Navigation überspringen?
  

Freiberger Lebensmittel GmbH & Co. Produktions- und Vertriebs KGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Nahrungsmittel/Landwirtschaft
Subnavigation überspringen?

Freiberger Lebensmittel GmbH & Co. Produktions- und Vertriebs KG Erfahrungsbericht

  • 03.Juli 2019 (Geändert am 05.Juli 2019)
  • Mitarbeiter

Keine positive Veränderung in sicht...mehr schein als sein!

2,31

Arbeitsatmosphäre

Zum Glück gibt es einzelne Arbeitskollegen mit denen man zusammen den Kopf über Wasser halten kann. Vorgesetzte sind z.T. zurückhaltender agieren aber immer noch im Hintergrund gehen gezielt gegen Mitarbeiter vor. 40 Jahre altes Netzwerk werkelt kräftig im Untergrund und manipuliert die Geschäftsleitung.

Vorgesetztenverhalten

Keine nennenswerte Verbesserungen zu verzeichnen...Geschäftsleitung versucht mit Ausreden, Ideeenlosen Konzepten und fehlentscheidungen das Schiff auf Kurs zu halten....

Kollegenzusammenhalt

Auf manche Kollegen ist 100% verlass...aber man sollte sich gut überlegen wem man sich anvertraut!

Interessante Aufgaben

Die gibt es wahrhaftig, z.T. sind die Arhbeitsmittel dürftig und eher unprofessionell. Maschinen heruntergekommen und nicht für das Qualitativ hochwertiges anfertigen von Maschinenteilen ausgelegt.

Kommunikation

Kommunikation ist eher oberflächlich und Informationen werden gerne von Vorgesetzten und manchen unqualifizierten Mitarbeitern dazu missbraucht selbst zu glänzen.

Gleichberechtigung

Arbeiter mit keiner oder weniger Qualifikation werden bevorzugt wenn sie in einem gewissen Verhältniss zu Führung stehen.

Umgang mit älteren Kollegen

Egal was in der Vergangenheit geleistet wurde...es ist vergessen! Die die viel Reden und nichts wirklich reissen haben offt einen besseren Stand!

Karriere / Weiterbildung

Die Mitarbeiter die gute Qualifikationen aufweißen und was können werden oftmals garnicht in die engere wal genommen für Weiterbildung und Karrierechancen. Da bestimmte Gremien ihre Persönliche Ziele verfolgen und Mitarbeiter Ihrer Wal auf bestimmte Positionen setzen.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Geschäftsleitung sollte sich auch mal darüber Gedanken machen...wieso langjährige Qualifizierte Mitarbeiter die mehr Geld forderten, weil sie "mehr" leisten und andere Arbeitsbereiche mit abdecken und das erfolgreich, einfach kündigen weil die Mehrarbeit als selbsverständlich von der Geschäftsleitung angesehen wird und diese es nicht für nötig hält dies finanziel zu honorieren. Das ist auf lange Sicht sehr sehr teuer !

Arbeitsbedingungen

Maschinen könnten besser sein! Zerspanungsmaschinen sind entweder Chinakracher oder ehemals gute Maschinen die nicht gewartet wurden und die beste Lebensspanne hinter sich haben.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein wird nur nach Aussen aufrecht erhalten. Farbreste / Öle / Chemie wandern zum Teil ins Abwasser. Natürlich so dass es keiner wahrnehmen kann. Sozialbewusstsein, wie Rücksichtsnahme,Respekt,Holfsbereitschaft wird von denen Kollegen gelebt die für einander da sind....das war es dann auch schon.

Work-Life-Balance

Es ist in manchen Bereichen möglich Überstunden abzubauen.

Image

Das image wird nach aussen hin gewahrt...mit Tv Reportagen und Zeitungsberichten, es ist schön zu sehen wie man sich auf die Schulter klopft....

Verbesserungsvorschläge

  • Nicht wegschauen wenn es ungerecht zugeht. Vorgesetzte für falsches Verhalten zur Rechenschaft ziehen. Beide Seiten sich anhören auch mal was hinterfragen und nicht alles blind glauben. Vorraussetzung dazu sind natürlich Personen mit einem ordentlichen Charakter,Menschenkenntniss und Fachwissen. Tja und da waren sie wieder die Probleme an der Basis von Freiberger!

Pro

Parkplätze, die Handvoll gute Kollegen, VWL, Arbeitskleidung, Wasserspender.

Contra

Es wird viel geredet aber es tut sich nicht wirklich was. Es mangelt an Machern...es gibt einfach zu viele Redner. Es werden immer noch zu oft die falschen Entscheidungen getroffen weil die Technische Leitung reinwerkelt und den Rotstift ansetzt oder meint es besser zu wissen wie Firmen die Jahrzehnte darauf spezialisiert sind! Folgekosten sind um vielfaches höher als wenn man es gleich richtig angepackt hätte.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Freiberger Lebensmittel GmbH & Co. Produktions- und Vertriebs KG
  • Stadt
    76461 Muggensturm
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in