Fire Protection Solutions Logo

Fire Protection 
Solutions
Bewertung

Eine negative Erfahrung für's Leben!(Standort Sindelfingen)

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Nohl Brandschutz GmbH in Pfungstadt gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vorsicht vor den vielen leeren Versprechungen!

Verbesserungsvorschläge

Einen Wechsel des Managements am Standort Sindelfingen ist die einzige Lösung!

Arbeitsatmosphäre

Die Vorgesetzten tragen dazu bei,dass die Arbeitsatmosphäre in einen unerträglichen Zustand kommt!

Kommunikation

Keine regelmäßigen Meetings.
Während den seltenen Meetings wird viel um den heißen Brei geredet. Vorschläge werden bejaht aber nicht umgesetzt. Kritik wird nicht akzeptiert. Die verschwendete Zeit muss angehängt werden.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen verstehen sich sehr gut untereinander. Der Zusammenhalt gegenüber den Vorgesetzten ist bemerkenswert.

Work-Life-Balance

Es wird viel geprahlt mit Verständnis gegenüber der privaten Bedürfnisse wie z.B. Termine. Dem ist jedoch nicht so! Die Urlaubsplanung ist ein Desaster, da man den Antrag erst kurz vorher abgeben muss. Das erschwert eine sichere Jahresurlaubsplanung!
Laut den Vorgesetzten lassen sich die Überstunden nach Absprache abbauen, wobei dies eine der größten Lügen ist!

Vorgesetztenverhalten

Das mit Abstand unprofessionellste, unseriöseste und lächerlichste Verhalten!
Viel üble Nachrede hinter verschlossenen Türen(Die Wände sind dünn).
Konflikte werden nicht geklärt,sondern unter den Teppich gekehrt und stattdessen folgt Schikane in Form von ungerechter bzw. unpassender Aufgabenverteilung.
Kritikfähigkeit gleich Null!
Entscheidungen werden ohne Berücksichtigung der Mitarbeiter getroffen und versucht auf unfaire Art und Weise durchzusetzen!

Interessante Aufgaben

Es gibt viele interessante Aufgaben.
Jedoch hat man keinen Einfluss auf diese Aufgaben, auch wenn man sich engagiert diese zu bekommen!

Gleichberechtigung

Seitens der Vorgesetzten werden viele diskriminierende "Witze" über Kollegen mit Migrationshintergrund gemacht. Zudem ist es für die Vorgesetzen selbstverständlich das die Frauen den Müll entsorgen.

Umgang mit älteren Kollegen

Langdienende Kollegen werden extrem schlecht behandelt von den Vorgesetzten! Sehr traurig,da diese die Motivation verlieren ihr Wissen weiterzugeben.

Arbeitsbedingungen

Ein modernes Büro sieht ganz anders aus! Bei hohen Temperaturen stehen alte verschmutzte Ventilatoren zur Verfügung.
Nachfragen für besseres Equipment werden abgeschmettert mit der Antwort:" Das müssen Sie sich erstmal verdienen".

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Enorm hoher Papierverbrauch! Die Vorgesetzte redet viel über Digitalisierung, blockiert jedoch jeden Schritt diese zu realisieren.

Gehalt/Sozialleistungen

Für die Arbeit und den psychischen Druck eindeutig zu wenig. Sozialleistungen muss man sich auch erst verdienen...

Image

Das Image entspricht ganz und gar nicht der Realität. Die Kollegen sehen das ebenfalls so.

Enorm hohe Fluktuation!!!
Hohe Unzufriedenheit ist die Realität!!!

Karriere/Weiterbildung

Wird nicht gern gesehen. Man wird zwar relativ schnell zum Projektleiter aber auch nur in dem man ins kalte Wasser geworfen wird.

Arbeitgeber-Kommentar

Diana Plantade, Head of Communications
Diana PlantadeHead of Communications

Liebe/r ehemalige/r Nohl-Mitarbeiter/in, danke für Ihre Rückmeldung hier bei Kununu. Wir bedauern, dass Sie diese Erfahrung gemacht haben und verstehen, dass Ihre Enttäuschung zu keiner guten Bewertung führt. Wir unterstützen gerne, wenn wir Feedback wie Ihres erfahren. Schade, dass Sie nicht früher ein Gespräch mit uns gesucht haben. Gerne stehen wir Ihnen aber dafür nach wie vor dafür zur Verfügung. Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst und setzen uns damit auseinander. Wir wünschen Ihnen für Ihren weiteren beruflichen und privaten Weg alles Gute!

Diana Plantade
Marketing & Kommunikation