Navigation überspringen?
  

Dorfner GmbH & Co. KGals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Dorfner GmbH & Co. KGDorfner GmbH & Co. KGDorfner GmbH & Co. KG

Bewertungsdurchschnitte

  • 91 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (34)
    37.362637362637%
    Gut (16)
    17.582417582418%
    Befriedigend (21)
    23.076923076923%
    Genügend (20)
    21.978021978022%
    3,15
  • 4 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    50%
    Genügend (2)
    50%
    1,93
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,33

Firmenübersicht

Qualität für Mensch und Gebäude

1949 als kleiner Handwerksbetrieb für Gebäudereinigung gegründet, hat sich die Dorfner Gruppe heute zu einem international agierenden Multidienstleister entwickelt. Kunden wünschen sich neben der klassischen Unterhaltsreinigung mehr und mehr eine ganzheitliche Betreuung ihrer Objekte.

Auf diese Erfordernisse des Marktes hat die Dorfner Gruppe frühzeitig reagiert und bietet eine 360°-Facility Management-Betreuung durch Spezialisten aus den verschiedenen
Dienstleistungssegmenten.Unser Portfolio ist in die Geschäftsbereiche Gebäudemanagement, Gebäudereinigung, Catering und Servicemanagement gegliedert. Als Familienunternehmen gewinnen Sie mit der Dorfner Gruppe einen wirtschaftlich unabhängigen Dienstleister.

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

252 Mio in 2017

Mitarbeiter

11.300

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Gebäudemangement, Gebäudereinigung, Catering und Servicemanagement

Perspektiven für die Zukunft

In allen unseren Geschäftsfeldern pflegen wir eine „Open Mind“-Kultur, die es uns ermöglicht, Trends nicht nur früh zu erkennen, sondern aktiv mitzugestalten.

Benefits

exklusive Mitarbeiterrabatte

38 Standorte

Impressum
https://www.dorfner-gruppe.de/impressum/

Für Bewerber

Videos

Imagefilm der Dorfner Gruppe
Klappe – die Erste!
Jetzt die Dorfner Gruppe kennenlernen!

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Dorfner versteht sich als multikultureller Dienstleister mit verschiedenen Aufgabengebieten. Sowohl im Niedriglohnbereich als auch im Fach- und Führungskräftebereich bieten wir eine Vielzahl von abwechslungsreichen Aufgaben.

Gesuchte Qualifikationen

Wir legen einen großen Wert auf ein gemeinschaftliches Miteinander. Kommunikations- und Teamfähigkeit stehen hierbei an erster Stelle. Für unsere unterschiedlichen Geschäftsbereiche benötigen wir die jeweiligen Fachkompetenzen.

Gesuchte Studiengänge

Betriebswirtschaft, Facility Management, Lebensmittel, Ernährung, Hygiene, Energiewirtschaft und Management, Facility Design und Management/Facility and Process Design

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Tag für Tag stellen wir uns den Anforderungen unserer Kunden, unserer Märkte und unserer eigenen Ansprüche und arbeiten engagiert an der Verwirklichung unserer Ziele – immer auf Basis unserer vereinbarten Grundsätze und Strategien.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Sie kommen bei uns in eine Firma mit langer Tradition. Die Dorfner Gruppe gibt es seit fast 70 Jahren – nach wie vor als inhabergeführtes Familienunternehmen. Wir sind stolz auf die langjährige Unternehmenstreue unserer Mitarbeiter

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Unsere zentralen Prinzipien der Personalpolitik – „Fördern und Fordern“ – finden in allen Aktivitäten ihre nachhaltige Umsetzung.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wir möchten das Sie Teil der Dorfner-Familie werden. Als Familienmitglied erwarten wir Loyalität, Teamfähigkeit und die Bereitschaft sich neuen Aufgaben und Herausforderungen zu stellen.

Unser Rat an Bewerber

Nutzen Sie die Chance, Mitglied in einem familiären, stetig wachsendem Unternehmen zu werden und bewerben Sie sich.

Bevorzugte Bewerbungsform

E-Mail und online

Auswahlverfahren

Nach Sichtung und Anforderung der Stelle.

Dorfner GmbH & Co. KG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,15 Mitarbeiter
1,93 Bewerber
4,33 Azubis
  • 17.Sep. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Überall muss gearbeitet werden. So auch hier :-) Aber es wird einem alles gegeben um seine Arbeit möglichst gut zu machen. Sei es an Arbeitsmaterial, an Hilfestellungen oder Unterstützung. Es wird hier Offenheit gelebt. Denn überall sind offene Türen und immer trifft man auf freundliche Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Wir haben gestandene Vorgesetzte. Aber keiner von denen ist in irgendeiner Art und Weise abgehoben. Probleme werden versucht schnell zu lösen, Anregungen, Vorschläge werden gehört. Es wird wert drauf gelegt, dass die Mitarbeiter sich auch erstmal selbst Gedanken machen. Das ist etwas was ich hervorragend finde. So ist es nicht nur eine Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern, sondern oftmals kennen sie eine Situation ja auch viel besser als der Vorgesetzte.

Kollegenzusammenhalt

Das ist das was hier ganz groß geschrieben wird. Jeder trägt die Firma ein stückweit im Herzen und alle stehen zusammen um gemeinsame Ziele zu erreichen. Abteilungsübergreifend wird es manchmal bisschen schwieriger, aber auch das liegt in der Natur der Sache...

Interessante Aufgaben

Hier kommt keine Langeweile auf. Jeden Tag stehen neue Herausforderungen an.

Kommunikation

Als Arbeitgeber mit vielen Standorten in Deutschland, ist es natürlich immer schwerer je weiter man weg ist. Mit verschiedenen Meetings werden die Informationen bis zu jedem Mitarbeiter getragen. Jahrestagungen werden oftmals mit Events verknüpft. Es gibt eine Aufmerksamkeit zum Frauentag, zu Weihnachten oder zum Geburtstag. Ja wo gibt's denn sowas heutzutage noch?

Umgang mit älteren Kollegen

Jeder Mitarbeiter ist wertvoll egal welches Alter. Es ist ein toller Mix aus "jung" und "alt" wo ein jeder jeden schätzt

Arbeitsbedingungen

Es werden alle Arbeitsmittel gestellt. in einigen Bereichen könnte jedoch EDV-technisch noch aufgerüstet werden. Dies hat man aber auch bereits erkannt und arbeitet daran.

Work-Life-Balance

Ich will es mal so sagen: Tust du was für die Firma, tut sie auch was für dich. Es gehört dazu sich zu bemühen und nicht jede Stunde zu zählen die man mal länger macht. So ist die Firma auch tolerant wenn man mal eher gehen oder später kommen muss/möchte. Urlaub wird jedes Jahr geplant. Spätere Verschiebungen sind in der Regel kein Problem. Das wichtigste ist aber: Urlaub ist Urlaub und keine "Ich schau jeden Tag in meine Emails und mach nur 3 Anrufe- Entspannung"

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    DORFNER menü Catering-Service + Organisations GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • 19.Juli 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Ich möchte den Schnitt nicht unnötig anheben, grundsätzlich auch begründet. Leider ist alles sehr in die Jahre gekommen - Gebäude, Image, Vorgesetztenverhalten

Vorgesetztenverhalten

Ja, was soll ich sagen...ähnlich, wie unter den Mitarbeitern. Es wird bei den Unterstellten geschimpft, gegeneinander aufgehetzt, fachliche Defizite besprochen, ohne mit dem Mitarbeiter selbst darüber zu sprechen. Offensichtliche Informationen oder Ideen werden schlecht geredet bzw. als unwahr betitelt, um sie Wochen (!!!) später als die eigenen zu verkaufen. Auch hier wurde von anderen beruflichen Fähigkeiten ausgegangen, die jedoch weder im Lebenslauf aufgeführt waren, noch in einem der Vorgespräche angesprochen wurden

Kollegenzusammenhalt

In meiner Abteilung nicht ausgeglichen, da die Kollegen persönliches Interesse aneinander hegen und grundsätzlich jeder etwa gleichaltrige Neuzugang als potentielle Konkurrenz betrachtet wird. Traurig, aber wahr...
Hat man fachliche Fragen, dann bloß nicht die Kollegen zu oft fragen, man ist schnell entnervt und betont im Beisein anderer Leute, die dann aber leider weitertratschen, dass man "bei dem Gehalt, das man verdiene, schon mehr erwartet hätte", und dies, ohne genauere Hintergründe über den beruflichen Werdegang oder das tatsächliche Gehalt in Erfahrung gebracht zu haben

Interessante Aufgaben

Wenn man sie bekommt...sinnvolle Tätigkeiten selbst suchen --> nicht erwünscht, für neue Ideen nicht aufgeschlossen --> andere Mitarbeiter / Vorgesetzte fühlen sich sonst kompetenztechnisch gekränkt, Einarbeitung --> systemfrei, es gibt ein sinnloses Formular, welches wohl vor über 10 Jahren zuletzt aktualisiert wurde und dem aktuellen Lauf nicht mehr entspricht

Kommunikation

Ich habe bisher keine guten Erfahrungen gemacht. Man ist andauernd in der Holschuld, an Informationen gerät man oft nur über Umwege

Gleichberechtigung

Nasenprinzip. Gefällt die Nase nicht, gehört man auch nicht dazu. Möglichst gleich oberflächlich freundlich wie alle anderen auch verhalten, dann hat man noch die besten Karten

Gehalt / Sozialleistungen

Ich kann nur von meiner Position sprechen und empfinde zwar mein Gehalt als halbwegs fair, jedoch ist für mich nicht nachvollziehbar, warum es weder Weihnachts- noch Urlaubsgeld gibt, wenn es dem Unternehmen doch so gut geht und man so viel wert auf die Mitarbeiterzufriedenheit legt

Arbeitsbedingungen

in die Jahre gekommen

Work-Life-Balance

Völlig unterschiedlich dem, was man mir in mehreren Vorgesprächen vor Einstellung gesagt hat. Dass die wöchentliche Arbeitszeit erfüllt werden soll, ist für mich kein Thema und selbstverständlich, jedoch wurde Gleitzeit versprochen, die nun nicht umgesetzt werden darf

Image

Hat man mir, wie vielen anderen und sicher auch externen, besser verkauft, als es ist. Oft ist die Denkweise, gerade von Führungspersonen, sehr überholt. Systeme und Arbeitsweisen werden als moderner dargestellt, als sie sind. Kleiner Tipp am Rande: Das modernste elektronische System ändert nicht die Denkweise der Person, welche es bedient...

Verbesserungsvorschläge

  • sinnvolles Einarbeitungskonzept erarbeiten
  • ein Auge auf das Vorgesetztenverhalten werfen
  • Modernisierung der Arbeitsweise in vielen Bereichen
  • Zulassen von Innovationen und Ideen, auch bei relativ neuen Mitarbeitern

Pro

- Verhalten der Geschäftsführung gegenüber neuer Mitarbeiter und Präsenten an Geburtstagen - es wird persönlich gratuliert und jeder Mitarbeiter gewürdigt, dies sieht jedoch seitens der direkten Vorgesetzten anders aus

Contra

siehe Punkte oben

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Dorfner GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für Ihr Feedback. Wir bedauern, dass Sie so schlechte Erfahrungen mit Ihrem Vorgesetzten und Ihren Kollegen machen mussten. Wir sind darum bemüht, solche Missstände näher zu beleuchten und zu verbessern, benötigen dafür aber noch weitere Informationen. Diese können Sie uns gerne per Mail diskret zur Verfügung stellen. Bitte senden Sie uns eine E-Mail an Feedback@dorfner-gruppe.de

Tina Schmidt
Personalwesen

  • 17.März 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre im Team Außen-/Innendienst war kollegial, offen und man konnte sich aufeinander verlassen. Im Regionalbüro genau das Gegenteil.

Vorgesetztenverhalten

Der Vertriebsleiter ist "der Boss". Alle Entscheidungen werden von ihm abgesegnet, will über alles informiert sein (daher viel Adminstration). Sehr oberlehrerhaft!

Kollegenzusammenhalt

Team Außen-/Innendienst sehr gut; mit den Kollegen(innen) im Regionalbüro eine Katastrophe. Da weiss der eine nicht was der andere macht, Verantwortungen werden deligiert, auf Zusammenarbeit und Kollegialität wird kein Wert gelegt. Dafür umso mehr auf die eigenen Befindlichkeiten!

Interessante Aufgaben

Der Vertriebsbeauftragte ist in der Hauptaufgabe der Kaltaqukisiteur und (mit dem Innendienst) der Angebotschreiber und - vorbereiter. Entscheidungen, z.B. Angebote, müssen vom vorgestzten Vertriebsleiter genehmigt werden. Für Vollblutverkäufer eine langweilige Tortur.

Kommunikation

Regelmäßige Vertriebsmeetings (alle 2 Monate) und Telefonkonferenzen (alle 2 Wochen) mit wenig produktiven Ergebnissen, dafür zeitraubend und sehr viel aufgeblasenes Blablabla. Kommunikation der Vertriebsleitung katastrophal! Von widersprüchlich oder gar gegensätzlich bis oberlehrerhaft belehrend, dazu wenig konstruktiv und pragmatisch bzw. lösungsorientiert.

Gleichberechtigung

Ist meinen Erfahrungen nach gegeben bzw. vorhanden.

Umgang mit älteren Kollegen

Gemischtes Team bestehend aus Alt und Jung.

Karriere / Weiterbildung

Karriere: Theoretisch wohl gegeben, aber praktisch schwer vorstellstar. Weiterbildung: Ja. (Anmerkung: siehe dazu Ausführungen zu "Image")

Gehalt / Sozialleistungen

Kein Weihnachts-/Urlaubsgeld. Provisionssystem nicht klar (Provisionen werden wohl auch mal nach Sympathiefaktor bzw. Nase des einzelnen Vertriebsbeauftragten gewährt - oder auch nicht!) Grundgehalt ausreichend.

Arbeitsbedingungen

Unterer Durchschnitt. Von einem Unternehmen dieser Größenordnung kann man mehr als ein iphone erwarten. Notebooks von gestern, CRM-System von vorgestern, Büroausstattung aus den 1990ern...

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Wenigstens auf dem Papier vorhanden. Aber Papier ist ja bekanntlich geduldig. In der Praxis ist von einem Umwelt- bzw. Sozialbewusstsein wenig zu sehen und zu spüren.

Work-Life-Balance

Urlaub nach Absprache (auch kurzfristig) möglich. Überstunden werden nicht honoriert, aber stillschweigend erwartet.

Image

Das Problem aller Unternehmen dieser Branche: Man verpasst sich selbst ein tolles Image ("Qualität für Mensch und Gebäude"), man unterscheidet sich ja in allen Punkten positiv vom Mitbewerb. In der Realität sieht das dann anders aus.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00
  • Firma
    Dorfner GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Bewertungsdurchschnitte

  • 91 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (34)
    37.362637362637%
    Gut (16)
    17.582417582418%
    Befriedigend (21)
    23.076923076923%
    Genügend (20)
    21.978021978022%
    3,15
  • 4 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    50%
    Genügend (2)
    50%
    1,93
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,33

kununu Scores im Vergleich

Dorfner GmbH & Co. KG
3,12
97 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Immobilien / Facility Management)
3,33
29.578 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,36
3.176.000 Bewertungen