Workplace insights that matter.

Login
Fonds Finanz Maklerservice GmbH Logo

Fonds Finanz Maklerservice 
GmbH
Bewertungen

208 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,8Weiterempfehlung: 77%
Score-Details

208 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

112 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 34 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Fonds Finanz Maklerservice GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Solide

3,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Fonds Finanz GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Atmosphäre im Team, die direkten Vorgesetzten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Viel unnötige Mehrarbeit durch schlechte Absprachen, persönliche Befindlichkeiten oder spontanes Umentscheiden der Oberen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Gute Weiterentwicklungsmöglichkeiten und Chancen mitzugestalten

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Fonds Finanz GmbH in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Man hat die Möglichkeit sich zu beweisen und bekommt zunehmend Aufgaben mit mehr Verantwortung

Image

Größter Maklerpool Deutschlands mit extrem hohen Ansehen bei den Versicherern

Work-Life-Balance

Flexible Einteilung der Arbeitszeit

Kollegenzusammenhalt

Kollegen unterstützen sich gegenseitig im Arbeitsumfang und auch fachlich

Arbeitsbedingungen

Faire Homeoffice-Regelung und gute Büroausstattung mit höhenverstellbaren Tischen

Kommunikation

Gute Transparenz über die Ziele und Ausrichtung des Unternehmens

Interessante Aufgaben

Die Vielfalt in den Aufgaben kann man beim Team- oder Abteilungsleiter einfordern und bekommt somit auch die Möglichkeit sich zu entfalten.


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Teilen

Team D

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Fonds Finanz Maklerservice GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eigentlich nicht.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles!

Verbesserungsvorschläge

Weniger Psycho-Druck auf Mitarbeiter machen, mehr als Team und mit Kollegen arbeiten und nicht gegen sie und vieles mehr. Rentiert sich aber hier jicht zu schreiben, bei denen wird sich sowieso nichts ändern.

Arbeitsatmosphäre

Unzufriedenheit und Unglücklichkeit sieht man bei fast jeden Mitarbeiter.

Work-Life-Balance

Überstunden ohne Ende und die kann man nicht als Freizeit nehmen, sondern muss man 4 Std. arbeiten und darf eher gehen, aber nur wenn es geht, und selten geht das.

Kollegenzusammenhalt

Kein Kollegenzusammenhalt sondern Kollegen arbeiten gegen Kollegen, man ist unter ständiger Beobachtung und ständig unter einer Kontrolle und jede Kleinigkeit und Fehlern werden gleich dem Vorgesetzten gesagt. Deswegen verlieren sie ständig Mitarbeiter und kommen immer wieder neu und die gehen am meisten auch schon in ihrer Probezeit.

Umgang mit älteren Kollegen

Was kann ich da sagen, wenn zu den älteren Kollegen zählen diejenige die da erst seit zwei oder drei Jahre sind.

Vorgesetztenverhalten

Da konnte ich eine Story schreiben. Am Anfang so nett und so lieb und so verständnisvolle Vorgesetzte, aber nach einem Monat hat sie ihr wahres Gesicht gezeigt. Macht Weiterbildung als Couch und das nutzt sie voll aus um Menschen zu manipulieren und Psychoterrorisieren. Ein Druck und Terror ohne Ende.

Arbeitsbedingungen

Nur Druck und Druck ohne Ende. Schnell neue Mitarbeiter einlernen und dann Erwartung, dass sie gar kein Fehler machen!

Kommunikation

Welche Kommunikation??? Hier gibt es keine Kommunikation, wenn man seine Meinung sagt, das wird immer Übel genommen.

Gleichberechtigung

Auf gar kein Fall Gleichberechtigung, das merkt man gleich am Anfang.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben fande ich sehr interessant.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Geile Company

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Fonds Finanz Maklerservice GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gut finde ich erstens den Arbeitgeber () und zweitens alles andere eig auch

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Er ist vergeben, verdammt!!!!! :D
Spass beiseite
Es gibt echt nichts was ich schlecht finde

Verbesserungsvorschläge

Hätte gerne mein eigenes kleines Büro
Wie schauts aus? Krieg ichs?
Hahahahahaha

Image

es ist einfach eine gute Firma, da verpasst wirklich jeder was der da nicht arbeitet

Work-Life-Balance

Homeoffice kann man machen wie man lustig ist
Wenn man mal einfach keine Lust hat zu arbeiten dann kann man sich diesen Tag einfach entweder freinehmen im Sinne von einem Urlaubstag oder man arbeitet 4 Std und sagt ciao kakao :D

Karriere/Weiterbildung

Noch während der Probezeit wurde ich befördert

Gehalt/Sozialleistungen

Ein Stern weniger aber nur weil MEHR GEHT IMMER hahahahahahah

Vorgesetztenverhalten

Boah die G F s sind richtig cool drauf
Vorallem NP ist eine coole Socke

Kommunikation

Ein Stern weniger weil wir manchmal einfach echt zu viele Meetings haben

Gleichberechtigung

Frauen werden bevorzugt :P

Interessante Aufgaben

Also man muss echt sagen, es wird einem nie langweilig
Man kann auch mal die Abteilung wechseln wenn man meint, man möchte lieber in einem anderen Bereich arbeiten


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Teilen

Leider nicht zu empfehlen :-(

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Fonds Finanz Maklerservice GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Büroräume
Benefits
Technische Ausstattung
Unterstützung bei sozialen Projekten
Teamzusammenhalt

Verbesserungsvorschläge

Führungskräfte schulen oder bei gravierenden Problemen wirklich ersetzen, bevor das ganze Team gegangen ist.
Auf die Fluktuation schauen und die Hintergründe verstehen.
Work-Life-Balance verbessern, übermüdete und gestresste Mitarbeiter entlassten.
Stärke Unternehmenskommunikation abteilungsübergreifend.

Arbeitsatmosphäre

Viel zu hohes Arbeitsaufkommen.
Überstunden sind normal und können auch schwierig abgebaut werden.
Durch die hohe Fluktuation ist man ständig mit der Einarbeitung von neuen Kollegen*innen beschäftigt, die oft nach kurzer Zeit wieder gehen.
Die Büros sind komfortabel eingerichtet, genauso wie die Aufenthaltsräume.

Work-Life-Balance

Nicht vorhanden.
Viele Überstunden durch fehlendes Personal.
Es besteht ein so hohes Arbeitsaufkommen, dass tägliche Überstunden normal sind.
Viele Kollegen*innen wirken gestresst.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung und Förderung nicht vorhanden. Hier fehlt die Zeit und das Interesse der Führungskraft dies umzusetzen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist in Ordnung, großer Verhandlungsspielraum ist nicht vorhanden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es werden viele soziale Projekte durch die Firma unterstützt.

Kollegenzusammenhalt

Wenn das Team mal beständig bleibt, herrscht ein guter Zusammenhalt und man versucht sich miteinander auszutauschen oder gemeinsam die Pausen zu verbringen.
Leider war die Fluktuation so hoch, das ständig Teamkollegen*innen gegangen sind.
Die Fluktuation ist in mehreren Abteilungen stark angestiegen.

Vorgesetztenverhalten

Leider konnte meine Führungskraft keinerlei Führungserfahrung- und verantwortung vorweisen und dies wirkte sich leider negativ auf das Team aus.

Feedbackgespräche und Hinweise der Teammitglieder auf die Missstände wurden ignoriert, auch wenn diese schon die nächste Ebene die Abteilungsleitung erreichte.

Verbesserungsvorschläge wurden nicht mal wahrgenommen oder ebenfalls ignoriert.

Die Teamleitung selbst hat sich an einige Regeln selbst nicht gehalten und war oft einfach nicht erreichbar ganztägig.

Aufgaben wurden auf das Team abgewälzt und bei Problemen war immer jemand anderes aus dem Team schuld, durch Zufall nie die Teamleitung selbst.

Leider sind durch die Führungskraft viele Mitarbeiter sehr unglücklich und sind deshalb auch bereits in der Probezeit gegangen.
Die Mitarbeiter hatten oft mehr Verantwortung und Überblick über die ganze Situation als die Teamleitung.

Es wären *dringend* Schulungen für Führungskräfte notwendig und nicht einfach Teamleitungen ernennen, nur weil sie von Freunde von sind...

Arbeitsbedingungen

Saubere und große Büros. Gut ausgestattete Technik.

Kommunikation

Oft fehlt die Zeit für richtige Kommunikation.
Viele Informationen gehen verloren und führen im Nachhinein zu Schwierigkeiten, da diese Informationen für den Tagesablauf wichtig wären.

Gleichberechtigung

Ein Junior wird einfach viel schlechter angesehen als eine Fachkraft. Das bekommt man auch zu spüren, indem man immer mit anderen gemessen oder verglichen wird. Leider wird hier nicht gefördert sondern demotiviert.

Interessante Aufgaben

Aufgabengebiet war sehr spannend!
Man konnte viele Ideen einbringen, neue Projekte vorschlagen.
Leider fehlte für die Umsetzung oft die Zeit und das Personal.


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Es wird viel geredet, aber wenig gesagt...

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2020 bei Fonds Finanz Maklerservice GmbH in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

- Überfülltes und lautes Großraumbüro
- Callcenter-Charakter: Die Leistung wird an angenommenen Anrufen und abgearbeiteten Mails gemessen
- Das Tagesgeschäft (Anrufe, Quote, Mails) bestimmt die Arbeitsatmosphäre maßgeblich
- Überwachung der Kollegen untereinander und Report an die Führungskräfte. Intrigen, Streits und angespannte Stimmung stehen an der Tagesordnung.
- Wenig Professionalität, da die Zeit fehlt, sich fachlich weiterzuentwickeln (man arbeitet mit einem Wissenspool, der teilweise älter als 5 Jahre ist und gibt diese Infos dann an Makler weiter)
- Schnittstellen teilweise ohne fachlichen Hintergrund: Kommunikation auf Augenhöhe kaum möglich.
- Junges Team: Kann sehr erfrischend sein, führt aber auch dazu, dass vieles ins lächerliche gezogen wird und die Arbeit dann unprofessionell wirkt.
- Kompetenzgerangel zwischen den Teams und den Funktionen.
- Es gibt viele Kündigungen (auch bereits während der Probezeit) durch die Fonds Finanz - kein gutes Gefühl!
- Die Krankheitsfälle in der gesamten Abteilung sind sehr hoch.

Image

- Die Fonds Finanz präsentiert sich als junges, dynamisches Unternehmen mit flachen Hierarchien. Es gibt jedoch ganz klare Hierarchiestufen!!
- Deutschlands größter Maklerpool ist kein Gütesiegel für Qualität. Aufgrund der geringen Anbindungsvoraussetzungen für Makler, hat man alles am Hörer, was am Markt so kreucht und fleucht. Es ist erschreckend...
- Irritierend: Kollegen ohne eine fachliche Ausbildung beraten die Makler und erteilen telefonische Auskünfte zu Produkten

Work-Life-Balance

- Urlaub: 30 Tage pro Jahr, was branchenüblich ist. Allerdings muss man für Hl. Abend und Silvester je einen halben Urlaubstag nehmen, wenn die Geschäftsleitung festlegt, dass die Firma an diesen Tagen geschlossen bleibt (wird jährlich neu entschieden). Viele, viele Jahre wurde an Hl. Abend und an Silvester gearbeitet!
- Urlaubssperre Ende des Jahres, je nach Team unterschiedlich.
- Überstunden werden minutengenau erfasst. Der Ausgleich erfolgt als Freizeit, jedoch kann man maximal 4 Stunden pro Tag abbauen. Heißt, es gibt keine Gleittage (erst ab einer bestimmten, utopischen Anzahl an Überstunden ist ein Gleittag möglich)
- Überstunden werden erwartet: Die 40-Stunden-Woche existiert nur auf dem Papier, Regel ist 40+. Wenn sich jemand krank meldet oder aus anderen Gründen ausfällt, wird erwartet, dass das Team das bedingungslos auffängt. Auch wenn der tägliche Arbeitszeitrahmen von max. 10 Stunden gesprengt wird. Erwartungshaltung, dass private Termine kurzfristig abgesagt/verschoben werden. Ciao Freizeit, Familie und Freunde!!
- Arbeitszeit richtet sich nach den Service-/Telefonzeiten (8 - 18 Uhr Mo. - Do. und 8 - 17 Uhr Fr.). Mindestens 2x pro Woche Dienst bis 18 Uhr.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt ein internes Entwicklungsprogramm „PeopleUp“, mit den Auswahlmöglichkeiten „Fachlaufbahn“ zum Senior oder Spezialisten und „Führungslaufbahn“ zur stellvertretenden Teamleitung bzw. Teamleitung. In diesem Programm gibt es zahlreiche interne Schulungen zu allen möglichen Themen.
Die Umsetzung des Programms wird nicht von der Personalabteilung überwacht oder begleitet. Die Führungskräfte werden damit alleine gelassen und sind, aufgrund fehlender Erfahrung in der Personalentwicklung, schlichtweg überfordert. Des Weiteren sind die Voraussetzungen für die Fachlaufbahn „Senior“ von Team zu Team unterschiedlich. Während in Team A der Anfang 20-jährige Kollege bereits Senior ist (ja, richtig gelesen - mit Anfang 20 und der entsprechend kurzen Berufserfahrung wird man in der Fonds Finanz bereits Senior), liegt das Mindestalter in Team B bei 35 Jahren, um Senior zu werden. Gefühlt werden die Voraussetzungen bewusst an das Team angepasst, damit unliebsame Mitarbeiter keine Möglichkeit haben die Fachlaufbahn einzuschlagen.
Wer nicht an PeopleUp teilnimmt kann aus einem großen Angebot an internen und externen Schulungen wählen, jedoch nur nach Rücksprache mit der Führungskraft.

Gehalt/Sozialleistungen

- Bezahlung weit unter dem Branchendurchschnitt
- Wahlmöglichkeit bei der Auszahlung des Bruttojahresgehalts: 12 oder 13 Gehälter
- Auszahlung erfolgt am Monatsende
- Umwandlungsmöglichkeit von 44€ pro Monat steuer- und sozialversicherungsfrei auf eine Prepaid-Kredikarte

Kollegenzusammenhalt

Hohe Fluktuation. Kaum hat man sich an neue Kollegen gewöhnt, sind sie schon wieder weg (freiwillig oder unfreiwillig). Hinzukommt, dass sich viele untereinander anschwärzen und bei der Führungskraft ausspielen wollen. Es ist schwierig einzuschätzen, wem man trauen kann. Darunter leidet dann der Zusammenhalt.
Es wird aber versucht dem entgegen zu wirken und durch Team-Events, Team-Mittagspause, Abteilungsevents den Zusammenhalt herzustellen.

Umgang mit älteren Kollegen

Insgesamt gibt es wenige ältere Kollegen, wenn man „älter“ als deutlich (15 Jahre oder mehr) über dem Altersdurchschnitt der Belegschaft von 35 Jahren definiert. Oft werden Bewerbungen aufgrund des Alters aussortiert. Kein Wunder, wenn die Führungskraft selbst um einiges jünger ist, als der potentielle Mitarbeiter!

Vorgesetztenverhalten

- Regelmäßiger Austausch mit der Teamleitung im 14-Tages-Rhythmus.
- Die Führungskräfte der unteren Hierarchiestufe (Teamleiter und deren Stellvertreter) sind in der Regel sehr jung und haben dementsprechend wenig Erfahrung in der Mitarbeiterführung.
- Die Führungskräfte horchen die Kollegen aus, was es über andere zu berichten gibt (teilweise wird das Team dazu angehalten, Beispiele zu einer Person zu sammeln, um eine Kündigung vorzubereiten).
- Konstruktives, Lob oder Anregungen zur Verbesserung der eigenen Arbeit/Persönlichkeit gab es selten. Der Tratsch steht im Vordergrund.
- Kündigungen werden sehr persönlich genommen, bei einer Kündigungsfrist von 3 Monaten kann die verbleibende Zeit sehr anstrengend werden.

Wichtig für Bewerber:
Lasst Euch in Vorstellungsgespräch nicht blenden! Die im Vorstellungsgespräch anwesenden Führungskräfte versuchen natürlich händeringend die offenen Stellen zu besetzen (Löcher zu stopfen!). Bewerbern wird das Blaue vom Himmel versprochen und leider vieles verschwiegen. Hinterfragt die Aufgaben kritisch!

Arbeitsbedingungen

Positiv:
- Höhenverstellbarer Schreibtisch auch ohne ärztliches Attest!
- Desinfektionsmittel am Eingang und in den Toiletten, zusätzlich Desinfektionstücher
- FunArea mit großzügigen Aufenthaltsräumen, Mikrowellen, TV-Raum, Ruheraum
- Kostenloser Kaffee und Wasser
- Getränke, wie Cola, Spezi, Schorlen können kostengünstig erworben werden
- Snack Bär (gegen Bezahlung) mit allen möglichen Snacks auf jeder Etage

Negativ:
- Überfülltes und lautes Großraumbüro ( mehr als 20 Personen). Der Raum ist für die Anzahl der Personen zu klein. Jeder telefoniert, was zu einem konstanten Lärmpegel führt.
- Im Sommer wird um die Klimaanlage gestritten, im Winter um das Lüften. Kein Wunder bei der Anzahl an Menschen und deren Befindlichkeiten.
- Die Beleuchtung ist unzureichend steuerbar. Entweder alles hell oder alles dunkel.
- Eigentlich sollte man nur solches Essen am Arbeitsplatz verzehren, das zu keiner Geruchsbelästigung führt. Einigen ist das egal, sie setzten dann die eigenen Bedürfnisse (Wurstsalat mit Zwiebeln, 5-Minuten-Terrine, Asia-Nudeln, Döner...) über die der anderen. Die konfliktscheue Führungskraft greift da natürlich nicht durch.

Kommunikation

- Regelmäßiger Austausch im wöchentlichen Teammeeting, dort werden die Informationen der Abteilungsleitung gefiltert und für die Mitarbeiter entsprechend aufbereitet kommuniziert.
- Viele Infos werden per Mail versendet (Newsletter von Produktpartnern, interne Infos, usw.)
- Monatliches Infoboard, das beispielsweise über Neuigkeiten im Unternehmen informiert oder Mitarbeiter porträtiert.
- Aktuelle Infos sind im Intranet verfügbar.
- Regelmäßige Infos der Geschäftsleitung zu aktuellen Themen/Bewegungen im Unternehmen.
- Internes TV-Format

Die Kommunikation auf Unternehmensebene ist wirklich super und umfangreich. Auf Abteilungs- und Teamebene ist die Kommunikation oft gefiltert, d. h. viele Infos, die alle betreffen, bleiben den Führungskräften vorenthalten. Mitarbeiter erfahren oft nur die halbe Wahrheit. Ich fühlte mich oft für dumm verkauft und bewusst „klein gehalten“.

Gleichberechtigung

- Viele Frauen in Führungspositionen
- Teilzeitarbeit ist möglich, wenn Mütter aus der Elternzeit zurückkehren oder wegen der Kinderbetreuung die Arbeitszeit reduzieren möchten

Interessante Aufgaben

Bewerbern wird das Blaue vom Himmel versprochen. Die Tätigkeit wird dann als Tätigkeit in einer Fachabteilung verkauft, mit tollen Aufgaben wie Marktanalyse, Produktprüfung, fundierte fachliche Beratung der Vertriebspartner usw. Tatsächlich umfasst die Aufgabe täglich möglichst viele Anrufe und Mails abzuwickeln. Alles andere läuft on top nebenher. Eine fundierte fachliche Beratung ist u. a. aus Zeitgründen oder aufgrund fehlender Fachinfos nicht möglich. Wer als Produktberater arbeitet, arbeitet in einem Call-Center, nimmt eine zweistellige Anzahl an Anrufen pro Tag an und bearbeitet Unmengen an Mails. Das sogenannte Tagesgeschäft (Anrufe + Mails) steht über allem und muss laufen. Darunter leidet die fachliche Tiefe, das Wissen, Prozesse, die Laune, der Zusammenhalt, die Einarbeitung neuer Kollegen, die Gesundheit uvm.
Es gibt definierte Prozesse, die entweder schon sehr lange bestehen und deshalb immer so weiter laufen oder aber die Prozesse werden täglich neu aufgestellt. Dadurch hat man zwar die Möglichkeit mitzugestalten, aber kaum einer weiß, wie ein Arbeitsvorgang korrekt ausgeführt wird. Das verunsichert neue Kollegen genauso wie alteingesessene Kollegen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Toller Arbeitgeber!

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Fonds Finanz Maklerservice GmbH in Minden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

flexible Arbeitszeiten, Verständnis und guter Austausch innerhalb der Firma


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Als Berufseinsteiger ok, nichts für langfristig

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Fonds Finanz GmbH in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Abhängig vom jeweiligen Team

Work-Life-Balance

Der Geschäftsführer schreibt oder ruft einen auch mal nach Feierabend oder am Wochenende an. Wie es ihm grade einfällt.

Kollegenzusammenhalt

Abhängig vom jeweiligen Team

Vorgesetztenverhalten

Es gibt gute Vorgesetzte und schlechte. Die guten haben es meistens schwer.

Kommunikation

Feedback muss aktiv eingefordert werden, vieles geht über den "Flurfunk"

Gleichberechtigung

Passend zur Branche eher männlich dominiert mit entsprechenden Vorurteilen


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Top Arbeitgeber!

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Fonds Finanz GmbH in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Man kommt man immer gerne ins Büro.

Work-Life-Balance

Sehr flexibel

Kollegenzusammenhalt

Hilfestellung ist Höchstgebot

Vorgesetztenverhalten

Seht freundlich, offen und ehrlich

Kommunikation

Offen, freundlich

Interessante Aufgaben

Sehr ausreichende Spektrum


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Top Arbeitgeber!

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Fonds Finanz Maklerservice GmbH in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre gehört zu den wichtigsten Faktoren und da braucht sich die Fonds Finanz nicht verstecken :-) Da kommt man gerne ins Büro!

Work-Life-Balance

Durch die flexiblen Arbeitszeiten kann man meist selbst seinen Tag planen, ob man jetzt eher der Frühaufsteher ist oder auch mal abends früher gehen will. Aktuell mit Homeoffice natürlich noch flexibler.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt für jeden Mitarbeiter Weiterbildungsangebote in jegliche Richtung. Auch Weiterbildungen die nicht im klassischen Weiterbildungsangebot der FF drin sind, werden unterstützt und bezahlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Fonds Finanz engagiert sich seit Jahren sozial und man merkt den Aufschwung und die Ernsthaftigkeit die hinter dem Thema Corporate Social Responsibility steckt. Auch ein eigens entwickeltes Tool bietet den Mitarbeitern einfach und unkompliziert dem ehrenamtlichen Engagement nachzugehen. Es gibt dafür extra 3 Tage Sonderurlaub on top. Außerdem werden Gesundheitstage, Massagen, höhenverstellbare Tische, Betriebsarzt uvm. angeboten. Die Mitarbeiter haben immer die Möglichkeit beim Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement mitzureden. :-)

Kollegenzusammenhalt

Im Bereich Marketing & Sales wird Zusammenhalt groß geschrieben. Man kann sich immer auf den anderen verlassen und keiner wird vernachlässigt.

Vorgesetztenverhalten

Top :-)

Arbeitsbedingungen

Am Anfang der Corona-Pandemie wurden innerhalb kürzester Zeit jedem Mitarbeiter Laptops zur Verfügung gestellt.

Kommunikation

Über die Abteilung "Unternehmenskommunikation" werden viele Kanäle abgedeckt - wie ein internes Videoformat über aktuelle Themen, ein Infoboard welches monatlich wechselt oder auch über unser Intranet.

Gleichberechtigung

Die Fonds Finanz hat eine vorbildliche Frauenquote - auch in den Führungspositionen.

Interessante Aufgaben

Immer wieder etwas neues, es wird nicht langweilig!


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN