Workplace insights that matter.

Login

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten
Kein Logo hinterlegt

ESW - Evangelisches 
Siedlungswerk
Bewertungen

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten

53 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,1Weiterempfehlung: 78%
Score-Details

53 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

39 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 11 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von ESW - Evangelisches Siedlungswerk über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Es geht steil bergab...

3,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Das ESW - Evangelisches Siedlungswerk in Nürnberg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Kommt auf die Abteilung an, überwiegend gut.

Image

Immer schlechter, egal ob bei den eigenen Mitarbeiten oder bei Externen (Firmen, Mieter usw.)

Work-Life-Balance

Kommt ganz auf die Abteilung und das Arbeitspensum an.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Sozialbewusstsein leidet z.T. stark. Manchmal fragt man sich, ob man das als "Evangelisches" Siedlungswerk nach außen hin vertreten kann.

Kollegenzusammenhalt

Kommt auf die Abteilung an, überwiegend gut.

Umgang mit älteren Kollegen

siehe oben

Vorgesetztenverhalten

Je "höher" man schaut, desto mehr Potential gibt es nach oben. Wird absichtlich weggeschaut oder werden keine positiven Veränderungen mehr angestrebt?

Arbeitsbedingungen

Flexible Arbeitszeiten, Home Office etc.

Kommunikation

Auf Abteilungsebene gut, sonst stark verbesserungswürdig.

Gleichberechtigung

Längjährige/ältere Mitarbeiter werden unabhängig von ihrer Leistung zum Leid der anderen mitgezogen. Inwieweit ist das vertretbar?


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Außen hui, Innen .....

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Das ESW - Evangelisches Siedlungswerk in Nürnberg gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Ehrliche Analyse, wo es im Unternehmen wirklich hakt, "Mitarbeiter-Meckerkasten"

Arbeitsatmosphäre

geprägt von Druck, Überforderung und Lästereien....

Kollegenzusammenhalt

kommt auf die Kollegen an, sollte sich aber gut überlegen, wem man hier wirklich vertraut...

Kommunikation

in der Abteilung halbwegs ok, abteilungsübergreifend stark verbesserungswürdig


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Anfangs hui... Zum Ende hin pf..

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei Das ESW - Evangelisches Siedlungswerk in Nürnberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Obstkiste
Angebote wie Massage und yoga
Gleitzeit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kommunikation
Wertschätzung Personal
Entwicklung der letzten Jahre

Verbesserungsvorschläge

interne Kommunikation verbessern und auch mal Leistung belohnen... Zuviele Personen schieben lockeres Leben das dann andere auffangen müssen ohne das dies gesehen wird

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb der abteilungen miteinander... In der Führungsebene werden Mitarbeiter als stets austauschbar gesehn

Image

War schon besser... Im Wandel zum Negativen.

Work-Life-Balance

Überstundenabbau möglich
Flexibilität Arbeitszeit nach Absprache

Karriere/Weiterbildung

Fortbildungen und regelmäßig Qualifizierung möglich

Gehalt/Sozialleistungen

Tarifgehalt plus Boni
Boni teils für gleiche Leistung verschieden (wie war das mit Sympathiepunkten)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Unternehmen gibt sich grünen sozialen Anstrich aber letztendlich ebenso wie andere Unternehmen auch kapitalorientiert

Kollegenzusammenhalt

Das einzig positive während der Betriebszugehörigkeit

Umgang mit älteren Kollegen

Immer weniger gefragt und werden mit den Jahren aussortiert bzw gingen/gehen dann von selbst

Vorgesetztenverhalten

Ehemalige Verantwortliche peu a peu versetzt und Personen die nach dem Mund reden werden installiert

Arbeitsbedingungen

Werden wohl besser werden. Aktuell lieblose Grossraumbüros

Kommunikation

Man wird oft vor vollendete Tatsachen gestellt... Führungskräfte kommunizieren wenig

Gleichberechtigung

Solange man Günstling ist ja... Ansonsten werden abhängig von der Sympathie auch Aufgaben so verteilt

Interessante Aufgaben

Abhängig vom Bereich

Solider Arbeitgeber

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Das ESW - Evangelisches Siedlungswerk in Nürnberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es wird einem großen Vertrauen geschenkt.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Unternehmenskommunikation. Vor Jahren wurde eine große Umfrage durchgeführt. Leider hat man davon kaum mehr etwas gehört. Was wurde geändert?
Eine Bezuschussung eines Mittagsessens wäre angebracht.

Arbeitsatmosphäre

Durch den Tarifvertrag und die Stellenbewertungen wird eine faire Bezahlung ermöglicht. Natürlich gibt es für besondere Leistungen einen Bonus

Work-Life-Balance

Durch den Tarifvertrag (37 Stunden, allerdings nur beim Mutterkonzern!) ist die Work-life-balance gesichert. Überstunden können abgefeiert werden, natürlich gibt es Arbeitsspitzen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird viel unternommen, ob man nun die grüne Denke unterstützt ist jedem selbst überlassen.

Karriere/Weiterbildung

Man gibt jungen Leuten eine Chance. Weiterbildungen werden immer gefördert.

Kollegenzusammenhalt

Guter Austausch zwischen den Abteilungen. Es wird sich geholfen.

Arbeitsbedingungen

Aktuell suboptimal, soll im neuen Gebäude besser werden.

Kommunikation

Läuft im Großen und Ganzen halbwegs. Kann aber verbessert werden.
Vor Corona gab es jedes Vierteljahr eine "Aktuelle Stunde" seitens der Geschäftsführung. Aktuell natürlich sehr eingeschränkt.

Gehalt/Sozialleistungen

Klar, mehr geht immer. Für die Branche aber okay. Durch die Zusatzleistungen insbes. Gesundheitsvorsorgeleistungen, betriebliche Altersvorsorge, freie Tage am 24.12., Silvester und 1/2 Tage am Geburtstag& Faschingsdienst kann keiner meckern.

Gleichberechtigung

Wer etwas leistet erhält auch Aufstiegschancen. Hier werden Frauen und Männer gleich behandelt.

Interessante Aufgaben

Wenn man dies einfordert, bekommt man auch abwechslungsreiche Aufgaben.


Image

Teilen

Der frühere Glanz bröckelt ...

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Das ESW - Evangelisches Siedlungswerk in Nürnberg gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Während über 70 Jahre erfolgreiche Unternehmensgeschichte können die vorherigen Geschäftsführer nicht alles falsch gemacht haben, vielleicht sollte da das eine oder andere Menschliche übernommen werden.

Arbeitsatmosphäre

Großraumbüro, wahre Leistung wird nicht gewürdigt, fehlendes Vertrauen in die Mitarbeiter*innen

Image

Das Image hat sich in den letzten Jahren deutlich verschlechtert! Das spiegelt sich in der hohen Fluktuation, aber auch in Gesprächen mit langjährigen Mietern wider.

Work-Life-Balance

Gleitzeit, mobiles Arbeiten, Massagen und Gymnastik werden im Unternehmen angeboten

Kollegenzusammenhalt

Das Beste im Unternehmen!

Umgang mit älteren Kollegen

Mehrere langjährige Kollegen und Kolleginnen mit älteren Arbeitsverträgen haben das Unternehmen verlassen. Man hat das Gefühl, dass auf Erfahrung kein Wert gelegt wird, dafür auf möglichst preiswerte junge Arbeitskräfte. Dementsprechend geht viel Insiderwissen verloren.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte sind von sich und ihrem Führungsstil überzeugt. Mitarbeiter*innen "ohne Gunst" werden im Regen stehengelassen, es wird vermittelt, dass sie beliebig austauschbar sind.

Kommunikation

In den regelmäßig stattfindenden aktuellen Stunden werden die Mitarbeiter über das Unternehmen informiert, Informationen zur Projektbearbeitung "von oben nach unten" sind dagegen spärlich.

Gleichberechtigung

Im Stammunternehmen und bei den Tochterunternehmen existieren verschiedene Arbeitsverträge, nicht alle haben einen Tarifvertrag und bei Vollbeschäftigung die gleichen Wochenarbeitsstunden.

Interessante Aufgaben

Wer in der Gunst steht, hat einen TOP-Arbeitsplatz. Die Ausgestaltung des eigenen Arbeitsumfelds ist nicht erwünscht, persönliche Dinge wie z. B. Blumen oder Kalender sind verboten.


Arbeitsbedingungen

Teilen

Schneller, höher, weiter...

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Das ESW - Evangelisches Siedlungswerk in Nürnberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Obstkiste, gemeinsame Veranstaltungen, interessante Arbeit, an den Tarifvertrag angebunden, Zusatzrentenversicherung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Wertschätzung, als würde man den Mitarbeitern nichts Gutes wollen.
Zu viel Neues auf einmal. Massig Projekte, nicht genügend Leute an den ausführenden Stellen .

Verbesserungsvorschläge

Konsequenzen für diejenigen, die sich seit Jahren beim ESW einen Lenz machen (Gespräche und Zielsetzungen wären ein Anfang).
Wertschätzung für Mitarbeiter, die mehr leisten als sie vertraglich müssten und nicht alles als selbstverständlich sehen. Reden!! Redet doch mit den Leuten und hört zu. Und tut es nicht ab als wäre es nichts.

Arbeitsatmosphäre

Untereinander ist die Atmosphäre zumeist gut.

Image

Jeder der geht, macht den Ruf kaputt. Jeder der geht ist unzufrieden. Jeder der in Coronazeiten kündigt muss gute Gründe haben. Vielleicht versucht man mal die Augen aufzumachen und so Alibi-Veranstaltungen wie die Wertewoche ernst zunehmen.

Work-Life-Balance

Keine Kernzeiten, oftmals freie Zeiteinteilung an bestimmten Tagen und mit Absprache im Team. Ebenfalls ist mobiles Arbeiten möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn man es schafft in die richtige Tarifstufe eingestuft zu werden, auf jeden Fall gut. Durch den Tarifvertrag ansich, gibt es gute Boni wie Weihnachts- und Urlaubsgeld.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man versucht zumindest für die normalen Angestellten nur noch E-Autos zur Verfügung zu stellen.

Kollegenzusammenhalt

Hierbei kann man nichts schlechtes sagen, super Leute, teilweise sehr gute, aufeinander abgestimmte Teams.

Umgang mit älteren Kollegen

Viele ältere, langjährige Kollegen sind gegangen oder wurden degradiert. Schließlich ziehen sie den neuen Stiefel vielleicht nicht so gut durch, wie die neuen Besen ( die ja bekanntermaßen besser kehren!).

Vorgesetztenverhalten

Es fehlt die ehrlich gemeinte Wertschätzung. Die Geschäftsführung vermittelt: jeder ist austauschbar.
Leider sagt sich das so einfach. Die Leidtragenden sind die, die bleiben möchten.

Arbeitsbedingungen

Neues Bürogebäude am Hans-Sachs-Platz, wir sind gespannt!
Derzeit nur Großraumbüros mit einem teilweise enormen Lärmpegel. Das wird am neuen Standort nicht besser. Zudem hat niemand mehr einen festen Arbeitsplatz und genügend Plätze sind auch nicht vorhanden. Wir lassen uns überraschen.

Kommunikation

Aufgrund der vielen Projekte (Digitalisierung usw.) und der sehr hohen Mitarbeiterfluktuation, geht derzeit mehr verloren als eh schon.

Gleichberechtigung

Diejenigen die von ob gemocht werden, werden auf Teufel komm raus geschützt. Vollkommen gleichgültig welche Fehler passieren.

Interessante Aufgaben

Durch viele neue Projekte (Modernisierung, Neubau, Digitalisierung usw.) und auch die Mitarbeiterwechsel bekommt man immer mal wieder neue, spannende Aufgaben zugewiesen. Es kommt keine Langeweile auf!


Karriere/Weiterbildung

Teilen

Gute Arbeitsatmosphäre

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Das ESW - Evangelisches Siedlungswerk in Nürnberg gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Bürogebäude (Hat sich dann wohl in 2021 erledigt da hier das kernsanierte Stammhaus wieder bezogen wird)

Arbeitsatmosphäre

Klasse

Work-Life-Balance

Durch die flexiblen Arbeitszeiten und die Umstellung auf Laptops echt klasse!

Gehalt/Sozialleistungen

Mehr geht immer! (Zusatzkrankenversicherung / Zusatzrentenversicherung / Urlaubsgeld / Weihnachtsgeld verschönern das Grundgehalt definitiv)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nachhaltigkeit wird im Unternehmen gelebt. Vom Bau von Immobilien (guter KFW Standard) bis auch zum Händewaschen (Recyclingpapier)

Kollegenzusammenhalt

Jeder ist seines Glückes Schmied! Ich bin in meiner Abteilung super zufrieden!!!

Umgang mit älteren Kollegen

Bisher noch nie negatives gehört

Kommunikation

Kommunikation kann hier und da verbessert werden aber an sich läuft es gut

Gleichberechtigung

Selbst mit Ex-Kollegen oder Austritten wird immer fair umgegangen (soweit ich das mitbekommen habe)

Interessante Aufgaben

Gibt es definitiv genug! Man muss nur über den Tellerand hinausschauen und schon findet man links und rechts interessante Themengebiete.


Image

Karriere/Weiterbildung

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Teilen

Viel potenzial. Leider schlimme Arbeitsevertrag und Trarifvertrag Handhabung

3,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Das ESW - Evangelisches Siedlungswerk in Nürnberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen, das soziale Interesse der Firma

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsvertrag Gehalt Politik

Verbesserungsvorschläge

Klare Kommunikation über den Berufliche Laufbahn. Klare Kommunikation über Gehalt, Gehaltsentwicklung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das ist ein klarer Pluspunkt der Firma

Vorgesetztenverhalten

Die Abteilungsleiter sind meistens gut

Kommunikation

Es mangelt an klarer und offener Kommunikation. besonders bezgl. Arbeitsvertrag, Gehalt etc.

Gleichberechtigung

Andere Kollegen werden immer bevorzugt. Keine gleiche Bezahlung usw.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Viele sehr zufrieden und wenige Meckerer ... die nerven aber

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Das ESW - Evangelisches Siedlungswerk in Nürnberg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre in den Abteilungen, mit denen ich enger arbeite, ist meist toll, außer man hat extremen Streß. Aber das ist normal und jeder bemüht sich. Zumindest fast jeder, denn der ein oder andere Meckerer kann die Atmosphäre echt belasten. Mich hat eine Kollegin auf die Bewertung vom Juli hingewiesen und gemeint " dann soll der oder die doch gehen, wenn wir nicht passen".

Image

Top.

Work-Life-Balance

Ich habe inzwischen gute Möglichkeiten auch ohne Corona mobil zu arbeiten. Und in der Zeit hat das Unternehmen echt schnell reagiert.

Karriere/Weiterbildung

Wenn ich eine Schulung brauche, bekomme ich die. Und auch noch, wenn ich nicht danach frage.

Gehalt/Sozialleistungen

mehr wäre immer schön, aber wenn es mir nicht taugen würde, dann wäre ich nicht hier. Dies vielleicht mal als Empfehlung an die absolut Unzufriedenen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wir trennen alle brav den Müll :-)

Kollegenzusammenhalt

SUPER! (Bis auf eben erwähnte einzelne Meckerer)

Umgang mit älteren Kollegen

Da muss ich auch noch mal widersprechen: Als letzte ist bei uns eine Kollegin in Rente gegangen - natürlich hat die "Adieu gesagt", um dann als Minijobberin wieder zu kommen. So schlimm kann es also nicht sein. Es sind zwar einige Wechsel gewesen, aber meiner Erinnerung nach, war davon nur eine älter und die hat wohl was in Teilzeit in der Nähe angefangen.

Vorgesetztenverhalten

Korrekt und und man kann auch Scherze machen.

Arbeitsbedingungen

Das Ausweichquartier ist tatsächlich für einige von uns nicht so toll. Bei den meisten passt es aber und ich habe vorher schon Unternehmen gesehen, da hat man ganz anders gesessen. Diese Anspruchshaltung ist zum teil hier echt der Wahnsinn, insbesondere bei Kollegen, die nie woanders waren.

Kommunikation

Klappt untereinander gut. Ab und n muss man natürlich mal nachfragen oder etwas wurde vergessen, aber auch das ist doch nur menschlich.

Gleichberechtigung

ich fühle mich nicht benachteiligt :-)

Interessante Aufgaben

manchmal zu interessant :-), aber lieber so, als anders

Mitarbeiterfreundliches Unternehmen mit spannenden Projekten

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Das ESW - Evangelisches Siedlungswerk in Nürnberg gearbeitet.

Work-Life-Balance

30 Tage Urlaub, Gleitzeit, mobiles Arbeiten. Hier hat man viele Freiheiten um den Arbeitstag planen zu können.

Kommunikation

Die Kommunikation in der Abteilung selber läuft sehr gut, Abteilungsübergreifend könnte diese jedoch an manchen stellen besser sein.

Gehalt/Sozialleistungen

Sicherlich würde man in der IT in anderen Firmen mehr Gehalt verdienen, jedoch darf man die vielen zusätzlichen Leistungen wie zusätzliche Rentenversicherung, Beihilfeversicherung, VGN-Zuschuss u.s.w nicht vergessen.

Interessante Aufgaben

Durch den bevorstehenden Umzug sowie die Digitalisierung gibt es sehr sehr viele spannende Aufgaben.


Arbeitsatmosphäre

Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN