Workplace insights that matter.

Login
Finance Elements GmbH Logo

Finance Elements 
GmbH
Bewertung

Vielen Dank für die wunderbare und lehrreiche Zeit!

4,5
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eigentlich alles! Ich werde mein Team, das Essen und den Kaffee vermissen sowie den Ausblick aufs Wasser und Eis im Sommer, Grillabende u.v.m.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Naja, der Weg dahin ist eine kleine Odyssee durch Wald und Wiesen. Ohne Auto ist es im Winter etwas schlecht. In Sachen Nachhaltigkeit und

Verbesserungsvorschläge

Mehr Investieren in die Persönlichkeits- und Weiterentwicklung. Mehr (externe) Mitarbeiter*innen in einigen Bereichen, um einige Teams zu entlasten. Kürzere Entscheidungswege.

Arbeitsatmosphäre

Sehr lockere Stimmung, alle sind per Du, Vertrauensarbeitszeit + Home Office, keine feste Anfangszeiten, das meiste ist weniger streng gehandhabt.

Kommunikation

Kommunikation erfolgt sowohl persönlich als auch digital auf respektvoller und lockerer Ebene, FEG-Talk montags sorgt für Transparenz bzgl. des Geschehens im Unternehmen, regelmäßige Meetings erlauben detaillierte Besprechungen, die meisten Kolleg*innen sind immer ansprech- und erreichbar. In einigen Prozessen und Teams gehen manchmal Sachen unter, aber das passiert und daran kann gearbeitet werden. Und natürlich gibt es Kolleg*innen, mit denen man lieber kommuniziert als mit anderen.

Kollegenzusammenhalt

Durch dick und dünn und jede Krise. Erfolge werden gefeiert und schwierige Zeiten werden gemeinsam überstanden.

Work-Life-Balance

Es gibt keine festen Arbeitszeiten, es gibt die Möglichkeit des Home-Offices (Flexibles Arbeiten), Vertrauensarbeitszeit, Wochenende frei, keine Anrufe in der Freizeit oder im Urlaub, man kann im Sommer auch mit dem Arbeitslaptop auf der Campusterasse oder deim eigenen Balkon arbeiten. Ich konnte während meiner Festantellung in Teilzeit auch noch in einem anderen Unternehmen arbeiten sowie meinen Hobbies nachgehen.

Vorgesetztenverhalten

Vorbildlich. Es herrscht stets ein respektvoller Ton, alle sind per Du, man kann mit Anliegen oder eigenen verrückten Ideen zu den Vorgesetzten gehen, die allem gegenüber offen sind! Keine Idee ist ZU verrückt! Out-of-the-Box-Denken wird gefördert.

Interessante Aufgaben

Mal so, mal so, aber das ist der Pandemie bzw. teilweise den Jahreszeiten sowie den eigenen Neigungen geschuldet. Und es gibt Dinge, die man immer wieder mehrfach tun muss, doch das gehört halt eben dazu. Leider wurde auch einigermaßen für die Schublade gearbeitet. ABER: Die Palette an Aufgaben ist stets abwechslunsgreich und herausfordernd! Man kommt auch an komplett neue Aufgaben außerhalb der eigenen Komfort-Zone.

Gleichberechtigung

Wir sind eine gut durchmischte Gruppe gewesen, würde ich sagen, wobei der Männeranteil etwas überwiegt, aber sonst sind viele Nationalitäten und Sprachen vertreten.

Umgang mit älteren Kollegen

Welche älteren Kolleg*innen? Da gibt es nicht so viele ;)

Arbeitsbedingungen

Arbeiten, wo andere Urlaub machen. Warmes Mittagessen mit Vorspeise. Eigener Arbeitsplatz und Arbeitsrechner. Langsame Laptops wurden sofort umgetauscht. Kaffee- und Wasserflat sowie täglich frisches Obst. Kicker und Boxautomat. Neue Tageslichtlampen wurden angeschafft! Sportangebote. Müslidienstage. Stimmt alles dank des Feel-Good-Managements :)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ich denke, da ist noch Luft nach oben. Positiv hervorzuheben ist die Corporate Social Responsibility, die unbedingt aufrecht erhalten werden soll! Sehr inspirierend!

Gehalt/Sozialleistungen

Ich war zufrieden. Als Praktikantin wurde damals mein Wunschgehalt sogar überboten. Und es gab einen großen Weihnachtsbonus.

Image

Ich als Teil des Teams war eigentlich sehr zufrieden, jedoch denke ich, dass das, was nach außen hin präsentiert wird, nicht ganz zu 100% dem entspricht, was das Unternehmen intern noch so zu bieten hat. Der öffentliche Auftritt im Internet/auf Social Media zeigt nicht komplett alles, was bei uns sonst noch so hinter den Kulissen abgeht und das ist etwas schade. Da sehe ich noch Verbesserungspotential.

Karriere/Weiterbildung

Ich denke, dass man in dieser Firma durchaus die Chance hat (abhängig vom Bereich und den Stellen), die Karriereleiter durch gute Arbeit und Fleiß hochzuklettern. Bei der Persönlichkeitsentwicklung und Weiterbildung könnte da noch etwas gemacht werden.

Arbeitgeber-Kommentar

Communication & Feelgood, Finance Elements GmbH
Communication & FeelgoodFinance Elements GmbH

Zufrieden!
Vielen herzlichen Dank für Deine offene und konstruktive Kommunikation - sowohl im Vorfeld, als auch hier im Nachgang. #wünschenswert

Die von Dir beschriebene offene Kommunikation und Mobilität stehen für uns an erster Stelle und sind vor allem jetzt in der Krisenzeit ein weiterhin wichtiger Bestandteil geworden.

Unseren Werkstudenten möchten wir vor allem auch die Möglichkeit bieten in bedeutenden Projekten mitzuwirken und Ihr Wissen einzusetzen, wenn es auch gleich "out of the box" ist - umso besser.

Leider können wir am Arbeitsweg nicht wirklich viel ändern aber unterstützen unsere Community, wie Du vielleicht weißt, auch hier mit Umwelt-Tickets der BVG (um den CSR-Gedanken nochmal aufzugreifen).

In diesem Sinne:
vielen vielen Dank für Deinen Support hier innerhalb der Community, bleib gesund und lass gern mal von Dir hören.