Workplace insights that matter.

Login
Europcar Mobility Group Germany Logo

Europcar Mobility Group 
Germany
Bewertung

Absolut nicht zu empfehlen.

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Europcar Autovermietung GmbH in Kiel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man keine Arbeitszeiten selbst einteilen und man darf neue Autos fahren.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

So gut wie alles.

Verbesserungsvorschläge

Die Angestellten wie Menschen behandeln und mal auf diese eingehen und nicht immer nur fordern.
Den Lohn erhöhen, damit man nicht immer unterbesetzt ist.

Arbeitsatmosphäre

Man wird wie ein Roboter behandelt. Man muss, muss muss. Nie wird gelobt oder mit einem gesprochen, ob er sich wohl fühlt.

Kommunikation

A weiß nicht was B tut. Es werden irgendwelche Schlüssel gesucht und nicht gefunden. Die Fahrer kriegen dann Schuld und werden angemacht, obwohl man es vorher noch gesagt hat wo sich diese Schlüssel befinden. Es hört einfach keiner zu da und jeder macht sein eigenes Ding.

Kollegenzusammenhalt

Jeder zieht über jeden her. Wenn diese Personen nicht anwesend sind, wird gelästert aber sobald man da ist, lügt man den Leuten ins Gesicht und tut auf "best Friends". Wenn man als neuer dazu kommt, wird man teilweise sogar ausgegrenzt, weil man eben neu in der Gruppe ist. Vor allem wird bei jeder Kleinigkeit gepetzt, egal was es ist.

Work-Life-Balance

Schichten kann man sich selbst aussuchen.

Vorgesetztenverhalten

Entscheidungen werden teilweise ohne die Mitarbeiter getroffen. Es wird einfach entschieden, dass jemand entlassen wird und der jenige kriegt das beiläufig bei einem Gespräch unter Kollegen mit.

Interessante Aufgaben

Geht so. Man muss Autos putzen, waschen, zustellen, abholen, in die Werkstatt bringen oder zum TÜV bringen. Ist nicht wirklich spannend.

Gleichberechtigung

Da wird jedenfalls Wert drauf gelegt.

Umgang mit älteren Kollegen

Viele Rentner arbeiten dort und mit denen wird super umgegangen.

Arbeitsbedingungen

Man muss draußen im Regen und in der Kälte arbeiten. Dem Vorarbeiter ist es egal ob man durchnässt ist, hauptsache die Autos werden fertig. Arbeitskleidung wird nicht gestellt auch keine Handschuhe, obwohl man mit Chemikalien arbeitet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird nicht drauf geachtet.

Gehalt/Sozialleistungen

Man verdient Mindestlohn und bekommt keine Zuschläge für Sonntags.

Image

Mitarbeiter reden permanent schlecht über den Laden. Außen hui, innen pfui.


Karriere/Weiterbildung

Teilen