Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

FAIRRANK 
GmbH
Bewertung

Hier wird gerne alles beschönigt.

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei FAIRRANK GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Home office und Überstundenabbau ist schon ganz nett. Es scheint Potential da zu sein.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dieser Fokus auf den Alkohol. Diese sprunghaften Entscheidungen. Keine Alternativen gegeben. Teilweise werden Dinge einmal verkündet und dann doch nicht eingehalten. Immer wieder wird irgendwelchen Trends hinterher gerannt. Oft nur wegen Instagram und der Außenwirkung.

Verbesserungsvorschläge

Den Mitarbeitern Sicherheit um Ihre Arbeitsplätze bieten. Die Chance geben, sich weiterentwickeln und wachsen zu können. Das würde Vertrauen schaffen, dass wir auch gewertschätzt werden. Wie soll man etwas lernen, wenn die meisten Abteilungen nur durch Trainees oder Junioren besetzt sind.

Arbeitsatmosphäre

Die kleinen Arbeiter sollen nur den Mund halten und ihre Arbeit machen. Da Mitarbeiter dieses Jahr häufiger schon rausgeworfen worden sind, muss man schon aufpassen, daß man bloß den Mund hält.

Kommunikation

Viele Dinge passieren mittlerweile ohne Absprachen. Die Führung macht irgendwas oder gibt etwas vor und dann müssen alle folgen.

Kollegenzusammenhalt

War mal besser. Aber da auch von oben kein Team-building vorhanden ist, wird es wohl nicht besser.

Work-Life-Balance

Am besten sollten alle am Wochenende noch arbeiten. Natürlich ohne Mehrbezahlung.

Vorgesetztenverhalten

Unverständlich aber scheint auch kein Interesse zu haben wie es den untersten Mitarbeitern geht.

Interessante Aufgaben

Es wird immer monotoner, bald sollen auch die einfachen Leute nicht mal mehr Kundenkontakt haben. Nur Stumpf abarbeiten.

Gleichberechtigung

Wirkt oft nicht so. Frauen haben gerne mal die A*-Karte. Männer werden natürlich bevorzugt.

Umgang mit älteren Kollegen

Die meisten älteren Kollegen gibt es nicht mehr. Zufälligerweise seit diesem Jahr. Es sind noch vereinzelte da.

Arbeitsbedingungen

Immer wieder Stromschwankungen, die mehrmals am Tag auftauchen und nerven. Die Büros sind alles andere als angenehm.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Plastikflaschen zwar abgeschafft, aber der Empfang leuchtet wie ein Leuchtturm und zwar den gesamten Tag. Jetzt sogar mit Alkoholbar. Stromsparend gleich 0. Plastikmüll ist immer täglich gigantisch. Aber dafür wird immer wieder essen bestellt, was in Plastik geliefert wird. Ansonsten kein wirkliches Engagement da. Der Kaffee ist der billigste und die Milch auch. Reinigungsmittel auch nur das teure Zeug.

Gehalt/Sozialleistungen

Unterhalb der Branche. Bav wird angeboten.

Image

Erst waren wir Star Trek. Jetzt präsentieren wir uns regelmäßig mit Alkohol nach außen. Wie mag das wohl nach außen wirken?

Karriere/Weiterbildung

Am liebsten sollte einfach nur mehr Arbeit geleistet werden für das gleiche Gehalt. Weiterbildung Fehlanzeige. Nur solange es umsonst ist. Ansonsten wird es totargumentiert. Die internen Schulungen sind teilweise sehr theoretisch und oberflächlich. Hauptsache es wurde etwas angeboten.