Teams/Abteilungen mal rumpelt, steigern sich da alle gern rein, es wird Schuld hin- und hergeschoben, und selbst die Führungskräfte "machen da gerne mit" statt zu vermitteln und zu verbinden.

Vorgesetztenverhalten

Aufgrund der desaströs unterbesetzten Personalausstattung müssen auch Führungskräfte im Tagesgeschäft ordentlich mit ranklotzen und ersticken fast in der Menge an Themen und Problemen. Eigentliche Mitarbeiterführung bleibt dabei auf der Strecke, ausführende Teams sind oft auf sich selbst gestellt, ständig wechselnde Prioritäten rauben Kraft, Führungskräfte-Training: Fehlanzeige.

Arbeitsbedingungen

Die Ausstattung in den Büros ist ausgezeichnet! Aber in Sachen HomeOffice wird man komplett alleingelassen: Laptop und fertig. Positiv hervorzuheben ist der sofortige und dauerhafte Pandemie-bedingte nahtlose Wechsel aller Mitarbeitenden ins HomeOffice.

Kommunikation

Die wirklich wichtigen/entscheidenden Dinge werde von der Geschäftsführung nur sehr selektiv kommuniziert. Es gibt immer wieder böse Überraschungen. Teilweise muss selbst die Kommunikation von höchster Stelle als unsensibel und respektlos bezeichnet werden. Zudem sind am Ende doch selbst die Länder-CEOs nur Sprechkanäle der internationalen Konzernführung, die aber nie in Erscheinung tritt.

Gleichberechtigung

Im Bereich Gleichberechtigung lässt sich nichts aussetzen.

Interessante Aufgaben

Das Unternehmen krankt an mangelnder Innovationsstärke und Entschlossenheit/Mut zur echten Veränderung. Unternehmensstrukturell wird viel rumgeschraubt, aber inhaltlichen Wandel gibt es kaum. Zukunftsfähiges lässt sich hier nicht lernen, die Arbeitsbelastung ist sehr hoch, alles, was nicht direkt Geld bringt, fällt hinten runter.


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Ausgenutzte Eierlegenewollmilchsau

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Dentsu aegis Network Germany Gmbh in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt spannende Projekte und Kunden, wo man viel lernen kann.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Mentalität. Teamstrukturen. Ahnungslose Vorgesetzten. Zusammenarbeit mit anderen Teams läuft nicht schlecht. Zudem ist die HR ist mehr als ahnungslos.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Vertrauen in die eigenen Mitarbeiter durch Förderung. Mitarbeiter verlassen den Laden, man ist ständig unterbesetzt.

Arbeitsatmosphäre

Sehr viel Neid! Paar vereinzelte Team Aktivitäten, auf die keiner Lust hat, da sie außerhalb der Arbeitszeit stattfinden und dann mit Eigenkosten verbunden sind. Führungskräfte nehmen da eher selten oder garnicht Teil.

Image

Brüsten sich mit Großkunden. Sind aber sehr eingeschränkt, keine Innovation.

Work-Life-Balance

Kunden/teamabhängig. Es gibt Urlaubsperren praktisch über den ganzen Sommer. Für Führungskräfte gilt das natürlich nicht. Sie müssen nämlich die Überstunden abbauen.

Karriere/Weiterbildung

Ja es gibt Angebote, die aufgrund des Arbeitsaufwandes nicht realisierbar sind.

Gehalt/Sozialleistungen

Frag lieber nicht. Geld gib’s nicht und wird es nicht geben. Es werden leere Versprechungen gegeben. Schau doch lieber extern um.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Tun als ob! Es gibt paar Hardliner, die meinen dich belehren zu müssen.

Kollegenzusammenhalt

Zusammenhalt gibt es wirklich nicht. Jeder will in Ruhe gelassen werden. Alle super „busy“

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt es wenige. Die meisten in Führungsposition. Werden dort wohl gut aufgehoben sein. Wenig Verständnis für Kollegen mit Kindern.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte wurden aus anderen Agenturen abgeworben. Kennen die internen Prozesse nicht und können den Arbeitsaufwand nicht einschätzten.

Arbeitsbedingungen

Systeme sind permanent down. Dadurch erschwert sich die Arbeit und man steckt häufig in der Zwickmühle die Aufgaben rechtzeitig zu erledigen.

Kommunikation

Klassisch- Absprachen hinterm Rücken. Konfrontationskurs aus dem Weg gehen und dann vor vollendete Tatsachen gestellt zu werden.

Gleichberechtigung

Ja- Sager werden bevorzugt. Bloß nichts hinterfragen.

Interessante Aufgaben

Es gibt durchaus spannende Projekte, wo man viel lernen kann. Es wird aber immer alles unter Zeitdruck erwartet.

Ein Unternehmen schafft sich selbst ab! Düstere Zukunftsaussichten!

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei Dentsu Germany GmbH in Wiesbaden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Da fällt mir wenig bis gar nichts ein.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Realitätsferne Kommunikation, schlechte Führungskräfte und in die Jahre gekommenen Tools und Prozesse

Verbesserungsvorschläge

Kompetenz auf den Schlüsselpositionen installieren und nicht die Augen vor der Realität verschließen.

Arbeitsatmosphäre

Leider werden einem, aufgrund von jahrelang anhaltenden Sparmaßnahmen, nicht die benötigten Arbeitsmittel und Kollegen zur Verfügung gestellt, um die Aufgaben bewältigen zu können. Schlechte Führung trägt zu einer schlechten Atmosphäre bei.

Work-Life-Balance

Der Job begleitet bis in die Nacht/den Urlaub.

Kollegenzusammenhalt

Ohne den Kollegenzusammenhalt wäre das Arbeitspensum nicht zuschaffen.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt nur noch das Topmanagement und denen ist man komplett egal.

Arbeitsbedingungen

Was nützt einem flexible Arbeitszeit und Freizeitausgleich, wenn es kaum Möglichkeiten gibt, dieses in Anspruch zu nehmen. Die Tools und Prozesse sind veraltet und eine katastrophale Finance/Abrechnung verschlechtert maßgeblich die Arbeitsbedingungen.

Kommunikation

Die Kommunikation seitens des „Topmanagements“ (ein anderes Management gibt es nicht mehr) ist selbstherrlich und weit weg von der Realität!


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Katastrophale Führung im Finanzbereich in einem unsicheren Umfeld

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei Dentsu Aegis Network Central Europe GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Führungskräfte im Finanzbereich professionell schulen und sicherstellen, dass dort nur geeignete Führungskräfte tätig sind. Mitarbeiterbefragungen ernst nehmen!

Arbeitsatmosphäre

Das Arbeiten macht im Finanzbereich der Dentsu keinen Spaß, was an diversen Faktoren liegt.
Ein Hauptproblem sind unzureichende Prozessen in allen Bereichen und die fehlenden Bereitschaft der Führungsebene, diese Probleme (ernsthaft) anzugehen. Stattdessen wird die Schuld immer bei anderen gesucht - in der Vergangenheit war der Outsourcing-Dienstleister ein besonders beliebter Sündenbock. Nun wurde ein Großteil der Aufgaben wieder zurück geholt, die Qualität der Buchhaltung hat sich jedoch komischerweise nicht verbessert. Aber das ignoriert man lieber bzw. sucht einen neuen Schuldigen.

Ein weiteres Problem sind die ewigen Veränderungen im Finanzbereich. Erst wird die Buchhaltung nahezu komplett ins Ausland verlagert, dann schafft man diverse neue Stellen zwecks Kontrolle im Inland, holt dann die zuvor ausgelagerten Funktionen wieder zurück nach Deutschland, um dann kurze Zeit später die Kontrollstellen inkl. dem Controlling ins Ausland zu verlagern. Das schafft eine sehr unangenehme Arbeitsatmosphäre.

Lob oder Ähnliches gibt es von der Führungsebene ohnehin nicht - mehr dazu unten.

Image

Im Finanzbereich schlecht.

Work-Life-Balance

Die Work-Life-Balance ist grds. ok, wobei das angepriesene Überstundenkonto mit der Möglichkeit zum flexiblen Stundenabbau nicht gern gesehen werden. In manchen Abteilungen müssen Überstunden vom Vorgesetzten erst genehmigt werden, was viele abschreckt und sicherlich nicht der eigentlichen Idee entspricht.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt keine Weiterbildungsmöglichkeiten, da diese Geld kosten. Auch hier lässt der ewige Cost-Freeze grüßen…

Gehalt/Sozialleistungen

Das Einstiegsgehalt ist Verhandlungssache, aber Gehaltserhöhung gibt es danach entgegen aller Versprechungen nicht. Cost-Freeze ist die Standard-Antwort.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist ok.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt war in der Vergangenheit gut, auch wenn es mangels klarer Vorgaben immer wieder Meinungsverschiedenheiten bzgl. Der Zuständigkeiten gab - auch hier fehlte eine klare Vorgabe der Führungsebene über Jahre hinweg, obwohl das Problem bekannt war und regelmäßig angesprochen wurde. Mittlerweile sind die meisten Mitarbeiter aufgrund der o.g. Umstrukturierungen weg und damit auch der Zusammenhalt.

Umgang mit älteren Kollegen

Wurden im Finanzbereich mittlerweile primär aus Kostengründen alle entlassen

Vorgesetztenverhalten

Der Umgang mit den Mitarbeitern ist im Rechnungswesen teilweise sehr respektlos (Mitarbeiter werden in großer Runde runtergeputzt), Versprechen werden nicht eingehalten, Fehler werden immer auf andere geschoben usw.

Die fachlichen Defizite sind teilweise ebenfalls offenkundig. Projekte verlaufen im Rechnungswesen NIE planmäßig (massive Verspätungen, versprochene Qualitätssteigerung bleibt aus, Kosten liegt weit über Kalkulation) aber Schuld sind immer die anderen….

Den Vorgesetzten wird im Finanzbereich bei jeder Mitarbeiterbefragung ein sehr schlechtes Führungsverhalten zu recht bescheinigt - sowohl was die fachliche Führung als auch disziplinarische Führung angeht. Dennoch ändert sich eigentlich nichts.

Der obersten Führungsebene sind diese Beurteilungen offenkundig egal und die Vorgesetzten sehen die Schuld immer bei anderen - ggf. auch bei den Mitarbeitern selber, die einfach nicht wissen, was Führung bedeutet.

Arbeitsbedingungen

Das Büro in Frankfurt ist sehr schön und modern - trotz Open Space ist das Arbeiten dort sehr angenehm. Gute Kantine ist ebenfalls vorhanden.

Kommunikation

Die Kommunikation bei der Dentsu ist insgesamt ok, im Finanzbereich jedoch mehr schlecht als recht. Die oberste Führungsebene hält nichts von transparenter Kommunikation und hat auch wenig Lust sich mit dem „Fußvolk“ zu beschäftigen. Wichtige Themen werden nicht oder viel zu spät kommuniziert.

Gleichberechtigung

Ist grundsätzlich gegeben, wobei

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben gibt es eigentlich genug, wenn man die denn angehen würde…

Hier fehlt das gute Image, Respekt und vieles mehr

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei explido»iProspect in Augsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Bürostühle sind super!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unglaublicher Umgang mit den Mitarbeitern. Fachlich wie menschlich

Verbesserungsvorschläge

Achtet den Mitarbeiter/In als Person mit seinen/ihren Leistungen.

Arbeitsatmosphäre

nur nicht genau hinsehen.

Image

Hauptsache es glänzt. Wer genau hinsieht/-hört erkennt die bröckelnde Fassade.

Karriere/Weiterbildung

Kostet Geld. Gibt es nur wenn es umsonst ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Man sollte rechtzeitig anfangen von Gehaltserhöhungen zu träumen. Alle 3 gibt´s dann vielleicht mal 100 EUR oben drauf.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

auf dem Papier gibt es sowas wie Umweltschutz

Umgang mit älteren Kollegen

2 Jahre vor der Rente wird man gekündigt. Wo bleibt denn hier die soziale Verantwortung? Schämt euch!

Vorgesetztenverhalten

Man muss nichts können um in Führungspositionen zu kommen. Entsprechend dürftig ist das Verhalten gegenüber dem Mitarbeiter.

Kommunikation

Kommuniziert wird schön positiv ist. Das Negative fällt unter den Tisch

Interessante Aufgaben

Es gibt tolle Kunden. Leider hat man nicht den Freiraum um sich darin zu entfallten.


Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Coole Kollegen, spannende Aufgaben und Fairness

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Dentsu Germany GmbH in Wiesbaden gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Das Team ist genial und stärkt sich wirklich zu jeder Zeit den Rücken. Auch die Vorgesetzten sind super fair, geben realistische Deadlines und geben Fremdarbeit nicht als ihren Verdienst aus - Alles Themen, die ich in der Vergangenheit immer wieder als enttäuschend empfunden habe und die hier mE für eine angenehme Arbeitsatmosphäre sorgen.

Work-Life-Balance

Ich war lange in den unterschiedlichsten Agenturen unterwegs und nirgends hab ich solch eine Work-Life-Balance erlebt. Überstunden fallen bei mir zumindest nicht oft an und wenn kann ich sie entspannt ausgleichen - Ob ich Stunden gleiten oder ganze Tage frei nehmen möchte ist dabei auch völlig egal.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Im letzten Jahr hat sich die Dentsu schon sehr dem Thema angenommen und versucht hier nicht nur mit dem Strom zu schwimmen, was ich echt cool finde. Es gibt unterschiedliche Projektteams, die nach neuen Möglichkeiten suchen sich für wichtige Themen zu engagieren und wer will ist hier herzlich willkommen.

Karriere/Weiterbildung

Ich weiß nicht was vor meiner Zeit passiert ist, aber zumindest seitdem ich da bin kann ich sagen, dass es ein großes Angebot gibt, sich hier weiterzuentwickeln. Als Verbesserungsvorschlag würde ich gern mitgeben wollen, dass man den Mitarbeitern etwas mehr Zeit für diese Weiterbildungen einräumt. Das Angebot ist wirklich in Massen da, was zeigt, dass sich die Dentsu im Klaren ist, wie wichtig es ist seine Experten weiterzuentwickeln.

Kollegenzusammenhalt

Einfach mega - Aber das setze ich bei coolen Leuten voraus ;)

Vorgesetztenverhalten

Man spricht auf Augenhöhe miteinander. Aber für mich fast wichtiger - Mir wird vertraut und dieses Vertrauen wurde mir vom ersten Tag entgegengebracht.

Kommunikation

Ich muss zugeben, dass ich selten einen Arbeitgeber miterleben durfte, der tatsächlich so offen und transparent mit seinen Mitarbeitern kommuniziert. Auch bei augenscheinlich negativeren Themen geht die Dentsu offen ran, macht auf Fehler aufmerksam und gibt mir damit das Signal besser werden zu wollen.

Interessante Aufgaben

Klar wiederholt sich das ein oder andere und ich springe auch nicht bei jeder Aufgabe aus meinem Stuhl und schreie vor Freude, aber meine Aufgaben machen Spaß und ich habe die Möglichkeit auch bei Themen die mich interessieren tiefer einzusteigen und so mein Aufgabenfeld entsprechend anzupassen. Ich muss aber sagen, dass hierzu auch eine gewisse Proaktivität gehört und man offen sagen sollte, was man sich wünscht.


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Human Resources, Group Head Talent Acquisition
Human ResourcesGroup Head Talent Acquisition

Liebe Kollegin, Lieber Kollege,

vielen lieben Dank für Deinen Beitrag - das freut uns natürlich sehr und wir können Deine Einschätzung nur bestätigen.

Viele Grüße
Simon Günther
simon.guenther@dentsu.com
04027159278

Deutschlands größte Performance Agentur mit den besten Kollegen ever!

4,6
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei iProspect GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Starke Leistungen in allen Bereichen (hier arbeiten wirklich hochausgebildete Kollegen), Top-Kollegen (der menschliche Faktor war mir immer besonders wichtig) und eine gute Entwicklung. Vor allem das Agile Working muss man hervorheben - das macht niemand so perfekt wie iProspect und dentsu!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Verbesserungswürdig wäre die Gehaltsthematik. Ich würde es begrüssen, wenn die Firma auch mal proaktiv Mitarbeiter finanziell pusht. Das passiert aber leider a) meist nur auf Nachfragen und b) auch nicht wirklich ausreichend. Die Gehaltssprünge sind leider eher homöopathisch und nicht marktgerecht.

Verbesserungsvorschläge

Stärkerer Fokus auf die Mitarbeiter und weniger auf Margen und Kosten. Auch als AG sollte man den Mitarbeitern zugestehen, stärker am Erfolg beteiligt zu werden

Arbeitsatmosphäre

In meinem Team haben wir ein grossartiges, auf Vertrauen, Wertschätzung und Zusammenarbeit basierendes Verhältnis.

Image

iProspect ist ein toller Laden, in dem die Leute gerne arbeiten. Auch der Mutterkonzern dentsu geniesst hohes Ansehen.

Work-Life-Balance

Agile Working wird gelebt. Längere Mittagspause? Kein Problem! Früher gehen, weil der Neffe ein Blockflöten-Konzert gibt? Kein Problem! Ehrlicherweise geht es nicht um Work-Life-Balance, sondern um Work-Life-Integration.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungmöglichkeiten gibt es ausreichend.

Gehalt/Sozialleistungen

Ein kleiner Schwachpunkt. Das Einstiegsgehalt ist fair (das unterschreibt ja auch jeder beim Vertrag), aber gehaltliche Entwicklungen werden meiner Meinung nach falsch angegangen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ziel „CO2-neutral arbeiten“ fast erreicht. Wir haben eine eigene Unit, die sich mit den ganzen Nachhaltigkeitsthemen beschäftigt!

Wir haben zum Beispiel diverse Sozialprojekte (zum Beispiel auch mit der Sternenbrücke) und haben das auch bei den Mitarbeitern verankert.

Kollegenzusammenhalt

Einer der besonders hervorzuhebenden Aspekte! Hier wird als Team agiert!

Umgang mit älteren Kollegen

Wie bei einer guten Fussball-Mannschaft macht eine gute Mischung den Unterschied.

Vorgesetztenverhalten

Ich hatte bislang ausschliesslich Vorgesetzte, die ehrlich, fair, verständnisvoll und einfach menschlich auf sehr hohem Niveau waren.

Arbeitsbedingungen

Höchstes Niveau. Mobiles arbeiten in einer nahezu komplett digitalen Umgebung.

Im Büro höhenverstellbare Schreibtische und Ergo-Sitze - für die wir sogar eine Schulung zur optimalen Einstellung bekommen haben.

Kommunikation

Es wird in unterschiedlichen Formaten transparent und offen kommuniziert. Manchmal auch leider zuviel, was bei grossen Netzwerken ein grosses Problem ist.

Gleichberechtigung

Ist ein Mega-Thema hier bei dentsu. Hier gibt es keine Unterschiede bezüglich Geschlecht, Nationalität oder was auch immer.

Interessante Aufgaben

Grundsätzlich ist die Agentur-Landschaft immer spannend. Wir bedienen tausend verschiedene Themen - und es liegt an jedem selbst, das für sich zu filtern.

Arbeitgeber-Kommentar

Human Resources, Group Head Talent Acquisition
Human ResourcesGroup Head Talent Acquisition

Liebe Kollegin, Lieber Kollege,

vielen Dank für das ausführliche Feedback! Wir schätzen dies sehr!

Viele Grüße
Simon Günther
simon.guenther@dentsu.com
04027159278

Katastrophales Management nach Gutsherrenart

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei CARAT Deutschland GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

NICHTS

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass viele jetzt gehen.

Verbesserungsvorschläge

Auf den Ohren taub, daher gibt es keine !

Arbeitsatmosphäre

Nettes Büro, was in Coronazeiten egal ist. Kein Bistro in HH.

Image

Gibt es nicht.

Work-Life-Balance

Ein Witz! Mehr als 10 h jeden Tag, keine Zulage während Corona, arbeiten bis in die Nacht wird erwartet.

Karriere/Weiterbildung

Personal ist bemüht, aber Weiterbildung nur auf dem Papier.

Gehalt/Sozialleistungen

Gibt es nicht! Gehalt seit 5Jahren ohne Erhöhung, Günstlinge bekommen immer mehr Geld.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gibt eine ÖPNV - Karte - Hurra!

Kollegenzusammenhalt

Die Not schweißt zusammen. - Gott sei Dank!

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt es kaum!

Vorgesetztenverhalten

Kein Kommentar!

Arbeitsbedingungen

IT geht - danke !

Kommunikation

Man erfährt gar nichts, oder sieht unsinnige Videos der GF.

Gleichberechtigung

Frauen in der GF geben sich männlicher als jeder Mann.

Interessante Aufgaben

Könnte es geben, hängt am Kunden!

Arbeitgeber-Kommentar

Human Resources, Group Head Talent Acquisition
Human ResourcesGroup Head Talent Acquisition

Liebe Kollegin, Lieber Kollege,

wir würden uns gerne mit Dir gemeinsam die angegebenen Kritikpunkte genauer ansehen. Wenn Interesse an einem detaillierteren Austausch besteht, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme sehr freuen!

Viele Grüße
Simon Günther
simon.guenther@dentsu.com
04027159278

Agency ist agency...

3,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Dentsu Aegis Network Germany GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man konnte Fragen stellen, ohne doof angemacht zu werden

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gemecker auf sehr hohem Niveau, kein Zusammengehörigkeitsgefühl, Führungskräfte haben keine Empathie. Keine ehrliche Kommunikation. Agentur bleibt Agentur

Verbesserungsvorschläge

Führungskräfte hinsichtlich Kommunikationsskills schulen, Kontrollwahn und Anschreien führt nicht zu motivierten Mitarbeitern ;) Gemecker ohne Gegenvorschläge ebenso wenig

Arbeitsatmosphäre

Oberflächich ist man nett zueinander...Am Ende ist sich jeder selbst der nächste. So wie überall.

Work-Life-Balance

Wie in allen Agenturen... Verständnis für den anderen soll man aufbringen, kann man aber im Gegenzug nicht erwarten

Karriere/Weiterbildung

Da muss man selbst hinterher sein

Gehalt/Sozialleistungen

Für mich ok

Kollegenzusammenhalt

In der Not hält man zusammen. Hier ist der Zusammenhalt aber noch oberflächlicher/anonymer als anderswo.

Umgang mit älteren Kollegen

Gab es einige, unüblich

Vorgesetztenverhalten

Keine echte Empathie...wird aber im Gegenzug erwartet. Entspricht nicht meinen Erwartungen, sorry

Arbeitsbedingungen

Homeoffice wird hier voll akzeptiert

Kommunikation

War stets transparent. Zu viel Gemecker aber auch hier...Pro Tipp: die Energie die man dafür verschwendet besser für konkrete Gegenvorschläge nutzen

Gleichberechtigung

Viele Frauen, so wie üblich in der Branche

Interessante Aufgaben

Die waren reichlich gegeben


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Human Resources, Group Head Talent Acquisition
Human ResourcesGroup Head Talent Acquisition

Liebe Kollegin, Lieber Kollege,

vielen lieben Dank für deinen Beitrag, wir möchten uns hierzu gerne näher mit Dir austauschen und würden uns deshalb über eine Kontaktaufnahme von Dir freuen.

Viele Grüße
Simon Günther
simon.guenther@dentsu.com
04027159278

MEHR BEWERTUNGEN LESEN