Workplace insights that matter.

Login

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten
Kein Logo hinterlegt

ESW - Evangelisches 
Siedlungswerk
Bewertung

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten

Der Unternehmer im Unternehmen wird im ESW gelebt.

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei ESW Bayern in Nürnberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Offene Kommunikation, tolle Kollegen, vielseitige Aufgaben und auch eine Perspektive

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der informellen Informationsfluss (Flurfunk) innerhalb des ESW ist sehr stark ausgeprägt.

Verbesserungsvorschläge

Erfolge sollten als Unternehmen gefeiert werden.

Arbeitsatmosphäre

Natürlich hängt die Atmosphäre von der Abteilung und der darin gelebten Werte ab. Insgesamt wird von allen Seiten in kooperativer Umgang gepflegt, was der Arbeitsatmosphäre zugute kommt. Für mich kann ich sagen, dass ich sehr gern auf Arbeit gehe und die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt im Unternehmen sehr schätze.

Kommunikation

Über die "Aktuelle Stunde" wird in der ESW-Unternehmensgruppe über aktuelle Entwicklungen, Erfolge aber auch Misserfolge berichtet. Die Berichterstattung erfolgt unmittelbar durch die Geschäftsführer der Gesellschaften. Darüber hinaus werden alle Mitarbeiter mittels Intranet über laufende Veränderungen informiert.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist im gesamten Unternehmen sehr stark ausgeprägt und stellt in meinen Augen "das Besondere" im ESW dar. Mit wendigen Ausnahmen, wird sich abteilungsintern aber auch -übergreifend in allen Situationen unter die Arme gegriffen.

Work-Life-Balance

Arbeitszeitkonten, 30 Urlaubstage, bezahlte Freizeit an ausgewählten Tagen (pers. Geburtstag, Faschingsdienstag, Weihnachten und Sylvester), mobiles Arbeiten, großzügige Kernarbeitszeitregelungen usw. können als Beispiele aufgeführt werden, weshalb die "Work-Life-Balance" im ESW gelebte Praxis darstellt.

Vorgesetztenverhalten

Ich habe das Glück mit allen Führungsebenen zusammenzuarbeiten. M.E. lebt die Geschäftsführung einen modernen Führungsstil vor, was sich positiv auf alle anderen Mitarbeiter mit Führungsverantwortung auswirkt. Man erhält stets Gehör wenn es nötig ist und die Möglichkeit und den Spielraum sich selbst mit seinen eigenen Stärken einzubringen. Das Prinzip „Unternehmer im Unternehmen“ wird im ESW gelebt.

Interessante Aufgaben

Das ESW stellt gerade die Weichen für die Zukunft, so stehen Themen wie "Digitalisierung", Optimierung in operativen Prozessen aber ein Wachstum der eigenen Bestände aktuell im Mittelpunkt. Dadurch ergeben sich viele Projekte, denen wir uns widmen dürfen. Dabei darf selbstverständlich das Tagesgeschäft nicht vernachlässigt werden. Es ist daher für jeden etwas dabei, langweilig ist mir noch nie geworden.

Gleichberechtigung

Fakt ist, dass alle wesentlichen Führungs- und Entscheidungspositionen ausschließlich durch männliche Mitarbeiter besetzt sind. Im Tagesgeschäft spürt man jedoch keine gelebte Ungleichbehandlung. Hier zählt nur der Mensch mit seinen Stärken und Schwächen.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Mix in der Altersstruktur ist sehr ausgewogen. Alle Mitarbeiter, unabhängig vom Alter, dürfen sich - sofern möglich - nach einen Belieben einbringen. Es ist spürbar, dass insbesondere ältere Kollegen häufiger die Möglichkeit von geringeren Arbeitszeiten in Anspruch nehmen.

Arbeitsbedingungen

Die aktuelle Arbeitsumgebung am Plärrer wird als Übergangslösung gesehen. Die räumlichen und technischen Ausstattungen entsprechen daher nur bedingt einer modernen Arbeitsumgebung. Aktuell befindet sich jedoch unser eigentlicher Hauptsitz am Hans-Sachs-Platz im Bau und die Pläne für die neuen Gebäude und die Pläne für die künftige technische Ausstattung sind echt beindruckend. Ich freue mich schon auf die neue Arbeitswelt und beurteile diesen Punkt daher anhand der geplanten Maßnahmen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Als GmbH wird des ESW immer auch kaufmännische Belange im Auge behalten müssen, gleichwohl besteht der Auftrag der Gruppe auch in der Förderung von sozialen Projekten und insbesondere die Schaffung von bezahlbaren Wohnraum. Diesem Ziel wird das ESW durch die Gesamtheit der Maßnahmen gerecht. Nachhaltigkeit war wohl schon immer ein zentrales Thema der Gesellschafter des ESW-Gruppe und daher immer auch im ESW selbst. Gleichwohl spürt man einen gewissen Wandel, der insbesondere bei Neubauprojekten sichtbar wird. Immer häufiger werden hier neue Themen unter Umweltaspekten getestet.

Gehalt/Sozialleistungen

Beim Gehalt orientiert sich die Unternehmensgruppe am Tarifvertrag der Wohnungsunternehmen. Sicher könnte man bei anderen Industrieunternehmen mehr verdienen.
Die Sozialleistungen sind bemerkenswert. Zu nennen sind hier u.a. die betrieblichen Altersversorgung (EZVK), ein umfassendes Zusatzversicherungspaket, VWL, Sportzuschüssen und Zuschüsse für die öffentlichen Verkehrsmittel und vieles mehr

Image

Ich habe das Gefühl, dass das Image des ESW sehr gut ist. Sowohl das Image als Arbeitgeber als auch als Vermieter wird gefühlt positiv angesehen.

Karriere/Weiterbildung

Die Führungsebenen sind recht flach, was einer Karriere im ESW nur bedingt ermöglicht. Nichts destotrotz fördert das ESW individuell die Mitarbeiter, so dass diese das Beste aus sich herausholen können.