Workplace insights that matter.

Login
DRÄXLMAIER Group Logo

DRÄXLMAIER 
Group
Bewertung

Guter, innovativer Arbeitgeber

3,9
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Dräxlmaier Group in Vilsbiburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitszeitmodell, Kultur, innovativ, interkulturell

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Geiz, Gehalt hinkt Markt teilweise hinterher

Verbesserungsvorschläge

Nicht an der falschen Stelle sparen

Arbeitsatmosphäre

Familiäre Atmosphäre, gute Umgang untereinander, Du-Kultur, fairer und vertrauensvoller Umgang

Kommunikation

Kanäle (Intranet, App, Magazin) vorhanden. Teilweise Bereichsabhängig

Kollegenzusammenhalt

Insgesamt Gut und Familiär

Work-Life-Balance

38,75 h/Woche, Gleitzeit+diverse Zeitkonten, keine Kernzeit, Überstunden können jederzeit und auch mehrere Tage am Stück genommen werden. Homeoffice möglich auch vor Corona

Vorgesetztenverhalten

Fair auf Augenhöhe. Entscheidungen manchmal besser abstimmen und Experten einbeziehen

Interessante Aufgaben

Vermutlich bereichsabhängig. Insgesamt aber sehr volatiles Umfeld und innovatives Unternehmen. Dadurch abwechslungsreich und interessant

Gleichberechtigung

Auf Mitarbeiterebene teilweise ja, auf Managementebene eher nein

Umgang mit älteren Kollegen

Tendenz eher fallend.

Arbeitsbedingungen

Ausstattung durchschnittlich, Großraumbüros, Besprechungszimmer teilweise schlecht. Höhenverstellbare Tische leider erst nach gesundheitlichen Problemen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

E-Ladestationen, CO2 footprint zumindest theoretisch berücksichtigt, ... kann immer mehr sein, aber denke schon ok

Gehalt/Sozialleistungen

Hinkt IG-Metall hinterher. Nur selten pauschale Konjunkturanpassung. Durch hauseigenen Tarif die letzten Jahre Tendenz nach oben, war schon schlechter. Deshalb eher positive 3 Sterne, statt 2. Typische Sparerkultur eines Automobilzulieferer.

Image

In der Region sehr gut. In der Umgebung aber oft nicht bekannt

Karriere/Weiterbildung

3 Laufbahnen möglich: disziplinarisch, Experten, Projekt.
Talentmanagement im Anlauf. Hocharbeiten und interne Stellenwechsel möglich und teilweise erwünscht. Hauseigene Schulungsakademie. Abzug nur weil externe Schulungen schwierig, sollen halt nix kosten