Welches Unternehmen suchst du?
DEVOTEAM GERMANY Logo

DEVOTEAM 
GERMANY
Bewertungen

278 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 72%
Score-Details

278 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

170 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 67 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Insgesamt positiv mit schwierigen letzten Jahren

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Devoteam GmbH in Weiterstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Das Vertrauen, das Mitarbeitern geschenkt wird
- Flexible Arbeitszeiten und Home Office sind möglich
- Wenn man Probleme hat, findet man meistens Gehör (auch wenn es bis zur Lösung etwas dauern kann)
- Die Hierarchie- und Kollegen-Struktur: Kommunikation herrscht immer auf Augenhöhe
- Die Ausstattung ist gut: Zum Beginn von Corona hatte man die Möglichkeit, Equipment ins Home Office mitzunehmen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Die letzten Jahre waren für alle Entities in Deutschland sehr kräftezehrend, da muss zeitnah eine Lösung her, die alle Mitarbeiter abholt
- Man muss viel aktiv einfordern (Weiterbildung, Karriere, Gehalt, ...). Positiv ist, dass sich nach Gesprächen meist eine faire Lösung findet.
- Es gibt wenig Innovatives seit dem Mentorenkonzept und der Abschaffung der mehrstufigen Hierarchie (mehrere Jahre her)

Verbesserungsvorschläge

- Klare (und mittelfristige) Pläne aufsetzen und verfolgen, was Devoteam besser machen kann. In vielen Bereichen gibt es Verbesserungsmöglichkeiten und Ideen was man besser machen kann. Umgesetzt wird leider wenig (mehr soziale Events, Bahncard-Zuschüsse, steuerliche Vorteile für Mitarbeiter, Innovation Board, ...).
- Auf Mitarbeiter zugehen und und ihnen Gehör schenken: Teilweise wird Feedback eingesammelt, darauf eingegangen wird leider nicht immer.
- Mehr Innovation wagen und neue Wege gehen

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist positiv. Das Management sitzt im gleichen Open Space wie die Mitarbeiter und ist immer ansprechbar. Home Office ist in der Regel machbar, weshalb das Office meist wenig beucht wird. Vor Corona war es noch besser, allerdings kann man froh sein, dass sich das Management verzweifelten Rückholaktionen der Mitarbeiter entzieht und die freie Wahl fürs Home Office beibehält.

Image

Sehr verhaltene Marktpräsenz, obwohl viele Mitarbeiter beim Kunden einen großartigen Job machen und entsprechendes Feedback erhalten. In den vergangenen Jahren meist negativ geprägt durch die vielen Abgänge bei Devoteam Alegri.

Work-Life-Balance

Abhängig von der Abteilung, Kundenprojekten und Aufgaben kann es sehr stressig werden. Gleichzeitig hat man meist das Vertrauen, sich Arbeiten selbst einteilen zu können und kann dementsprechend die Arbeitszeit frei wählen.

Karriere/Weiterbildung

Wenn man sich selbst bemüht, kann man viel bewegen und erhält Möglichkeiten sich zu entwickeln. Allerdings gibt es wenig (mittelfristige) Pläne und proaktive Angebote zur Weiterbildung durch den Arbeitgeber.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr abhängig von der Abteilung. Es gibt keinen klaren und nachvollziehbaren Bezug, wie man sich beim Gehalt weiterentwickeln kann. In Management-Gesprächen wird meist versucht, Erwartungen zu drücken, obwohl die positive Arbeitsleistung bestätigt wird. Aufgrund des fehlenden Gesamtkonzepts gibt es keinen roten Faden zwischen Managern (ein Manager lobt hohen Einsatz in Form von Überstunden, für den anderen Manager ist es nichts besonderes, weil sie vergütet werden). Zusätzlich muss man sich sehr lange bei Zielvereinbarungen gedulden.

Man muss sich selbst bemühen und hartnäckig bleiben, proaktiv kommt das Management selten auf Mitarbeiter zu. Zwischen 2-3 Sternen, weil sich nach einigen Diskussionen meist eine faire Lösung findet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kein lokales Nachhaltigkeitskonzept und leider sehr stiefmütterlich behandelt. Es gibt keine Mülltrennung, gleichzeitig wird Nachhaltigkeit als Grund für einen möglichen Office-Umzug angeführt. Viele Flug- und PKW-Reisen durch das Management, bei denen keine Alternativen oder CO2-Kompensation in Betracht gezogen werden. Positiv zu erwähnen sind die kürzlich begonnenen Aktivitäten zur Nachhaltigkeit durch die Gruppe.

Vom Slogan "Tech for People" ist lokal leider wenig zu hören.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist super. Meistens trifft man auf viel Verständnis und Bereitschaft, Dinge anzupacken. Man kann seinem Unmut auch mal Luft machen und muntert sich gegenseitig wieder auf. Schade ist, dass es selten organisierte Aktivitäten / Afterworks gibt.

Umgang mit älteren Kollegen

Teilweise hat man das Gefühl, dass langjährige Mitarbeiter nicht gleich geschätzt werden wie neue Mitarbeiter. Außerdem wechseln viele neue Mitarbeiter nach einigen Jahren die Firma. Allerdings gibt es auch viele Kollegen mit sehr langer Betriebszugehörigkeit. Zwischen den Kollegen ist der Austausch, egal ob jung oder alt, topp.

Vorgesetztenverhalten

Auch sehr abhängig von der Abteilung. Meistens wird auf die Anliegen von Mitarbeitern eingegangen, allerdings kommt wenig proaktiv. Wenn Dinge angesprochen werden, muss man viele Erinnerungen platzieren, was nicht jedem leicht fällt und hin und wieder Wertschätzung vermissen lässt (z.B. Zielvereinbarungen).

Arbeitsbedingungen

Die Anbindung zum Office Weiterstadt ist durch die Nähe zur Autobahn sehr gut. Die Klimaanlage wurde vor Jahren eingerichtet und die Arbeitsräume modernisiert. Die Laptops sind ausreichend gut und es gibt moderne Handys für alle Mitarbeiter. Bei individuellen Anfragen findet sich meist eine gute Alternative.

Kommunikation

Abhängig von der Abteilung zwischen sehr gut und ungenügend. Wenn man regelmäßig Meetings mit dem Management hat, weiß man eher über Entwicklungen Bescheid. Ist dies nicht der Fall, bleiben Infos teilweise aus. Hier sollte man insgesamt transparenter arbeiten und für mehr Kommunikation zu einem früheren Zeitpunkt sorgen. Durch fehlende Kommunikationsstrategie werden Infos hin und wieder verzögert, durch den Flurfunk wissen viele Mitarbeiter trotzdem Bescheid. In meinem persönlichen Fall dennoch positiv.

Gleichberechtigung

Es gibt keine bewusste Benachteiligung von Frauen, allerdings gibt es auch keine Aktivitäten zur Analyse möglicher Ungerechtigkeiten oder Unterstützung zu Gleichberechtigung.

Interessante Aufgaben

Abhängig von der Position und Projekten. Für mich persönlich gab es fast immer interessante Tätigkeiten. Wenn nicht, kann man sich intern um Besserung bemühen und stößt auf offene Ohren. Abhängig von der Situation und Position lässt sich nicht immer unmittelbar etwas finden, aber mit etwas Geduld klappt es meistens. Kollegen in Kundenprojekten müssen ggfs. etwas längeren Atem haben.

Schlechtes Onboarding schlechtes Offboarding. Die einzige Konstante

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2019 im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Devoteam in Weiterstadt gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nachtragende Vorgesetzte

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen und Kolleginnen war nett. Jedoch hilft das nicht über die Vorgesetzten hinweg.

Work-Life-Balance

man kann eine ruhige Kugel schieben, wenn man möchte. Die Vorgesetzten bekommen nicht viel mit.

Karriere/Weiterbildung

Nicht vorhanden. Das versprochene Budget für Ausbildung stand zwar fröhlich im Vertrag. Jeder wurde meine Anfrage auf eine Weiterentwicklung im Arbeitsrecht abgelehnt (bei einer Kollegin in derselben Funktion jedoch nicht) und damit begründet, dass man dies im Recruitment nicht benötige.

Vorgesetztenverhalten

Ich wurde vor kurzem (im September) von 2 Kollegen die sich noch bei Devoteam befinden informiert, dass sich Vorgesetzte bei einem Firmenabendessen bei dem sich sowohl das (komplett ausgetauschte Recruitment Team als auch Marketing befanden) über mich ausgelassen haben.
Es wurde bei diesem Abendessen gelästert und ich und die von mir geleistete Arbeit wurden dabei komplett durch den Dreck gezogen.
Da kann ich nur sagen: Ein bleibendes Offboarding vom Unternehmen.

Kommunikation

Keine Performance Review
Vorgesetzte die einen Klein halten um über eigene Inkompetenz hinweg zu täuschen

Gehalt/Sozialleistungen

Unterdurchschnittlich. Es wird einem viel Versprochen und von den Vorgesetzten gesagt "man kümmert sich darum". Hierbei handelt es sich um eine Verzögerungstaktik um monatelang weiterhin dasselbe Gehalt zu bezahlen.

Interessante Aufgaben

Keine Entwicklungsmöglichkeiten


Kollegenzusammenhalt

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Brisca ReinhardtSenior Marketing Specialist

Liebe(r) ehemalige(r) Mitarbeiter/in,

vielen Dank für dein ehrliches Feedback.
Wir nehmen Deine geäußerten Punkte sowie die Kritik und Unzufriedenheit sehr ernst, da diese nicht unseren Devoteam-Values & Culture (Respekt, Offenheit und Zusammenarbeit) entspricht. Ein professionelles und respektvolles Verhalten im Umgang mit unseren Mitarbeiter:innen ist uns enorm wichtig. Wir werden entsprechend mit allen Beteiligten retrospektiv ins Gespräch gehen.
Eine offene Feedbackkultur ist ein wichtiger Bestandteil unserer Werte, daher bieten wir dir an, deine Themen und deine Kritik in einem vertraulichen Gespräch zu äußern, um für beide Seiten einen adäquaten Abschluss zu finden. Auch wenn unsere Wege sich getrennt haben, ist es uns wichtig, zu jedem Zeitpunkt uns auf Augenhöhe zu begegnen. Kontaktiere hierzu die Personalleitung unter den dir bekannten Kontaktdaten.

Viele Grüße
HR Team

Ein Unternehmen mit Luft nach oben.

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Devoteam in Weiterstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- die Kollegen und paar Vorgesetzte
- die flexible Arbeitszeitgestaltung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- manchmal weiß man nicht, wer für was zuständig ist
- wenig Benefits
- keine klaren Karriere-Perspektiven

Verbesserungsvorschläge

Mehr auf die Ziele und Wünsche der Mitarbeiter eingehen.
Die Gehälter dem Markt entsprechend anpassen.
In allen Bereichen!

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist tendenziell angenehm. Die meiste Zeit ist man beim Kunden - daher kriegt man davon auch nicht unbedingt viel mit.

Image

Devoteam kennen nicht viele. Das Image ist momentan eher negativ belastet. Viele gute Leute sind leider gegangen.

Work-Life-Balance

Man arbeitet seine 40H Woche und hat einen geregelten Alltag.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt keine klaren Karriere-Perspektiven, Weiterbildung wird zwar gefördert, aber langfristige Ziele musste ich mir selber setzen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist unterdurchschnittlich und die Gehaltsverhandlungen sind mühselig.

Kollegenzusammenhalt

Ich mag meine Kolleg*innen :)

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind meisten sehr beschäftigt und schaffen es nur bedingt sich mit den einzelnen Mitarbeitern auseinanderzusetzen.

Kommunikation

Die Kommunikation ist in Ordnung. Allerdings könnte hier deutlich mehr in Richtung Transparenz und beidseitiger Kommunikation optimiert werden.

Interessante Aufgaben

Kommt auf die Kunden an, die man hat.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Alegri sehenden Auges ins Verderben manövriert

1,9
Nicht empfohlen
Hat bei Devoteam Alegri GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ehemalige Kollegen und die Erfahrung, wie es nicht laufen sollte.

Verbesserungsvorschläge

Nochmal von vorne anfangen. Von der Kündigungswelle in 2021/2022 kann man sich nicht erholen. Beim Neuanfang alles anders machen als in 2021 & 2022 - dann wirds ein Erfolg.

Arbeitsatmosphäre

Wie so oft abhängig von Abteilung und Standort, jedoch in den letzten 24 Monaten zunehmend verschlechtert und mit der neuen Führungsetage ist ein toxisches Arbeitsklima eingezogen.
Kein Vertrauen von Oben nach Unten, keine klaren Zuständigkeiten und viele interne Themen hängen in der Luft.

Image

War mal gut, mittlerweile branchenweit ein verbrannter Name im Microsoft Umfeld. Bekannte Recruiter werden schon über den Algorithmus informiert, dass es hier viel Wandel gibt und die Kollegen "leichte Beute" sind.

Work-Life-Balance

Abhängig von der Projektsituation. Wenns gut läuft und eine längerfristige Beauftragung (handvoll Leute) existiert, ist der Kunde der eigentliche Arbeitgeber und man bekommt von dem internen Chaos nicht viel mit.
Ohne Projekt kann man jedoch auch den ganzen Tag auf der faulen Haut liegen und es fragt niemand nach und es interessiert auch niemanden, daher tendenziell eine Klasse Work-Life Balance!

Karriere/Weiterbildung

Der interne Slogan "we invest massively in our talents" ist ein bloßer Witz. Es wird gar nichts getan, außer man kümmert sich selber drum und steht gut beim Management dar. Außerdem ist bei den roten Zahlen der letzten Monate kein Budget für Weiterbildung gerngesehen.

Gehalt/Sozialleistungen

Kann ganz passabel sein, da man mit letzten Mitteln noch versucht Leute mit Geld zu motivieren oder zum bleiben zu bewegen.
Jedoch vorsichtig bei den variablen Anteilen - die können zum einen sehr hoch ausfallen und zum anderen, gibt es oftmals keine eindeutigen (oder erfüllbaren) Zielvereinbarungen. Einige geschlossene Vereinbarungen müssen mit Rechtsmitteln eingefordert werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Spielt kaum eine Rolle, haben andere Probleme. Auf Gruppenebene wird hier und da was getan, jedoch kommt davon nicht viel in den deutschen Gesellschaften an (verständlich, bei den übergeordneten Problemen).

Kollegenzusammenhalt

Der einzig halbwegs positive Punkt ist der Zusammenhalt der ehemaligen Alegri Belegschaft. Die hat jedoch schon das Weite gesucht und ist quasi nicht mehr existent. Die noch übrig gebliebene Belegschaft besteht eigl nur aus "Frischlingen", die sich durch die Pandemie noch nie gesehen haben und keine persönliche Beziehung haben.

Umgang mit älteren Kollegen

Siehe Gleichberechtigung.

Vorgesetztenverhalten

Die Wurzel allen Übels. Das neue "Management" aus dem Süden hat der angeschlagenen M Cloud den Todesstoß gegeben. Das einstige Managementteam war sehr bemüht und ein eingespieltes Team, welche die Integration noch retten wollte. Das wurde weder gewürdigt noch verbessert - alle relevanten Positionen wurden neu besetzt und mit Personen versehen, die scheinbar noch nie Menschen geführt haben. Ergebnis: Keine Kommunikation von relevanten Informationen, jegliche Entscheidungsgewalt an sich gerissen, keine Vertrauen, Nasenfaktor wichtigste Eigenschaft.

Arbeitsbedingungen

Veraltete Büros und Equipment. Hardware ist ok, aber bestenfalls 2 Jahre alte iPhones oder etwas neuere Android Geräte.

Kommunikation

Ab und zu kommt mal ein monatlicher Newsletter, aber nicht jeden Monat. Ansonsten nahezu kein Informationsaustausch in den Abteilungen und schon gar nicht in den einzelnen deutschen Gesellschaften.

Gleichberechtigung

Unabhängig von Geschlecht und Alter alle gleich mies behandelt. Einige werden jedoch bevorzugt behandelt.

Interessante Aufgaben

In einem sterbenden Unternehmen gibt es wenig interessantes zu tun - einzige Hoffnung, ist der Kunde, der sich noch an den Berater klammert.

Unglaublich traurig....

2,2
Nicht empfohlen
Hat bei Devoteam GmbH in Weiterstadt gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen sind das Einzige, was die Stimmung hebt

Image

Mehr Schein als Sein

Work-Life-Balance

Es wird viel beworben, aber leider kaum bis nichts umgesetzt

Karriere/Weiterbildung

Aufstiege gibt es kaum

Gehalt/Sozialleistungen

Unfaire Bezahlung

Vorgesetztenverhalten

Viele leere Versprechungen und Lügen

Arbeitsbedingungen

Veraltetes Equipment

Kommunikation

Nur leere Versprechungen

Interessante Aufgaben

Der Job macht Spaß


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Kapital steht vor Kollegium

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Devoteam GmbH (Devoteam Group) in Weiterstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Finde keine Argumente

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das kapitalistische Denken. Statt Gedanken zu machen warum Unzufriedenheit im Unternehmen herrscht, müssen Tagessätze erhöht werden…

Dieser Arbeitgeber ist nur dann gut, um zu erleben wie schlecht ein Beratungsunternehmen sein kann und anschließend etwas besseres zu finden.

Verbesserungsvorschläge

Sich von den Franzosen abwenden und neu strukturieren

Arbeitsatmosphäre

Man geht nur stumpf arbeiten

Image

Außen hui innen Pfui

Work-Life-Balance

Es wird viel versprochen aber eigentlich wird eine 170% Woche verlangt

Karriere/Weiterbildung

Karriereaufstieg erst nach 75 Jahre Berufserfahrung und zwei fachen Bandscheibenvorfall

Gehalt/Sozialleistungen

Ganz schlecht für diese Region

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kann ich nicht beurteilen

Kollegenzusammenhalt

Kommt wirklich drauf an. 30% der Mitarbeiter versuchen einen hinters Licht zu führen.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nicht beurteilen

Vorgesetztenverhalten

Habe ich nie gesehen

Arbeitsbedingungen

Gebäude veraltet. Technik könnte besser sein

Kommunikation

Es wird eher geheuchelt

Gleichberechtigung

Kann ich nicht beurteilen

Interessante Aufgaben

Hängt vom Projekt ab

Bis Anfang 2022 alles fein bei M Cloud Frankfurt, Weg zur Besserung kommt

4,1
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Devoteam in Weiterstadt gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Die Empfehlung für Freunde basiert auf die Aussicht as uf Besserung in einem mittelfristigen Zeitraum

Karriere/Weiterbildung

Zertifizierungen sind gerne gesehen und werden bezahlt. Das interne Academy Programm hat (vermutlich durch Corona) in den vergangenen 12 Monaten massiv an Relevanz verloren. Schade!

Kommunikation

Hier gibt es noch Verbesserungsbedarf! Interne Kommunikationen erreichen nicht die Tochtergesellschaft und damit bleibt ab und etwas auf der Strecke

Gehalt/Sozialleistungen

Ist stets Verhandlungssache, aber ich denke es ist guter Durchschnitt


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Über die letzten Jahre wenig Fortschritt zu erkennen

2,3
Nicht empfohlen
Hat bei Devoteam GmbH in Weiterstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Devoteam ist kein schlechter Arbeitgeber, aber Devoteam kann sich mit der 1., 2., und 3. Reihe von Beratungen einfach nicht messen. Gehaltsstruktur, verkrustete Strukturen, wenig zukunftsweisende Themen/Projekte und zu geringer Invest in die Mitarbeiter

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Devoteam Deutschland kommt einfach nicht vom Fleck. Seit Jahren gibt es eine starke Ambition zu wachsen und im Recruiting wurde dafür massiv aufgestockt, aber man tut zu wenig um Mitarbeiter zu halten. Hinzu kommt die nach meinem Empfinden gescheiterte Übernahme von Alegri vor einigen Jahren. Die Folge war eine Vielzahl von Kündigungen. Wenn man überlegt wieviele Menschen in den letzten 10 Jahren eingestellt worden sind… und trotzdem schafft es Devoteam nicht über die 400 Mitarbeiter Marke. Ich denke das spricht für sich.

Verbesserungsvorschläge

In meiner Zeit habe ich einen regen Wechsel wahrgenommen vor allem von den Kollegen, die ich als gut empfunden habe.

Image

Wenig bis garnicht. Der Vorgänger Danet hatte mehr Visability

Work-Life-Balance

Tendenziell 9 to five Mentalität, dafür aber auch niedrige Gehälter im Vergleich

Karriere/Weiterbildung

Kein echtes Personalentwicklungskonzept. Für die Supportfunktionen gibt es eigentlich fast nichts, für die Berater gibt es gerade einmal die Zertifizierungen, die nötig sind.

Gehalt/Sozialleistungen

Großer Verbesserungsbedarf

Kollegenzusammenhalt

Je nach Abteilung

Umgang mit älteren Kollegen

Es kommt drauf an, ich habe miterlebt wie langjährige Mitarbeiter nach über 20 Jahren Zugehörigkeit 3-5 Jahre vor Renteneintritt ausgebootet wurden es gibt aber auch Mitarbeiter, die bei Devoteam in Rente gehen

Arbeitsbedingungen

Für eine IT Beratung eher unterer Durchschnitt.

Kommunikation

Echte Transparenz geht anders


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Devoteam HR-Team

Liebe/r Kollege/in,

Vielen Dank, dass Du Dir Zeit für eine Bewertung genommen hast.

Das Empfinden des Arbeitsumfeldes wird nicht immer nur positiv wahrgenommen, daher ist es ganz normal und auch gut, dass Du uns in dieser Form Feedback gibst. Nur so können wir lernen und auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter eingehen.

Da sich die dargestellten Eindrücke doch sehr stark von unserer Wahrnehmung unterscheiden, möchten wir auf einige Punkte eingehen.

Zum einen sind wir stolz darauf, eine offene Unternehmenskultur gepaart mit Diversität zu pflegen, welche uns die Möglichkeit gibt, gemeinsam mit unseren MitarbeiterInnen Lösungen zu finden. Kommunikation, auch über Ländergrenzen hinweg, gehört zu unseren Erfolgsfaktoren.

Außerdem möchten wir uns gerne als “learning company” präsentieren. Unsere über 500 MitarbeiterInnen profitieren von vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten und Projekten.
Darüber hinaus bieten wir zahlreiche Trainings und exklusive Zertifizierungsprogramme an um vielfältige Karrieremöglichkeiten zu eröffnen.

Leider gibst Du keine weiteren konkreten Informationen, warum Du “Image”, “Gehalt/Sozialleistungen” und “Arbeitsbedingungen” weniger gut bewertet hast.

Somit fällt es uns auch schwer, konstruktiv und im Detail auf Deine weiteren Bewertungspunkte einzugehen. Jedoch möchten wir noch mal hervorheben, dass wir unseren MitarbeiterInnen ein branchenübliches Gehalt und eine große Auswahl an Sozialleistungen und attraktiven Benefits bieten.

Solltest Du hier nochmal Bedarf für einen detaillierten Austausch sehen, haben wir gerne ein offenes Ohr für Dich.

Viele Grüße
Dein HR-Team

Als Newbie bisher NUR Gutes !

5,0
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Devoteam GmbH in Weiterstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vom Bewerbungsprozess über Kollegium hin zur Einführungswoche bisher alles optimal. Bin sehr zufrieden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bislang tatsächlich noch garnichts.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Vielen Dank für deine positive Bewertung! Es freut uns sehr, dass du mit unserem Bewerbungsprozess und Onboarding zufrieden bist.

Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg bei Devoteam.

Viele Grüße
HR Team

War ein guter Arbeitgeber

2,2
Nicht empfohlen
Ex-FührungskraftHat im Bereich IT bei Devoteam Alegri GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Der Fokus liegt nur noch auf dem persönlichen Weiterkommen. Teamgeist war gestern!

Image

Nicht mehr vorhanden

Gehalt/Sozialleistungen

Unterer Durchschnitt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Große PKW Flotte, Plastik-Flaschen, kein ausgewiesenes Umweltbewusstsein.

Arbeitsbedingungen

Veraltete Einrichtung, in die Jahre gekommenen Gebäude

Kommunikation

Keine Transparenz, schlechtes Informationsmanagement

Gleichberechtigung

Einstellung gegenüber "andersartigen" Kollegen sehr problematisch

Interessante Aufgaben

Abhängig vom Projekt, intern keine interessanten Aufgaben vorhanden


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Vielen Dank für deine Bewertung und deine kritischen Worte.

Wir bedauern es sehr, dass sich unsere Zusammenarbeit nicht in das langfristige Arbeitsverhältnis entwickeln konnte, dass wir mit unseren Kollegen und Kolleginnen anstreben. Gerne nehmen wir Deine Anregung bzgl. dem Image von Devoteam auf. Wir arbeiten mit unserer Marketing Team stetig daran, dies zu verbessern und die Visibility am deutschen Markt zu verstärken.

Als bedauerlich empfinden wir die 2 Sterne im Thema Kommunikation. Mit monatlichen Kommunikationsformaten (Ask Me Anything Sessions, Unit Calls, etc.), welche wir auch aufgezeichnen, monatlichen Newslettern und einem täglich gepflegtem Intranet halten wir die Kolleginnen und Kollegen in allen Themen auf dem neuesten Stand.

Die Weiterbildung unserer Mitarbeiter/innen ist die tragende Säule unseres Schaffens: Unser Re- und Upskilling Programm in Kombination mit den Zertifizierungs-Programmen unserer Partner sowie unserer eigenen Trainingsakademie ermöglichen es allen, sich in ihren Fachgebieten weiterzuentwickeln bzw. Skills in neuen Bereichen zu erlangen. Gleichzeitig sind wir offen für neue Ideen und Wege.

Dass unsere “Einstellung gegenüber "andersartigen" Kollegen sehr problematisch” sei weisen wir entschieden von uns. Wir schätzen unsere Kolleginnen und Kollegen gleichermaßen - Geschlecht und Alter spielen dabei keine Rolle. Die Vielfalt an verschiedenen Charakteren ist Treiber unserer innovativen Projektumsetzung und keinesfalls ein Stolperstein.

Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

Viele Grüße
HR Team

MEHR BEWERTUNGEN LESEN