Workplace insights that matter.

Login
EBF GmbH Logo

EBF 
GmbH
Bewertung

Zukunftsorientierter Arbeitgeber mit einem Auge auf die Mitarbeiter

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ebf EDV-Beratung Föllmer GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Die familiäre Atmosphäre (Im Arbeitsalltag und auch danach durch Firmenfeiern und kleinere "Events")

- Die Benefits im kleinen (Verpflegung, aktuelle Hardware, Homeoffice) und großen Stil (Firmenwagen, angemessenes Gehalt, Wertschätzung der Mitarbeiter)

- Die wachstumsorientierte Führung und die Integration der Mitarbeiter in diese

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vor einiger Zeit wären hier mir vielleicht noch ein paar Punkte eingefallen, wir bereits erwähnt geht man hier aber auf das Feedback der Mitarbeiter ein und arbeitet stets an der Verbesserung. Dies ist natürlich meine persönliche Meinung die sich aus meinen Wünschen ergibt welche natürlich von denen anderer Menschen abweichen können.

Verbesserungsvorschläge

Hier fällt mir kein generelles Kriterium ein, da bereits sehr auf das Feedback der Mitarbeiter eingegangen wird (es gibt sogar regelmäßige Mitarbeiterbefragungen), die Führung aktiv an der Verbesserung und neuen Zielen arbeitet und Prozesse stets optimiert werden.

Arbeitsatmosphäre

Es herrscht hier eine sehr angenehme und familiäre Atmosphäre, neue Mitarbeiter werden schnell in das Team integriert und nicht wie der oder die "Neue" behandelt. Zudem gibt es viele Benefits von der Firma wie Firmenwagen oder auch kleinere Dinge wie Obst, Kaffee, Süßigkeiten oder Getränke die den Alltag versüßen.

Kommunikation

Wie bei vielen Unternehmen gibt es hier Optimierungspotenzial, wichtige Informationen wie der allgemeine Kurs der Firma oder Änderungen die den Arbeitsalltag betreffen werden jedoch im Intranet sowie Quartalsweise an alle Mitarbeiter kommuniziert. Zudem sucht man aktiv nach Möglichkeiten dies immer wieder zu verbessern.

Kollegenzusammenhalt

Es herrscht ein kollegialer Zusammenhalt und man unterstützt sich gegenseitig, vor der Corona-Zeit gab es gemeinsame Stammtische und regelmäßige Firmenfeiern wo man sich auch außerhalb der Arbeitszeit kennenlernen konnte und so manche Freundschaft entstanden ist.

Work-Life-Balance

Niemand wird zur Mehrarbeit "gezwungen" und Benefits wie Elternzeit/geld oder Mutterschutz werden aktiv kommuniziert, zudem werden Möglichkeiten zum Sport in der Firma oder eine Mitgliedschaft im Fitnesscenter angeboten. Seit Neuestem gibt es sogar einen zusätzlichen Service an dem man sich bei Problemen wenden kann falls man diese nicht intern ansprechen möchte.

Vorgesetztenverhalten

Hier hatte ich nie Probleme, man wird fair, respektvoll und nicht wie ein "Untertan" behandelt. Den Vorgesetzen ist bewusst, dass der Erfolg der Firma auch vom einzelnen Mitarbeiter und nicht nur von der Führung abhängt. Das Feedback erfolgt hier regelmäßig in vereinbarten Terminen und wird klar an den Mitarbeiter weitergegeben. Wenn etwas nicht wie gewünscht gelaufen ist wird hier konstruktives Feedback gegeben und Hilfe bei der Verbesserung angeboten ebenso wird anerkannt wenn etwas besonders gut lief.

Interessante Aufgaben

Da ich nun seit vielen Jahren bei der Firma arbeite kann ich bestätigen das die Aufgaben sich stets weiterentwickeln und oft neue Produkte oder Dienstleistungen dazu kommen. Hier wird man bei der Einarbeitung in diese neuen Themen z.B. durch Schulungen oder das Bereitstellen von Testsystemen unterstützt.

Gleichberechtigung

Mir fiel niemals auf, dass jemand jemand aktiv diskriminiert wurde und wenn sowas im "Kleinen Stil" zwischen Kollegen kann dies durch ein klärendes Gespräch bereinigt werden und sobald es auffällt wird das angesprochen.

Generell wird niemand verurteilt oder schlechter behandelt nur weil das Geschlecht, seine/ihre Art, seine/ihre Nationalität, seine/ihre Sexualität oder Dinge der Art einem Anderen nicht ins Weltbild passen.

Umgang mit älteren Kollegen

Zwar sind wir eine sehr junge Firma, aber ältere Kollegen werden deswegen nicht als minderwertig betrachtet oder ausgegrenzt. Es ist eher so das man gerne auf die Erfahrung der "alten Hasen" zurückgreift weil die vieles schon erlebt und bewältigt haben was einige Jüngere noch vor sich haben.

Arbeitsbedingungen

Wir haben ein großes Büro zur Verfügung und die Arbeit aus dem Homeoffice ist auch gerne gesehen wenn es sich bei den Kollegen anbietet. Zudem kriegt jeder zum Einstieg die notwendige Hardware zum Arbeiten, Testgeräte und sonstige Dinge welche man zur Bewältigung des Arbeitsalltags benötigt kann man intern beantragen und dies wird immer genehmigt solang es gerechtfertigt ist.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

In Bezug auf manchen Firmenwagen gibt es hier sicher Optimierungspotenzial was den Umweltschutz angeht, hierbei handelt es sich natürlich auch um persönliche Entscheidungen der Mitarbeiter. Generell achtet die Beschaffung aber auf Nachhaltigkeit und Hardware welche Mitarbeiter nicht mehr benötigen bzw. ersetzt wurden finden eine neue Existenz als Testgerät oder werden weitergegeben.

Das Sozialbewusstsein ist hier durch den Zusammenhalt ebenfalls gegeben, niemand wird z.B. entlassen weil man ihn nicht mehr braucht wenn z.B. ein Produkt wegfällt. Hier sucht man eher nach Lösungen den Mitarbeiter so einzusetzen das für beide Parteien eine sinnvolle Lösung herbeigeführt wird und unterstützt hierbei.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt ein faires Gehalt und zusätzliche Dienstleistungen wie eine Berufsunfähigkeitsversicherung die vom Arbeitgeber unterstützt werden. Weihnachtsgeld oder ähnlich erhalte ich jedoch nicht

Image

Wir kriegen stets ein gutes Feedback von unseren Kunden und Partnern. Ebenfalls wird über die Social Media Kanäle ein realistisches Bild des Arbeitsalltags kommuniziert.

Karriere/Weiterbildung

Wenn man sich aktiv reinhängt und die Bereitschaft zur Weiterbildung hat kann man durch den steigenden Bedarf an Kompetenzen mit der Firma wachsen. Hierbei wird speziell auf die konkrete Leistung und Entwicklung des Mitarbeiter geachtet und nicht unbedingt ob er mit einem Masterstudium oder einer hohen Qualifikation ins Unternehmen kam.

Arbeitgeber-Kommentar

Sarah Hentrich, HR Manager
Sarah HentrichHR Manager

Liebe Kollegin / Lieber Kollege,

vielen Dank, dass du dir die Zeit für so ein ausführliches Feedback genommen hast.

Wir freuen uns sehr, dass unsere Bemühungen ein attraktiver Arbeitgeber zu sein, der seine Kollegen*innen wertschätzt, gesehen werden!

Viele Grüße