Workplace insights that matter.

Login
ECE Logo

ECE
Bewertungen

402 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 78%
Score-Details

402 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

264 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 73 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von ECE über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Super für Berufseinstieg!

5,0
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ece in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Atmosphäre, Unternehmenskultur, Zeitgeist

Arbeitsatmosphäre

Alle Mitarbeiter sind super freundlich! Eine wirklich entspannte Arbeitsatmosphäre.

Image

Die ECE wird unterschätzt. Das Unternehmen ist technisch wirklich sehr gut aufgestellt. Die IT wird sehr modern und fortschrittlich geleitet.

Karriere/Weiterbildung

Fortlaufende interne Workshops zu verschiedenen Themen werden Angeboten.

Arbeitsbedingungen

Moderne Büros, Steh-Schreibtische und eigener Laptop.

Kommunikation

Intranet, Teams-Rooms und E-Mails werden super gemanaged.

Interessante Aufgaben

Werkstudenten übernehmen von Beginn an Verantwortung. Die Aufgaben sind herausfordernd und spannend, was wirklich super für den Berufseinstieg ist.

Arbeitgeber-Kommentar

ECE, Corporate Communications

Liebe Kollegin,
Lieber Kollege,

es freut uns, dass du dir die Zeit für diese ausführliche Bewertung genommen hast. Wertschätzende Behandlung, moderne Arbeitsumgebung, spannende Aufgaben und mit dem Gesamtpaket nachhaltig überzeugen: Das ist unser Ziel als Arbeitgeber, das wir auch in unserem Young Talents-Netzwerk intensiv verfolgen.
Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit dir und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Viele Grüße
Elena Wiggers

Corporate Communications
ECE Group Services GmbH & Co. KG

Mir macht es Spaß hier!

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei ECE Group Services GmbH & Co.KG in Hamburg gearbeitet.

Work-Life-Balance

Arbeitsort - Arbeitszeit - ich kann flexibel (in Absprache mit dem Team) agieren.

Karriere/Weiterbildung

Derzeit werden viele Online-Angebote zur eigenen Weiterbildung angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt viele unterschiedliche Modelle zur Work-Life-Balance.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Derzeit wird noch viel Papier verschickt - hier könnten wir bestimmt besser werden.

Kollegenzusammenhalt

Kam zur Zeit des mobilen Arbeitens zu kurz, ist trotzdem stark.

Vorgesetztenverhalten

In unserer Abteilung gibt es kein Hierachie-Denken, sondern Arbeiten auf Augenhöhe!

Arbeitsbedingungen

mobiles Arbeiten vs. Arbeiten am Campus - passt für mich

Kommunikation

Der persönliche Kontakt fehlt derzeit - wir bemühen uns, diesen so gut wie möglich digital herzustellen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

ECE, Corporate Communications

Liebe Kollegin,
Lieber Kollege,

wir freuen uns, dass die Arbeit bei uns dir Spaß macht und dass du den Umgang auf Augenhöhe schätzt!
Kollegenzusammenhalt, offene Kommunikation und wertschätzende Behandlung sind uns als Arbeitgeber sehr wichtig. Daher hoffen wir, da nun unser Campus wieder geöffnet ist, dass der persönliche Austausch wieder intensiver stattfinden kann.
Wir bieten unseren Mitarbeiter weiterhin die Flexibilität an, je nach den persönlichen Bedürfnissen, Aufgaben und Absprachen im Team, den optimalen Arbeitsort für sich zu wählen. Daher ist mobiles Arbeiten nach wie vor weiterhin möglich.

Wir wünschen dir weiterhin viel Spaß und Erfolg bei uns!

Viele Grüße
Elena Wiggers

Corporate Communications
ECE Group Services GmbH & Co. KG

Flache Hierarchien und arbeiten auf Vertrauensbasis

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei ece in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zusatzgrafikationen und Weiterbildung

Verbesserungsvorschläge

Mehr Räumlichkeiten


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Kommunikation ist problematisch

3,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG in Hamburg gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kommunikation und Führungsverhalten im Rahmen der laufenden Umstrukturierung

Verbesserungsvorschläge

Umgang mit Mitarbeitern ist verbesserungswürdig


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Notbremse gezogen... :(

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Administration / Verwaltung bei ece in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man hat ein sehr interessantes Aufgabengebiet, welches man entsprechend nach seinen Vorstellungen formen kann. Bildlich kann man es sich so vorstellen, dass man den Schlüssel des Centers in die Hand gelegt bekommt und man gesagt bekommt "MACH MAL". Schon toll.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Faire Bezahlung des Technical Managers. Die Gehälter zwischen Centermanager und Technical Manager sind zu weit auseinander.

Keine Vernünftige Zeiterfassung. Überstunden werden vorausgesetzt, da man in der regulären Arbeitszeit sein Arbeitspensum nicht schafft. Und liebe HR: "Nein, es wird nicht ausreichend auf Personalstärke geachtet, auch wenn es hier schon mehrfach kommentiert wurde. Es entspricht nicht der Realität. Mein Vorschlag wäre sich die Themen in den Centern vor Ort anzuschauen und dann auch zu reagieren". Es wurden zwar nach der hohen Fluktationswelle viele Gespräche geführt, aber passiert ist rein gar nichts, was eine Zufriedenheit herbeiführen würde. Die guten Kolleginnen und Kollegen sind mittlerweile alle weg.

Kein Betriebsrat. Eigentlich ein Unding bei so einem großen Unternehmen.

Verbesserungsvorschläge

Probleme müssen von Führungskräften ernst genommen werden, gerade auf Direktorenebene. Aussagen wie: "Mich interessiert die Vergangenheit nicht, wir leben im Hier und Jetzt", bringen die Teams nicht weiter und verschlechtern die Selbstmotivation. Die Personalstärke der Teams in den Centern müssen Standortabhängig ausgewählt werden. Besondere Standorte benötigen auch ausreichend Mitarbeiter, um dem Arbeitspensum vor Ort gerecht zu werden. Alt eingesessene Führungskräfte müssen im Bereich der modernen Führungsmethoden und zeitgemäßen Personalführung geschult werden.
Der Technical Manager muss mit dem Centermanager gleichgezogen werden. Es kann eigentlich nicht sein, dass das Arbeitspensum und die Verantwortung dem Centermanager gleicht, man aber zum einen viel weniger Gehalt und weniger Mitspracherecht hat.
Gerade weil immer wieder Überstunden auf der Tagesordnung stehen, muss eine "Stechuhr" und eine Transparente Zeiterfassung eingeführt werden. Überstunden gehören bezahlt oder man bummelt sie ab.
Und dadurch, das sich die Arbeitsbedingungen über die Jahre in den Centern immer weiter verschlechtert haben, muss ein "Betriebsrat" gegründet werden!!! Das wurde bisher verwehrt! :(

Arbeitsatmosphäre

Trotz des hohen Arbeitsanfalls einfach zu wenig Leute. Der Unmut war im Team zu spüren. Die Fluktation war sehr hoch. Viele sind vom alten Team nicht übrig geblieben. Vorgesetzte greifen nicht ausreichend ein.

Image

Eigentlich der Platzhirsch auf dem Markt, mit absteigendem Ast.

Work-Life-Balance

Gab es nicht. Überstunden ohne Ende, ohne einen Ausgleich oder Auszahlung zu erhalten. Man nannte das ganze "Vertrauensarbeitszeit".

Karriere/Weiterbildung

Wurde in den meisten Fällen unterstützt.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt passt seit Jahren nicht zur Verantwortung und dem Arbeitspensum. Sozialleistungen sind ganz ok.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ganz ok, allerdings mit Luft nach oben.

Kollegenzusammenhalt

Wenig bis gar nicht vorhanden. Die Meisten hatten die Nase voll.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier wurde eigentlich kein Unterschied gemacht.

Vorgesetztenverhalten

Durch die Umstrukturierung der Bereiche, gab es einen Führungskräftewechsel. Der neue Führungskraft interessierte sich nicht für die aktuellen Probleme und setzte einen nur unnötig unter Druck, statt sich mit der Problemstellung auseinander zu setzen.

Arbeitsbedingungen

Leider unterste Schublade. Trotz enormen Arbeitsanfall wurden Kolleginnen und Kollegen in Kurzarbeit geschickt. Die ganze Arbeit wurde auf wenige Schultern verteilt. Deadlines konnten oftmals nicht eingehalten werden, da einfach zu viel los war.
Und nein, es ist kein kurzzeitiger Zustand und es ist nicht auskömmlich, was an Personalstärke in einigen Centern geplant wird, auch wenn es seitens HR hier immer wieder in diversen Kommentaren zu lesen ist. Man vergleicht teilweise Äpfel mit Birnen. Nicht jedes Center ist gleich und bedarf einer eigenen Prüfung. Es ist und bleibt Standortabhängig.

Kommunikation

Kommunikation leider immer erst dann, wenn es eigentlich zu spät ist. Hilferufe werden nicht ernst genommen.

Gleichberechtigung

Das letzte Wort hatte der Vorgesetzte, komme was wolle, ob richtig oder falsch. Argumente zählten nicht immer. Entscheidungen waren nicht immer logisch und gingen meistens auf Kosten der Mitarbeiter.

Interessante Aufgaben

Keine Frage, der Job war schon klasse. Ich hätte auch weiter gemacht, wenn man sich um unsere Anliegen gekümmert und die Arbeitsbedingungen verbessert hätte.

Arbeitgeber-Kommentar

Christian HertogCorporate Communications

Liebe Ex-Kollegin, lieber Ex-Kollege,

wir bedauern deine Einschätzung sehr. Deine Beschwerden sind sehr vielfältig und decken sich nicht mit den Werten und dem Arbeitsumfeld, das wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bieten wollen. Grundsätzlich tun wir alles dafür, Probleme frühzeitig anzugehen, um jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter die Möglichkeit zu geben, sich bei der ECE zu entfalten, ohne dass Beruf und Privatleben ins Ungleichgewicht geraten. Gerade wenn Probleme scheinbar nicht gehört werden, stehen auch unsere Vertrauenspersonen für vertrauliche Gespräche zur Verfügung. Wir bedauern sehr, dass dies in deinem konkreten Fall leider nicht funktioniert hat.

Viele Grüße,
Christian Hertog

Tolles Unternehmen, an der Kommunikation sollte noch gearbeitet werden

3,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr viele Benefits wie Fittnesstudio, Kinderbetreuungszuschuss, etc.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenige Weiterbildungsangebote/Möglichkeiten um voran zu kommen.

Verbesserungsvorschläge

Führungskräfte besser aussuchen bzw. ausbilden, emphatisch handeln und nicht nur auf die Ergebnisse fokussiert sein.

Arbeitsatmosphäre

Es kommt sehr darauf an, in welchem Team man arbeitet und wen man als Vorgesetzten hat

Image

Nicht mehr so attraktiv, durch die Lockdowns…

Work-Life-Balance

Vieles möglich, seit Corona kann zu 100% von zu Hause aus gearbeitet werden.

Karriere/Weiterbildung

Schwierig voran zu kommen.

Kollegenzusammenhalt

Auch hier kommt es darauf an, in welchem Team man ist.

Arbeitsbedingungen

Sehr gute Ausstattung, Höhenverstellbare Tische, gute Stühle, Laptop zur Verfügung

Kommunikation

Kommunikation findet nur teilweise statt, es wird nur in ausgewählten Runden kommuniziert. Vor allem die Personalentscheidungen werden nicht transparent kommuniziert.


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Super toller Arbeitsgeber und freundlichen Kollegen! zahlreiche Chancen zum lernen und ausüben für Studenten

5,0
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr angenehmes Arbeitsumfeld, zahlreiche Austauschchancen mit Kollegen, tolle Selbstentwicklungschancen für Studenten


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Ein Unternehmen das sehr mit sich selbst beschäftigt ist

3,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele Benefits, Vertrauensarbeitszeit (Arbeitszeit kann unter Berücksichtigung von Terminen frei gewählt und gestaltet werden); überwiegend freundlicher Umgang

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vertrauensabeitszeit: keine Kontrolle der geleisteten Arbeitsstunden, kein Ausgleich von Überstunden, da diese nirgends erfasst werden; Überlastung der MA wird konsequent ignoriert

Verbesserungsvorschläge

Gerade in Zeiten wie diesen sollte der AG sich mehr um seine Mitarbeiter und ihrer Belastbarkeit kümmern. Die hohe Zahl der AN-seitigen Kündigungen etc. zeugt von einer derzeitigen hohen Unzufriedenheit.

Image

Es scheint als sinke das Ansehen der Firma.

Work-Life-Balance

Nach außen wird viel dafür geworben (Vertrauensarbeitszeit, homeoffice), aber der Arbeitsalltag sieht katastrophal aus. Es geht einzig und allein darum, dass die viel zu viele Arbeit geschafft wird. Überstunden stehen an der Tagesordnung, einen Ausgleich gibt es hierfür nicht.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt nicht viele Möglichkeiten, die Karriereleiter nach oben zu klettern. Dies ist nur wenigen und oftmals auch nur langjährigen Mitarbeitern vorbehalten. Weiterbildung wird nicht sonderlich groß geschrieben.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist natürlich vom Team abhängig und steht und fällt auch mit dem Vorgesetzten. Bereichsübergreifend hängt der Zusammenhalt davon ab, wie lange und wie gut man die Kollegen kennt.

Umgang mit älteren Kollegen

Es scheint, als ginge der Trend zu jüngeren Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind viel zu sehr in Prozesse und Projekte eingebunden als dass sie sich um ihre Mitarbeiter kümmern und/oder sich für diese einsetzen könnten.

Kommunikation

Auch wenn bereits vor vielen Jahren erkannt wurde, dass die Kommunikation problematisch ist, hat man bis heute keine wirkliche Verbesserung herbei geschafft. Im Gegenteil.


Arbeitsatmosphäre

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

ECE, Corporate Communications

Liebe Ex-Kollegin,
Lieber Ex-Kollege,

es freut uns, dass du unsere zahlreichen Benefits gut bewertest. Allerdings kritisierst du die Vertrauensarbeitszeit bei der ECE, die aus deiner Sicht keine Kontrolle der geleisteten Arbeitsstunden bzw. keinen Ausgleich der geleisteten Überstunden ermöglicht.

Bei der ECE ist uns wichtig, dass wir auf die Verantwortung und Selbstverantwortung unserer Mitarbeiter bauen können. So gilt in der Unternehmenszentrale die Vertrauensarbeitszeit: Jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin kann je nach den persönlichen Bedürfnissen, den Absprachen im Team und den aktuellen Aufgaben frei über die konkrete Ausgestaltung der eigenen Arbeitszeit entscheiden. Über den Ausgleich der Mehrarbeit an einzelnen Tagen entscheidet ebenfalls jeder selbst. Wenn sich die Mehrbelastung über einen längeren Zeitraum erstreckt, kann der Abbau nach Rücksprache mit der Führungskraft auch tageweise erfolgen.

Die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter und die Identifikation mit unserem Unternehmen und unseren Werten ist uns sehr wichtig. Eine erhöhte Fluktuation können wir derzeit nicht feststellen – auch wenn es Unterschiede zwischen den verschiedenen Abteilungen gibt, liegt unsere aktuelle Fluktuation unter der des Vorjahres.

Eine offene Kommunikation und Transparenz fördern wir mit unterschiedlichen Formaten für unsere Mitarbeiter: Zum Beispiel auch mit dem neuen digitalen „Leaders Talk“ oder auch mit den Interviews mit unserem CEO Alexander Otto. Schade, dass du das anders empfunden hast und dir auch die Unterstützung deiner Führungskraft gefehlt hat.

Gern nehmen wir dein Feedback und deine Kritikpunkte auf und stehen dir für einen offenen Austausch zur Verfügung. Wenn du dich im Detail zu deinen Erfahrungen bei der ECE austauschen möchtest, melden dich gern bei mir unter elena.wiggers(AT)ece.com.

Viele Grüße
Elena Wiggers

Ganz ok

3,5
Nicht empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei ece in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Kann ich schlecht beurteilen, da ich nur im Homeoffice war

Image

Du-Kultur, Teamarbeit innerhalb der Abteilung, dennoch sehr veraltete Strukturen und lange Kommunikationswege

Umgang mit älteren Kollegen

Kollegen waren überwiegend älter als ich

Arbeitsbedingungen

Hauseigener Fitness-Studio, Gleitzeit, Jobticket und Vergünstigungen im AEZ

Kommunikation

Bei Fragen konnte ich mich immer melden

Gehalt/Sozialleistungen

Übliches Praktikantengehalt

Interessante Aufgaben

Es gab einige interessante Aufgaben, vieles waren aber übliche Routine Aufgaben


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Teilen

Unprofessionell und mehr Schein als Sein

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG in Hamburg gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leider fast alles. Mich hat ein Arbeitgeber wirklich noch nie so sehr enttäuscht.

Verbesserungsvorschläge

- Urlaubs- und Krankengeld für Aushilfen/Studenten
- Feste Ansprechpartner, mehr Kollegenzusammehalt (Die Team-Sitzungen wurden ständig abgesagt)
- Weiterbildungsmöglichkeiten
- Aushilfen & Studenten mehr einbeziehen. Aushilfen durften nicht mal an der Weihnachtsfeier im kleinen Kreis teilnehmen.

Arbeitsatmosphäre

Sehr unangenehme Atmosphäre. Meine Vorgesetzte hat sich sehr herablassend und kalt mir gegenüber verhalten. Leider zeigte Sie auch kein Interesse oder irgendeine Form von Lob.

Image

Die ECE hat dennoch ein gutes Image. Trotzdem: Mehr Schein als Sein.

Work-Life-Balance

Arbeitszeit konnte ich mir selbst einteilen. Auf Urlaub wurde keine große Rücksicht genommen. Geplanter Urlaub wurde mir kurzfristig dann doch wieder nicht gewährt, obwohl dieser abgesprochen war.

Karriere/Weiterbildung

Keine Weiterbildung erhalten. Einarbeitung erfolgte auch nur notdürftig.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt kam immer pünktlich. Lohn lag knapp über dem Mindestlohn. Allerdings habe ich keinen bezahlten Urlaub bekommen und Krankheitstage wurden trotz Krankschreibung nicht bezahlt. Meine Krankschreibung sei angeblich nie angekommen. Liebe ECE, auch Werkstudenten und Aushilfe haben auf diesen Anspruch!

Kollegenzusammenhalt

Ich hatte keinen festen Ansprechpartner, niemand fühlte sich für mich verantwortlich. Ich habe mich auch nicht von meinen Kollegen unterstützt gefühlt, wenn ich krank war.

Umgang mit älteren Kollegen

Kollegen waren überwiegend älter. Deshalb kann ich dazu nicht viel schlechtes bewerten.

Vorgesetztenverhalten

Kalt, desinteressiert und herablassend. Habe noch nie so unangenehme Vorgesetzte gehabt. Ich wurde an meinem letzten Arbeitstag noch nicht mal von ihr verabschiedet. Schlimmer geht es wirklich nicht.

Arbeitsbedingungen

Ältere Technik, keine Laptops. Belüftung war sehr schlecht und im Sommer sehr hohe Temperaturen trotz Klimaanlage.

Kommunikation

Aushilfen/Werkstudenten wurden nicht mit einbezogen. Kommuniziert wurde nur die wichtigsten Infos per Mail.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

ECE, Corporate Communications

Liebe Ex-Werkstudentin,
Lieber Ex-Werkstudent,

auch wenn in Zeiten von Corona und Home Office eine Einarbeitung und der intensive Austausch im Team nicht leicht fallen, ist es unser Ziel, eine wertschätzende Kommunikation für alle Teammitglieder weiterhin aufrecht zu erhalten. Daher finden wir es sehr schade, dass du sowohl die Arbeitsatmosphäre als auch das Führungsverhalten in deiner Zeit bei uns so negativ empfunden hast.

Uns ist das Feedback unserer Werkstudenten und Aushilfen wichtig – wenn du dich in einem vertraulichen, digitalen Gespräch dazu mit uns austauschen möchtest, komm gern auf mich (elena.wiggers(at)ece.com) oder auf unseren Young Talents-Ansprechpartner Stefano Mattana (stefano.mattana(at)ece.com) zu.

Zu deinen Anmerkungen zu den Urlaubs- und Krankheitstagen: Unsere Werkstudenten bekommen eine Urlaubsbezahlung mit jeder geleisteten Stunde (siehe Arbeitsvertrag). Die Anwesenheit sowie längere Abwesenheiten können flexibel mit der Führungskraft abgestimmt werden. Im Krankheitsfall benötigen wir eine Krankschreibung – falls wir sie nicht bekommen, können wir keine Lohnfortzahlungen leisten. Allerdings akzeptieren wir die Krankschreibung auch in digitaler Form z.B. als Foto per Mailanhang, damit sie mit Sicherheit bei uns ankommt.

Falls du dich zu diesen und zu den anderen Kritikpunkten mit uns austauschen möchtest, stehen wir dir gern zur Verfügung.

Viele Grüße

Elena Wiggers

MEHR BEWERTUNGEN LESEN