Navigation überspringen?
  

DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemenals Arbeitgeber

Deutschland,  5 Standorte Branche Dienstleistung
Subnavigation überspringen?

DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
2,89
Vorgesetztenverhalten
2,68
Kollegenzusammenhalt
3,55
Interessante Aufgaben
3,68
Kommunikation
2,92
Arbeitsbedingungen
3,18
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,05
Work-Life-Balance
3,03

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,58
Umgang mit älteren Kollegen
3,62
Karriere / Weiterbildung
2,76
Gehalt / Sozialleistungen
2,97
Image
3,43
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 31 von 38 Bewertern Homeoffice bei 18 von 38 Bewertern Kantine bei 12 von 38 Bewertern Essenszulagen bei 5 von 38 Bewertern keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 28 von 38 Bewertern Barrierefreiheit bei 12 von 38 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 21 von 38 Bewertern Betriebsarzt bei 14 von 38 Bewertern Coaching bei 8 von 38 Bewertern Parkplatz bei 10 von 38 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 11 von 38 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 4 von 38 Bewertern Firmenwagen bei 12 von 38 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 14 von 38 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 5 von 38 Bewertern Mitarbeiterevents bei 13 von 38 Bewertern Internetnutzung bei 19 von 38 Bewertern Hunde geduldet bei 2 von 38 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 20.Okt. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die (neue) Geschäftsführung agiert im wahrsten Sinne des Wortes von oben herab. Es wird diktiert, was zu tun ist, es gibt kein Miteinander, keine konstruktive Diskussionen - Befehlsempfänger mit abgeschaltetem Gehirn sind hier sehr gut aufgehoben.

Vorgesetztenverhalten

Kämpft selbst ums Überleben.

Kollegenzusammenhalt

Gut. Ist allerdings von Team zu Team sehr unterschiedlich.

Interessante Aufgaben

Ja, die gibt es. Abwechslungsreich und ohne Bevormundung von oben könnte man hier sogar 5 Sterne geben.

Kommunikation

Mal so, mal so: Es gibt Nachrichten im Intranet, aber die direkte Kommunikation zwischen Führungskraft und Mitarbeitern lässt zu Wünschen übrig.

Gleichberechtigung

Keine Nachteile bekannt.

Umgang mit älteren Kollegen

War mal besser. Mittlerweile scheint man die älteren los werden zu wollen.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungsmaßnahmen sind dem Rotstift zum Opfer gefallen. Karriere nach Nasenfaktor.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehälter niedriger als in vergleichbaren Unternehmen / Branchen. Inflation wird kaum ausgeglichen.

Arbeitsbedingungen

Nach Total-Umbau schönes Mobilar. Aber zu laut, keine Privatsphäre, geringe Chancen, konzentriert zu arbeiten.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Kein Umwelt- oder Sozialbewußtsein erkennbar.

Work-Life-Balance

Das Arbeitzeitsystem ist sehr gut und ermöglicht eine gute Flexibiltät. Allerdings ist das Personal mitllerweile so nach unten geschraubt, dass man vor lauter Arbeit gar nicht dazu kommt, die Flexibiltät zu nutzen.

Image

Das bröckelt. Im Internetzeitalter ist es kaum noch möglich, sich eine Fassade aufzubauen und zu glauben, dass da heute keiner mehr dahinterblicken kann.

Verbesserungsvorschläge

  • Wenn man schon Fachkräfte und Experten einstellt, sollte man denen auch etwas zutrauen und den besten Weg gemeinsam finden. Mit einem Führungsstil von gestern kann man heute kein Unternehmen mehr in die Zukunft führen.

Pro

Finanziell gesundes Unternehmen.

Contra

Wird geführt, als stünde es vor der Insolvenz.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
Du hast Fragen zu DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 20.Juli 2018 (Geändert am 27.Nov. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Glaubt man den Zahlen, ist alles gut. Gewinne im Millionenbereich. Reicht den Gesellschaftern aber nicht.

Die neue/alte GF zwingt alle Audits mit erhöhtem Aufwand zu planen. Wegen der hohen Qualität der Audits... Eine Management-Ebene aufgelöst, viele Führungskräfte entmachtet. Ganz klar lautet die Mission streichen wo es geht und mit allen Mitteln ein tolles Ergebnis 2018. Wegen der hohen Qualität der Audits...

Heißt im Doing: Exodus der einen, Aushalten der anderen. Dazwischen gibt es nichts. Ich tippe auf 10 % Dauerkranke. "Krank" ist das neue Codewort für "befindet sich in einem Rechtsstreit mit der Firma". "Alles Gute" im Intranet ist das neue Codewort für "sind wir endlich losgeworden" oder "hat es nicht mehr ausgehalten". Wegen der hohen Qualität der Audits...

Fairness oder Vertrauen gibt es hier nicht mehr. Nah am Kunden ist die Arbeitsbelastung so unfassbar hoch, es werden keine gekündigten Stellen nachbesetzt. Wegen der hohen Qualität der Audits...

Es kündigen wohl mehr Kunden als neue kommen. Wegen der hohen Qualität der Audits...

Vorgesetztenverhalten

Ganz klar unterirdisch. Es gibt eine einzige Führungskraft, die - soweit ich das verstehe - wirklich Ahnung hat worum es hier geht, der die Mitarbeiter auch folgen.

Die meisten Führungskräfte wurden ja bereits entmachtet, passt also super ins Bild. Meine Führungskraft hat leider überhaupt keine Ahnung aber auch gar kein Interesse irgendetwas zu investieren, um zu lernen was hier eigentlich passiert. Wir werden wirklich mit allem alleine gelassen, vom Team geschaffene Lösungen werden dann genommen und als eigener Erfolg und Leistung präsentiert.

Konflikte werden ausgesessen, vielfach totgeschwiegen. Die GF hat aber auch viel dafür getan, dass es keine Führung mehr gibt. Es erinnert mich einmal mehr an Dokus aus dem TV. Da werden Befehle von oben empfangen, fertig. Aus der Ferne kriege ich auch Spielchen mit wie Dienstwagen plötzlich gestrichen, auf bessere Stelle beworben, die es dann nicht mehr gibt. Im Detail glaube ich, dass dies nur dem optimalen Betriebsergebnis 2018 dient. Wegen der hohen Qualität der Audits...

Kollegenzusammenhalt

Bei mir im Team super, jedoch ein paar Beobachtungen aus der Ferne: Überkorrrekte beschweren sich, wenn unberechtigt auf dem Firmengelände geparkt wird (einige MA haben Parkplatz und Firmenwagen). Neid ist also ein Riesenthema. Möglicherweise greift die GF deswegen so hart durch, um den Gleichheits- und Gerechtigkeitsgedanken zu befrieden.

Dann gibt es sehr viele Nichtstuer und Arbeitsverweigerer mit alten, sehr guten Verträgen, die sitzen ihre Zeit ab. Hat man keinen alten Vertrag und will trotzdem nichts tun, wird man Betriebsrat.

Als Schande empfinde ich, dass die echten Langzeitkranken - also weil sie wirklich Gas geben und verheizt werden - in die gleiche Ecke mit den Nichtstuern und Drückbergern geschoben werden. Nicht jeder Langzeitkranke ist krank, sondern einfach nur faul! Es gibt so viel Gerede wie stressig alles hier ist und es sind immer die Selben. Die haben noch nie was in Ihrem Leben gearbeitet, das sieht man deutlich an deren Postfächern, der Art und Weise wie gewissenhaft sie arbeiten (nämlich gar nicht). Und genau diese springen auf den gleichen Zug wie die Leistungsträger, die fast verbrannt sind.

Interessante Aufgaben

Die sind in einigen Abteilungen der völligen Überlastung zum Opfer gefallen. Es kommt also sehr darauf an wo man sitzt, daher 2 Sterne.

Kommunikation

Es gibt Mails, Meetings und Versammlungen ohne Ende. Es wirkt auf mich sehr inszeniert. Erinnert mich sehr an Dokus aus dem TV über bestimmte Länder. Liest man eine Präsentation einer Versammlung oder das Intranet, ist alles ganz normal. So wie es wirklich ist, erfährt man anscheinend nur in so einem Portal. Intranetmeldungen kommen hier auch erstmal in die Zensur, werden von jemand anderem formuliert. Wegen der hohen Qualität der Audits... Daher: Ja, Kommunikation gibt es reichlich, aber die Realität und damit die Wahrheit ist eine andere. Aber es gibt sie, daher 2 Sterne.

Bei uns im Team ist die Kommunikation nach dem Motto "Hauptsache ich bin es losgeworden, bitte selber lesen, verstehen und dran halten".

Durch das große "Aufräumen" seit Jahreswechsel ist die informelle Kommunikation jedoch exzellent geworden. Dass man wie Vieh oder eine Nummer behandelt wird, schweisst zusammen, über alle Abteilungen hinweg. Führungskräfte helfen nach Feierabend bei Lebensläufen und Bewerbungen, welcher Arbeitsrechtler wäre gut, wo lohnt es sich zu bewerben, welche Recruiting-Firma sollte man meiden etc.

Gleichberechtigung

Ist aufgrund der momentanen Situation völlig belanglos. Der GF ist Geschlecht, Religion, Alter etc. völlig egal, weil ihr allen voran der arbeitende Mensch völlig egal ist. Der Gesellschafter der DQS ist für die DQS die einzige wichtige Gattung Mensch. So gesehen 1 Stern in Punkto Gleichberechtigung.

Karriere / Weiterbildung

Die Abteilung Weiterbildung ist der größte Witz der Firma. Wissen erhält man nur von Kollegen im täglichen Doing. Es gibt eine sehr gute Bibliothek mit Leitfäden etc., wenn man sich selbständig wissen aneignen will/kann, braucht man die Kollegen nach einer Weile nicht mehr oder kann sich z. T. revanchieren und denen etwas beibringen.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist wirklich mies. Wenn man einen Partner mit ok oder super Gehalt hat, fällt das nicht so ins Gewicht. Als Ernährer einer Familie würde ich hier nicht anheuern.

Bei uns gibt es Gehaltsunterschiede zwischen Kollegen von 450-850 Euro pro Monat. Gleiche Arbeit, gleicher Stress. Das Gehalt enspricht nicht der Verantwortung.

Je nach Funktion gibt es einen Firmenwagen. Soweit ich das aus der Ferne verstehe, ist die Firmenwagen Policy sehr gut, höre nur Positives.

Es gibt nach einigen Jahren eine Direktversicherung, auch VWL nach der Probezeit. Aber das ist alles Standard anderswo, also nicht der Rede wert.

Es gibt 2 Sonderzahlungen (1,5 Gehälter in Summe extra). Da drückt die DQS gerne bei Einstellungen das Gehalt. Gehaltswunsch lt. Bewerbung (also Jahresbetrag durch 12 = Gehaltswunsch pro Monat aus Bewerbersicht). DQS schreibt gerne in den Vertrag Gehaltswunsch lt. Bewerbung geteilt durch 13,5!

Die Zahlungen empfinden die meisten als "traurigen" Bonus, weil sie als Sonderzahlungen so viele Abzüge produzieren. Der Wunsch das abzuschaffen und die Zahlungen auf die normalen monatlichen Gehälter drauf zu packen wird lauter.

Arbeitsbedingungen

Alles neu und schöne Möbel, aber irre laut, weil keine Büros mehr, sondern langer Schlauch ohne feste Wände.

Die Besprechungsräume sind ein Witz, man hört alles, auch vertrauliche Gespräche.

Hardware ist zeitgemäß, Software 15 Jahre hintendran. Sehr rückschrittlich.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Schaut man auf die Vergütungen der Auditoren wie diese Kilometer abrechnen können und bedenkt, dass hier Umwelt- und Energiemanagementzertifikate ausgestellt werden, passt das nicht zusammen.

Schaut man dann noch wie Auditoren behandelt und bezahlt werden im Vergleich zu fest angestellten Mitarbeitern, ist das nicht wirklich sozial.

Work-Life-Balance

Familie und Beruf konnte man mal super unter einen Hut bringen. Aber seit man wöchentlich damit rechnen muss, dass es einen erwischt in egal welcher Hinsicht, gibt es keine Balance. Egal wir früh ich gehen kann oder wie viele Gleittage ich nehmen kann, die Frage lautet immer: Lohnt es sich noch Morgen hinzugehen?

Auf der einen Seite werden Stunden ohne Ende gemacht, sogar manchmal samstags, Menschen werden krank, durch Arbeit.

Auf der anderen Seite, wenn ich so manchen Post in Social Media vorgeschlagen bekomme..... Manchen Mitarbeiter scheint das alles hier nichts auszumachen. Manche scheinen sogar noch Energie und Zeit für einen zweiten Job/zweite Karriere zu haben.

Es scheint also darauf anzukommen wo man arbeitet, daher 2 Sterne.

Image

Ich kann leider niemandem empfehlen sich hier zu bewerben. Ich kann auch leider nichts mehr Gutes über diese Firma sagen. Es war mal richtig toll hier.

Verbesserungsvorschläge

  • Mitarbeiter genau so wie Auditoren behandeln Drückeberger und Nichtstuer konsequenter identifizieren und entfernen Luft zum Atmen lassen, die Mitarbeiter stemmen das Ergebnis, nicht die Gesellschafter Die DQS im Markt realistisch einschätzen und realistische Preise verlangen. Steigen Sie vom hohen Ross herunter, sonst gibt es DQS in 10 Jahren nicht mehr

Pro

Dass es ihn schon so lange gibt

Contra

Siehe Bewertungen. Leider kein attraktiver Arbeitgeber.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    DQS Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen mbH,
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 28.Juni 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

DQS CFS GmbH Unter den Kollegen ist die Atmosphäre gut. Aber niemand ist mit seiner Arbeit zufrieden

Vorgesetztenverhalten

DQS CFS GmbH - Das Schlechteste Was ich jemals gesehen habe. Jeder sagt etwas anderes. Fehler dürfen Mitarbeiter ausbaden und das Gesetz wird auch gerne "neu interpretiert"

Kollegenzusammenhalt

DQS CFS GmbH - Sitzen alle im selben Boot. Wer kann geht. Sowie 30% der Mitarbeiter 2017

Interessante Aufgaben

DQS CFS GmbH - Eintönig, entgegen dem was einem anfangs versprochen wird

Kommunikation

DQS CFS GmbH - Welche Kommunikation. A weiß nicht was B gesagt hat und C gibt auch noch seinen Senf dazu

Umgang mit älteren Kollegen

DQS CFS GmbH - schwer zu beurteilen, da die meisten Mitarbeiter die länger als 1 Jahr da sind bereits geflohen sind. Da kaum jemand lange bleibt, ist der Alterdurchschnitt relativ niedrig

Karriere / Weiterbildung

DQS CFS GmbH - Weiterbildung und Schulungen werden nicht gegeben. Selbst Mitarbeiter die länger dabei sind bekommen keine Weiterbildung. Warum auch, dann müsste man ja irgendwann ein angemessenes Gehalt zahlen

Gehalt / Sozialleistungen

DQS CFS GmbH - Angebliche Gehaltserhöhungen werden kaum gegeben. Danach zu fragen ist auch nicht erwünscht. Selbst wenn diese im Vertrag festgeschrieben sind

Arbeitsbedingungen

DQS CFS GmbH - Wasser und Kaffee wird gestellt

Umwelt- / Sozialbewusstsein

DQS CFS GmbH - Das Thema Nachhaltigkeit wird hier lediglich zum Geld machen benötigt. Der Geschäftsführung liegt rein gar nichts an diesem Thema. Vielmehr ist man seiner Kündigung näher als einem lieb ist wenn man Missstände bis hin zur sehr zweifelhaften Geschäftspraktiken anspricht

Image

DQS CFS GmbH - Weitaus besser als es sein sollte. Jedoch ändert sich das zunehmend, da jeder der sich mit Nachhaltigkeit auskennt den faulen Braten riecht

Verbesserungsvorschläge

  • Das gesamte Management auswechseln

Pro

meine Kollegen

Contra

Keine Einführung neuer Mitarbeiter – Neue Mitarbeiter werden alleine gelassen. Kollegen sind gezwungen in Ihrer Arbeitszeit das nötigste zu erklären.

Innerhalb eines Jahres ist ein großer Teil des Teams gegangen - kein Zufall

Das Management handelt willkürlich. Beim Bewerbungsgespräch wird einem erzählt, dass alle mit dem gleichen Gehalt anfangen und bei guter Leistung dieses schnell erhöht bekommen. Keine dieser Aussagen entspricht der Wahrheit.

Lassen Sie sich nichts erzählen. Lernen werden Sie in der Zeit bei der DQS CFS garantiert nichts. Eine Karrierefalle die Ihres gleich sucht!

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten
  • Firma
    DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft

Arbeitsatmosphäre

Die Stimmung in den einzelnen Abteilungen ist schlecht. Langjährige Mitarbeiter fahren ihr Engagement auf "Dienst nach Vorschrift" zurück, genau so, dass sie nicht "angreifbar" sind und gerade so ihren Arbeitsvertrag erfüllen.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt Vorgesetze, die sich sehr für ihre Mitarbeiter einsetzen, leider nicht in jedem Bereich.
Vorgesetzter mit gutem Führungsverhalten = Unterstützung und Rückhalt, Vorgesetzter mit schlechtem Führungsverhalten = so gut wie keine Unterstützung oder Rückhalt.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist aktuell das einzige, worauf man noch zählen kann. Ohne meine Kollegen hätte ich das Unternehmen schon längst verlassen.

Interessante Aufgaben

Mein Aufgabengebiet ist spannend, mit ein Grund, warum ich das Unternehme noch nicht wechseln möchte. Ich habe die Hoffnung, dass mit der neuen GF doch noch ein besserer, gerechterer Führungsstil Einzug hält.

Kommunikation

Bis auf einige Bereiche gibt es so gut wie keine klare Kommunikation. Jeder kann an vielen Stellen mehr oder weniger tun und lassen, was er möchte. Das Handeln, egal ob gut oder schlecht hat kein Konsequenzen.

Gleichberechtigung

Hat man einen guten Vorgesetzten, bekommt mal Unterstützung, z. B. beim Thema Homeoffice, hat man keinen guten Vorgesetzten, wird man zum Einzelkämpfer

Umgang mit älteren Kollegen

Solange die Leistung stimmt, passt es. Auf langzeitkranke Kollegin geht man nicht wirklich ein sondern versucht diese loszuwerden.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung, die versprochen wurden, werden nicht eingehalten. Ohne die entsprechende Weiterbildung kann man sich intern aber nicht weiterentwickeln.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt wird nicht entsprechend der Leistung gezahlt. Es werden teure externe Auditoren bezahlt, die eigentlich intern Prozesse steuern sollen, diese aber nicht kennen, weil sie das ERP-System und die Schnittstellen nicht kennen. Die eigentliche Arbeit wird intern von Mitarbeitern geleistet, die nicht entsprechend honoriert wird.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros mit kaum einer Möglich zum Rückzug. Sensible Menschen gehen hier unter!

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Mülltrennung findet statt, wird aber nicht kontrolliert.

Work-Life-Balance

Kollegen, die einen Homeoffice-Platz haben, haben sicherlich eine gute Work-Life-Balance.
Kollegen, die keinen Homeoffice-Platz haben, haben hier schlechte Karten.

Image

Das Image am Markt wird immer schlechter, weil die Stimmung sich herumspricht.

Verbesserungsvorschläge

  • Gerechte Bezahlung, regelmäßige Zielgespräche mit ALLEN Mitarbeitern, einheitliches und gerechtes Führungsverhalten in Grundsatzfragen

Pro

dass Dienst nach Vorschrift keine Konsequenzen hat

Contra

dass Motivation und Engagement nicht honoriert wird.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    DQS GmbH
  • Stadt
    Frankfurt
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 16.Apr. 2018 (Geändert am 18.Mai 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Wer zu allem "Ja und Amen" sagt, ist jetzt richtig. Für Andersdenkende wird es schwierig(er). Hoher Druck hat zur Folge, dass in den Gruppen übergreifend mehr und mehr gegeneinander statt miteinander gearbeitet wird.

Vorgesetztenverhalten

Von Oben wird trotz Millionenergebnis durch einen antiquierten Führungsstil und ein für den einfachen Mitarbeiter unverständliches Maßnahmenprogramm viel Staub im Unternehmen aufgewirbelt. Auch, um von jahrelangen Versäumnissen der Holding, z.B. die Aufgabe zur Prozessvereinfachung oder die Verbesserung der unterschiedlichen IT-Tools, abzulenken!? Ergebnis: Eine verunsicherte Belegschaft. Ein Substanzverlust an guten Fach- und Führungskräften, die nur unzureichend ersetzt werden, teils sogar krasse Fehlbesetzungen.

Kollegenzusammenhalt

Eher positiv, aber nicht durchgängig. Abteilungsweise sehr unterschiedlich, in manchen Fällen aber ein echter Rückhalt.

Interessante Aufgaben

Überwiegend reiner Befehlsempfang. Einfluss auf den Tätigkeitsbereich ist stark eingeschränkt worden - es hagelt Anweisungen aus der Geschäftsführung und manchmal reibt man sich die Augen. Der Spielraum zum Kunden hin ist viel kleiner geworden und so muss man für jede Kleinigkeit nachfragen und Klärung haben. Die Arbeitsbelastung ist nicht mehr gleichverteilt, da viele Kollegen fehlen, gekündigt haben oder die Stelle nicht mehr besetzt wird. Junge Mitarbeiter bleiben seltener längere Zeit.

Kommunikation

In letzter Zeit mitunter respektlos von oben herab, auch in größerer Runde. Zusammenhänge und wahre Gründe für Entscheidungen erfährt man immer seltener direkt, meistens über den Flurfunk, aber dann doch irgendwie.

Gleichberechtigung

sehr gut

Umgang mit älteren Kollegen

Hier wird niemand wegen seines Alters benachteiligt.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung: weitestgehend aus Kostengründen gestrichen

Gehalt / Sozialleistungen

Mittelmäßiges Festgehalt. Homeoffices wurden fast alle gestrichen, Dienstwagenregelung zur Verschlechterung hin überarbeitet, Boni werden seit diesem Jahr gefühlt mit Willkür vergeben.

Arbeitsbedingungen

Veraltete IT-Systeme macht das Leben schwer, Prozessdisziplin verbesserungswürdig und vielfach gilt: Veränderungen - Nein Danke und jetzt aufgrund der Stimmung erst recht: Nein Danke!

Büro - sehr schöne neue Einrichtung, aber oft einfach durch die offene Bauweise zu laut.

Work-Life-Balance

Was für eine Balance? Hoher Krankenstand mit vielen Langzeitkranken spricht für sich. Viele Mitarbeiter sind akut Burn-Out gefährdet.

Image

immer schlechtere Stimmung

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Barrierefreiheit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 15.März 2018 (Geändert am 24.Apr. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Büros sind modern und sehr schön anzuschauen, aber aufgrund der Großraumbüros/Benches herrscht ein sehr hoher Lärmpegel, vor allem dann, wenn alle Kollegen in der direkten Umgebung zur gleichen Zeit telefonieren. Daher ist es oftmals sehr schwer sich zu konzentrieren, um das extrem hohe Pensum an Vorgängen nur halbwegs bewältigen zu können.
Zu allem Überfluss wurde nun noch die Kompetenz der Mitarbeiter in Bezug auf Kulanz und Verhandlungsspielraum auf Null gesetzt. Das hinterlässt beim Kunden kein gutes Bild und untergräbt die Fachkompetenz der - vor allem langjährigen - Mitarbeiter.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind in vielerlei Hinsicht absolut überlastet, teilweise sogar unstrukturiert und damit auch in ihrem Rückmeldeverhalten unzuverlässig. Dies ruft eine große Unzufriedenheit bei den Kunden hervor, die eine verbindliche Rückmeldung erwarten.

Kollegenzusammenhalt

An dieser Stelle kann man nur sagen, dass ohne diesen Zusammenhalt die Kollegen (vor allem die Newbees) kaum Chancen zum "Überleben" hätten und die DQS bereits jetzt in sich zusammen gefallen wäre.

Interessante Aufgaben

Grundsätzlich ist das Aufgabengebiet interessant und lässt verschiedene Tätigkeiten zu. Da die DQS derzeit unterbesetzt ist und nur wenige Prozesse funktionieren, ist man derzeit nur noch mit "Löschen von Feuern" beschäftigt und hofft, dass keine Audits "in die Hose gehen".

Kommunikation

Die Kommunikation ist teilweise gut, oftmals aber absolut unzureichend, sodass man viele und grundlegend wichtige Informationen für den Ablauf von Kollegen aus anderen Teams erhält. Die Dokumentenbibliothek ist eine Ansammlung von wahnsinnigen vielen (und auch wahnwitzigen) Anweisungen, die aber in vielerlei Hinsicht nicht aussagekräftig sind, sodass man auf der Tonspur versuchen muss weitere Informationen und Vorgaben einzuholen.

Karriere / Weiterbildung

Aufgrund von Sparmaßnahmen (der Gewinn liegt leider im zu niedrigen Millionenbereich) werden nur die nötigsten Schulungen durchgeführt.
Teambildungsmaßnahmen wurden komplett gestrichen sowie die Entwicklung der Mitarbeiter (Aufstieg in "höhere" Positionen).

Gehalt / Sozialleistungen

Die Gehälter sind nicht dem Markt angepasst. Gehaltserhöhungen sind grundsätzlich an Gehaltsbänder geknüpft, die wiederum an Stellen gekoppelt sind.
Es werden 13,5 Gehälter gezahlt sowie VWL.
Dafür wurden anerkennende Zusatzleistungen, wie z.B. Sonderzahlung für Firmenzugehörigkeit, einfach gestrichen. Eine jährliche Gehaltsanpassung, zumindest im Höhe der Inflation, gibt es nicht.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind bezüglich der Ausstattung in Ordnung. Die Büroeinrichtung ist zeitgemäß. Leider sind die IT-Systeme veraltet (ca. 10 Jahre). Um Geld zu sparen, wird auf "Krückenlösungen" gesetzt, die die Arbeit nur verkomplizieren (es wird mit verschiedenen Programmen in einem Prozess gearbeitet) und außerdem wird die Gefahr gesteigert Fristen zu versäumen, da die unterschiedlichen Programme nicht miteinander kommunizieren. Willkommen in der Steinzeit.
Aufgrund dessen haben bereits viele neue Kollegen schon nach kurzer Zeit das Handtuch geworfen und wollten sich dem Druck nicht mehr aussetzen. Gleiches gilt für langjährige Mitarbeiter. Dies zeigt der sehr hohe Krankenstand und die hohe Anzahl an Kollegen, die Burnout haben.

Work-Life-Balance

Es wird versucht allen gerecht zu werden. Allerdings muss man sich selbst zwingen "nur" 8 Stunden zu arbeiten, da ansonsten ein "rund um die Uhr" ohne Probleme möglich wäre. Dieser Zustand wird erfolgreich ausgebaut, da derzeit keine Stellen von Kündigenden Kollegen nachbesetzt werden.

Image

Das Bild der DQS in der Öffentlichkeit leidet derzeit aufgrund von schlechten Serviceleistungen in Bezug auf Kommunikation, Planung und Bearbeitungsdauer.
Das Bild bei der GF - identisch mit dem der Holding - ist leider von der Realität weit entfernt.
Die Mitarbeiter verlieren aufgrund der letzten "gewaltsamen" Umstrukturierung immer mehr an Loyalität und sehen die DQS immer mehr nur noch als Ernährer.

Verbesserungsvorschläge

  • Der Arbeitgeber sollte einfach mal die Mitarbeiter fragen, die direkt mit dem Markt in Kontakt sind. Der Fokus sollte auf der langfristigen Planung und Erhaltung des Unternehmens liegen und nicht auf kurzfristig "schöneren" Zahlen, die die Gesellschafter erwarten.

Pro

Die kurzen Kündigungsfristen (gesetzlich) für den Arbeitnehmer.

Contra

Den derzeitigen Umgang mit Mitarbeitern (z.B. Auflösung Team Prozesse; Aufhebung von Home Office-Regelungen; Streichungen von Dienstwagen etc.) und den Sparkurs obwohl das Unternehmen Gewinn im Millionenbereich macht.
Derzeit kündigen verhältnismäßig viele Mitarbeiter. Die Stellen werden allerdings nicht nachbesetzt, sondern die Kunden werden auf die verbleibenden und bereits überlasteten Kundenbetreuer weiterverteilt.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    DQS GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 29.Jan. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Hier herrscht ab sofort Ordnung! Die neue/alte GF hat eine wohl desolate Organisation übernommen. Unfähige Führungskräfte und überbezahlte Nichtstuer wurden degradiert oder entlassen. Sehr konsequent, aus Sicht des einfachen Arbeitnehmers sogar grandios. Dennoch: Man weiß nie, ob es einen selbst noch Morgen gibt.

Vorgesetztenverhalten

Da konsequent abgesägt wurde ganz klar in Richtung top. Mal schauen was das Jahr so bringt.

Kollegenzusammenhalt

Kann es momentan nicht geben, da alles neu geordnet wird. Da sind ehemalige Bosse jetzt Kollegen in der Kundenbetreuung. Wie kann man da zusammenhalten, wenn man vorher vom „Kollegen Boss“ nicht beachtet oder fast verheizt wurde? Stille kollektive Genugtuung in vielen Fällen wäre der größte gemeinsame Nenner in Sachen Zusammenhalt.

Interessante Aufgaben

Alle Branchen werden bedient. Kein Tag ist hier gleich

Kommunikation

Sehr klar und mehr als ausreichend. Weniger Führungskräfte = mehr Content

Gleichberechtigung

Habe nie Unterschiede feststellen können. Egal woran man glaubt, wie man liebt und lebt, hat hier nie eine Rolle gespielt.

Umgang mit älteren Kollegen

Siehe oben

Karriere / Weiterbildung

Ein Rätsel... nach welchen Kriterien Personen gefördert werden. Die Abteilung Weiterbildung tut leider nichts als einen Weiterbildungskatalog verwalten. Gelernt habe ich nur von Kollegen, die sich Zeit für mich genommen haben. Organisiert von... na raten Sie mal? Genau! Von mir.

Gehalt / Sozialleistungen

Als Auditor o. ä. wohl ok, da mitunter die höchsten Tagessätze am Markt. Als normaler Angestellter sehr mäßige Bezahlung. Dafür galt bis vor kurzem die DQS als sichere Bank, 13,5 Gehälter, Direktversicherung. Die neue/alte GF steht aus meiner Wahrnehmung dabei als Garant von Stabilität und Sicherheit. Sie zahlt mäßig, aber regelmäßig.

Arbeitsbedingungen

Ein aus Lärmsicht leider missglückter Umbau. Großraumbüro, null Ruhe, vor allem in Bereichen mit viel Kundenkontakt wie auf dem Bahnhof. Und die Wände zu den Besprechungsräumen sind so dünn. Man kriegt ungewollt Details von Meetings mit. Jahresgespräche daher nur im 3. Stock oder im HR Büro!

Work-Life-Balance

Die gab es im Jahresendspurt in vielen Bereichen faktisch nicht. Generell sind die Möglichkeiten hier aber sehr enorm eine Balance zu erreichen, nur momentan halt nicht. Daher 3 Sterne.

Image

Bessere Verpackung als Inhalt. Konservative Marke ja, aber top Dienstleister mit gerechtfertigtem hohen Preis sieht anders aus. Aber die neue/alte GF arbeitet konsequent am alten/neuen Image, daher 3 Sterne

Verbesserungsvorschläge

  • Einarbeitung professionalisieren Führungskräfte weiterhin konsequent streng monitoren und zeitnah austauschen Gehaltsstrukturen und Aufstiegschancen transparenter machen

Pro

Die alte/neue GF, weiter so

Contra

Momentan gar nichts. Und lassen Sie sich nicht abschrecken von dem was gerade los ist. Das ist gut so und wir brauchen stets gute Leute. Bewerben sie sich!

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00
  • Firma
    DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 22.Jan. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

konstruktive Arbeitsweise; Lösungen und Verbesserungsvorschläge sind jederzeit willkommen; großes Know-How bei den Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern

Vorgesetztenverhalten

Größtenteils sehr gut und offen;

Kollegenzusammenhalt

Tolle Kolleginnen/Kollegen; fester Zusammenhalt;

Interessante Aufgaben

komplexes aber spannendes Tätigkeitsfeld; viele verschiedene Regelwerke und Kunden in jeder Branche; Weiterentwicklung möglich

Kommunikation

Externe Kommunikation top; Interne Kommunikation kann optimiert werden

Gleichberechtigung

Geht in die richtige Richtung; Wird in Zukunft "glatt gezogen"

Umgang mit älteren Kollegen

Umgang in Ordnung; demografischer Wandel kann aber auch bei DQS zu gefährlichem Wegfall von Know how führen

Karriere / Weiterbildung

Mit Ehrgeiz und Engagement ist alles möglich;

Gehalt / Sozialleistungen

Völlig akzeptabel im Vergleich zum Markt;

Arbeitsbedingungen

Tolle Büros; moderne IT; schöne Räumlichkeiten; mit Distanz zur Innenstadt Frankfurts

Work-Life-Balance

Gleitzeit; 30 Tage Urlaub/Jahr (+ 12 Gleittage möglich); flexible Arbeitsplätze je nach Funktion (z.B. HomeOffice möglich)

Image

DQS steht für hohe Qualität und hohes Servicebewusstsein;

Verbesserungsvorschläge

  • Interne Kommunikation offener gestalten; Zukunftsfähigkeit durch Förderung junger Mitarbeiter stärken;

Pro

Basis ist absolut gesund und solide; Tolle Arbeitszeitregeln; Tolle Mitarbeiter;

Contra

/

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    DQS GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement
  • 09.Jan. 2018
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

die GF sind ehemalige Bundeswehroffiziere die in Amerika als Geschäftsstellenleiter tätig waren

Karriere / Weiterbildung

wer sich hervorhebt oder zu allem Ja sagt, hat gute Chancen, erst Recht wenn er null Ahnung hat !

Gehalt / Sozialleistungen

nur Zusatzversicherung

Arbeitsbedingungen

man hat von Büroräume auf Großraumbüro umgestaltet

Verbesserungsvorschläge

  • wurden in den 20 Jahren meiner Zugehörigkeit jede Menge gemacht , keine Umgesetzt nur dumme Vorschläge von unfähigen Abteilungsleitern, die alle wieder abgesetzt wurden!

Pro

das die GF inzwischen anscheinend wieder selbst leitet und nicht unfähige Leute Abteilungen leiten lässt

Contra

Bw und Amerika hat sogar ein Arbeitsrichter als schlimmste Kombination genannt

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling
  • 07.Dez. 2017
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Mitspracherecht bei den Arbeitsbedingungen

Pro

Gute Sozialleistungen, angesehenes Unternehmen

Contra

Ältere verdiente Mitarbeiter besser zu behandeln

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in