Welches Unternehmen suchst du?
Engelhorn GmbH & Co. KGaA Logo

Engelhorn GmbH & Co. 
KGaA
Bewertungen

104 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 40%
Score-Details

104 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

34 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 51 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Mehr Schein als Sein.

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Engelhorn Mode GmbH in Mannheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiterrabatte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Betriebsklima
Entlohnung
Umgang mit Mitarbeitern
Weiterbildungsmöglichkeiten
Leere Versprechen
Keinerlei Wertschätzung der Arbeit
Etliche Überstunden
Beratungsresistenz - Kritik interessiert hier niemanden

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen sollte im 21. Jahrhundert ankommen!
Weg von den zu langen Arbeitszeiten und der katastrophalen Bezahlung.
Einführung von qualifizierteren Weiterbildungsangeboten.
Vor allem sollte mehr auf die Mitarbeiter geachtet werden!!

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist nicht besonders gut. Man versteh sich zwar zwischenmenschlich mit vielen Kollegen, jedoch existiert aufgrund der Verkaufprämie Neid untereinander. Außerdem wird fast täglich in der Kantine über Kollegen und Führungskräfte gelästert.

Image

Am Image gibt es nichts auszusetzen. Das ist wirklich in der Rhein-Neckar-Region super. Hinter den Kulissen sieht es dafür nicht ganz so rosig aus.

Work-Life-Balance

Etliche Überstunden.
An freien Tagen wird jedes Mal von einem erwartet, dass man einspringt. Im Gegenzug bekommt man aber für Familienfeiern nicht frei.
Es existiert ein 10-Stunden-Schichtmodell

Karriere/Weiterbildung

Es gibt interne Module, die für Führungsaufgaben absolviert werden müssen. Jedoch nach außen hin nicht qualifiziert werden.
Es gibt keine Coaching oder Ähnliches.

Gehalt/Sozialleistungen

Katastrophal trifft es vermutlich am besten!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung? Gibt es hier nicht.

Kollegenzusammenhalt

Kommt auf die Kollegen an. Entweder gibt es Kollegen, die dir ein Messer in den Rücken rammen würden oder äußerst freundliche und zuvorkommende Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Einige Vorgesetzte fühlen sich persönlich angegriffen, wenn man mal "Nein" sagt und nicht einspringt.
Bei Problemen kann man sich häufig nicht an die Führungskräfte wenden, da Probleme kleingeredet werden und sich im Endeffekt nichts ändert.

Arbeitsbedingungen

Ziemlich Bescheiden. Jeden Sommer geht man bei der Hitze fast ein, da die Klimaanlage nicht funktioniert.

Kommunikation

Mittelmäßig. Die Abteilungsleitung spricht sich nicht wirklich mit der Teamleitung ab, dadurch bekommt man häufig unterschiedliche Arbeitsaufträge.

Interessante Aufgaben

Kann man durch Gespräche mit den Führungskräften erhalten. Jedoch wird sich nicht an alles gehalten, was einem versprochen wird.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Optionen

Es kommt ganz darauf an, was man für Ansprüche an die Arbeit, die Entwicklungsperspektive und an das Kollegium hat...

2,2
Nicht empfohlen
Ex-FührungskraftHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Engelhorn Logistik GmbH in Mannheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

relativ krisenfest
als Unternehmen regional etabliert
Verkaufsräume sind sehr gut eingerichtet und das Personal dort kompetent und freundlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Betriebsklima von Druck und Angst
Arbeitsbedingungen in den Logistikhallen
Cliquenbildung und Vetternwirtschaft
keine beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten auf akademischem Qualifikationsniveau

Verbesserungsvorschläge

Führungsstil und Management dem 21. Jahrhundert anpassen
Mitarbeiter angemessener entlohnen
individuelle Kompetenz und Leistung sollten vor dem Dazugehören zur richtigen Clique stehen

Arbeitsatmosphäre

Unterschiedlich und stark vom allgemeinen Stresslevel der Mitarbeiter abhängig. Da vom Prinzip her gerne mit Druck und Angst geführt wird, tendenziell negativ.

Image

Das Unternehmen lebt sehr von seinem Ruf in der Region und dem Einkaufserlebnis in den Filialen. Gerade Letzteres ist auf einem hohen Niveau. Man merkt, dass im Verkauf Wert auf kompetente und freundliche Mitarbeiter gelegt wird. Das Problem ist aber, dass "hinter den Kulissen" eine andere Welt existiert.

Work-Life-Balance

Die Schichten sind planbar (eine Woche im Voraus) und es ist auch mal möglich, Termine während der Arbeitszeit wahrzunehmen. Es gibt Zeiten, in denen Urlaub nicht erwünscht ist, was jedoch aufgrund der Saisonalität der Branche nachvollziehbar ist.

Karriere/Weiterbildung

Dies ist mit Abstand einer der schwächsten Aspekte.
Wenn du auf einer Position startest, erwartet man, dass du dich 10 bis 15 Jahre damit zufrieden gibst und keine weiteren Ambitionen nach oben hast.
Mit guten Bildungsabschlüssen und diversen Zusatzqualifikationen hast du leider keine Vorteile, Hauptsache du funktionierst als Rädchen im Getriebe.
Falls du mehr vom Berufsleben erwartest, als einfach nur deine Brötchen zu verdienen, verschwendest du hier definitiv deine Zeit.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt war immer pünktlich, Urlaubs- und Weihnachtsgeld war auch wie vereinbart mit dabei. Bei Bedarf gibt es auch eine betriebliche Altersvorsorge. Mehr als den Branchendurchschnitt wird man aber auch als leitender Angestellter nicht erhalten.
Eindeutig negativ ist, dass die einfachen Mitarbeiter lediglich knapp über Mindestlohn vergütet werden, die Geiz-ist-geil-Haltung der Unternehmensführung ist einfach nicht zu übersehen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung wird nur sehr oberflächlich vollzogen. Ein Großteil der gehandelten Ware stammt aus Ländern, die Kinderarbeit und generell prekäre Arbeitsbedingungen fördern.

Kollegenzusammenhalt

Wegen der Kultur des Drucks und des Misstrauens gibt es eher ein Gegen- als ein Miteinander. Sofern du rauchst und dich für Fußball interessierst, bist du gleich integriert. Interessierst du dich hingegen für Themen, an denen der "Durchschnittsprolet" kein Interesse hat, findest du eher keinen Anschluss. Es ist zum Teil wichtiger, dass du zur richtigen Clique gehörst, anstatt dass du eine gute Arbeit erbringst.

Umgang mit älteren Kollegen

Manche Mitarbeiter, die regulär in den Ruhestand gegangen sind, konnten direkt als Minijobber weiterbeschäftigt werden. Des Weiteren werden auch generell ältere Arbeitnehmer eingestellt, sofern sie die körperlichen Voraussetzungen erfüllen.

Vorgesetztenverhalten

Die Führungskultur ist leider in den Zeiten von Max Weber und der reinen "Fließbandarbeit" steckengeblieben. Frische Leadership-Konzepte oder eine vertrauensbasierte und erwachsene Führung der Mitarbeiter sind leider nicht gern gesehen. Zudem gibt es eine Cliquenbildung zwischen einzelnen Teamleitern und deren Vorgesetzten, was eine objektive und faire Führung erschwert.

Arbeitsbedingungen

Hohe Lärmbelastung, Büros im Design eines Lagercontainers, kaum natürliches Licht, keine Speisen am Arbeitsplatz und max. Wasser erlaubt - solche Umstände muss man mögen.

Kommunikation

Wesentliche Informationen werden in der Regel weitergegeben und durch die wöchentlichen Teamleiter-Sitzungen bleibt man auf Stand. Ansonsten kommt es darauf an, zu dem "erlesenen Kreis" zu gehören, der auch am internen Buschfunk beteiligt wird.

Gleichberechtigung

Ich habe nie mitbekommen, dass jemand wegen seines Geschlechts oder seiner Herkunft oder Orientierung offen benachteiligt wurde.
Nichtsdestotrotz herrscht der Spirit einer konservativen Männerdomäne.

Interessante Aufgaben

Es wird nie langweilig, weil immer etwas zu tun ist.
Die Aufgaben selbst entwickeln sich aber sehr zu einer stumpfen Routine. Für Projekte, die der konsequenten Weiterentwicklung dienen könnten, scheint leider weder das Mindset noch die Zeit oder gar das Geld vorhanden.

Kein guter Arbeitgeber mit sehr schlechter Bezahlung für schwer arbeitende Menschen.

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/inHat bis 2022 im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Engelhorn Logistik GmbH in Mannheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das er auch Menschen eine Arbeit gibt die ansonsten keine Chance hätten.
Es wird nicht nach Qualifikation die man nicht benötigt gefragt - sondern nach Leistung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das die Leistung von schwer arbeitenden Menschen nicht gerecht bezahlt wird und keine Bemühungen anscheinend vorhanden sind ein positives vertrauensvolles Klima zu erzeugen.
Anscheinend versteht man nicht das die Menschen dann noch besser funktionieren. Es sind auch keine qualifizierten Führungskräfte vorhanden die
dies erkennen. Hier wäre ungemein viel Potential um einiges zu verbessern -
Abläufe ect. Zum Vorteil der Mitarbeiter und auch gewiss für das Unternehmen.
Es könnte ungemein viel herausgeholt werden.

Verbesserungsvorschläge

Auf alle Fälle die Menschen die in Teil und Vollzeit sehr sehr hart und viel arbeiten besser bezahlen. Das es keine extremen Lohnsprünge bei sehr einfachen arbeiten geben kann ist klar. Jedoch angemessen.
Nicht umsonst wechseln Mitarbeiter wenn möglich.
Als Minijobber der etwas verdienen möchte und nicht viel denken möchte vollkommen i.O.

Arbeitsatmosphäre

Es herrscht irgendwie eine bedrückte Atmosphähre des Mißtrauens -
gg.die Mitarbeiter - jedoch auch unter den Mitarbeitern untereinander.
Wie ein Glocke - schwer zu beschreiben - sehr eigenartig.

Image

Nach außen hat das Unternehmen ein sehr gutes Image - es ist ein Vorzeigeunternehmen auf der Verkaufsfläche. Für die Menschen die nicht gesehen werden und für die Kunden schwer arbeiten sieht es anders aus.

Work-Life-Balance

Kann ich nicht beurteilen - ich konnte mir in der kurzen Zeit meine Arbeitszeit aussuchen.
Anhand der vielen Studenten - Schülern - Minijobber - Teil und
Vollzeit Arbeitskräften geht man darauf ein da eine recht hohe Fluktation
vorhanden ist.

Karriere/Weiterbildung

Kann ich nicht beurteilen.
Ich denke jedoch wirklich qualifizierte Menschen arbeiten hier allgemein nicht lange. Sie suchen sich etwas anderes - alleine schon von der allgemeinen Bezahlung. Es könnte evtl.als Sprungbrett dienen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist für diese schwer und viel arbeitenden Menschen ein Armutszeugnis für solch ein nach außen wirkendes Unternehmen.
Für mich als Minijobber der auf das Geld nicht angewiesen gewesen war -war es OK. Deshalb ist auch eine recht hohe Fluktation vorhanden - wer wo anders etwas mehr verdienen kann wechselt.
Als Minijobber der etwas verdienen möchte und nicht viel denken möchte vollkommen i.O.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Fragt und sieht man besser nicht - viel Abfall - vereinzelt alles in eine Kiste.
So lange es keiner sieht passiert wenig.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt gute Kollegen die ich antraf und weniger gute Kollegen.
Durch die inhaltslose Arbeit kann man verstehen das auch einige
abgestumpft sind und so inhaltslos vor sich hin arbeiten.
Ich habe jedoch auch sehr nette Kollegen angetroffen.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nicht beurteilen - es wirkte so auf mich.

Vorgesetztenverhalten

Kann ich nicht beurteilen - man lies mich in Ruhe - die Vorgesetzten waren nicht unfreundlich - wirkten auf mich jedoch so als wenn sie auch gestresst und gehetzt sind.
Wie gesagt ich kann nur über mein Umfeld und meine Eindrücke in kurzer Zeit berichten. Wo ist anders war/ist weiß ich nicht.

Arbeitsbedingungen

Nicht optimal - eng beieinander - viel Enge - vereinzelt schwer heben -
Enge und durcheinander.
Die Abläufe könnten durch qualifiziere Leute - die es weniger gibt -
optimal verbessert werden.

Kommunikation

Kann ich nicht beurteilen da ich dies als Nebenjob machen wollte - auf das Geld nicht angewiesen war - mir jedoch nach 2xklar war das ich hier nicht lange bleibe.
Ich habe es dann interessierter Weise noch 5xweiter gemacht um mir klar zu werden welch ein Segen es ist, bei einem guten Arbeitgeber gearbeitet haben zu dürfen dem ein gutes Betriebsklima wichtig war und der seine Mitarbeiter auch wirtschaftlich gut versorgte.
Ich habe es nicht bereut dies so zu erleben - da man später dafür dankbar ist wie es einem geht. Es war gewinnbringend.

Gleichberechtigung

Kann ich nicht beurteilen - es wirkte so auf mich.
Was soll bei Kisten aus und einpacken Gleichberechtigung ein
Rolle spielen.

Interessante Aufgaben

Eher einfach und stumpfsinnig. Ich denke qualifizierte Kräfte arbeiten hier nicht - es war ein einfacher Job - ohne geistige Anforderungen - jedoch vereinzelt körperlich schwerer Job der Menschen körperlich und geistig auslaugen kann.

Ein sehr guter Arbeitgeber

4,0
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Engelhorn GmbH & Co. KGaA in Mannheim gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Es herrscht eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre. Man wird wertgeschätzt. Man unterstützt sich gegenseitig.

Work-Life-Balance

Es kommt auf einen selbst an, wie man das Thema in die Hand nimmt und leben möchte

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Umweltbewusstsein wird immer stärker und engelhorn versucht an vielen Stellen Umweltbewusster zu werden.

Karriere/Weiterbildung

Bei guter Leistung und Wille kann man schnell voran kommen und Karriere machen. Die Wünsche von einem werden beachtet und es wird wenn möglich immer eine Lösung gefunden.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter den Kollegen ist sehr stark, sie unterstützen sich regelmäßig, es gibt viele Freundschaften und es macht einfach Spaß

Vorgesetztenverhalten

Ich hatte zu meinen Vorgesetzten immer ein sehr gutes Verhältnis, sie sind Verständnisvoll.

Kommunikation

Regelmäßige Kommunikation, die Kommunikation nach außen müsste man verstärken

Gehalt/Sozialleistungen

Gute Leistung wird auch bezahlt.

Gleichberechtigung

Im Unternehmen herrscht definitiv eine Gleichberechtigung, es werden keine Unterschiede zwischen Frauen oder Männern gemacht. Jeder hat die Chance sich weiter zu entwickeln

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind sehr abwechslungsreich, es wird nie langweilig

Image nach außen gut aber intern katastrophale Zustände - Kein Wunder wenn Mitarbeiter das Unternehmen verlassen

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei Engelhorn GmbH & Co. KGaA in Mannheim gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Nehmt euch ein Beispiel an anderen Arbeitgebern in der Branche.

Arbeitsatmosphäre

Mit bestimmten Kollegen ist das Arbeitsklima super. Jedoch ist von den Vorgesetzten kein positives feedback oder Rückgrat in Stresssituationen zu erwarten.
Das Arbeitsklima wird total gegen die Wand gefahren und macht keine Freude mehr.

Image

Nach außen hin gut aber intern eine Katastrophe. Alte Systeme, null inovativ. Online-Shop absolut schlecht.

Work-Life-Balance

Fremdwort für die Firma.

Karriere/Weiterbildung

Nein.

Gehalt/Sozialleistungen

Absolut keine Beneftis. Der Dönerladen um die Ecke gibt sicherlich mehr Benefits und zahlt besser.
Es ist kein Wunder wieso jeder kündigt und die Firma nie wieder sehen möchte. Alleine des Gehaltes und des Vorgesetztenverhalten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Naja, nicht wirklich.

Kollegenzusammenhalt

Wenn der zusammenhalt unter den Kollegen nicht wäre, wären bereits sämtliche Mitarbeiter nach kurzer Zeit weg. Jedoch kommt es darauf an in welcher Abteilung man ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Hängt stark von der Abteilung ab.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte sind abweisend und gehen nicht im Ansatz auf bedürfnisse oder Kritik ein. Es wird immer mehr von einem verlangt und auf eine Person wird Arbeit aufgelegt, die eigentlich von 2-3 anderen getan werden müsste. Es ist absolut Mitarbeiter unfreundlich hier.
Bloß nicht mit Verbesserungsvorschlägen ankommen, da man danach unten durch ist.

Arbeitsbedingungen

Absolute Katastrophe.

Kommunikation

Welche Kommunikation? Es findet regelrecht keine statt.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau ist gegeben und wird auch gewährleistet.
Bei dem Gehalt ist absolut keine Gleichberechtigung vorhanden und wird absolut ungerecht verteilt.

Interessante Aufgaben

Bloß nicht aus dem Fenster lehnen und versuchen seine gegebenen Aufgaben zu erweitern. Wird nicht gerne gesehen. Nur ja und Amen sagen.

Top-Arbeitgeber in der Sportbranche

4,7
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei engelhorn sports GmbH in Mannheim gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Man wird wertgeschätzt, geführt und bekommt regelmäßiges Feedback

Image

Benchmark im Sporteinzelhandel

Work-Life-Balance

Es gibt Öffnungszeiten, in denen man als verantwortliche Führungskraft im Verkauf Präsenz vorlebt, jedoch kann man diese so gestalten, dass man sein Privatleben, ohne Abstriche genießen kann

Karriere/Weiterbildung

Interne Weiterbildungsmöglichkeiten sind vorhanden und werden aktiv angeboten

Gehalt/Sozialleistungen

Lohnzahlung immer pünktlich, selbst in der Pandemiezeit, kam es nie zu einer zeitlichen Verzögerung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es werden Maßnahmen umgesetzt und für die Zukunft sind mehrere Projekte dazu in Planung

Kollegenzusammenhalt

Man unterstützt sich gegenseitig, auch zwischen den einzelnen Abteilungen

Vorgesetztenverhalten

Sehr flache Hierarchie, in wichtige Entscheidungsprozesse wird man mit eingebunden und kann diese aktiv mitgestalten

Arbeitsbedingungen

Büro kann mal selber gestalten und einrichten zu seinen gewünschten Bedürfnissen. Arbeitsmittel wie Laptop, Smartphone werden zur Verfügung gestellt

Kommunikation

Es gibt interne Kommunikationskanäle, wo alle Mitarbeiter informiert werden. Unter einander finden auch immer regelmäßige Besprechungen oder Videokonferenzen statt.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Optionen

Ich bin mit meinem Arbeitgeber sehr zufrieden. Ich gehe mit viel Freude in meiner Abteilung arbeiten.

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei engelhorn sports GmbH in Mannheim gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Der Zusammenhalt innerhalb
des Unternehmens Bzw. des Teams ist sehr gut. Die gegenseitige Unterstützung ist absolut vorbildlich, meist freundlich und zielführend.

Image

Renommierter Arbeitgeber in der Metropol Region Rhein-Neckar.

Work-Life-Balance

Ich denke es kommt immer auf einen selbst an was man einfordert. Ich bin sehr zufrieden.

Karriere/Weiterbildung

Es werden intern Weiterbildungen angeboten. Auch extern kann man sich schulen lassen.

Gehalt/Sozialleistungen

Engelhorn bietet gute Möglichkeiten für Berufseinsteiger. Wenn man seine Leistunge bringt wird diese auch gut vergütet.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt innerhalb des Unternehmens ist sehr gut.

Vorgesetztenverhalten

Ich habe zu all meinen Vorgesetzten ein sehr gutes Verhältnis.

Kommunikation

Regelmäßige Meetings in den verschiedenen Bereichen. Seit dem Lockdown wird viel über Digitale Medien kommuniziert.

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigung wir in allen Bereichen wird eingehalten.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Optionen

Die Vereinbarkeit zwischen Familie und Arbeit ist nur schwer möglich.

2,8
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Engelhorn Mode GmbH in Mannheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Familienunternehmen, Große Marke in der Region, Aufgaben,

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Benefits, Wertschätzung für die geleistete Arbeit ehrlich erhalten, Verantwortliche nicht übergehen, keine Weiterbildungsmöglichkeiten wie z.B. Sprachkurse, Coachings usw.

Verbesserungsvorschläge

Work-Life-Balance thematisieren und einfordern, Mitarbeiter Entwicklung auch durch externe Seminare (Nicht nur Führungs Karriere), Mehr Personal, ehrliche Verantwortung.

Arbeitsatmosphäre

Wertschätzung Erfolg wenn überhaupt nur sporadisch, allerdings wenig authentisch. Die Vorgesetzten wissen wenig darüber was man erreicht oder auch positives macht. Vieles ist selbstverständlich.

Image

Nach außen nach wie vor gut innen hat das Unternehmen noch seine Hausaufgaben zu machen. Die langjährigen Mitarbeiter stehen ganz anders zum Unternehmen, also sehr verbunden. Wohingegen neue Mitarbeiter oder die jüngere Generation nicht die DNA hat.

Work-Life-Balance

Unmöglich.

Karriere/Weiterbildung

Steife Entwicklungsmöglichkeiten die sehr veraltet sind. Nur mit besonderem Fleiß öffnen sich die Türen. Unter 50 Stunden Arbeitszeit die Woche nicht möglich. In der Regel interne Weiterbildung.

Gehalt/Sozialleistungen

Verhandlungsbasis, es liegt bei einem in der Hand.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ausbaufähig. Typen mit blauer Engel im Einsatz also Recycling findet statt. Ware wird oft allerdings in Plastik eingewickelt geliefert.

Kollegenzusammenhalt

Sehr unterschiedlich. Es gibt viele Verbundgruppen, die sich oft gegenseitig ausspielen. Ins Gesicht unehrlich.

Umgang mit älteren Kollegen

Langjährige Mitarbeiter werden im Unternehmen sehr geschätzt. Zu mindestens in den operativen Bereichen, auf der Managementstufe wird doch mehr frischer Wind erwartet.

Vorgesetztenverhalten

Es findet eine Scheinverantwortung statt.
Vorgesetzte stehe nicht hinter einem und knicken bei nächster Gelegenheit ein. So wie der Wind weht.

Arbeitsbedingungen

Klima ist oft Thema, es funktioniert nicht einwandfrei. Pausenräume sind okay, die Technik mit der man arbeitet ist ebenso zeitgemäß.

Kommunikation

Spontanität ist das A und O. Wer das nicht hin nimmt es fehlt am Platz.

Gleichberechtigung

Absolut zutreffend.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind interessant und man hat hierbei auch Entfaltungsmöglichkeit.
Viele Projekte rauben teilweise einem die Kraft.

Einfach ein toller Arbeitgeber

4,6
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Engelhorn GmbH & Co. KGaA in Mannheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flache Hierarchien, freundliches Miteinander, Offenheit für Veränderung und Verbesserung, Möglichkeit von internen/ externen Weiterbildungen

Arbeitsatmosphäre

Der Zusammenhalt innerhalb des Unternehmens ist sehr gut, die gegenseitige Unterstützung ist absolut vorbildlich, meist freundlich und zielführend. Durch die flachen Hierarchien begegnet man sich vom Azubi bis zum oberen Management auf Augenhöhe

Image

Eines der renommiertesten Einzelhändler in der Metropol Region Rhein-Neckar und in der Branche einer der Benchmarks

Work-Life-Balance

Hoher Anspruch an die Mitarbeiter aber immer mit dem Fokus auf einen gesunden Ausgleich.

Karriere/Weiterbildung

Engelhorn bietet optimale Möglichkeiten sowohl für den Berufseinsteiger als auch für motivierte Mitarbeiter an Weiterbildungen sowohl intern als auch extern teilzunehmen. Jedoch gilt hier die Devise: Wer Leistung bringt bekommt sehr viel zurück. Auch die Ausbildung leistet sehr gute Arbeit und sucht in meinen Augen seines Gleichen. Regelmäßige Abteilungswechsel, Seminare und Schulungen machen die Ausbildung sehr vielseitig und interessant.

Gehalt/Sozialleistungen

Es ist ein eher Leistungsorientiertes Gehaltsmodell. Durch Provisionen zahlt sich Leistung aus. Einstiegsgehälter könnten angepasst werden. Grundsätzlich war ich aber mit meinem Gehalt zufrieden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird versucht Umweltfreundlicher zu Arbeiten. Viele Projekte wurden in dieser Hinsicht schon umgesetzt oder sind in Arbeit.

Kollegenzusammenhalt

Tolles Team mit super Zusammenhalt und offener Diskussionskultur. Probleme werden offen angesprochen und im Team gelöst

Vorgesetztenverhalten

Zu allen meinen bisherigen Vorgesetzten hatte ich ein ausgezeichnetes Verhältnis und wurde stets gefördert.

Arbeitsbedingungen

Die technische Ausstattung ist gut und prinzipiell kann alles benötigte bei der IT problemlos bestellt werden. Die Verkaufsräume sind sehr schön gestaltet. Die Büros sind praktisch eingerichtet.

Kommunikation

Regelmäßige Meetings auf den verschiedenen Ebenen und Unternehmensbereichen informieren über Neuigkeiten und wichtige Veränderungen. Es wird wert darauf gelegt, alle Prozesse im Unternehmen transparent zu halten

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern, Nationalitäten und anderen Eigenschaften wird eingehalten und gefördert

Interessante Aufgaben

Hohes Maß an Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum, wie Ziele zu erreichen sind. Hohe Dynamik bei Projekten und Lösungen.


Umgang mit älteren Kollegen

Optionen

Finger weg

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Engelhorn GmbH & Co. KGaA in Viernheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Absolut überhaupt nichts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Einfach alles

Verbesserungsvorschläge

Hoffnungslos...bloß nicht den Mund aufmachen.

Karriere/Weiterbildung

Von keinem Interesse

Vorgesetztenverhalten

Unterirdisch und beschämend. Einfach nur sprachlos.

Arbeitsbedingungen

Alles geht nicht. Überall wird gespart.

Kommunikation

Hat nicht einen Stern verdient. Einfach nur unterirdisch.

Gehalt/Sozialleistungen

Kann gerade so meine Miete zahlen.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Optionen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN