Workplace insights that matter.

Login
E. Zoller GmbH & Co. KG Logo

E. Zoller GmbH & Co. 
KG
Bewertungen

38 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,0Weiterempfehlung: 42%
Score-Details

38 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

15 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 21 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von E. Zoller GmbH & Co. KG √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Bei zwei uneinigen Kapitänen fällt das Rudern in die richtige Richtung schwer.

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei E. Zoller GmbH & Co. KG Einstell- und Messgeräte in Pleidelsheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bekenntnis zum Standort Deutschland.
Investitionen in die Firma werden groß angegangen.
Interessante Tätigkeiten bei denen man sich auch einbringen kann.
Die Weihnachtsfeier finde ich immer super.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Mitarbeitervertretung
Sprunghaftigkeit bei Entscheidungen
keine offene Kultur (Angskultur)

Verbesserungsvorschläge

Kununu-Auszeichnung "Open company" auch leben. Aussage "keinen Mist auf Plattformen schreiben" ist nicht Zielf√ľhrend.
Veraltete Prozesse √§ndern bzw. neue einf√ľhren und nicht durch Forderung von mehr Arbeitsleistung ausgleichen.
Kommunikation und Transparenz der Firma gegen√ľber der Belegschaft kann noch verbessert werden, wobei sich da auch in Ans√§tzen etwas tut
Auch Kleinigkeiten ändern, so könnte zum Beispiel kommuniziert werden wann der Betriebsarzt im Haus ist um das Angebot auch nutzbar zu machen.

Arbeitsatmosphäre

Jeder ist ersetzbar.
Bei Kontakt mit Gesch√§ftsf√ľhrung macht man sich automatisch mehr Gedanken als es notwendig sein sollte.
Forderungskultur herrscht vor. Es ist immer nur die Belegschaft die sich verbessern muss.
Nicht Denken sondern einfach "mit Hand am Arm" machen.

Image

Image bei Kunden und sonst nach außen ist gut.
Innerhalb der Firma brodelt es
Nur nach au√üen einer der "100 Orte f√ľr Industrie 4.0 in Baden-W√ľrttemberg" auch wenn sich in manchen Abteilungen die Dinge bessern.

Work-Life-Balance

Hat sich etwas gebessert. Gleitzeiten m√ľssen nicht mehr beantragt werden.
Keine Kernarbeitszeit mehr.
An Heiligabend und Silvester muss nur ein halber Urlaubstag genommen werden. TOP
Bei Problemen in der Familie werden immer passende Lösungen gefunden.
Wahlarbeitszeit wurde eingef√ľhrt:
Die Arbeitszeit wurde vor l√§ngerer Zeit ohne Lohnausgleich von 40 auf 42 Stunden erh√∂ht. Jetzt bekommt man das gro√üz√ľgige Angebot der "Wahlarbeitszeit" mit 40 Stunden jedoch mit Lohnabschlag.
Urlaubsplanung ist in meiner Abteilung kein Problem. Br√ľckentage werden eigentlich immer gew√§hrt. Auch lange Urlaube mit 4 Wochen am St√ľck gehen durch.
Paradoxerweise sind Personen die Überstunden machen gute Mitarbeiter die viel Arbeiten, gleichzeitig aber auch faule Mitarbeiter die Däumchen drehen wenn es keiner sieht. Eben je nach dem wie gerade argumentiert werden muss.
Es zeichnet sich ab, dass man sich auch nach Corona das Homeoffice hart erkämpfen muss. Hier wird dem Mitarbeiter nicht vertraut.

Karriere/Weiterbildung

Keine feste Weiterbildungsplanung f√ľr die Mitarbeiter wie in anderen Firmen oft √ľblich.
Weiterbildung auf Anfrage wird oft dankend abgelehnt, wird einem während der Kurzarbeit aber in der privaten Zeit nahegelegt, um dann als Firma davon zu profitieren.
Keine Expertenstrategie, jeder muss alles k√∂nnen, jeder muss halt ein "K√ľmmerer" sein.
Maximal Teamleiter als Aufstiegschance.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt kommt immer p√ľnktlich.
Wenn es wirtschaftlich gut l√§uft werden Pr√§mien bezahlt, zur Zeit aber nat√ľrlich nicht.
Bei Gehaltsverhandlungen werden nicht gesicherte Prämien aber gerne mit dazugerechnet.
Gehalt geht nach Nasenfaktor, nicht immer Leistungs- oder Tätigkeitsbezogen.
Keine Corporate Benifits bekannt.
JobRad gibt es laut Flurfunk auch nicht mehr.
Eine geförderte Betriebsrente wird angeboten.
Keine vermögenswirksamen Leistungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Firma gibt meines Wissens zum Beispiel keinen Zuschuss f√ľr √ĖPNV.
Umweltschutz oder gesellschaftliche Maßnahmen/soziale Projekte der Firma sind mir nicht bekannt.
Fertigung der Bauteile findet größtenteils Regional oder in Deutschland statt.

Kollegenzusammenhalt

Kann man nicht dr√ľber meckern. Alle Kollegen auf der unteren Ebene halten stets zusammen und helfen sich auch Abteilungs√ľbergreifend wo es geht.

Umgang mit älteren Kollegen

√Ąltere Kollegen haben ein gutes Ansehen und werden auch gerne eingebunden.
Auch 50+ wird eingestellt.
Es wird versucht ältere Kollegen länger zu halten, da in der Regel versäumt wird andere Kollegen aufzubauen.

Vorgesetztenverhalten

Meistens Eigengew√§chse ohne F√ľhrungskompetenz.
Extern geholte F√ľhrungskr√§fte werden schnell auf Spur gebracht oder verlassen das Unternehmen wieder.
Resignation gegen√ľber der Gesch√§ftleitung. Es wird einfach nach unten durchdillegiert.
Abteilungsleiter fungieren aber auch oft als Puffer f√ľr Kritik der Gesch√§ftsleitung an einzelnen Mitarbeitern und halten den gr√∂√üten Teil ab.
Abteilungsleiter haben keine Entscheidungsbefugnis, zeigen zwar oft Verständnis, können aber nichts ändern.
Vorgesetzte reformieren Firmenprozesse nicht bzw. bekommen auch keine Zeit oder den Auftrag dazu.

Arbeitsbedingungen

Beleuchtung im Gro√üraumb√ľro macht was sie will.
Die Bel√ľftung funktioniert so lala.
Laut im Gro√üraumb√ľro, da die Servicehotline genau in der Mitte platziert ist.
Es gibt in absehbarer Zeit positive Ver√§nderungen, wenn auch nicht f√ľr alle.
Sehr gute Ausstattung am Arbeitsplatz (PC-Hardware, Bildschirme)
vereinzelt extra St√ľhle oder Steharbeitspl√§tze bei Anfrage der Mitarbeiter

Kommunikation

Gibt es praktisch nicht. Zumindest nicht im Vorfeld.
Email ist der Hauptkommunikationsweg, Besprechungen eher unerw√ľnscht, auch wenn sich das etwas bessert.
Keine Infos √ľber Firmenstrategie oder Firmendaten wie Umsatz und Gewinn oder deren Entwicklung. Gut oder schlecht muss reichen.
Gas geben ist der Standardspruch.
Personalentwicklungsgespr√§che sind ein l√§stiges √úbel. Sofern sie √ľberhaupt stattfinden haben sie Null Auswirkung auf den weiteren Karriereweg oder das Gehalt. Wird mehr als Placebo verwendet um dem Mitarbeiter das Gef√ľhl zu geben es t√§te sich etwas.

Gleichberechtigung

Generell wenig weibliche Belegschaft, was bei gewissen Geschichten die man so mitbekommt hat wohl auch so gewollt ist.
Somit sind Frauen in F√ľhrungspositionen auch rar.

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben kommen wie am Fließband, nur dass man keine Zeit hat eine fertig zu machen bevor die nächste nachgeschoben wird.
Hier bekommt man auch von allen Bereichen viel mit und sitzt nicht im stillen Kämmerlein.
Die Produktentwicklung orientiert sich oft am Wettbewerb.

Arbeitgeber mit viel Potential nach oben

3,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei E. Zoller GmbH & Co. KG Einstell- und Messgeräte in Pleidelsheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Produkte regional gefertigt, Made in Germany aus √úberzeugung
Entwicklung am Hauptsitz

Verbesserungsvorschläge

Kommunikation stärken
Weiterbildungen anbieten

Arbeitsatmosphäre

Man wird immer wieder vor vollendete Tatsachen gestellt, Mitarbeiter werden wenig einbezogen und falls doch, nimmt man deren Erfahrung und Meinung zwar zur Kenntnis, macht es dann aber doch so wie man es eh schon machen will. Begr√ľndungen bleiben aus, man muss sich damit abfinden.
Besonders umfangreiche, komplexe Aufgaben werden gerne "schnell schnell" mit entsprechender Qualität erledigt, was einen meist zu einem späteren Zeitpunkt wieder einholt und man dann wieder geradebiegen muss, oft unter entsprechender Kritik des Vorgesetzten oder der GL.

Work-Life-Balance

42 Stunden Arbeitsvertrag, sofern man sich nicht f√ľr 40 Stunden und weniger Gehalt entscheidet, und somit wohl eher auf der Work-Seite.
Flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit. Immerhin hat sich durch den Entfall der Kernarbeitszeit etwas zum Guten getan.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden nicht angeboten, da muss man schon selbst aktiv werden. Schließlich arbeitet ja niemand, wenn der Mitarbeiter eine Weiterbildung besucht.

Gehalt/Sozialleistungen

Gut bis sehr gut, wenn man sich gut verkaufen kann. Wirklich geleistetes hat nicht unbedingt den größten Stellenwert. Man muss oft nur gut reden können und eine schöne Nase haben.
Vorausgesetzt die Prämien werden gezahlt, kann sich niemand beschweren.
Sonst eher durchschnittlich bis unterdurchschnittlich.

Kollegenzusammenhalt

Super, gibt es nichts negatives zu berichten.

Vorgesetztenverhalten

Kommt auf die Abteilung an. In meiner Abteilung super, der Vorgesetzte setzt sich f√ľr einen ein und steht hinter einem.
Bei dem einem oder anderem Abteilungsleiter darf aber schon die Frage erlaubt sein wie sie in diese Position gekommen sind.

Arbeitsbedingungen

Gro√üraumb√ľro, entsprechend laut. Aber hier gibt es bald positive Ver√§nderungen.
Ansonsten super Arbeitsbedingungen.

Kommunikation

Mangelware, Katastrophe.
Kommunikation √ľberwiegend und bevorzugt per Mail, damit eine "Absicherung" da ist, sobald was schief l√§uft. Lieber eine halbe Stunde eine E-Mail schreiben, als sich 10 Minuten zusammenzusetzen und die Sache zu besprechen. Jeder Mitarbeiter soll 8 Stunden in seinen Bildschirm schauen.
Zwischen den Abteilungen wenig Kommunikation, manchmal weiß die eine Abteilung nicht was die andere macht.

Gleichberechtigung

Solange man nicht schwanger wird, wird man gleich (gut) behandelt. Tritt die Schwangerschaft ein wird es aber auch gerne mal laut und es werden einem die wildesten Vorw√ľrfe an den Kopf geknallt (geschrien).

Interessante Aufgaben

Die besten Produkte mit stets interessanten Projekten, Neuerungen, Weiterentwicklungen, Neu-Produkten.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Mangelnde Kommunikation

3,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei E. Zoller GmbH & Co. KG Einstell- und Messgeräte in Pleidelsheim gearbeitet.

Wof√ľr m√∂chtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Schutzmasken sind sofort verteilt worden

Arbeitsatmosphäre

Hängt stark vom Bereich ab, an dem man arbeitet

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten ohne Kernzeit

Karriere/Weiterbildung

Wenn man proaktiv sich meldet, werden diese oft gewährt

Vorgesetztenverhalten

Hängt wieder stark vom Bereich ab

Kommunikation

Von der GL wird nur wenig kommuniziert


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Gute Arbeit und Engagement wird belohnt!

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei E. Zoller GmbH & Co. KG Einstell- und Messgeräte in Pleidelsheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten, kurze Entscheidungswege zum Management und offene T√ľren f√ľr jegliche Themen, als Mitarbeiter "etwas bewegen k√∂nnen" und kein kleines Rad von vielen sein

Arbeitsatmosphäre

Stetiger Fortschritt, st√§ndige Weiterentwicklung, offene T√ľren bei der Gesch√§ftsleitung f√ľr gewinnbringende und wertsch√∂pfende Ver√§nderungs-Vorschl√§ge = Motivation!

Image

Wer die Anpacker-Mentalit√§t von ZOLLER, dem schw√§bischen, mittelst√§ndischen Maschinenbau-Unternehmen lebt und umsetzt, wird honoriert und spricht positiv √ľber das Unternehmen. "Mitschwimmen" ist was f√ľr Konzerne.

Work-Life-Balance

Die Einf√ľhrung der flexiblen Arbeitszeit verbessert die Organisation des privaten und beruflichen Lebens ungemein!

Kollegenzusammenhalt

√úberwiegend kollegiale Mitarbeiter, die etwas erreichen und die Firma voranbringen m√∂chten. Und mit den einzelnen, wenigen schwarzen Sch√§fchen kommt man auch gut klar. F√ľr ein gutes Miteinander ben√∂tigt es mindestens 2.

Vorgesetztenverhalten

Strategische, gut strukturierte Vorgesetzte, die sich hinter das Team stellen.

Arbeitsbedingungen

Sehr gute PC-Ausstattung, ergonomische Bildschirme, Steharbeitsplätze, dezenter Einsatz von Pflanzen - lässt sich sehr gut aushalten.

Gleichberechtigung

Wer engagiert dabei ist und dies zeigt, hat hier sehr gute Chancen - egal, ob Mann oder Frau.

Interessante Aufgaben

Die Produkte von ZOLLER machen Spaß - sowohl in der Vermarktung, als auch in der Anwendung.


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Weltmarktf√ľhrer

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei E. Zoller GmbH & Co. KG Einstell- und Messgeräte in Pleidelsheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das ich dort nicht mehr hin muss

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es ist wohl alles gesagt

Verbesserungsvorschläge

Verbesserungsvorschläge sind zwecklos, da diese Familie nur ihre eigenen Werte und Vorschläge gelten lässt

Arbeitsatmosphäre

Gro√üraumb√ľro in dem weder gelacht oder geredet werden darf.

Image

Die Produkte super, doch arbeiten dort....

Work-Life-Balance

42 Stunden Woche sagt ja schon alles

Karriere/Weiterbildung

Gibts beides nicht. Trotz hervorragender Akademie.

Gehalt/Sozialleistungen

Verhandlungssache, Versprechen werde nicht gehalten

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ein Familienunternehmen der kein Verst√§ndnis f√ľr die Familien der Mitarbeiter hat

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind super

Umgang mit älteren Kollegen

Wahrscheinlich sind die noch da, weil die Abfindung sonst zu hoch wäre

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte sind nur f√ľr den Urlaub zust√§ndig, sind keine Entscheidungstr√§ger.
Entschieden wird nur von zwei.

Arbeitsbedingungen

Gro√üraumb√ľro und Kontrolle bis hin zur Toilette

Kommunikation

Ist in diesem Unternehmen ein Fremdwort

Gleichberechtigung

Tja, Frauen sind halt auch da.

Interessante Aufgaben

Nicht wirklich, Kunden um Termine anbettelt, Kaltaquise...

Super Betrieb mit harter Hand regiert

3,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2014 bei E. Zoller GmbH & Co. KG in D√ľsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wenn man seine Arbeiten zufriedenstellend erledigt ist die Fa. erste Klasse. Habe sogar schon 2 Mal dort gearbeitet!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit Mitarbeitern die Fehler machen. Leider keine Toleranz f√ľr anderdenkende Mitarbeiter. St√§ndig wechselnde Bonusvertr√§ge.

Verbesserungsvorschläge

Offen sein f√ľr konstruktive Kritik von Mitarbeitern. Nicht einfach radikal Pr√§mien k√ľrzen.

Arbeitsatmosphäre

Eigentlich Super sofern keine Intriegen auftreten

Image

Qualitätiv hochwertige bzw. erstklassige Produkte und Dienstleistungen zu ziemlich hohen Preisen

Work-Life-Balance

Kommt immer auf die Position des Mitarbeiters an. Als Leitende Person ist es bestimmt mehr auf der Work-Seite.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt viele Entwicklungsmöglichkeiten die allerding nur eine Seitwärtsbewegung darstellen weil die Hirarchie sehr flach ist da es sich um ein Familienunternehmen handelt

Gehalt/Sozialleistungen

Ganz ok aber doch sehr volatil da jedes Jahr die Prämienregelung neu per Dekret durch die GL festgelegt wird. Teilweise bis zu drei Mal im Jahr 100% Erfolgsbeteiligung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umwelt spielt eher eine nebensächliche Rolle. Soziale Dinge kommen hin und wieder z. B. Hinweise auf freie Krippenplätze, Weihnachtsfeiern oder auch Beschäftigung von Rentnern

Kollegenzusammenhalt

Support ohne Grenzen auch f√ľr neue Mitarbeiter.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr gut Zoller gibt sogar +55Jährigen Chancen ohne Bedenken. Das ist beispielhaft.

Vorgesetztenverhalten

Leider sind F√ľhrungskr√§fte in dieser Firma nur Sprachrohre der Gesch√§ftsleitung, denn Sie haben absolut keine Entscheidungsbefugnisse.

Arbeitsbedingungen

sehr schön alles neu und ansehnlich Firmenwagen mit guter Ausstattung, Arbeitsgeräte immer in gutem Zustand.

Kommunikation

zu wenig Regelkommunikation

Gleichberechtigung

Ich habe als Ausl√§nder niemals das Gef√ľhl gehabt benachteiligt worden zu sein! Das ist ein Traum f√ľr jeden Ausl√§nder. Danke Fam. Zoller f√ľr das tolle Gef√ľhl wirklich dazu zu geh√∂ren! Hier z√§hlt was man kann und nicht was man ist.

Interessante Aufgaben

Blitzableiter bei Kunden f√ľr Qualit√§tsprobleme

Innovativer Arbeitgeber mit bitteren Beigeschmack

3,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei E. Zoller GmbH & Co. KG Einstell- und Messgeräte in Pleidelsheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die K√ľndigungs-/ Entlassungswellen werden stets schnell durch neue Mitarbeiter abgedeckt. Ob der Erfahrungsschatz neuer Mitarbeiter vor allem f√ľr Funktionsbereichsleiterstellen ausreichend ist, stelle ich in Frage.

Ferner kam es regelmäßig zu Gebietsveränderungen aufgrund der Wohnorte neuer Mitarbeiter.

Positiv ist jedoch ein ausgezeichnetes Einarbeitungsprogramm durch die hausinterne Akademie.

Gehalt wird im Vertrieb zum großen Teil selbstbestimmt. Werden die ersten großen Projekte zum Erfolg, freut man sich hier noch mehr auf Monatsende.

Die interne Kommunikation l√§uft vermehrt √ľber E-Mails. Anrufe sind meist nicht sonderlich erw√ľnscht (man soll einen ja nicht von der Arbeit abhalten). Gr√∂√üter Vorteil an E-Mails, Man(n) hat etwas schriftliches in der Hand, falls etwas schiefgehen sollte. Bildet euch selber eure Meinung dar√ľber.

Der Job im Allgemeinen ist sehr Interessant. Im Außendienst lernt man jeden Tag neue Unternehmen, mit den täglichen Herausforderungen einer zerspanenden Fertigung, kennen. Vor allem der Trend Industrie 4.0 steht bei vielen auf der Agenda.

Verbesserungsvorschläge

Wer kennt das nicht Berichte in solchen Foren werden entweder von entt√§uschten Mitarbeitern (Entlassung / K√ľndigung) oder durch Marketing Ma√ünahmen der Firma verfasst. Grunds√§tzlich l√§sst sich daraus schwer einsch√§tzen, ob die Firma f√ľr einen das Richtige ist. Anbei ein paar Punkte welche mir in meiner Zeit bei Zoller aufgefallen sind.

Der Kollegen Zusammenhalt vor allen in dem Vertriebs- und Serviceabteilungen ist sehr gut! Hat man erst einmal vertrauen zueinander gefasst wird einen immer geholfen.

Leider gilt dies nicht f√ľr alle Funktionsbereiche, welche in Pleidelsheim ans√§ssig sind. Hier wird einen das Gef√ľhl vermittelt, dass einige Funktionsbereichsleiter/ Projektverantwortliche nicht Wissen, dass Ihr Gehalt durch den Kunden bezahlt wird. Somit kann es sein, dass einige Projekte durch diese Haltung negativ beeinflusst werden. Dieser Fakt ist auf Dauer sehr nervig und kann im schlimmsten Fall das Verh√§ltnis zum Kunden beeinflussen.

Durch die hohe Fluktuation im Unternehmen kommt es durchaus vor, dass einige Kunden abgeschreckt werden, sodass hier Anfangs eine Vertrauensbasis aufgebaut werden muss.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Nicht auffallen, schön klein machen. Dann ist es egal, ob du Leistung bringst.

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei E. Zoller GmbH & Co. KG Einstell- und Messgeräte in Pleidelsheim gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es geht hier nicht nach Leistung, Mobbing unter den Kollegen und L√ľgen werden von Vorgesetzten geglaubt

Arbeitsatmosphäre

Es wird sehr viel gel√§stert √ľber Kollegen und gegenseitig gemoppt!


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Kann nichts Positives berichten.

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei E. Zoller GmbH & Co. KG Einstell- und Messgeräte in Pleidelsheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Marktf√ľhrer - Straff gef√ľhrt.

3,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei E. Zoller GmbH & Co. KG Einstell- und Messgeräte in Pleidelsheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Top Produkte, sehr gutes Image

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Angstkultur.
Bloßstellung auf Meetings.

Verbesserungsvorschläge

Gesch√§ftsf√ľhrung akzeptiert kaum pers√∂nliche/eigene Meinug.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

MEHR BEWERTUNGEN LESEN