Ebner Stolz als Arbeitgeber

Ebner Stolz

Leider ein sehr enttäuschendes Praktikum

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Recht / Steuern bei Ebner Stolz in Bonn gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Relativ angenehme Arbeitsatmosphäre mit direkten Vorgesetzten (Prüfungsleitern). Bis auf Ausnahmen kamen mir die Berufsträger und Partner mir gegenüber allerdings eher herablassend vor.

Kommunikation

Eine Bewertung meiner Arbeit fand leider zu keinem Zeitpunkt während des gesamten Praktikums statt. Es gab noch nicht einmal ein Abschlussgespräch an meinem letzten Tag. Bei vorherigen Praktika innerhalb dieser Branche, aber auch in der Industrie, habe ich so etwas eigentlich als selbstverständlich wahrgenommen. Sehr enttäuschend!

Kollegenzusammenhalt

Ist mir weder positiv noch negativ aufgefallen.

Work-Life-Balance

Branchenüblich. Es gibt Wochen mit 70 Std. und es gibt Wochen mit 40 Std.
Aber das ist ja kein Geheimnis. Auch als Praktikant werden Überstunden geleistet. Aber dass es sich bei dieser Arbeit um keinen 9-to-5 Job handelt, sollte ja eigentlich jeder wissen.

Vorgesetztenverhalten

Direkte Vorgesetzte waren wenigstens bemüht mir einen interessanten Einblick zu verschaffen. Partner haben einen von oben herab behandelt. Oft musste ich während der Arbeitszeit private Sachen für Partner erledigen, wie z.B. persönliche Gegenstände die ins Büro bestellt wurden in den Dienstwagen laden. So etwas habe ich bei ähnlichen Praktika noch nie erlebt. Und bei Werbesätzen wie "Kaffekochen kann jeder. Was kannst du?" im Bewerberportal, ist so etwas dann wirklich peinlich.

Interessante Aufgaben

Gab es nicht. Wenn es mal tatsächlich Aufgaben gab, die etwas mit der Arbeit eines Prüfungsassistenten zu tun hatten, waren das Aufgaben wie Saldenbestätigungen in Umschläge zu packen und zu verschicken. Wie bereits erwähnt, musste ich auch private Sachen für Partner erledigen. Diese Aufgaben wurden dann durch das zuständige Partnersekretariat weitergeleitet. Mir kam es dann so vor, als wäre es den Sekretärinnen oftmals fast schon peinlich solche Aufgaben an Praktikanten weiterzugeben.
Die Sekretärinnen waren auch mit Abstand die mir gegenüber freundlichsten Mitarbeiter im gesamten Büro.

Gleichberechtigung

Mir ist keine Ungleichbehandlung zwischen Männern und Frauen aufgefallen. Es gab allerdings wesentlich mehr Männer als Frauen in allen Gehaltsebenen.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nichts zu sagen. Die einzigen Personen die älter waren sind Partner. Generell ist die Partnerdichte in Bonn viel zu hoch. Bei ca. 25-30 Mitarbeitern gibt es 8 Partner.

Arbeitsbedingungen

Die Räumlichkeiten waren absolut modern. Klimaanlage, automatische Rollos etc. Sehr angenehm! Auch gab es kostenlose Parkplätze für alle Mitarbeiter, auch Praktikanten, in der Tiefgarage.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Leider wird immer noch alles mehrfach ausgedruckt. Digitalisierung kennt hier niemand. Bei anderen Prüfungsgesellschaften wird nach meiner Erfahrung wesentlich digitaler gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt war branchenüblich.

Karriere/Weiterbildung

Ich denke das Image von Ebner Stolz ist ganz in Ordnung. Natürlich können sie nicht mit den Big 4 Unternehmen mithalten, was Bekanntheit und Prestige angeht, aber eigentlich braucht Ebner Stolz sich auch nicht zu verstecken.


Image