Workplace insights that matter.

Login
ROSSMANN Logo

ROSSMANN
Bewertung

Familienunternehmen trotz des Wachstums

4,1
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Rossmann in Großburgwedel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Unternehmerverantwortung ist spürbar. Der Blick auf das wesentliche.
Mut zu neuen Prozesse & Technologien
Gute Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb oder außerhalb des Unternehmen durch die gemachte Erfahrung und aufgebauten Fähigkeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Internationaler Kontakt zu den anderen Ländergesellschaften fehlte mir persönlich

Verbesserungsvorschläge

Digital Workplace mehr fördern. Mentorenprogramm auf andere Abteilungen ausweiten.

Arbeitsatmosphäre

Es ist vielmehr eine gelebte Kultur, kein Spruch an der Wand an dem man vorbei geht und nicht weiß was drauf steht.

Work-Life-Balance

Einziger Kritikpunkt: Wer zu Hause arbeitet der arbeitet nicht “jaja HomeOffice”, selbst bei den Stellen wo es möglich war.

Vorgesetztenverhalten

Wie in vielen Unternehmen, gute und weniger gute mit denen man zurecht kommt.

Interessante Aufgaben

Der Markt wandelt sich. Immer neue Herausforderungen stehen bevor und dessen ist man sich bewusst. Deswegen oft interessante Greenfield Aufgaben in entsprechenden Positionen. Aber wie überall gibt es auch 0815.

Gleichberechtigung

Selten ein Unternehmen gesehen wo das so gelebt wird. Nicht nur in den Verkaufsstellen sondern auch in wichtigen Positionen im Unternehmen.

Umgang mit älteren Kollegen

Viele langjährige Mitarbeiter. Wenn sie gesundheitlich eingeschränkt werden wird intern eine Lösung gesucht, statt sie loszuwerden. hohe Verantwortung.

Arbeitsbedingungen

Altgebäude hingt etwas hinter dem Neubau her, wird aber renoviert und wird schick. Generell alles was man braucht. Zögerlich bei Tablet Nutzung auch wenn es sinnvoll wäre für die Position.

Gehalt/Sozialleistungen

Tja Handel halt, Stellen in produzierendes Metall unternehmen sind einfach mehr bezahlt. Kompensationen bieten viele Sozialleistungen, Kantinen Subventionen und einiges mehr.

Karriere/Weiterbildung

Wichtige Stellen aus internen Quellen zu besetzen und sie dabei zu fördern ist der Trend. Als Berufseinsteiger viel gelernt über Führung und Entscheiden. Ich bin sehr dankbar.


Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image