Workplace insights that matter.

Login
DRÄXLMAIER Group Logo

DRÄXLMAIER 
Group
Bewertungen

131 von 513 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Kollegenzusammenhalt
kununu Score: 3,0Weiterempfehlung: 39%
Score-Details

131 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

45 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 71 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Nicht nur für Familie sondern auch für Alleinerziehende, Arbeitgeber mit Herz

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Draexlmaier in Vilsbiburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit MA die Kinder haben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mehr Parkplätze wären sinnvoll

Verbesserungsvorschläge

Essen ist zwar gut man kann aber immer noch etwas gesunder kochen in der Kantine

Arbeitsatmosphäre

Wie eine Familie, man Streit sich und man mag sich :)

Image

Premium Zulieferer !

Work-Life-Balance

Ich darf nicht mehr als 30 Überstunden haben sonst kriegt Ärger mein Vorgesetzter

Karriere/Weiterbildung

Jeden Jahr steht eine Weiterbildung zu

Gehalt/Sozialleistungen

Ist kein OEM aber man kann sich super entfalten und auch gut verdienen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist selbstverständlich in der Firma

Kollegenzusammenhalt

Wenn es hart auf hart kommt sind wir trotzdem ein Team

Umgang mit älteren Kollegen

Know how bleibt in der Firma, neue Mitarbeiter profitieren davon

Vorgesetztenverhalten

Verständnis und Hilfsbereit

Arbeitsbedingungen

Sehr gut,

Kommunikation

Kommunikation und Verständnis ist das Α &Ω bei diese Firma

Gleichberechtigung

Frauen könnten mehr gefördert werden aber es liegt wohl an der Branche

Interessante Aufgaben

Dräxelmeier steht für Innovation also es bleibt spannend

guter Arbeitgeber aber auch Abteilungsabhängig

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Dräxlmaier Group in Vilsbiburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiterangebote. Ausstattung der Büros. Man findet überall nette Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

In manchen Abteilungen sind die Führungskräfte bzw. auch Mitarbeiter nicht unbedingt geeignet. Führungskräfte sollten mehr mit Sorgfalt ausgewählt werden. Allgemein Probezeit dafür nutzen. Habe in 6 Jahren in 3 verschiedenen Abteilungen noch nie erlebt, dass jemand diese nicht geschafft hat.

Verbesserungsvorschläge

Eingruppierungen regelmäßig überprüfen, passiert in MQA's oft nicht genug. Kultur denken leider oft noch sehr altmodisch bayrisch. Könnte modernder sein es arbeiten so viele Zugezogene dort, die haben es oft immer noch schwer.

Arbeitsatmosphäre

Macht Spaß dort zu arbeiten fast alle sind nett und offen

Image

Immer noch gutes Image in der Region, leider zu wenig bekannt außerhalb dieser.

Work-Life-Balance

Hat man durch Gleitzeit

Karriere/Weiterbildung

Es gibt viele gute Möglichkeiten auch durch die interne Akademie.

Gehalt/Sozialleistungen

man muss es immer gezielt einfordern. Andenfalls werden Eingruppierungen auch länger mal nicht mehr kontrolliert.

Kollegenzusammenhalt

Kommt sehr auf die Abteilung drauf an meistens sehr nett. Einige Kollegen haben jedoch das altmodische bayrische Denken und sind eher negativ eingestellt gegenüber jungen zugezogenen Menschen.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr gut

Vorgesetztenverhalten

In 6 Jahren und 3 Abteilungen waren es 5 Chefs, da war einer sehr gut 2, mittelmäßig und 2 eher schlecht, Kommt also sehr drauf an.

Arbeitsbedingungen

Büros gut ausgestattet. Kantinen eher schlecht.

Kommunikation

Manchmal werden Sachen zu spät kommuniziert, da ist der Flurfunk schon schneller aber sonst durchweg gut.

Interessante Aufgaben

kommt drauf an in welcher Abteilung man ist. In manchen langweilt man sich schon sehr. Habe ich selbst auch erlebt.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Teilen

Guter, innovativer Arbeitgeber

3,9
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Dräxlmaier Group in Vilsbiburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitszeitmodell, Kultur, innovativ, interkulturell

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Geiz, Gehalt hinkt Markt teilweise hinterher

Verbesserungsvorschläge

Nicht an der falschen Stelle sparen

Arbeitsatmosphäre

Familiäre Atmosphäre, gute Umgang untereinander, Du-Kultur, fairer und vertrauensvoller Umgang

Image

In der Region sehr gut. In der Umgebung aber oft nicht bekannt

Work-Life-Balance

38,75 h/Woche, Gleitzeit+diverse Zeitkonten, keine Kernzeit, Überstunden können jederzeit und auch mehrere Tage am Stück genommen werden. Homeoffice möglich auch vor Corona

Karriere/Weiterbildung

3 Laufbahnen möglich: disziplinarisch, Experten, Projekt.
Talentmanagement im Anlauf. Hocharbeiten und interne Stellenwechsel möglich und teilweise erwünscht. Hauseigene Schulungsakademie. Abzug nur weil externe Schulungen schwierig, sollen halt nix kosten

Gehalt/Sozialleistungen

Hinkt IG-Metall hinterher. Nur selten pauschale Konjunkturanpassung. Durch hauseigenen Tarif die letzten Jahre Tendenz nach oben, war schon schlechter. Deshalb eher positive 3 Sterne, statt 2. Typische Sparerkultur eines Automobilzulieferer.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

E-Ladestationen, CO2 footprint zumindest theoretisch berücksichtigt, ... kann immer mehr sein, aber denke schon ok

Kollegenzusammenhalt

Insgesamt Gut und Familiär

Umgang mit älteren Kollegen

Tendenz eher fallend.

Vorgesetztenverhalten

Fair auf Augenhöhe. Entscheidungen manchmal besser abstimmen und Experten einbeziehen

Arbeitsbedingungen

Ausstattung durchschnittlich, Großraumbüros, Besprechungszimmer teilweise schlecht. Höhenverstellbare Tische leider erst nach gesundheitlichen Problemen.

Kommunikation

Kanäle (Intranet, App, Magazin) vorhanden. Teilweise Bereichsabhängig

Gleichberechtigung

Auf Mitarbeiterebene teilweise ja, auf Managementebene eher nein

Interessante Aufgaben

Vermutlich bereichsabhängig. Insgesamt aber sehr volatiles Umfeld und innovatives Unternehmen. Dadurch abwechslungsreich und interessant

Motivierte Mitarbeiter, die Veränderungen bewirken wollen haben keine Chance (außer man hat Vitamin B)

3,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Draexlmaier in Vilsbiburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Motivierte Mitarbeiter werden schnell feststellen, dass man nicht viel verändern kann auch wenn die Idee noch so gut wäre. Am Ende des Tages gibt es nur einen sehr kleinen Kreis an Entscheidern, die auch wirklich entscheiden dürfen.

Work-Life-Balance

Dank Arbeitslaptop und -handy verfließen die Übergänge von Privatleben und Arbeitsalltag immer mehr.
Wer also nicht erwartet jeden Tag von Punkt 8 Uhr bis 17 Uhr zu arbeiten und danach alles stehen und liegen zu lassen, der wird sich hier wohlfühlen.

Karriere/Weiterbildung

Die Akademie bietet viele Möglichkeiten zur Weiterbildung, diese sollte man wirklich nutzen

Gehalt/Sozialleistungen

Vollkommen angemessen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ich denke man ist hier auf einem guten Weg, nachdem man die Nachhaltigkeit nun für sich entdeckt hat

Kollegenzusammenhalt

Unter Kollegen ist das Verhältnis super. Man trifft sich gern auch mal so auf einen Kaffee zum Tratsch.

Umgang mit älteren Kollegen

Oft wird älter hier auch mit kompetenter gleichgesetzt.
Es besteht in der Regel mehr Lebenserfahrung, daran zweifle ich nicht.
Aber nur, weil man seit 15 Jahren den selben Job in der selben Firma macht, heißt das nicht automatisch die ideale Person als Führungskraft zu sein.

Vorgesetztenverhalten

Das scheint komplett abhängig von der Abteilung zu sein.
In meinem Bereich war es ein offener Austausch der sehr angenehm war. Habe jedoch auch andere Seiten in der Firma miterleben dürfen. Wenn engagierte Mitarbeiter nicht übernommen werden um einen früheren Lieblingskollegen einstellen zu können.. Nicht gerade gewinnbringend.

Arbeitsbedingungen

Durch Corona sind endlich genug Möglichkeiten entstanden auch im Homeoffice zu arbeiten.
Schon interessant was plötzlich möglich ist.

Kommunikation

Der Flurfunk funktioniert prima!
Sollte aber nicht der hauptsächlich Kommunikationsweg sein, über den die Mitarbeiter ihre Informationen erhalten.
Mehr Transparenz ist wirklich wünschenswert.


Image

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Super Unternehmen, spitzen Kollegen

4,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Draexlmaier Group in Vilsbiburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

schöne Atmosphäre in den Büros, es ist alles einheitlich, modern und in Firmenfarben

Work-Life-Balance

durch Covid19 noch besser, da man seine Arbeitszeiten flexibler gestalten kann

Kollegenzusammenhalt

super Teamarbeit! Man hilft sich gegenseitig und arbeitet eng zusammen

Arbeitsbedingungen

Ruhe, Licht, Temperatur, Technik etc alles gut!

Kommunikation

könnte immer besser sein

Interessante Aufgaben

im Vorfeld noch gar nicht so klar gewesen


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Teilen

Standort Böblingenkeine weiter Empfehlung

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei DRÄXLMAIER in Vilsbiburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

der zusammen halt der Mitarbeiter ist gut, aber sehr viele Ausländer wo meistens kein deutsch verstehen und wo keine Ahnung von der Arbeit haben. Viele Leiharbeiter wo meistens nichts verstehen von der Arbeit

Kollegenzusammenhalt

sehr gut

Vorgesetztenverhalten

die Chefs haben keinen genauen Plan und viel zu tun, keine versprechen werden gehalten und meistens keine Ahnung

Kommunikation

es wird viel gesagt aber nichts umgesetzt


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

8 Managen einen Mitarbeiter

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Dräxlmaier in Vilsbiburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Durch ein "freiwilligenprogramm" werden aktuell extrem viele Mitarbeiter ausgestellt. Dadurch ist die Atmosphäre echt schlecht. Sonst ist die Motivation der meisten Mitarbeiter auch nicht besonders gut

Work-Life-Balance

Der Punkt der im Normalfall gut ist. Durch ein gutes gleitzeitmodell kann man sehr gut seine Arbeitszeit einteilen - home office in Ausnahmefällen möglich

Karriere/Weiterbildung

Würde gerne studieren ( Fernstudium) - die Firma unterstützt dabei überhaupt nicht. Ebenso wenn es um andere Weiterbildungen geht

Gehalt/Sozialleistungen

Gehaltserhöhung kennt diese Firma nicht

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Die älteren Kollegen sind hauptsächlich vom Programm betroffen. Alle die älter sind als 55 sind vom Ausstellungsprogramm betroffen

Kommunikation

Es wird alles viel zu spät kommuniziert. Oben erwähntes freiwilligenprogramm wurde erst kommuniziert, als es durchgeführt werden sollte. Obwohl dieses schon einige Monate geplant war


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Schwimmen im Honig

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei DRÄXLMAIER in Vilsbiburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Unter den Kollegen sehr gut, jedoch die Führungsregion besetzt mit Nichtskönnern die keine Entscheidungen treffen können. Es zählt kein können sondern Vitamin B. Bist du kein A****-Kriecher kommt man nicht weiter.

Work-Life-Balance

Gleitzeit ist super. jetzt fehlt noch der Tarif und die dazugehörige 35h Woche.
aber das ist jammern auf hohem Niveau

Karriere/Weiterbildung

Man kommt über Leistung nicht weiter.
Weiterbildung nur intern aber gute Schulungen

Gehalt/Sozialleistungen

Kein Tarif

Kollegenzusammenhalt

Das kann man positiv hervorheben.

Umgang mit älteren Kollegen

Zum Teil oft auf Stellen abgeschoben, dass sie nicht mehr im Weg umgehen

Vorgesetztenverhalten

Zum Großteil Nichtskönner die nur reden können. Über Leistung kein weiterkommen. Rein Vitamin B

Kommunikation

Flurfunk ist teilweise um sogar Wochen schneller als die üblichen Wege.

Interessante Aufgaben

Eigentlich schon. Nur hat man oft nicht die Freiheiten sich entfalten zu können


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Nichts für motivierte Mitarbeiter

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Dräxlmaier in Vilsbiburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt genügend Parkplätze

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Interne Kommunikation, Vorgesetztenverhalten, Löhne/Gehälter

Verbesserungsvorschläge

Komplette Führungsetage austauschen und nicht nach Kumpelsystem, sondern nach Leistung besetzen. Löhne/Gehälter deutlich anheben. Stärken motivierter Angestellter fürs Unternehmen nutzen. Die interne Kommunikation ist extrem verbesserungswürdig.

Arbeitsatmosphäre

Je nach Abteilung sehr unterschiedlich

Image

Wird immer schlechter

Karriere/Weiterbildung

Das interne Weiterbildungskonzept ist ausbaufähig.

Gehalt/Sozialleistungen

Unterdurchschnittlich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Bei der Anzahl der Firmenwägen eher nicht

Kollegenzusammenhalt

Auch hier, je nach Abteilung sehr unterschiedlich

Vorgesetztenverhalten

Durchwachsen! Leider zu viele Führungskräfte ohne jegliche Führungsqualitäten.

Arbeitsbedingungen

Die IT ist wohl aus dem letzten Jahrhundert

Kommunikation

Infos über Umstrukturierungen bekommt man eher von Externen, als vom eigenen Vorgesetzten

Gleichberechtigung

Sehr männerdominiert

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben an sich sind sehr interessant


Work-Life-Balance

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Ein Paradebeispiel für Planlosigkeit

1,9
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Dräxlmaier Group in Vilsbiburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist insgesamt leider unterdurchschnittlich. Gute Arbeit wird kaum gelobt, wenn man Fehler macht, werden diese aber umso breiter getreten. Ein typisches Beispiel für eine gelebte Fehlerkultur.

Image

Das Image ist bei den Kunden nicht allzu schlecht.

Work-Life-Balance

Für ein Unternehmen mit einem Anspruch familienfreundlich zu sein, ist die Work-Life-Balance doch eher schwach. Dort wo Home Office (vor Corona) problemlos möglich gewesen wäre, bestand man auf Präsenz. Im Ergebnis ein unmodernes Unternehmen, das nicht verstanden hat seine Mitarbeiter zu binden.

Karriere/Weiterbildung

Die eigene Weiterentwicklung in diesem Unternehmen ist einfach nur enttäuschend. Es ist nicht unbedingt gegeben, dass Mitarbeiter mit einer guten Leistung auch entsprechend gefördert werden. Das Weiterbildungsangebot ist einfach nur schwach.

Gehalt/Sozialleistungen

Leider nicht marktgerecht, sprich zu gering. Der Haustarif ist ein Witz. Es geht aber sicher noch etwas schlechter im Markt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier passen Anspruch und Wirklichkeit nicht zusammen. Auf der einen Seite möchte man sich als umweltbewusstes Unternehmen präsentieren und hat medienwirksam eine Photovoltaikanlage auf dem Parkdeck eingeweiht. Auf der anderen Seite sollte die Dieselflotte der Dienstwagen (meist SUVs) mal überdacht werden.

Kollegenzusammenhalt

Dieser Punkt ist noch einer der wenigen Lichtblicke. Auf Arbeitsebene kann man sich größtenteils auf die Kollegen verlassen.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr problematisch. Es gab ein Abfindungsprogramm für meist ältere Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Teils gut, teils weniger gut. Ziele teilweise absolut unrealistisch vorgegeben.

Arbeitsbedingungen

Die Büroausstattung ist unterdurchschnittlich. Die Schreibtische ähneln Schulbänke aus den 80er Jahren. Die IT-Ausstattung ist mehr oder minder zeitgemäß. In der IT leider meistens Großraumbüros, weshalb ein konzentriertes Arbeiten oft nicht möglich ist.

Kommunikation

Ein leidiges Thema in vielen Unternehmen, so auch hier. Flurfunk funktioniert relativ zuverlässig. Diese Zuverlässigkeit wünscht man sich auch beim Kommunikationsverhalten von Führungskräften und Top Management. Leider Fehlanzeige.

Gleichberechtigung

Frauen in Führungspositionen eher schwach vertreten. Die wenigen, die dort hinkommen werden vergrault.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben wurden im Zeitverlauf immer langweiliger und fordern einen nicht. Sollte ein Jobwechsel anstehen, wäre das ein schwerwiegender Grund.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN