Fujitsu als Arbeitgeber

  • Neckarsulm, Deutschland
  • BrancheIT
Fujitsu

810 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 66%
Score-Details

810 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

365 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 187 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Fujitsu über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Gesundheit der Mitarbeiter, Homeoffice, Kollegialität, Innovative Themen, Kommunikation sind Prioritäten

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Fujitsu in Augsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Homeoffice und dass der Arbeitgeber auf die Gesundheit der Mitarbeiter(innen) schaut (im Speziellen wegen Covid-19, aber auch im Allgemeinen). Spannende, innovative Themen, gute Zusammenarbeit, gute Vorgesetztenverhalten (fachliche und disziplinarische Führungskräfte)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

regelmäßige Restrukturierungsmaßnahmen alle paar Jahre, welche meist mit Mitarbeiterabbau einhergehen. Ständige Umstrukturierung von Verantwortlichkeiten, Prozesse. Schlecht finde ich auch, dass Fujitsu sich von dem Produktgeschäft quasi mit der Werksschließung "verabschiedet" hat.

Verbesserungsvorschläge

Besseres Kapazitätenmanagement in Projekten und Programmen, aufgrund einer Vielzahl an ausstehenden Themen. Erstmal wieder etwas Stabilität aufbauen, bevor man sich zu 100% auf neue Themen stürzt und das Bestehende noch gar nicht so richtig und gut läuft.

Arbeitsatmosphäre

In den letzten zwei Jahren hat die Arbeitsatmospähre bei Fujitsu in Augsburg zwar etwas gelitten, aber im Allgemeinen ist diese (aktuell) gut.

Image

Image hat etwas gelitten aufgrund der Werksschließung in Augsburg. Hoffentlich wird es wieder besser in den nächsten Jahren

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten, 35-Stunden-Arbeitswoche (wenn die Legaleinheit einen Tarifvertrag hat), Homeoffice, Gleitzeittage

Karriere/Weiterbildung

Karriere eigentlich nur möglich, wenn man Führungsverantwortung übernehmen möchte. Karriere als Expertenlaufbahn ist dagegen sehr viel schwieriger, aufgrund vorgefertiger, fixer Rollendefinitionen.

Kollegenzusammenhalt

Zusammenhalt zwischen Kollegen und im Team finde ich sehr gut, bereichsübergreifend manchmal herausfordernd

Vorgesetztenverhalten

Teamleiter(innen) mit sehr guten Verhalten, Bereichsverantwortliche auch noch gut bis sehr gut, aber je höher man geht, desto problematischer wird es, wenn Heads aus anderen Ländern über das eigene "Schicksal" entscheiden

Arbeitsbedingungen

Stress steigt, aufgrund hoher Arbeitslast und Strukturen, die sich erstmal wieder finden müssen, nach der Umstrukturierung

Kommunikation

Die Kommunikation vor und nach der Betriebsschließung in Augsburg war schlecht, aber das verbesserte sich wieder sehr in Hinblick auf die beiden neu eingerichteten Betriebsstätten in Augsburg

Interessante Aufgaben

ja, im IT-Bereich sammeln sich nur noch innovative und interessante Themen an. Die Arbeitslast ist daher auch hoch


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Bin voll zufrieden. Die Arbeitsatmosphäre ist gut.

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Fujitsu Technology Solutions GmbH in Berlin gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Bezahlung für Techniker. Es sollte mehr Zeit für Fortbildungen und eigene "Forschung" gewährt werden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ein exzellenter Arbeitgeber

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Fujitsu in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Innovativ, offen, fördert seine Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

Parkplatzsituation in München


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Dieser Wechsel hat sich echt gelohnt - super Team, super Manager, spannende und vorfallen vielfältige Aufgaben

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Fujitsu TDS GmbH in Neckarsulm gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Kein Weihnachtsgeld/Urlaubsgeld


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Nicht alle Versprechen werden eingehalten - dennoch sehr zufrieden !

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Fujitsu in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Kollegen sind hilfsbereit und finden immer Zeit für einen

Work-Life-Balance

Überstunden werden nicht gerne gesehen und anerkannt.

Gehalt/Sozialleistungen

Interne Kollegen werden teilweise schlechter bezahlt als externe, die jedoch den selben Job mit weniger Erfahrung machen.

Kommunikation

Die Kommunikation innerhalb des Unternehmens funktioniert gut. Ein Punkt Abzug, da die Kommunikationen oft zu schwammig und unpräzise sind.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Neues Management fährt den Karren an die Wand, allgemeine Unruhe, unsichere Zukunft

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Fujitsu TDS GmbH in Neckarsulm gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die unmittelbaren Kollegen
Die direkten Vorgesetzten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Struktur
Unternehmenskultur
Starre Hierarchien
Aufstiegschancen
Bezahlung
Regelungen zu Überstunden
Mitspracherechte
Gesprächsbereitschaft

Verbesserungsvorschläge

Transparente Kommunikation bis zum untersten Arbeitnehmer
Durchweg branchenübliche Gehälter zahlen ohne Ausnahme
Den Mitarbeitern die Mitspracherechte NICHT entziehen
Die letzten Managemententscheidungen überdenken

Arbeitsatmosphäre

Durch das neue Management, dass offensichtlich nur aus Papiertigern besteht, werden koordinierte Teams auseinandergerissen, etablierte Strukturen aufgelöst und die eigentlichen Treiber des Business auf's Abstellgleis geschoben, weil sie offensichtlich zu kritisch hinterfragen, was gerade vor sich geht.
Es herrscht eine gewaltige Unruhe unter den Arbeitnehmern. Einige meiner Kollegen mit denen ich gesprochen habe, sind schon in Gesprächen mit anderen Arbeitgebern.

Image

Man gibt sich offiziell als innovativ und kompetent.
Inoffiziell gleicht man oft einem aufgeschreckten Hühnerhaufen.

Work-Life-Balance

Die Work-Life Balance ist in meinem Fall gegeben. Wenn aus betrieblichen Gründen möglich, kann die Arbeit aus dem HomeOffice erledigt werden. Jedoch gibt es neben dem Gehalt keinerlei Beteiligung an Strom, Internet oder sonstigen Aufwänden.

Karriere/Weiterbildung

Für Arbeitnehmer, die ihren Berufsstart bei der Fujitsu wagen, sehe ich persönlich keine allzu großen Chancen die Karriereleiter schnell zu erklimmen. Dafür sind die Strukturen zu festgefahren. Abgesehen von ein oder zwei Ausnahmen ist das meines Wissen auch noch nie passiert.
Die beste Lösung wäre meiner Meinung nach, schon mit Erfahrung in das Unternehmen einzusteigen und sich auf entsprechende Jobs mit entsprechenden Gehaltsvorstellungen zu bewerben.
An alle potentiellen Trainees sei gesagt: Sobald ihr das Unternehmen betretet ist eigentlich schon intern geklärt, für welchen Bereich ihr vorgesehen seid und man wird dementsprechend ausgebildet.

Gehalt/Sozialleistungen

In meinem Fall weit unter Branchendurchschnitt. Schriftliche Abmachungen werden ignoriert. Nach dem Motto: wer nicht einverstanden ist, kann ja den Arbeitgeber wechseln.
Mit Verhandeln hat das nichts zu tun, denn verhandeln kann man nur, wenn beide Seiten gesprächsbereit sind. Das ist hier nicht gegeben.
Man erhält 12 Gehälter und das war es dann auch. Kein 13. Gehalt, kein Weihnachtsgeld.
Überstunden sind laut Arbeitsvertrag mit dem Bruttogehalt abgegolten. Deswegen gibt es weder eine Vergütung, noch einen offiziellen Anspruch an Freizeitausgleich.
Zumindest wird das Gehalt immer pünktlich überwiesen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vor der Coronazeit wurden Mitarbeiter sensibilisiert, ihre elektronischen Geräte beim Verlassen des Büros auszuschalten. Im Hochsommer fiel außerdem immer wieder die nicht funktionierende Klimaanlage des Büroturms NSU auf, weswegen es schnucklig warm wurde.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter den Kollegen ist durchweg gut. Schließlich sitzt man zusammen auf einem sinkenden Kahn. Ehrlichkeitshalber muss man aber auch zugeben, dass der Zusammenhalt schon vor dem Managementwechsel gut war. Einer der wenigen Gründe, bei diesem Unternehmen zu bleiben.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch hier wüsste ich kein Beispiel, dass eine Herabstufung rechtfertigt.

Vorgesetztenverhalten

Hier muss man unterscheiden. Auf der einen Seite gibt es die direkten Vorgesetzen auf den unteren Ebenen. Diese erledigen allgemein ihre Arbeit so gut sie können und mit viel Engagement. In den letzten Wochen und Monaten verkommen diese Positionen aber leider zu Verbreitern der neusten, schlechten Nachrichten aus dem letzten Managementmeeting.
Über das Management selbst habe ich schon geschrieben.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsmittel und -umgebung sind akzeptabel, aber definitiv nicht auf dem neusten Stand.
Wer acht Stunden am Tag am PC sitzt, braucht entsprechende gute Ausrüstung.
Diese besorgt man sich am besten privat und sieht das Ganze dann als Werbungskosten an.

Kommunikation

Die Kommunikation des neuen Managements ist unterirdisch. Prozesse, bei denen früher zumindest die Teamleiter oder Fachbereichsleiter noch ein Mitspracherecht hatten, finden nun hinter geschlossenen Türen statt und jeder, der nicht mindestens dem mittleren Management angehört, wird vor vollendete Tatsachen gestellt.
Zitat: "Es ist jetzt nun mal einfach so, ich kann da auch nichts machen."

Gleichberechtigung

Hierzu habe ich keine Auffälligkeiten bemerkt.

Interessante Aufgaben

Hauptsächlich Betreuung der Stammkunden beim täglichen Geschäft. Es könnte schlechter sein, spannend oder interessant ist aber was anderes.

DC Sales

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Fujitsu Central Europe in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible und offene Kommunikation

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Veraltete Prozesse

Verbesserungsvorschläge

Mehr Transparenz zum Thema Ausrichtung im Produktgeschäft


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Wenig Gehalt, wenig Kommunikation und sehr wenig Interesse am Arbeitnehmer

3,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Fujitsu TDS GmbH in Neckarsulm gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Work/Life -Balance

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt und Kommunikation - kaum Wertschätzung

Verbesserungsvorschläge

System zur leistungsgerechten Bezahlung einführen und Arbeitnehmer ernst nehmen

Arbeitsatmosphäre

Gute Atmosphäre, aber wenig Kontakt über die Abteilung hinaus

Work-Life-Balance

Komplette Einteilung der eigenen Zeit

Vorgesetztenverhalten

Es wird sehr wenig dafür getan den AN weiter zu entwickeln oder zu halten

Kommunikation

Kaum proaktive Kommunikation


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Traineeprogramm: keine gute Erfahrung gemacht, nicht zu empfehlen

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Fujitsu in Düsseldorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Zu keinem Zeitpunkt wurden klare Anforderungen an mich gestellt oder Ziele für meine Tätigkeit definiert. Ein umfangreiches und konstruktives Feedback zu meiner Arbeit habe ich nur ein einziges Mal erhalten - nachdem ich gekündigt hatte. Auch ich selbst hatte bis dahin keine wirkliche Chance Feedback zu geben.
Ich war Teil des Trainee / Graduate-Programms, was allerdings missverständlich ist. Im Vergleich zu anderen Unternehmen liegt bei Fujitsu der Fokus nicht darauf, rotierend verschiedene Abteilungen des Unternehmens kennenzulernen und sich ein Netzwerk aufzubauen, sondern auf eine vordefinierte Zielposition hinzuarbeiten. Von Zeit zu Zeit fanden verschiedene Graduate-Module statt, teils in Deutschland, teils in UK, teils online und man bekommt verschiedene Schulungen zugewiesen - abgesehen davon ist man aber regulärer Mitarbeiter.

Work-Life-Balance

Gute Work-Life Balance. Bei der Urlaubsplanung wurde grundsätzlich Rücksicht auf Familien und Ferienzeiten genommen.

Karriere/Weiterbildung

Online-Weiterbildungen sind in einer Vielzahl vorhanden und grundsätzlich jederzeit möglich. Somit kann man zwar seinen Horizont erweitern, eine persönliche Weiterentwicklung erzielt man so allerdings nicht.
Ich selbst war im Hinblick auf eine Karriere leider absolut perspektivlos. Die Mischung aus sehr wenigen Aufgaben, keinerlei Anforderungen oder konkrete Zielen, sowie das permanente Gefühl, dass Fujitsu kein Interesse hatte, mich als Mitarbeiter zu halten, war für mich leider absolutes Gift und führte dazu, dass ich jegliche Motivation verloren habe. Dies war letztendlich für mich der ausschlaggebende Grund, das Unternehmen zu verlassen.

Kollegenzusammenhalt

Guter Zusammenhalt unter Kollegen, auch über Abteilungen hinweg. Aufgrund der Homeoffice-Kultur jedoch auch eher seltener persönlicher Kontakt.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden für ihr Wissen und ihre Erfahrung sehr geschätzt.

Vorgesetztenverhalten

Ich hatte nur sehr wenig Kontakt mit meiner Führungskraft, die an einem anderen Standort arbeitete als ich. In den ersten Wochen nach meinem Start erfolgte keinerlei proaktive Kommunikation, um Anforderungen, Erwartungen und zukünftige Entwicklungen abzustimmen. E-Mails wurden nur sehr selten beantwortet und ich blieb hauptsächlich mir selbst überlassen. Ich hatte weder das Gefühl, dass ich als Mitarbeiter gefördert und gefordert wurde, noch dass ein Interesse daran bestand, ein Umfeld für mich zu schaffen, in dem ich mich weiterentwickeln kann. Somit konnte ich mir sehr schnell nach meinem Start schon keine Karriere mehr bei Fujitsu vorstellen.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind gut und sehr flexibel. Wann immer man möchte, kann man aus dem Homeoffice arbeiten. Auch die Räumlichkeiten in den Offices sind an den meisten Standorten recht modern.

Kommunikation

Hauptsächlich digitale Kommunikation, bedingt durch die dezentrale Organisation.
Teammeetings fanden nur sehr selten statt. Dies führte dazu, dass nicht nur im unmittelbaren Arbeitsumfeld der eine nicht wusste, was der andere tat, sondern vor allem über die Themen, an denen das Management arbeitete sehr hohe Intransparenz herrschte. Mitarbeiter wurden kaum in Entscheidungsprozesse eingebunden und Abschätzungen über zukünftige Entwicklungen waren nahezu unmöglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist durchschnittlich. Jeder Trainee bekommt dasselbe Gehalt, es wird kein Unterschied gemacht zwischen Bachelor- und Masterabsolventen. Auch ob man schon Berufserfahrung hat (insbesondere solche, die über 1-2 Praktika oder Werkstudentenjobs hinausgeht) spielt für das Traineegehalt keine Rolle. Somit ist der Deal für einige Kandidaten sicherlich ein besserer, als für andere.
Es gab keinerlei Verhandlungsspielraum, es wurde allerdings versprochen, dass nach einem Jahr neu verhandelt werden kann, basierend auf der Entwicklung im Traineeprogramm.

Gleichberechtigung

Fujitsu ist sehr bemüht, was dieses Thema anbelangt, aber Gleichberechtigung hört nicht bei Diversity auf. Es gibt hier zwei Gruppen von Mitarbeitern: diejenigen mit IG Metall Tarifvertrag und diejenigen ohne. Konkret bedeutet das, dass die eine Gruppe nicht nur weniger Wochenarbeitsstunden leisten muss, als die andere und im Umkehrschluss mehr verdient, sondern im Zweifelsfall auch, dass man sich an seinem Standort nicht in das WLAN einwählen kann, man nicht durch einen Betriebsrat vertreten wird, eine längere Probezeit als die anderen hat oder schlicht und ergreifend den Drucker nicht verwenden kann. Ein Großteil der Bestandsmitarbeiter hat einen Tarifvertrag und auch als ich eingestellt wurde, hatten knapp die Hälfte der neuen Mitarbeiter einen Tarifvertrag, obwohl alle Neueinstellungen die Stellenbezeichnung Graduate / Trainee hatten. Maximal frustrierend.
Welchen Grund diese ungleiche Behandlung hatte, habe ich nie herausgefunden.

Interessante Aufgaben

Grundsätzlich wird bei Fujitsu unter anderem an innovativen Themen gearbeitet. Ich selbst hatte allerdings kaum interessante Aufgaben und habe auch keinerlei Verantwortung übertragen bekommen. Phasenweise fiel es mir schwer, meinen Arbeitsalltag überhaupt mit Aufgaben zu füllen.

Arbeitgeber-Kommentar

Fujitsu CEERecruiting Specialist

Vielen Dank für Ihre kritischen und offenen Anmerkungen. Gerade weil uns Weiterentwicklung und ein wertschätzendes Führungsverhalten so wichtig sind, bedauern wir zu lesen, wie Sie Ihre Situation wahrgenommen haben. Wir haben in den letzten Jahren sehr viel Wert daraufgelegt, unsere Entwicklungsmöglichkeiten für Trainees auszubauen und das Potential jedes einzelnen Mitarbeiters bzw. jeder Mitarbeiterin zu stärken und zu fördern. Ferner ist es uns wichtig, dass sich alle Mitarbeiter wohl und gleich behandelt fühlen. Wir möchten Sie deshalb dazu ermutigen, mit uns direkt in den Austausch zu gehen, um ausführlicher über Ihre Kritikpunkte sprechen zu können.

Durchschnittliche Arbeit, gute Kompensation, überdurchschnittliche Arbeitsklima, teilweise langsame Prozesse

4,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Fujitsu in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Herausragende Arbeitsbedingungen und -klima. Man hat Möglichkeiten sich - im Rahmen der Kerntätigkeiten - weiterzubilden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Prozesse sind aufgrund der Unternehmensgröße recht langsam und starr. Interessant ist der jetzige Wandel hin zur Automatisierung verschiedenster Prozesse - vielleicht ist mein Kommentar in wenigen Jahren schon nicht mehr berechtigt...

Arbeitsatmosphäre

Arbeitsatmosphäre war super. Auch zum Vorgesetzten war es eine Beziehung auf Augenhöhe. Es wurde menschlich und herzlich miteinander umgegangen.

Work-Life-Balance

Durch flexible Arbeitszeiten und einen verständnisvollen Vorgesetzten hatte ich überhaupt keine Probleme, den Alltag - auch bei unvorhergesehenen Terminen - zu managen.

Kollegenzusammenhalt

Siehe Arbeitsatmosphäre

Vorgesetztenverhalten

100% menschlich und auf einer Ebene.

Arbeitsbedingungen

Flexible Arbeitsplätze, höhenverstellbare und große Schreibtische mit 2 externen Monitoren. Für besondere Ruhe sind kleinere Räume vorhanden.

Kommunikation

Man wurde umfassend auf dem Laufenden gehalten. Sei es durch interne Newsletter, mind. vierteljährliche Geschäfts-Reviews durch die Heads der Regionen, monatliche Team-Meetings, oder regelmäßige „Themen“-Meetings teamübergreifend zu bestimmten Themen.

Gehalt/Sozialleistungen

Meine Rollenanpassung wurde lange vergessen und später auch nicht nachträglich kompensiert.

Interessante Aufgaben

Möglichkeiten für Neues sind vorhanden, aber Kernthemen bleiben (welche in meinem Fall nicht interessant waren).


Image

Karriere/Weiterbildung

Arbeitgeber-Kommentar

Fujitsu CEERecruiting Specialist

Vielen Dank für das konstruktive und positive Feedback, über das wir uns sehr freuen!

Mehr Bewertungen lesen