Workplace insights that matter.

Login
DNV Logo

DNV
Bewertungen

140 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 43%
Score-Details

140 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

46 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 60 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von DNV über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Da biegen sich die Balken

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei DNV Germany GmbH in Essen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wenig

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

ALLES GESAGT

Verbesserungsvorschläge

Das Management auswechseln. Politik ändern im Sinne eines QMS

Arbeitsatmosphäre

ANGSTZUSTÄNDE

Image

Es war einmal...

Work-Life-Balance

Wie heute üblich

Karriere/Weiterbildung

Gute Online Aktivitäten nach Feierabend möglich. Bei Bedarf stellt man die benötigte Qualifikation ein und entlässt die ggf. Genauso schnell. KEINE LANGFRISTIGE DENKWEISE ODER PERSONALPLANUNG.

Gehalt/Sozialleistungen

Kann gut laufen aber keine Sicherheit

Umwelt-/Sozialbewusstsein

SOZIAL ? Leidet unter der globalen Leitung

Kollegenzusammenhalt

Freundlich & Smart

Umgang mit älteren Kollegen

Besser man hat keine Älteren

Vorgesetztenverhalten

Nett aber ohne Befugnis etwas zu bewegen. Müssen vor den Global Managern alles Ertragen. DÜRFEN KEIN RÜCKGRAT HABEN

Arbeitsbedingungen

Je nachdem wie man sein Home Office auf eigene Kosten gestaltet.

Kommunikation

TOP Down

Gleichberechtigung

Nichts Negatives

Interessante Aufgaben

WÄREN MÖGLICH ABER FREMDGESTEUERT OHNE EINFLUSS

Arbeitgeber-Kommentar

Ulrike MehnerHR Advisor

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

Danke für Ihre Bewertung. Auch wenn wir in Ihrer Bewertung nicht gut abschneiden, ist uns der offene Dialog über Verbesserungspotentiale in unserem Unternehmen sehr wichtig.

Leider scheinen Sie sich bei DNV nicht wirklich wohl gefühlt zu haben. Das empfinde ich als äußerst bedauerlich, da es immer sehr schade ist, wenn ein Arbeitsverhältnis mit einem bitteren Nachgeschmack endet.

Selbstverständlich nehmen wir jeden einzelnen der angesprochenen Kritikpunkte sehr ernst. Auf die Aspekte, die uns besonders nachdenklich gestimmt haben, möchten ich an dieser Stelle aber noch etwas genauer eingehen.

Sehr wichtig ist uns der Punkt „Vorgesetztenverhalten“. Bei DNV hat jeder Mitarbeiter die Möglichkeit, seine Führungskraft konstruktiv zu kritisieren – sowohl im Rahmen der jährlichen Feedbackgespräche als auch jederzeit persönlich. Auf diese Weise sollen Unstimmigkeiten direkt aus der Welt geschafft werden. Sie scheinen Ihre direkten Vorgesetzten als umsichtig und freundlich empfunden zu haben und Ihre Kritikpunkte richten sich wohl insbesondere an das globale Management.
Es ist allerdings auch Teil des alltäglichen Arbeitslebens, dass es manchmal „einfach nicht passt“. Besonders in großen internationalen Teams treffen sehr unterschiedliche Persönlichkeiten und Arbeitsweisen aufeinander. Kulturell, menschlich und auch in der täglichen Kommunikation bietet das viele Entwicklungsmöglichkeiten – aber eben auch Herausforderungen und Konfliktpotentiale.

Ein weiterer Hauptgrund für Ihre Unzufriedenheit, scheint die von Ihnen als mangelhaft empfundene Mitarbeiterförderung zu sein. Auch das empfinde ich als sehr bedauerlich, da unsere Unternehmensphilosophie klar darauf ausgerichtet ist, Mitarbeiter immer weiter zu fördern und unser Zertifizierungsgeschäft letztendlich auch von der Erfahrung langjähriger Mitarbeiter profitiert. Deshalb bieten wir über unsere MyLearning Plattform auch stetig weiterführende Online-Trainings an. Diese Trainings müssen nicht in der Freizeit abgeschlossen werden und sind so aufgebaut, dass sie üblicherweise gut in kleinen Blöcken in der regulären Arbeitszeit abgeleistet werden können. Da Sie Ihre Work-Life-Balance als „normal“ empfunden haben, würde mich hier interessieren, wie es hier zu einer Verlagerung der Online-Trainings in Ihren Feierabend kam.

Gerne können wir diese Themen in einem persönlichen Dialog weiter besprechen. Melden Sie sich hierzu gerne bei mir. Telefonisch unter 040.36149.5618 oder per email ulrike.mehner@dnv.com.

Tschüs GL

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei DNV GL - Maritime in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die ehrliche und firmenpolitisch nur konsequente Namensänderung zeigt nun auch nach außen wer wen übernommen hat. Ach ne, es war ja ein Merger unter Gleichen und in Hamburg bleibt alles gleich, bitte nur keine Sorge :)
Schon mit den Einstieg des weißen Ritters wurde allerdings eine sehr profitorientierte neue Firmenkultur von oben nach unten durchgedrückt (mit viel lustigem Beratersprech). Nichts war wichtiger als die nächsten Zahlen. Von meinem Gefühl hatte die Mehrheit der Hamburger Mitarbeiter sich damals bereits innerlich verabschiedet.
Alles zusammen eine traurige Entwicklung des ehemaligen Traditionsunternehmens Germanischer Lloyd. Es bleibt nur die Erinnerung an ein tolles Unternehmen und viele gute Jahre.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Jan Drögemüller, Regional Manager Human Resources
Jan DrögemüllerRegional Manager Human Resources

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

danke für Ihre Bewertung. Trotz Ihrer insgesamt eher negativen Beurteilung finde ich es schön, dass es für Sie in Punkto Kollegenzusammenhalt, Gehalt und Karriere/Weiterbildung doch einige positive Aspekte in Ihrer Tätigkeit für DNV gegeben zu haben scheint. Vielleicht auch für Sie ein kleines Trostpflaster beim Austritt aus unserem Unternehmen. Auf Ihre Kritik bezüglich der firmenpolitischen Ausrichtung nach dem Merger möchte ich gerne genauer eingehen.

Dass in einem Unternehmen stets alles gleichbleibt und ein dauerhafter Status Quo beibehalten werden kann, ist wahrscheinlich für kein Unternehmen realistisch. Auch ein Traditionsunternehmen muss mit der Zeit gehen, flexibel und wandelbar bleiben. Das ein Unternehmen sich natürlich auch nach Profiten ausrichtet, ist wohl nichts Ungewöhnliches, aber bei einem Stiftungsunternehmen wie DNV sicherlich geringer priorisiert als bei anderen.

Dass sich viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereits innerlich verabschiedet hätten, belegen zumindest unsere konzernweiten und internen Mitarbeiterbefragungen nicht. Ganz im Gegenteil. Da wir fünfmal im Jahr mit PEAKON unsere Kolleginnen und Kollegen zu ihrer Stimmungslage befragen, können wir hier sehr klare Tendenzen erkennen. Dabei konnten wir in den letzten Jahren eine stark gestiegene Zufriedenheit und Identifikation mit dem Unternehmen und seinen Werten „We care, we dare, we share“ verzeichnen. Wir führen dies auch auf unseren sich stetig erweiternden Katalog an neuen Benefits zurück. Viele Kolleginnen und Kollegen wissen Initiativen wie JobRad, Home Office, Sabbatical oder unsere betriebliche Altersvorsorge sehr zu schätzen. Hier muss Wandel wirklich nichts Schlechtes sein, sondern kann auch viele Vorteile bringen, die einem modernen Arbeitsumfeld angemessen sind.

Insbesondere während der COVID 19-Pandemie erreichten uns viele positive Rückmeldungen unserer Kolleginnen und Kollegen bezüglich des Krisenmanagements und der hohen Flexibilität, die DNV anbieten konnte.

Natürlich wird es auch immer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben, die wir mit diesen Maßnahmen nicht optimal erreichen. Die sich andere Benefits oder Zuwendungen wünschen. Es liegt aber leider in der Natur der Sache, dass man es „nicht allen Recht machen“ kann.

Wie in einem früherem Kommentar bereits erwähnt: Ein wehmütiger Blick zurück ist bei Veränderungen absolut nachvollziehbar, aber eine stetige Anpassungsfähigkeit ist für Unternehmen sehr wichtig. Wir möchten allen voran für zukünftige Herausforderungen gut aufgestellt sein.

Gerne können wir diese Themen in einem persönlichen Dialog weiter besprechen.

Melden Sie sich hierzu doch bei mir. Telefonisch unter 040.36149.3796 oder per email jan.droegemueller@dnv.com“

Mit DNV kann ich in Vollzeit arbeiten und habe trotzdem noch Zeit für meine Familie. Flexibel und familienfreundlich!

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei DNV GL Business Assurance Germany GmbH in Essen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Selbstverständlichkeit, mit der auf private Veränderungen eingegangen wird, die Flexibilität, die soziale Kompetenz vieler Führungskräfter und Teamfähigkeit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Distanz zu den hohen Führungsebenen, sowohl als tatsächliche Entfernung gemeint, zum norwegischen Hauptsitz, als auch in der Kommunikation. Man hat oftmals das Gefühl, dass man die Bedürfnissen der einzelnen Units nicht wirklich versteht.

Verbesserungsvorschläge

Insgesamt sollte das Unternehmen noch mehr auf die individuelle Ausbildung setzen, selbst für das Expertenwissen sorgen, anstatt auf den spärlich gesähten Markt zu hoffen. Unsere Arbeit ist doch recht speziell und mühsam angelernte Mitarbeiter, die aufgrund des hohem Arbeitspensums das Unternehmen nach einem Jahr oder weniger wieder verlassen, sind seit Jahren ein Schwachpunkt. Selbst ausbilden und dementsprechend entlohnen und ans Unternehmen binden, wäre ein guter Weg.

Arbeitsatmosphäre

Meine Teamleitung sorgt für super Betriebsklima und schafft Barrieren oder Reibungspunkte, die bei großen Firmen entstehen können, so gut es geht aus der Welt. Sie schafft Motivation auch in schwierigeren Zeiten. Die Firma als Ganzes versucht immer wieder Neues, um die Mitarbeiter langfristig zu motivieren, auch wenn es da noch Verbesserungspotential gibt. Insgesamt bin ich zufrieden.

Image

DNV ist international tätig und in unterschiedlichen Branchen tätig: als Zertifizierer- und Klassifizierer, im Schiffbau, Energiewesen, Sicherheit etc. Ich kann nur für den Bereich Business Assurance in Essen sprechen.

Work-Life-Balance

Bisher konnte ich mich wirklich sicher fühlen, dass ich bei DNV Familie und Arbeit jederzeit miteinander vereinbaren kann. Kindergartenschließung, Ferien oder Termine konnte ich immer organisieren, trotz 39 Stunden Woche.

Karriere/Weiterbildung

Jeder, der bei DNV eine Karriere angehen möchte, kann sich die Wege dahin zusammen mit seinen Teamleiter erarbeiten. Das wird immer offen kommuniziert und ich konnte es bereits öfters miterleben. Die persönliche Weiterentwicklung wird immer gern gefordert / gefördert und motiviert, man muss aber auch seinen Willen und eigenen Antrieb zeigen.

Gehalt/Sozialleistungen

Hier könnte man den Mitarbeitern noch bessere Konditionen bieten, gerade was den mittleren Gehaltsbereich betrifft. In den höheren Gehaltslagen zahlt DNV überdurchschnittlich gut. Im administrativen Angestelltenbereich eher unter durchschnittlich. Durch einen Mitarbeiterbewertungstool sollte jeder die Möglichkeit bekommen, über Zielerreichung sein Gehalt zu verbessern. Da hier aber oftmals die Zielvorstellungen und Möglichkeiten der Mitarbeiter zu stark auseinander liegen, bleibt man auf seinen Level stehen. Das hat die Firma mittlerweile erkannt und man arbeitet an neuen finanziellen Anreizen. Es gibt mögliche Jahresprämien, wenn der Gewinn entsprechend ausfiel und jährliche Gehaltsanpassungen unabhängig von der Zielerreichung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt und gab schon zahlreiche Programme für umweltfreundliches und soziales Miteinander. Wir sind ein papierfreies Unternehmen, forschen und entwickeln in zahlreichen Bereichen des Umeeltschutzes und erneuerbaren Energien. In der Vergangenheit würden beispielsweise private energieeffiziente Anschaffungen gefördert oder das Fahren mit dem Fahrrad zur Arbeit prämiert. Man erhält einen Zuschuss für das Nutzen der öffentlichen Verkehrsmittel etc.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt in unserem Team ist wirklich außerordentlich.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch hier kann ich meinen Arbeitgeber nur loben. Es ist sogar so, dass DNV unsere älteren Kollegen nur ungern gehen lässt, weil diese wirklich viel wertvolles Wissen und Erfahrung besitzen. Weiterbildungsmöglichkeiten stehen Allen gleich zur Verfügung.

Vorgesetztenverhalten

Im kleinen Team wird das super transparent gehalten und diskutiert / kommuniziert. Als kleiner Teil der großen Firmenstruktur fällt das schon schwerer. Allerdings konnte ich bisher mit allen Entscheidungen und der Art und Weise gut Leben. Insofern macht die Firma das schon gut.

Arbeitsbedingungen

Es wurden große Anstrengungen für ein neues und arbeitsfreundlicheres Büro unternommen. Gleichzeitig wurde das nötige Homeoffice durch Corona schnell und effizient ermöglicht. Arbritsequipment wird umgehend zur Verfügung gestellt. Von Corona unabhängige Homeoffice Arbeitsplätze werden ebenso ergonomisch gestaltet, wie die Arbeitsplätze im Büro.

Kommunikation

Die Firma ist sehr kommunikativ, wir als Mitarbeiter werden regelmäßig über Änderungen informiert und es gibt auch eine Plattform, um sich auszutauschen. Manchmal kommen wichtige Informationen etwas verspätet bei dem Einzelnen an, das liegt an der Vielzahl an Informationswegen, man übersieht dann mitunter etwas.

Gleichberechtigung

Jeder, wirklich jeder Mitarbeiter hat bei DNV diesselbe Chance auf Karriere und Aufstiegschancen. Einzige Voraussetzung ist das persönliche Engagement, was man an den Tag legen muss. Man muss wirklich in Selbststudium und mit Ausdauer seine Einsatzbereitschaft unter Beweis stellen, aber grundsätzlich hat man alle Wege offen.

Interessante Aufgaben

Manchmal ist das Arbeitspensum herausfordernd, aber langweilig wird es nicht. Die Arbeit ansich ist interessant und macht Spaß und DNV versucht sich auch immer wieder an neuen Strukturen, um es für die Mitarbeiter optimaler zu gestalten.

Stetiger Abstieg des Standortes Deutschland

3,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei DNV GL SE in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Gleitzeit. Guter Umgang im Team.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenig Perspektiven in Hamburg. Ständige Konsolidierung.

Verbesserungsvorschläge

Innovationen und Entwicklung auch außerhalb der Zentrale zulassen und fördern.

Arbeitsatmosphäre

Im Team in der Regel gut.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Tschüß GL - Schade & Traurig! Heute verschwindet der Germanische Lloyd endgültig!

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei DNV GL SE in Hamburg gearbeitet.

Image

Der Germanische Lloyd hatte ein sehr gutes Image.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Jan Drögemüller, Regional Manager Human Resources
Jan DrögemüllerRegional Manager Human Resources

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

danke für Ihre Bewertung. Sie scheinen leider nicht viele positive Erfahrungen in Ihrer Zeit bei DNV gemacht zu haben. Das empfinde ich als sehr schade. Es ist für mich an dieser Stelle natürlich immer etwas schwierig, genauer auf einzelne Punkte einzugehen und konkrete Hinweise für Verbesserungen zu entnehmen, wenn Bewertungen nicht weiter ausgeführt sind. Gerne will ich es aber versuchen.

Hauptgrund für Ihre Unzufriedenheit scheint unsere Umfirmierung von „DNV·GL“ zu „DNV“ zu sein. Ich kann gut nachvollziehen, dass einige Kollegen über das Wegfallen des „Germanischen Lloyd“ in unserem Namen ehrlich betrübt sind. Immerhin verbinden viele mit dem „Germanischen Lloyd“ eine langjährige, erfolgreiche und stolze Tradition. Diese Historie wird aber nicht einfach verschwinden, wenn zwei Buchstaben in unserem Firmennamen fehlen. Diese Historie trägt nach wie vor zum Erfolg unseres gesamten Unternehmen bei und unsere hervorragenden Experten, Kollegen und Mitarbeiter leisten bei „DNV“ genau so gute Arbeit, wie sie es bei „DNV GL“ und davor beim „Germanischen Lloyd“ getan haben. Der Merger beider Firmen ist immerhin schon acht Jahre her.

Wir wachsen als Unternehmen aber stetig weiter – auch global. Somit wird es immer wichtiger, genau auf die Wünsche unserer internationalen Kunden zu hören. Für eine Marke ist ein Firmenname mit fünf Konsonanten an dieser Stelle einfach wenig hilfreich und erschwert uns den Wiedererkennungswert.

Unsere Strategie bis 2025 ist auf starkes Wachstum ausgelegt. Hierbei spielt eine starke und leicht zu identifizierende Marke eine große Rolle. Aus diesem Grund hat man sich zur Umfirmierung zu „DNV“ zum 01.03.2021 entschieden, um unsere unterschiedlichen Firmenbereiche – die ja neben dem Maritimen Bereich auch Energiesysteme sowie weitere Serviceangebote im Bereich Assurance und Risk Management umfassen – noch enger miteinander zu verzahnen.

Ein wehmütiger Blick zurück ist bei Veränderungen absolut nachvollziehbar, aber eine stetige Anpassungsfähigkeit ist für Unternehmen sehr wichtig und wir möchten allen voran für zukünftige Herausforderungen gut aufgestellt sein.

Gerne können wir diese Themen in einem persönlichen Dialog weiter besprechen.

Melden Sie sich hierzu doch bei mir. Telefonisch unter 040.36149.3796 oder per email jan.droegemueller@dnv.com

Trau schau wem

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei DNV Germany GmbH in Essen gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Nachhaltigkeit nicht nur proklamieren


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

DNV GL SE in Hamburg - unklare Zukunft

4,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei DNV GL SE in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Kollegenzusammenhalt stimmt bei uns.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ständiges Outsourcing schwächt das Vertrauen in den Arbeitgeber massiv.

Verbesserungsvorschläge

Es werden immer mehr Aufgaben und Stellen an das Shared Service Center in Polen verlagert. Das sollte überdacht werden, aber das lokale Management hat kein wirkliches Mitspracherecht.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Spannende Projekte, tolle Kollegen, schlechte Administration, unfähiges Management

3,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei DNV GL-Energy in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vorsichtsmassnahmen in der Corona-Krise sind vorbildlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Management baut Druck auf (normal), trägt aber wenig zur strategischen Ausrichtung bei; Business Development und Marketing sind desaströs

Verbesserungsvorschläge

Beratungsdienstleistungen sollten global von Managern aus der Beratungsbranche geführt werden, Vermischung mit anderen Konzernteilen führt zu großen Problemen

Arbeitsatmosphäre

zuletzt nicht mehr gut

Image

Firma hat Branding Probleme, arbeitet aber daran

Work-Life-Balance

Hohe Anforderungen an die Mitarbeiter

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Firma stellt hohe Umwelt- und Sozialstandards in den Mittelpunkt

Kollegenzusammenhalt

Zusammenarbeit ist großartig

Umgang mit älteren Kollegen

Von Seiten der Kollegen prima, von Seiten des Managements unterschiedlich

Vorgesetztenverhalten

Umgänglich, aber ohne Struktur und Vision

Arbeitsbedingungen

Rahmenbedingungen (Büro, Homeoffice) in Ordnung, Arbeitszeiten sind fordernd

Kommunikation

Kommunikation des Managements beschränkt sich auf unglaubwürdige Durchhalteparolen

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt unterhalb des Branchenstandards

Gleichberechtigung

keine negativen Erlebnisse, aber ich bin männlich und kann es nicht ganz genau bewerten

Interessante Aufgaben

Hochinteressante Projekte, guter Kundenkontakt & hohe Kundenzufriedenheit

COVID-19 Management

4,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei DNV GL Business Assurance Zertifizierung & Umweltgutachter GmbH in Essen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr gute und schnelle Reaktion auf COVID-19!!!!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Büro in Essen immer noch nicht verbessert.

Arbeitsbedingungen

Das Büro in Essen entspricht nicht mehr dem Stand der Technik.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Familienfreundlichkeit gross geschrieben.

5,0
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei DNV GL - Energy in Dresden gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Für Eltern wurde das Gleitzeitkonto ins negative unbegrenzt, wenn es trotz homeoffice und flexiblen Arbeitszeiten nicht möglich war, die Arbeitszeit zu schaffen.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Es gibt nichts zu bemängeln.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Alles lief gut.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN