Workplace insights that matter.

Login
Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES Logo

Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme 
IWES
Bewertungen

13 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,2Weiterempfehlung: 70%
Score-Details

13 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

7 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 3 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Junges und dynamisches Institut im Bereich der Wind- und Wasserstoff-Forschung für die Energiewende

4,7
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung eingetragener Verein in Bremerhaven gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gemeinsames Bewusstsein für Klimaschutz und die gesellschaftliche Bedeutung der Windkraft

Arbeitsatmosphäre

Junge und dynamische Belegschaft.

Image

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist die größte Forschungsgesellschaft Europas und damit ein Aushängeschild für den Industrie- und Forschungsstandort Deutschland.

Gehalt/Sozialleistungen

Angeglichen an den TVÖD. Jährliche Leistungsprämie bis 5000 Euro + weitere Prämie für Wirtschaftserträge möglich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Windenergie und Wasserstoff sind wichtige Technologien um die Erderhitzung zu stoppen.

Vorgesetztenverhalten

Sehr kollegiales und faires Miteinander

Arbeitsbedingungen

Möglichkeit zum Homeoffice. Sehr gutes Intranet mit vielen Infos.

Kommunikation

Gute Zusammenarbeit über Teams sowie dem gemeinsamen Intranet mit Atlassian Confluence und Jira sowie das Intranet der Fraunhofer-Gesellschaft

Gleichberechtigung

Der Männeranteil ist deutlich höher. Frauen sind in den Führungsetagen gut vertreten.

Interessante Aufgaben

Forschung für die Energiewende. Viele Bundes- und Europaprojekte mit spannenden Themen


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Work-Life-Balance top, ansonsten nicht perfekt...

4,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung eingetragener Verein in Bremerhaven gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Work-Life-Balance, technische Ausstattung, respektvoller Umgang untereinander

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit schwierigen Kollegen, Vertagen und Aussitzen und Entscheidungen

Arbeitsatmosphäre

Sehr gruppenabhängig! Subjektiv betrachtet, sind die Arbeitsbedingungen in meiner Gruppe vor allem aufgrund zwischenmenschlichen Problemen eher schlecht. In anderen Gruppen sind die Bedingungen dagegen super!

Image

Das Image ist sowohl in der Windbranche als auch darüber hinaus sehr gut!

Work-Life-Balance

Die Work-Life-Balance ist unschlagbar! 30 Tage Urlaub, 39h Woche, Gleitzeit und auch von der Führungskraft wurden Urlaubs-/GL-Tage stets abgesegnet - alle sehr verständnisvoll.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Aufgrund der Arbeitsinhalte wird großer Wert auf Umweltbewusstsein gelegt.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird unterstützt, wenn man sich dafür einsetzt.

Kollegenzusammenhalt

Wieder gruppen-/abteilungsabhängig... Es gibt einige Quertreiber, deren soziale Fähigkeiten eher eingeschränkt sind. Hierdurch ist es nicht leicht einen Gruppenzusammenhalt zu entwickeln. Die allermeisten Kollegen sind jedoch sehr freundlich und hilfsbereit.

Vorgesetztenverhalten

Die Führungskräfte, die ich kennen gelernt habe, waren alle stets freundlich und respektvoll. Allerdings fehlt es leider manchmal an Entscheidungsfähigkeit & es wird oft "diskutiert" und "vertagt"...

Arbeitsbedingungen

Die technische Ausstattung ist in Ordnung, Laptop & Handy sind vorhanden. Im Büro fehlen höhenverstellbare Tische!

Kommunikation

Seitens der Institutsleitung wird viel kommuniziert und auch besonders in der Corona-Pandemie wurde enorme Transparenz gehalten.
Innerhalb der Gruppe gibt es dagegen Kommunikationsprobleme.

Gehalt/Sozialleistungen

Besser geht natürlich immer... Aber für Bremerhaven ist das Gehalt voll in Ordnung, denke ich.

Interessante Aufgaben

Man kann sein Aufgabengebiet selbst gestalten. Wer Forschung mag, wird hier sicherlich spannende Aufgaben finden. Für mich ist es teilweise etwas an der Industrie vorbei geforscht...

Angewandte Forschung

4,6
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES in Hannover gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vertrauensvoller, wertschätzender Umgang miteinander.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Prozesse könnten effizienter sein. Für eine Forschungseinrichtung schon ganz gut.

Verbesserungsvorschläge

Erkennen und verfolgen langfristiger Ziele (5 Jahre+)

Karriere/Weiterbildung

Gute Weiterbildungsmöglichkeiten, Karriereaufstieg ab bestimmter Höhe kaum noch möglich.

Arbeitsbedingungen

Sehr flexibel

Gehalt/Sozialleistungen

Gute Sozialleistungen, Gehalt OK (TVÖD+Bonus)


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Der Beste Arbeitgeber- sehr fair!

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES in Hannover gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Gleichberechtigung. Eltern werden super unterstützt. Frauen bekommen viele Chancen und Möglichkeiten um die Work/Life Balance zu meistern. Die Vorgesetzten und Institutsleiter kümmern sich um unser Wohlergehen und sind tatsächlich einfach NETT!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Guter Arbeitgeber! Gemeinsam die Energiewende voranbringen und etwas bewegen...

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES in Hannover gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt sehr gut: man kann in unterschiedlichen Bereichen viel Lenren, es besteht Freiraum zur Entfaltung und ein vertrauensvoller sowie offener Umgang. Die Abläufe sind nicht perfekt - jedoch sehe ich das IWES als lebendige, diverse Organisation mit Offenheit für Verbesserung und einem positiven Miteinander.

Work-Life-Balance

Je nach Unternehmensbereich werden Optionen für flexibles Arbeiten ermöglicht. Homeoffice ist grundsätzlich möglich und auch die Nutzung des eigenen Co-Working Spaces in Bremen ist eine super Möglichkeit, um von unterschiedlichen Institutsstandorten zusammen zu kommen. Von der Leitung wird vieles ermöglicht, jedoch gibt es auch Tätigkeiten (bspw. am Prüfstand oder als Techniker), die ein geringeres Maß an Flexibilität ermöglichen - zumindest im Kontrast zu einem Bürojob.
+ Familienfreundlich!
+ Gleitzeit mit Kernarbeitszeit

Karriere/Weiterbildung

Individuelle Weiterbildung wird sehr gefördert und man hat seine Entwicklung selbst in der Hand!

Gehalt/Sozialleistungen

- Die Bezahlung könnte im Vergleich zu Positionen in der freien Wirtschaft besser sein.
+ Dafür ist das Arbeitsumfeld aber klasse und wiegt einiges auf.
+ Erfolgsbeteiligung möglich.

Vorgesetztenverhalten

tadellos!

Arbeitsbedingungen

Sehr gute Büro und IT-Ausstattung (Hannover und Bremen)

Kommunikation

Die interne Kommunikation könnte an einigen Punkten intensiviert werden. Insgesamt ist man aber sehr bemüht, konstruktiv und transparent.

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreich und in einem sehr sinnstiftenden Kontext!


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Sehr nettes Institut, PR-Abteilung nicht empfehlenswert

3,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2018 bei Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES in Hannover gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Institut leistet spannende und wichtige Arbeit. Für Wissenschaftler sicher ein toller Arbeitgeber.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Fehlendes Verantwortungsbewusstsein: Die Unternehmensleitung hat Verantwortung für jeden einzelnen Mitarbeiter und zwar für jeden einzelnen Mitarbeiter gleichermaßen - egal wie eng das Verhältnis zu bestimmten Führungskräften ist. Und wenn das Institut und so viele Mitarbeiter unter einer bestimmten Situation in einer bestimmten Abteilung leiden, dann sollten die Verantwortlichen eingreifen und die nötigen Konsequenzen ziehen - aus Anstand, aus Fairness und weil's dafür ordentlich Punkte fürs Karmakonto gibt.

Verbesserungsvorschläge

Bitte, bitte macht nicht so weiter. Nehmt personelle Änderungen vor oder holt euch einen guten Coach ins Haus, der auf Führungskräftetraining spezialisiert ist. Die hohe Fluktuation in der Abteilung geht an niemanden spurlos vorüber. Hier leidet jeder und alles: die Qualität der PR-Arbeit, der Ruf des Instituts, die direkt betroffenen aktuellen und ehemaligen Mitarbeiter, die Kollegen im Institut (die alle ganz genau wissen, was los ist) und letztlich auch die Verursacher selbst. Ich drücke die Daumen, dass die Verantwortlichen den Mut finden, das richtige zu tun.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre am Institut ist insgesamt sehr gut: Tolle, hilfsbereite, kompetente Kollegen. In der Abteilung Marketing und Kommunikation sieht das etwas anders aus: Hier herrscht eine Führung, die im Prinzip sehr bemüht ist, aber über - meiner Ansiccht nach - keine guten Führungskompetenzen verfügt. Dies führt zu einer angespannten Atmosphäre, die einen ungesunden Druck erzeugt und in der Mitarbeiter nicht in der Lage sind, ihre besten Leistungen abzuliefern.

Work-Life-Balance

Da gibt es nichts zu bemängeln.

Kollegenzusammenhalt

Super Kollegen am Institut. Ich kann die Arbeit in allen anderen Abteilungen des Instituts wirklich nur empfehlen. Außerdem nette Mitarbeiterveranstaltungen und tolle Personalabteilung.

Vorgesetztenverhalten

Die Führungskraft ist teilweise recht fair und aufmerksam, aber verfügt leider nicht über wichtige Führungskompetenzen. Statt ihre Mitarbeiter zu motivieren, zu fördern und das Beste aus ihnen herauszuholen, hat sie eher einen Hang dazu, ihre Bediensteten klein zu halten. An der Tagesordnung steht außerdem extremes Micromanagement. Erfahrene und kompetente Arbeitskräfte werden teils behandelt wie Praktikanten. Schritt für Schritt wird vorgegeben wie Arbeiten erledigt werden sollen. Das ist extrem demotivierend. Und befremdlich. Warum holt man sich nachweislich erfahrene, kompetente und teure Mitarbeiter, um ihnen dann haarklein vorzugeben, wie Dinge zu erledigen sind? Warum lässt man sie nicht von der - sehr kurzen - Leine und profitiert von ihrer Erfahrung und ihrem Know-how?

Kommunikation

Im Institut ganz gut (Kommunikation mit den Wissenschaftlern immer geprägt von Respekt und Gleichberechtigung), in der Abteilung eher schlecht. Ideen und Verbesserungsvorschläge werden von der Führung schnell als Angriff verstanden oder abgetan, wenn das Verständnis fehlt. Kommunikation zudem oft von oben herab. Somit ist keine offene, ehrliche Kommunikation auf Augenhöhe möglich und es fehlt die Basis für eine wirklich erfolgreiche und schöne Zusammenarbeit.

Gleichberechtigung

.

Interessante Aufgaben

Teilweise interessante Aufgaben, da die Themen recht spannend sind. Leider fühlte ich mich oft unterfordert. Viele meiner Aufgäben hätte auch ein Praktikant oder eine studentische Hilfskraft erledigen können. Nach Ansicht der Führung wurden mir sehr anspruchsvolle Projekte übertragen und die nötige Freiheit gewährt - was wiederum deutlich macht, dass auf Seiten der Führung komplett das Verständnis dafür fehlt, was es heißt, Fachkräfte wirklich ihren Fähigkeiten entsprechend einzusetzen und auf ihre Kompetenz zu vertrauen. Und wie verdammt wichtig das ist, um gute Mitarbeiter zu halten.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Teilen

Abteilung nicht empfehlenswert!!

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich PR / Kommunikation bei Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES in Hannover gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolles Forschungsgebiet, nette Kollegen aus den anderen Abteilungen

Verbesserungsvorschläge

Austausch der Führungspersonen

Arbeitsatmosphäre

Jederzeit konnte die nächste abstruse oder unter den aktuellen Gegebenheiten nicht erfüllbare Aufgabe gestellt werden. Große Abneigung gegen die Abteilung im gesamten Institut deutlich spürbar.

Image

Die Gesellschaft hat ein Top-Image und in anderen Instituten soll es auch weitaus professioneller und sachlicher zugehen. Der Kontakt mit der Zentrale und anderen Instituten war sehr angenehm.

Work-Life-Balance

Das ist schon in Ordnung so.

Karriere/Weiterbildung

Man soll sich gefälligst in den Gebieten fortbilden, die von der Chefetage ausgesucht werden, um noch mehr unliebsame Aufgaben abzuwälzen.

Gehalt/Sozialleistungen

Man könnte schlechter bezahlt werden, schön wäre aber, wenn man dafür ohne Sabotage zielorientiert arbeiten dürfte.

Kollegenzusammenhalt

Super, da geteiltes Leid besser erträglich war.

Vorgesetztenverhalten

Paradox und ungangenehm. Auf der einen Seite wird Unterstützung gewünscht und dringend benötigt, andererseits wird man sabotiert, weil man sonst kompetenter als die eigenen Vorgesetzten erscheinen könnte. Gerne wird auch der eigene Name unter fremde Arbeitsergebnisse gesetzt.

Kommunikation

Ungenügend. Nur, wenn man etwas von den Untergebenen möchte, aber selbst dann erhält man nicht alle relevanten Informationen, um die Aufgabe zu lösen. Herschafftswissen wird manisch behütet.

Interessante Aufgaben

Naja, man darf halt alles machen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Top Arbeitgeber

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES in Hannover gearbeitet.

Image

Positive Rückmeldungen

Work-Life-Balance

Kein Angebot Homeoffice

Karriere/Weiterbildung

Persönliche Entwicklung und Weiterbildung wird GROSS geschrieben.

Gehalt/Sozialleistungen

Betriebliche Altersversorgung


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Vielfalt.Freiraum.Chancen.

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES in Hannover gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Möglichkeiten zu Lernen, Freiraum zur Entfaltung, Vertrauensvoller Umgang, Energiewende als sinnstiftende Aufgabe, flache Hierarchie


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Sehr gute Einrichtung!

4,7
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung eingetragener Verein in Bremerhaven gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute und entspannte Atmosphäre, sehr nette Vorgesetzte, sehr gute Bezahlung, meist sehr spannende Aufgaben und gut vereinbar mit dem Privatleben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist einfach grauenvoll! Freitags fährt sogar kein einziger Bus (in beide Richtungen). Im Winter ein ziemliches Problem, da das Institut am Deich liegt.

Arbeitsatmosphäre

Sehr angenehme und stressfreie Atmosphäre.

Work-Life-Balance

Das Institut arbeitet mit einer elektronischen Stundenerfassung. Studenten sind von dieser Regelung ausgenommen. Hier passiert das ganze auf "Vertrauensbasis" im positiven Sinne. Unbezahlte Überstunden musste ich nicht leisten.
Weiterhin hat man auch als Student festen und bezahlten Urlaub.
In der eigenen Arbeitszeitgestaltung ist man ziemlich frei - man wird nicht genötigt. Hat man privat einen Termin, ist es auch kein Problem.
Der Wunschurlaub wurde mir bisher ohne wenn und aber genehmigt.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt für Werkstudenten ist meiner Erfahrung nach wirklich sehr gut. Auch der bezahlte Urlaub ist heutzutage eher eine Ausnahme. Hier aber ohne wenn und aber gegeben.

Kollegenzusammenhalt

Es herrscht eine angenehme Arbeitsatmosphäre zwischen den Mitarbeitern. Jeder Werkstudent hat einen eigenen Ansprechpartner, der einem gerne hilft.

Vorgesetztenverhalten

Sehr freundlicher und stressfreier Umgang. Man duzt sich auch mit dem Chef.

Gleichberechtigung

Viele Mitarbeiter kommen aus dem Ausland und werden genau so behandelt, wie alle anderen auch. Auch als Student wird man meiner Erfahrung nach ernst genommen. Wirklich sehr vorbildlich.

Interessante Aufgaben

Sicherlich gibt es Phasen, die nicht ganz so fordernd und interessant sind. Alles in einem bearbeitet man aber eigenständige Projekte, die teilweise recht komplex sind.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN