Workplace insights that matter.

Login
Diakonische Stiftung Wittekindshof Logo

Diakonische Stiftung 
Wittekindshof
Bewertungen

82 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 61%
Score-Details

82 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

45 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 29 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Diakonische Stiftung Wittekindshof √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Sehr schlecht

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Diakonische Stiftung Wittekindshof in Bad Oeynhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kann ich mich nicht zu äußern.

Verbesserungsvorschläge

Das gegen Mobbing und schlechtes Behandeln vorgegangen wird. Auch Mitarbeiter sind Menschen und haben Wertschätzung und Respekt verdient.

Arbeitsatmosphäre

Mitarbeiter versuchen alles um andere Mitarbeiter loszuwerden, aus welchen Gr√ľnden auch immer. Weil Ihnen das Gesicht nicht passt oder weil diese andere Ansichten und Erfahrungen haben. Es herrscht allgemein ein Umgangston, der definitiv nicht f√ľr eine gute Kinderstube spricht.

Image

Aufgrund eines Bereiches sehr schlecht.

Work-Life-Balance

12 Tage am St√ľck ist schon heftig und aufgrunddessen leidet das Privatleben sehr. Hat man sich aber so ausgesucht, wenn nicht der ewige Zwang zum Einspringen w√§re. Es gibt Mitarbeiter die immer wieder krank sind, teilweise vor und nach dem Urlaub. Wenn man nicht einspringen kann, wird einem ein schlechtes Gewissen eingeredet und psychische Gewalt ausge√ľbt.

Karriere/Weiterbildung

Es werden viele Ausbildungen angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn man mit niemanden dort befreundet oder verwandt ist, hat man keine Chance.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird sehr viel Plastikm√ľll produziert, der unn√∂tig ist. Saubere Inkontinenzvorlagen werden weggeworfen, und und und ...

Kollegenzusammenhalt

Wenn man nicht gemocht wird, kommt man nicht in den Genuss dazu zugehören. Man wird traurigerweise ausgeschlossen und bekommt keine Hilfe, wenn man darum bittet.

Umgang mit älteren Kollegen

Unm√∂gliches Verhalten j√ľngerer Kollegen gegen√ľber langj√§hrigen Mitarbeitern. √Ąltere Kollegen werden mit ihrer Erfahrung nicht wertgesch√§tzt oder ernst genommen. Wenn jemand unbequem aufgrunddessen wird, findet man Wege, um diese loszuwerden.

Vorgesetztenverhalten

Teilweise unprofessionell. Mitarbeiter werden vor anderen vorgef√ľhrt und blo√ügestellt. In F√ľhrungspostionen befinden sich Menschen, die durch Beziehungen dort aufgenommen wurden und keinerlei Kompetenz besitzen. Zudem fehlt oftmals Empathie oder die Lust dazu sich mit schweren Konflikten innerhalb des Teams auseinanderzusetzen.

Arbeitsbedingungen

Unmöglich.

Kommunikation

Wichtige Informationen werden teilweise nicht bei √úbergaben weitergegeben. Es wird √ľber belanglose Dinge diskutiert, wie das Wetter ist oder sonstiges Ged√∂hns.

Gleichberechtigung

Es wird leider nicht auf Augenhöhe gearbeitet geschweige denn kommuniziert.

Interessante Aufgaben

Leider nein. Als normale Präsenzkraft bekommt man leider scheinbar nicht den Genuss, außer es sind Fortbildungen, die den Fachkräften zu Gute kommen, z.B. Medifortbildung.

Arbeitgeber-Kommentar

Pascal TaturaPersonalmanagement

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit f√ľr eine R√ľckmeldung genommen haben. Innerhalb dieses Rahmens k√∂nnen wir Ihre Situation leider nicht bewerten und verbessern. Deshalb m√∂chten wir Sie bitten, das pers√∂nliche Gespr√§ch zu suchen. Nutzen Sie die M√∂glichkeit, direkt mit uns in Kontakt zu treten. Nur so haben wir die M√∂glichkeit, gemeinsam nach einer L√∂sung suchen zu k√∂nnen. Wir freuen uns auf den Austausch.

Sicher, flexibel, fair, gute Aufstiegsmöglichkeiten

4,1
Empfohlen
F√ľhrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Wittekindshof diakonische Einrichtung fuer geistig Behinderte in Bad Oeynhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sozial, sicher, abwechslungsreich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mobiles arbeiten weit von Realität entfernt

Verbesserungsvorschläge

IT ausbauen!!!!

Arbeitsatmosphäre

kommt immer aufs Team an

Image

leider grad sehr schlecht, a. G. eines Geschäftsbereichs

Work-Life-Balance

12 Tage am St√ľck-gute Gesundheitspr√§vention

Karriere/Weiterbildung

auch unter viel machbar; Studium wird unterst√ľtzt

Kollegenzusammenhalt

Top

Umgang mit älteren Kollegen

na ja

Vorgesetztenverhalten

individuell je Geschäftsbereich, bei mir grad neu

Kommunikation

nicht immer transparent

Interessante Aufgaben

Es ist wirklich alles möglich!


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Pascal TaturaPersonalmanagement

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir freuen uns √ľber Ihre positive R√ľckmeldung ‚Äď und √ľber Ihre Verbesserungsvorschl√§ge. Die Digitalisierung ist eine Herausforderung, an der aktuell und auch zuk√ľnftig mit Hochdruck gearbeitet wird. Damit wird sicher auch eine Optimierung der internen Kommunikation einhergehen. Zudem ist eine umfassende Kommunikationsstrategie in Arbeit. Sie sehen, es geht voran.

Wir w√ľnschen Ihnen, dass Sie weiter viel Freude an Ihrer T√§tigkeit haben und sagen danke f√ľr die engagierte Mitarbeit.

Könnte besser sein

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Wittekindshof Diakonische Stiftung f√ľr Menschen mit Behinderungen in Bad Oeynhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Arbeitsplätze

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenig Gleichberechtigung, Kl√ľngelei

Verbesserungsvorschläge

Klare Kommunikation auch nach außen bei Problemen

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ist sehr gut, Karriere eher nicht


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Pascal TaturaPersonalmanagement

Liebe Kollegin, lieber Kollege

danke, dass Sie Ihr Arbeitsumfeld bewertet haben. Vieles gef√§llt Ihnen, einiges nicht. Dar√ľber sollten wir unbedingt ins Gespr√§ch kommen. Das Team der Personalentwicklung hat ein offenes Ohr f√ľr Ihre Erfahrungen, Verbesserungsideen und f√ľr Ihre W√ľnsche der pers√∂nlichen Weiterentwicklung. Gern beraten wir Sie zu allen Fragen der Fort- und Weiterbildung und zu den sich daraus ergebenden M√∂glichkeiten.

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch!

Viel Licht aber auch etwas Schatten

3,8
Empfohlen
F√ľhrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Diakonische Stiftung Wittekindshof in Bad Oeynhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Aufstiegsm√∂glichkeiten, angemessenes Gehalt und auch das Verst√§ndnis von Vorgesetzten wenn auch mal privat der Schuh dr√ľckt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe unten

Verbesserungsvorschläge

Einfach mal h√§ufiger die Basis zu Rate ziehen, betrifft auch Dinge wie QM Aussch√ľsse, HPI Fachzirkel usw.

Arbeitsatmosphäre

Im Team herrscht eine gute Atmosphäre

Image

Leider etwas ramponiert

Work-Life-Balance

Einfach schlecht, aber wer sich f√ľr diese Arbeit entscheidet ist halt auch irgendwie masochistisch veranlagt.

Karriere/Weiterbildung

Gute Aufstiegschancen

Gehalt/Sozialleistungen

Mehr geht immer, deshalb vier von f√ľnf Sternen .

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Fairerweise muss man sagen, dass die Stiftung auf viele Faktoren keinen Einfluss hat.
Solaranlagen auf den Dächern wären prima, hat ja fast jeder Bau in der DSW.

Kollegenzusammenhalt

Einwandfrei, egal wie schlimm es in den letzten Jahren aufgrund von Krankheit usw gewesen ist.
Die Kollegen lassen einen nicht hängen.
GBL hat nach einigen Startschwierigkeiten auch alles in seiner Macht stehende getan um uns vor Ort zu unterst√ľtzen.

Umgang mit älteren Kollegen

Viel R√ľcksichtnahme

Arbeitsbedingungen

Zu viele QM Vorschriften die einem das Leben teils unnötig schwer machen. Vieles ist einfach zu weit weg von der Basis.
Reparaturen/Instandsetzungen ziehen sich teilweise ewig.
Nicht böse gemeint aber zu großer Wasserkopf in B.O.
Einfach zu viel B√ľrokratie

Kommunikation

Auf alle Fragen, Anregungen und Ideen habe ich bisher immer eine R√ľckmeldung bekommen.

Gleichberechtigung

In unserem Geschäftsbereich auf jeden Fall gleichermaßen aufgeteilt.

Interessante Aufgaben

Gibt es ohne Ende.


Vorgesetztenverhalten

Arbeitgeber-Kommentar

Pascal TaturaPersonalmanagement

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

√ľber Ihre Bewertung haben wir uns gefreut. Sie zeigt, dass in Ihrem Arbeitsumfeld viele wesentliche Dinge funktionieren, sie sich wohlf√ľhlen ‚Äď und dass Sie sich mit den Anforderungen und Rahmenbedingungen konstruktiv auseinandersetzen. Ein gro√ües Danke daf√ľr!
Wir möchten Sie dazu animieren, Ihre Impulse direkt einzubringen. Signalisieren Sie Ihrer Bereichsleitung gern direkt, dass Sie Ihre Praxiserfahrungen einbringen möchten, um Arbeitsbedingungen oder Prozesse zu optimieren.
Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und stehen ebenfalls f√ľr Fragen jederzeit gern zur Verf√ľgung.

MIT-Arbeit erw√ľnscht

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Diakonische Stiftung Wittekindshof in Bad Oeynhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Partizipation.
Auch wenn dies hier von einigen (ehemaligen) Kolleg*innen anders dargestellt wird.
Bei den meisten Kolleg*innen hier stehen die Menschen im Mittelpunkt, die von uns unterst√ľtzt werden.
Auch die Partizipation der Mitarbeitenden (wenn von diesen gewollt) an verschiedenen Prozessen ist gegeben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das kommuniziere ich dann intern...

Verbesserungsvorschläge

Verbesserungspotential sehe ich in der Kommunikation, in der F√∂rderung von Frauen in F√ľhrungspositionen und bei den Arbeitszeitmodellen.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosph√§re ist in der Regel sehr gut. Nat√ľrlich gibt es vereinzelt auch atmosph√§rische St√∂rungen. Wo gibt es die nicht?

Image

Das Image des Wittekindshofs hier im Geschäftsbereich ist sehr gut.

Work-Life-Balance

Naja, mit einer vollen Stelle und in der 6-Tagewoche bleibt of nicht viel "Life" √ľbrig... W√ľnschenswert w√§ren alternative Arbeitszeitmodelle (z.B. eine 5-Tagewoche).
Andererseit, wer sich f√ľr diesen Beruf entscheidet, weiss dass er am Wochenende und oft auch nachmittgas/abends arbeitet.

Karriere/Weiterbildung

Wenn es nicht so viele Pflichtfortbildungen gäbe...
Wer sich persönlich weiter entwickeln möchte, kann dies beim jährlichen Mitarbeitergespräch mit seinem direkten Vorgesetzten besprechen.
Karriere ist möglich, auch ohne Studium.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich wei√ü die Sicherheit eines Tarifvertrages zu sch√§tzen. Das Gehalt kommt immer p√ľnktlich, es gibt eine Jahressonderzahlung, Urlaub √ľber den gesetzlichen Urlaub hinaus, betriebliche Altersvorsorge und Benefits wie z.B. ein Jobrad.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Bei einem Sozialunternehmen sollte das Sozialbewusstsein schon stark ausgeprägt sein. Ist es nach meiner Erfahrung auch.
Beim Umweltbewusstsein gibt es noch Luft nach oben.

Kollegenzusammenhalt

Ich habe den Zusammenhalt immer als sehr besonders empfunden. Gerade in Krisen und Ausnahmesituationen (z.B. durch Corona).

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt meist ein gro√ües Verst√§ndnis f√ľr √§ltere Kollegen, auf deren Erfahrungen wert gelegt wird.

Vorgesetztenverhalten

Habe ich größtenteils immer ser positiv erlebt; besonders im "eigenen" Geschäftsbereich.

Arbeitsbedingungen

Grundsätzlich gut. Die Digitalisierung kommt langsam, aber sie kommt.
Siehe auch "Work-Life-Balance".

Kommunikation

Die Kommunikation könnte in einigen Punkten besser sein.

Gleichberechtigung

Frauen in F√ľhrungspositionen, das alte Thema...

Interessante Aufgaben

Die Vielseitig macht es aus. Jeden Tag gibt es neue, meist spannende Herausforderungen (nat√ľrlich auch mal "nervige").

Arbeitgeber-Kommentar

Pascal TaturaPersonalmanagement

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

eine ausf√ľhrliche Bewertung ‚Äď danke, dass Sie sich die Zeit daf√ľr genommen haben. Es freut uns zu h√∂ren, dass Sie sich in Ihrem Arbeitsumfeld wohlf√ľhlen und viele der Rahmenbedingungen positiv bewerten.

Seien Sie versichert, dass das Thema Kommunikation und Digitalisierung auf der Agenda weit oben stehen und engagiert bearbeitet werden.
F√ľr die Pflichtfortbildungen bitten wir um Verst√§ndnis. Es ist unser zentrales Anliegen, die Qualit√§t unserer Arbeit in allen Bereichen zu sichern. H√§ufige Fortbildungen sind dazu unerl√§sslich.

Wir m√∂chten Sie einladen, sich mit Ihren Ideen und Impulsen aktiv einzubringen, gern auch zum Thema ‚ÄěUmweltbewusstsein‚Äú ‚Äď wenden Sie sich dazu am besten direkt an unser Ideen- und Beschwerdemanagement.

Wir freuen uns, auf Mitarbeitende wie Sie z√§hlen zu k√∂nnen und w√ľnschen Ihnen weiterhin viel Freude bei der t√§glichen Arbeit.

Mein Job. Ganz okay.

3,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Diakonische Stiftung Wittekindshof in Bad Oeynhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt kommt meist schon fr√ľh am Monatsende.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manche Entscheidungen sind nicht nachvollziehbar , m√ľssen dann umgesetzt werden und machen nicht immer Sinn.

Verbesserungsvorschläge

Eine Idee zum Umgang mit Dienstausfällen insbesondere am Wochenende wäre toll. Oft springen die gleichen ein.

Arbeitsatmosphäre

Konflikte im Team nerven manchmal. Mit vielen komme ich aber auch gut aus.

Image

Aktuell leider nicht gut.

Work-Life-Balance

Überstunden fallen häufiger an. Wochenendarbeit nervt manchmal. Gibt aber auch immer mal wieder freie Tage.

Karriere/Weiterbildung

Einigermaßen innovativ. Bspw. Online Fortbildungen.

Kollegenzusammenhalt

Wir halten zusammen. Corona verlangt uns zusätzlich viel ab.

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation könnte transparenter sein.

Arbeitsbedingungen

Stationäres Wohnen halt...

Kommunikation

Sehr ausbaufähig...

Interessante Aufgaben

T√§glich gr√ľ√üt das Murmeltier....


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Ein engagierter Arbeitgeber in Hamm, mit Blick auf die Klienten und Mitarbeitenden.

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Wittekindshof Diakonische Stiftung f√ľr Menschen mit Behinderungen in Bad Oeynhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Klienten und Mitarbeitende werden im Form von gemeinsamen Veranstaltungen zusammen gebracht und erarbeiten somit aus den verschiedenen Blickwinkeln Perspektiven und L√∂sungen f√ľr das Unternehmen.

Verbesserungsvorschläge

Manche Prozesse dauern zu lange.

Arbeitsatmosphäre

Es ist immer viel zu tun und gerade jetzt in der Corona - Zeit ist es stressig, aber es ist ein schöner Job mit tollen Kollegen.

Work-Life-Balance

Schichtdienst ist manchmal anstrengend.

Karriere/Weiterbildung

Ein Arbeitgeber der gern auf Fort- und Weiterbildung f√ľr seine MA setzt und diese auch finanziert.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt nach Tarif, Altersvorsorge, Jobrad. Mehr Geld w√§re nat√ľrlich sch√∂n :-)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Luft nach oben z.B. E - Mobilität

Kollegenzusammenhalt

Wir st√§rken und unterst√ľtzen uns gegenseitig. Z.B. einspringen bei Krankheit,...

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr wertschätzend.

Vorgesetztenverhalten

Freundlich, interessiert, offen und zugewandt.

Interessante Aufgaben

Jeder Tag ist anders, die Arbeit mit Menschen ist sehr abwechslungsreich.


Image

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Toller Arbeitgeber mit gutem Gehalt

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Diakonische Stiftung Wittekindshof in Bad Oeynhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Gesamtphilosopie, den sicheren Arbeitsplatz.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das viele Entscheidungen ohne der Mitwirkung der Basis getroffen werden. Diese sind nicht immer schlecht, aber dadurch weniger akzeptiert.

Verbesserungsvorschläge

Die Basis mehr mit einbeziehen in seinen Prozessen. Das scheint zu wenig umgesetzt zu werden.

Arbeitsatmosphäre

Gut

Image

Leidet aktuell sehr unter den einseitigen Pressemitteilungen. Sehr schade. Nicht alle Bereiche sind von den Anschuldigungen betroffen, nach Außen wirkt es aber so.

Work-Life-Balance

Dienste sind immer tauschbar

Karriere/Weiterbildung

Innovative Ideen schaffen immer wieder neue Karrierechancen.

Gehalt/Sozialleistungen

Super Angebote. KZVK und gutes Gehalt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht schlecht, aber ausbaufähig

Kollegenzusammenhalt

Tolles Team

Umgang mit älteren Kollegen

Austauschen zwischen jung und alt ist gut.

Vorgesetztenverhalten

Toller Chef

Arbeitsbedingungen

Wir arbeiten mit Menschen. Das wusste man schon bei der Berufswahl.

Kommunikation

Ich f√ľhle mich immer gut informiert

Gleichberechtigung

Ich f√ľhle mich sehr gleichberechtigt unter den Kollegen.

Interessante Aufgaben

Entfaltungsmöglichkeiten - man muss es nur ansprechen

Gen√ľgend negativ Erfahrung

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Wittekindshof Hamm/Westfln. in Hamm gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt ist angepasst an die anderen Arbeitgeber. Gehalt kommt p√ľnktlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu viele Sachen, um diese hier zu benennen.

Verbesserungsvorschläge

Alte Personal schulen, weniger Pr√§senskr√§fte , die F√ľhrungspositionen sollten auch durch neutrale kontrolliert und gemassregelt werden bei Fehlveralten in der Personalf√ľhrung.

Arbeitsatmosphäre

Leitende Funktionen nutzen ihre "Macht" aus. Auf Mobbing wird kaum bis gar nicht reagiert.

Image

Man h√∂rt fast ausschlie√ülich negatives, da die meisten MA unzufrieden sind. Dies wurde auch bei der Einf√ľhrung neuer MA in Bad O. deutlich. Das was aktuell in den Medien kursiert ist leider auch in unserem Bereich Sichtbar.
MA packen Klienten an den Kragen (Leitung ignoriert es), MA beleidigen Klienten regelmäßig (Leitung ignoriert es), MA gibt Medikamente, welche dem Klienten nicht gehören, Klienten werden regelmäßig unter päd. Argumenten erpresst, teils FEM ohne Beschluss (Mittlerweile etwas besser geworden).

Work-Life-Balance

Gibt es nicht. Viele Krankmeldungen oder K√ľndigungen, daher m√ľssen alle immer ran.... Selbst wenn man √ľber 200 √úberstunden hat, bekommt man kaum freie Tage. In einem Jahr haben manche Kollegen keinen einzigen freien Tag bekommen (zus√§tzlich)

Karriere/Weiterbildung

Alt eingesessene bekommen mehr Chancen.

Gehalt/Sozialleistungen

Angemessenes Gehalt (zu anderen Arbeitgebern)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Viel Plastikabfall. Teils sollen M√ľlleimer entleert werden, obwohl nur 1 Vorlage enthalten ist. Grund hierf√ľr ist der Geruch, welcher die Leitungen und diverse Kollegen st√∂rt.

Kollegenzusammenhalt

2 Schichtsystem mit klarer Schichtzuteilung f√ľhrt zu viel √Ąrger. Die lauteren finden geh√∂r, w√§hrend die leiseren √ľbergangen werden.

Umgang mit älteren Kollegen

√Ąlteres Personal wird eher angemotzt, als Unterst√ľtzung zu bekommen, was moderne Arbeitsansichten betrifft.

Vorgesetztenverhalten

Der Wittekindshof setzt auf "alte Pferde", welche leider auch F√ľhrungsstile der vergangen Zeit besitzen, was erhebliche M√§ngel im Alltag aufweist. Diese Leitungen ben√∂tigen dringend eine Fort/Weiterbildung was es heist in der heutigen zeit Leitung zu sein.

Arbeitsbedingungen

Es gibt kein päd. Essen. Grade in der heutigen Zeit sollte dies normal werden, da man viel Zeit auf der Arbeit verbringt.

Kommunikation

Jenachdem welche Dienstzeiten du hast, bekommst du keine gesicherten Informationen und wir spielen das Spiel "Fl√ľsterpost", mal schauen was am Ende ankommt.

Gleichberechtigung

Die lauteren und dominanten finden Gehör, während andere teils garnicht nach deren Meinung gefragt werden.

Interessante Aufgaben

Kommt es gar nicht erst zu, da es nur um "Satt und Sauber" geht.

Arbeitgeber-Kommentar

Pascal TaturaPersonalmanagement

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit f√ľr ein Feedback genommen haben. Ihre R√ľckmeldungen nehmen wir sehr ernst; darum m√∂chten wir gern mit Ihnen ins Gespr√§ch kommen. Sollten Ihnen Missst√§nde auffallen, wenden Sie sich bitte an das Beschwerdemanagement, das jeden Hinweis pr√ľft. Bitte nutzen Sie diese M√∂glichkeit, damit problematische Abl√§ufe erkannt und abgestellt werden k√∂nnen. Sie erreichen das Beschwerdemanagement unter beschwerde@wittekindshof.de oder telefonisch unter der Nummer (05734) 615000. Die Kontaktaufnahme kann selbstverst√§ndlich auch anonym erfolgen.

Mit den ebenfalls angesprochenen Themen F√ľhrungskr√§fteentwicklung und Weiterbildung besch√§ftigen wir uns regelm√§√üig und intensiv. Ihre Fortbildungsw√ľnsche k√∂nnen Sie jederzeit √ľber die Fort- und Weiterbildung einreichen. Das Personalentwicklungsteam steht Ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite. Auch, wenn es darum geht, ein vertrauensvolles Gespr√§ch zu f√ľhren ‚Äď mit dem Ziel, Ihre Problemstellung zu l√∂sen.
Wir hoffen auf einen baldigen Austausch.

Guter Arbeitgeber, verl√§sslich und immer offen f√ľr Gespr√§che, Verst√§ndnis f√ľr pers. Siuation, l√∂sungsorientiert

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Wittekindshof Diakonische Stiftung f√ľr Menschen mit Behinderungen in Bad Oeynhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Unterst√ľtzung Familie und Beruf zu kombinieren. Gute Aufstiegschancen .

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wer einmal raus ist, hat keine Chance mehr wieder Fuß zu fassen, außer in der Basisarbeit.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Frauen in Leitung w√ľrde der Einrichtung gut tun oder aber leitungsteams zweigeschlechtlich aufbauen!

Arbeitsatmosphäre

Gute Stimmung im Team, wertschätzend

Image

Ausbaufähig

Work-Life-Balance

Gute Möglichkeiten job und familie

Karriere/Weiterbildung

Viele Fortbildungsmöglichkeiten

Gehalt/Sozialleistungen

Top

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auf einem guten Weg

Kollegenzusammenhalt

Verlässlichkeit

Umgang mit älteren Kollegen

Meistens wertschätzend

Vorgesetztenverhalten

Immer ein offenes Ohr, meistens wertschätzend

Arbeitsbedingungen

Sehr gute Rahmenbedingungen

Kommunikation

Freundlich, zugewandt, konstruktiv

Gleichberechtigung

Ja, noch ausbaufähig

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreich, großes und vielfältiges Unternehmen

Arbeitgeber-Kommentar

Pascal TaturaPersonalmanagement

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

danke f√ľr die positive R√ľckmeldung und Ihr Engagement. Wir wissen das sehr zu sch√§tzen.
Wir freuen uns √ľber alle Wiedereinsteiger*innen. Das Team der Personalentwicklung unterst√ľtzt gern dabei, die R√ľckkehr in den Beruf so zu gestalten, dass sich Familie und Job gut kombinieren lassen. Bei der Suche nach einer ad√§quaten T√§tigkeit hilft eine m√∂glichst fr√ľhzeitige Planung.

Wir w√ľnschen Ihnen weiterhin viel Freude bei der Arbeit und sind immer offen f√ľr Ihre Impulse.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN