echolot Gruppe als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

25 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,0Weiterempfehlung: 55%
Score-Details

25 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

6 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 5 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Führung mit immensem Verbesserungspotenzial

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kunden und Projekte. Teams in den unteren Hierarchieebenen funktionieren.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unprofessionelle Verhaltensweisen.

Verbesserungsvorschläge

Schätzt eure Mitarbeiter. Lernt zu vertrauen. Hört zu. Seid objektiv. Persönliche Sympathien sollten in der Bewertung der Leistung eines Mitarbeiters keinen Ausschlag geben.
Um das Image und den Status bei Kununu zu heben, ist es dringend nötig, sich aktiv damit auseinander zu setzen, warum so viele gehen, obwohl sie ihren Job und die Projekte mögen.

Arbeitsatmosphäre

Hochphasen mit guter Harmonie und Stimmung zwischen Mitarbeitern und Führungsebene wechseln ab mit Zeiten, die geprägt sind von hausgemachtem Stress aufgrund unklarer Arbeitsaufträge, Uneinigkeit zwischen den Chefs und mangelnder Führungskompetenz einiger Mitglieder der oberen Hierarchieebene. Der Wechsel zwischen diesen Phasen verläuft teilweise in Intervallen, die dem Wetter im April gleichen.
Ausgeprägtes und spürbares Misstrauen großer Teile der Führungsebene gegenüber Mitarbeitern.

Image

Der schöne Schein nach außen funktioniert. Wenn seitens der Führung das Bestreben bestünde, nicht nur außen auf Hochglanz zu polieren, wäre es eine echt gute Agentur. Mitarbeiter sind das Potenzial jeder Firma.

Work-Life-Balance

Kernzeiten sind mitarbeiterfreundlich. Umgang mit Überstunden sollte dringend überdacht werden/für alle Mitarbeiter gleich gehandhabt werden.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird gewährt, es gibt aber keinen festen Plan dazu. Man muss selbst aktiv werden und damit leben, wenn die Bewilligung mit nem unprofessionellen Spruch einhergeht. Oder man jahrelang gar nichts bekommt.

Gehalt/Sozialleistungen

Gutes Gehalt, Sozialleistungen werden gezahlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozialverhalten der Führung ist ausbaufähig.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Teams sehr guter Zusammenhalt und respektvolles Miteinander. Man hilft sich, wenn möglich. Hier und da menschelt es auch, aber in normalem Rahmen.
Neue Mitarbeiter werden schnell und gut integriert.

Umgang mit älteren Kollegen

Agenturen sind jung, sexy, cool. So zumindest der Eindruck hier.

Vorgesetztenverhalten

Doppelspitze der Geschäftsführung, die mitunter leider sehr unterschiedliche Auffassungen von einer Agentur hat und diese dann auch so kommuniziert. Führt zu Verwirrung in der Belegschaft. Tipp: Miteinander sprechen und Kompromisse schließen. Wirkt professioneller.

Weiterhin extremer Nasenfaktor. Persönliche Sympathien der Chefs spiegeln sich auch im Arbeitsleben - bis hin zum Bossing. Teamerfolge werden in diesem Fall auch schnell mal zum Erfolg Einzelner hochstilisiert.

Hier fehlt professionelles Verhalten.

Arbeitsbedingungen

Modern ausgestattet, aber Arbeitsmittel fehlen an einigen Stellen und werden auch nicht zwingend bewilligt, auch wenn man argumentieren kann, dass sie notwenig wären.

Kommunikation

Veränderungen innerhalb der Agentur werden entweder nach Salamitaktik oder erst im Nachhinein kommuniziert. Selten wird transparent und verständlich informiert. Strategien sind nicht immer klar. Auch Kundenwünsche und -aufträge sind davon betroffen. Schade. So verschenkt man wichtiges Potenzial.

Gleichberechtigung

Geschlechterunterschiede werden nicht in erster Linie gemacht. Frauen sollten allerdings seitens der Führung den ein oder anderen dummen Spruch kompensieren können. Gleichberechtigung fehlt aber eindeutig mit Blick auf gleiche Bedingungen für alle - nämlich unabhängig von o.g. persönlichen Sympathien.

Interessante Aufgaben

Potenziell interessante Kunden, Aufträge und Themen. Ob man diese auch bekommt, hängt leider nicht nur vom fachlichen Können ab. Auch hier wird Potenzial vergeben.

Zu empfehlende Arbeitsstätte für Design-/Grafikinteressierte

4,6
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass er mir jederzeit die Möglichkeit bietet wiederzukommen, großes Vertrauen in einen steckt und einem immer gerne zur Seite steht.

Arbeitsatmosphäre

Die Vorgesetzten haben nichts dagegen bei guter Arbeit zu loben oder bei mangelnder Hilfe oder Verbesserungsvorschläge anzubieten. Das selbe gilt für die Arbeitskollegen welche ich kennengelernt habe und beide sind zur Mittagspause auch mal bereit für eine - oder zwei - Partien Tischkicker.

Karriere/Weiterbildung

Da mir die Möglichkeit geboten wird jederzeit wieder zu echolot zurückzukehren kann ich mich hierbei nicht beschweren. Entweder als erneuter Werkpraktikant - beispielsweiße. bis zum Studienbeginn -, Werkstudent oder als Azubi. Ich bin jederzeit willkommen um weitere Erfahrungen zu sammeln. Vielen Dank dafür!

Vorgesetztenverhalten

Beide Vorgesetzte haben immer ein offenes Ohr, mann muss eben einfach den Mund aufmachen. Man kann gut mit ihnen diskutieren, Vorschläge abliefern und auch über diese ebenso gut diskutieren, was aber eben auch etwas Durchsetzungsvermögen
verlangt. "Von nichts kommt (eben) nichts."
Sie bieten einem von Anfang an großes Vertrauen und fördern einen gerne. Nehmen einen Azubi/Praktikant auch mal zur Seite um ihn Ratschläge zu geben, ihn über die Grundwerte der Firma, oder über die Arbeitswelt aufzuklären - das geht in der Schule eben gerne unter, gut, dass sie das wissen.

Arbeitsbedingungen

War alles da was ich brauchte.

Kommunikation

Man kann jederzeit mit Kollegen Kontakt aufnehmen, auch wenn diese selbst nicht in der selben Unit arbeiten. Allmorgendlich gibt es ein Meeting zur Besprechung der anliegenden Themen/Arbeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Als Praktikant so bezahlt zu werden... Chapeau! Extra-Leistungen wurden auf Anfrage auch noch genehmigt.

Gleichberechtigung

In einer Bewertung hieß es „männderdominiert“... Wenn ich mich nicht verzählt habe gibt es mehr weibliche Angestellte als männliche - kann man, wenn man möchte ja auch gerne auf der Webseite nachschauen. Das mag zwar noch nichts über Gleichberechtigung aussagen, eine Geschlechterquote wurde damit aber auf jeden Fall mal erfüllt. Über die Bezahlung bezüglich Frauen & Männer kann ich nichts sagen. Aber männerdominiert?

Interessante Aufgaben

Man bekommt diverse zu erledigende Aufgaben zugewiesen, bei denen man auch wenn es Probleme geben sollte unter die Arme gegriffen bekommt. Kann natürlich auch mal dazu führen, dass man nichts zu tun hat - hat seine Vor- und Nachteile - oder selten auch zähe Aufgaben zugewiesen bekommt, was aber wohl zum Praktikantenleben dazugehört.
Ideen und Vorschläge die zugewiesenen Aufgaben auf andere Art zu lösen werden angehört und gerne auch mal angenommen.


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Mehr Schein als Sein.

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Bezahlung. Das war es aber auch.

Arbeitsbedingungen

Hallo 80er!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Sehr gute Betreuung von Berufseinsteiger

5,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Einstieg als Junior Projektmanager kann ich nur empfehlen. Vom ersten Tagen an übernimmt man Verantwortung für die Abwicklung spannender und anspruchsvoller Teilprojekte aus den Bereichen Unternehmenskommunikation und Marketing für renommierte Kunden. Jeder Junior wird von einem erfahrenen Projektmanager betreut, der bei Fragen nötige Orientierung und Unterstützung gibt. Außerdem nimmt der Betreuer sich Zeit für Feedbackgespräche. Diese Gespräche waren für mich äußerst wertvoll.

Karriere/Weiterbildung

Zahlreiche Weiterbildungsmaßnahmen werden angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Überdurchschnittlich gute Bezahlung für die Werbebranche.

Kollegenzusammenhalt

Alle Kollegen sind sehr freundlich und hilfsbereit. Ich werde auf die schöne Zeit bei echolot mit Freude zurückblicken.

Vorgesetztenverhalten

Beider Geschäftsführer haben immer offenes Ohr für die Mitarbeiter.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Anspruchsvolle Aufgaben und eine super Arbeitsatmosphäre

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben bringen viel Abwechslung in den Agenturalltag. Interdisziplinäre Teams fördern den Kreativprozess und steigern die Produktivität immens.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die täglichen Staus sowie die Parkplatzsuche im Industriegebiet sind suboptimal. Dafür gibt seite kurzem einen Stadtbahnanschluss gleich um die Ecke.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

B2B Marketing

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Spannende Aufgaben. Verbindung von Marketing, Kommunikation und PR.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manchmal zu lange Arbeitszeiten.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ein Ort zum wohlfühlen....

4,3
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

echolot ist wie eine große Familie. Es wird auf die Bedürfnisse jedes einzelnen eingegangen. Es herrscht kein unzumutbarer Druck auf jedem einzelnen, da alles sehr sorgfältig strukturiert ist. Wenn es Probleme gibt stehen einem Geschäftsführung und die Personalabteilung stets mit einem offenem Ohr zur Seite. Zudem wird stets Anerkennung für gute Arbeit erbracht. So kommt es auch im Sommer öfters vor, dass von unserer "Guten-Seele-Chefin Senior" Eis für alle im Kühlfach liegt :) Man kommt mit allen prima aus und es ist einfach eine Erholung und Ausgleich. Schön wenn man so etwas über seinen Job sagen kann oder etwa nicht? ;)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Standort in Stgt. Vaihingen ist nicht unbedingt der optimalste.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Unterm Strich eine prima Adresse

3,6
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

3,0

Auf die Befindlichkeiten und Wünsche der Mitarbeiter wird wenn möglich eingegangen. Hier kann man sich wohlfühlen.

Work-Life-Balance

3,5

Tägliche Überstunden sind für die meisten Mitarbeiter Standard. Urlaub ist jederzeit möglich - wenn's gerade mal klemmt werden für alle Positionen Vertretungen organisiert.

Karriere/Weiterbildung

3,0

Auf Grund der flachen Hierarchien gibt es wenig Aufstiegsmöglichkeiten im klassischen Sinn. Kompetenzen und Verantwortung können jedoch im Rahmen der jeweiligen Position stetig erweitert werden.

Gehalt/Sozialleistungen

4,5

Die Gehälter liegen im guten Durchschnitt. Engagement wird immer belohnt.

Kollegenzusammenhalt

4,0

Ein wirklich nettes Team in dem man sich wohlfühlen kann. Auch der Austausch zwischen den Teams klappt gut.

Umgang mit älteren Kollegen

4,0

Es gibt auch ältere Kollegen, die erst neu dazu dazu gestoßen sind. Das Alter spielt hier eigentlich keine groß Rolle.

Vorgesetztenverhalten

3,0

Probleme können offen angesprochen werden, Kritik wird akzeptiert und ventiliert.

Arbeitsbedingungen

5,0

Schöne, moderne und helle Räume.

Kommunikation

3,5

In wöchentlichen Agentur- und Teammeetings wird informiert, hier kann jeder aktiv teilnehmen. Darüber findet der Austausch innerhalb und zwischen den Teams auch laufend beim Job statt.

Gleichberechtigung

3,0

In leitenden Positionen finden sich genauso viele Frauen wie Männer. Was Alter, Nationalitäten und Überzeugungen angeht ist das Unternehmen angenehm bunt.

Interessante Aufgaben

4,0

Die Aufgaben sind abwechslungsreich, jeder Mitarbeiter hat seinen klar definierten Aufgabenbereich für den er verantwortlich ist.


Image

3,0

Umwelt-/Sozialbewusstsein

3,0

Moderner Arbeitsplatz mit spannenden Aufgaben!

3,9
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Work-Life-Balance

4,0

Die Arbeitszeiten bewegen sich im normalen Rahmen, d. h. 8 Stunden pro Tag zzgl. 1 Stunde Mittagspause. Je nach Auftragslage und Position kommt es gelegentlich zu Überstunden, die leider nicht vergütet sind. Eine Möglichkeit, diese Stunden "abzubummeln" besteht meines Wissens nicht.
Urlaub kann man in Absprache mit der Teamleitung jederzeit einreichen. Je früher der Urlaub (v. a. längere Zeiten) angekündigt wird, desto besser kann auch die Geschäftsleitung planen.
Es gibt verschiedene Teilzeitmodelle, sodass auch Familie und Job unter einen Hut zu bekommen sind.

Kollegenzusammenhalt

4,0

Bei Fragen und Problemen kann man jeden um Rat fragen und bekommt hilfreiche, freundliche Auskunft. Der Konferenzraum bietet die Möglichkeit, dass Mitarbeiter die Mittagspausen gemeinsam verbringen können. Manche gehen gelegentlich in eines der nahegelegenen Lokale. Alles ungezwungen und je nach Tagesform. Das schweißt das Team zusammen.

Vorgesetztenverhalten

4,0

Die Geschäftsleitung signalisiert stets ein offenes Ohr, das man bei Problemen, Anregungen und auch gerne mal für einen Scherz unbedingt beanspruchen sollte. Bei aktuellen Jobs wird regelmäßig um Rückmeldung gebeten, was ich für ein gutes Zeichen halte.

Arbeitsbedingungen

4,0

Die Arbeitsplätze sind modern und funktional. Sporadisch auftretende technische Probleme werden innerhalb kürzester Zeit durch freundlichen Support behoben.
Der Lärmpegel ist mitunter etwas zu hoch, aber wer mehr Ruhe braucht, muss nur den Mund aufmachen oder die Türe schließen.
Die Einrichtung der Agentur ist sehr ansprechend mit Glastüren, farbigen Elementen und Pflanzen - einfach angenehm!

Kommunikation

4,0

In regelmäßigen Meetings erhalten Mitarbeiter Infos über allgemeine Themen und haben ihrerseits die Möglichkeit, Anregungen oder Kritik abzugeben. Falls dennoch Fragen offen sind, wird jeder von Anfang an dazu ermutigt, diese selbstständig zu stellen und sein „Briefing“ einzufordern.

Interessante Aufgaben

4,0

Die Aufgaben hängen vom Kunden ab und sind ausgesprochen vielfältig. Dabei hat man bei der Lösungsgestaltung meist freie Hand – Hauptsache, der Weg ist nachvollziehbar, steuert das Ziel an und alles befindet sich im zeitlich festgelegten Rahmen. Mehrfache Rücksprachen im Team verhindern, dass man auf den Holzweg gerät.


Arbeitsatmosphäre

4,0

Image

4,0

Umwelt-/Sozialbewusstsein

2,5

Karriere/Weiterbildung

4,0

Gehalt/Sozialleistungen

4,0

Gleichberechtigung

4,0

Es gibt viele gute Alternativen

1,6
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Verbesserungsvorschläge

Die Mitarbeiter, die ausschließlich an sich selbst interessiert sind, rausschmeißen. Sie vergiften das gesamte Arbeitsklima. Flachere Hirarchien schnell umsetzen. Launen wenigstens manchmal unterdrücken. Berechenbarer werden. Wesentlich klarere Ansagen machen, was von wem erwartet wird - gearde bei neuen Mitarbeitern. Führen durch echten Zusammenhalt und Freude an der Arbeit statt durch ständige unterschwellige Angst vor der nächsten Eskalation.

Arbeitsatmosphäre

Häufig sehr angespannt. Es wird viel erwartet, aber nicht kommuniziert was erwartet wird. Klare Ansagen und Briefings würden helfen. Launische Reaktionen mancher Vorgesetzter verkomplizieren das ganze zusätzlich deutlich. Der Zusammenhalt war früher deutlich besser.

Image

echolot hat seinen ehemals guten Ruf in den letzten Jahren mehr und mehr verspielt. Versprechen konnten nicht gehalten werden. Man ist weder besonders kreativ noch besonders hochwertig. Manche schwäbischen Maschinenbauer und Dienstleister fühlen sich aber nach wie vor wohl hier.

Work-Life-Balance

Je nachdem in welchem Team man landet.

Karriere/Weiterbildung

Manche wurden gefördert, andere gar nicht. Häufig waren es die, die der Führung anch dem Mund geredet haben. Kritik ist nicht gerne gesehen. Aufstiegschancen sehr begrenzt, weil sich gerade an zentralen Stellen manche sehr fest an ihren Stuhl klammern. Das liegt daran, weil immer ein Klima der Angst herrscht. In der Grafik kann man schnell AD werden, weil Fluktation hoch.

Gehalt/Sozialleistungen

echolot bezahlt nicht spitzenmäßig aber ganz gut. Manchmal gibt es am Jahresende einen kleinen Bonus. Die meisten Benefits die hier irgendwer mal angegeben hat, sind nicht zutreffend. Fortbildungen sehr selten, Parkplätze nur für eine handvoll Mitarbeitern. Solzialleistungen in gewissem Umfang. Das war's!!!

keine flexible Arbeitszeit, kein homeoffice, keine Mitarbeiterhandy, Essenszulagen o. ä.
1-2x im Jahr gibt es Veranstaltungen, zu denen sehr viele nur widerwillig gehen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine Standards definiert.

Kollegenzusammenhalt

War früher mal gut. Die Meisten die das Team zusammengehalten haben, haben gekündigt oder wurden gekündigt. Einige sehr selbst bezogene Personen an zentralen Stellen haben nicht begriffen, dass man gemeinsam mehr erreicht. Sie sind auschließlich am Erhalt der eigenen Stelle interessiert. Ungerechtigkeiten und Ausgrenzungen werden großzügig übersehen. Hier wären klare Worte zum Thema "wie gehen wir respektvoll miteinander um" dringend notwendig. 2-3 Mitarbeiter sollten das Unternehmen am besten verlassen. Dann würde es mit der Kollegialität vieleicht wieder besser. Dass sie das tun ist aber sehr unwahrscheinlich, da sie schon sehr lange dabei sind.

Auch mindestens eine der zugekauften Units brökelt inzwischen merklich.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden ganauso gut oder schlecht behandelt wie andere auch.

Vorgesetztenverhalten

Mitarbeiterführung findet praktisch nicht statt. Keine klaren Strukturen und Vorgaben machen effizientes und keatives Arbeiten sehr schwer!

Arbeitsbedingungen

schöne moderne Räume. Alte orangene Küche ist fast schon wieder cool!

Kommunikation

Mangelhaft in jeder Hinsicht. Das bestätigen alle Ex-Mitarbeiter. Klare Strukturen und vor allem Vorgehensweisen wären dringend notwendig

Gleichberechtigung

Manche weibliche Mitabeiter wurden früher heftig diskriminiert. Das ist besser geworden. Die Agentur ist aber nach wie vor sehr männlich dominiert.

Interessante Aufgaben

Was zählt ist die Effizienz. Da spielt die Arbeitsqualität oft eine untergeordnete Rolle. Die Geschäftsführung mischt sich häufig ein und setzt ihre Vorstellungen durch.

Mehr Bewertungen lesen