Welches Unternehmen suchst du?
geba Group: Nachhaltig individuell – Kunststoff-Compounds nach Kundenwunsch Logo

geba Group: Nachhaltig individuell – Kunststoff-Compounds nach 
Kundenwunsch
Bewertungen

22 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 45%
Score-Details

22 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

10 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Ein Paradies für Raucher!

3,1
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Bereich hinterm Technikum auch wenn er veraltet ist.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Den nicht ausreichenden Schutz der Atemwege, sei es durch Produktionsstaub oder der viele Qualm der unzähligen Rauchern in dieser Firma. Die Leiharbeiter die kein Wort Deutsch sprechen mit denen man dann aber Quallität abliefern soll.

Verbesserungsvorschläge

Am Ende ist das was die guten Leute im Betrieb hält eine gute Bezahlung und nicht die kostenlosen Parkplätze.

Arbeitsatmosphäre

Die Stimmung am Arbeitsplatz in unserer Abteilung war unter den Kollegen/innen wirklich gut. Mit einigen uneinsichtigen rauchenden Kollegen kollidierte man auch schonmal ab und zu.

Image

Die oben genannten Punkte sprechen sich unter den erfahrenen Mitarbeitern rum und man versucht es erstmal woanders.

Work-Life-Balance

Zum Glück kein 3-Schichtbetrieb.

Karriere/Weiterbildung

Kann ich nur von anderen erzählen die sagten, sie hätten in 10 Jahren einen Weiterbildungskurs miterlebt.

Gehalt/Sozialleistungen

Ganz Deutschland hat mitbekommen, dass es einen Fachkräftemangel gibt. Ganz Deutschland? Nein eine kleine Firma in Ennigerloh denkt, dass Facharbeiter auf Bäumen wachsen. So muss es sein, denn wenn gut ausgebildeten Leuten nicht mehr als 16 Euro/Std geboten werden kann, dann muss es ja viele davon geben. Mittlerweile hat GEBA dann aber doch gemerkt, dass sie sich mit der "wir nehmen lieber Leiarbeiter als Facharbeiter"taktik selbst ins Bein geschossen haben. ZU SPÄT ! In der Verganheit sind einige erfahrene Mitarbeiter gegangen weil man woanders einfach mehr verdient. Ich habe in der Zeit als ich dort tätig war sehr viele kommen und gehe gesehen. Was für sich spricht.

Kollegenzusammenhalt

Bis auf eine Situation fand ich den Kollegenzusammenhalt gut.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind nett und freundlich, solange man mitspielt.

Arbeitsbedingungen

Überwiegend im klimatisierten Büro alles gut. Doch wehe man muss in die Produktion. Dort herscht eine so schlechte Luftquallität wie ich es selten erlebt habe. Unendlich viele Staub und Farbpartikel erfüllen die Luft. Zu diesem Übel kommt auch noch dazu, dass der Raucherbereich so ungünstig gewählt wurde, dass bei offenem Tor (was überwiegend der Fall ist) der Zigarettenrauch quer durch die Halle zieht und eine zusätzliche Belastung ist. Sämtliche Beschwerden sowohl bei den Rauchern direkt als auch in der Vorgesetztenebene trafen auf taube Ohren und man wurde nur belächelt. Arbeitsschutz und besonders Nichtraucherschutz sieht meiner Meinung nach anders aus. Nach Feierabend in der Nachtschicht passiert merkwürdiges, es scheint so, als würden sämtliche Rauchen verboten Schilder außer Kraft treten und es wird munter in allen Gängen und Produktionshallen geraucht. Als Nichtraucher unerträglich. Es rauchen 3/4 der gesamten Belegschaft was die Belastung der Nichtraucher deutlich erhöht. Zudem muss bei der Firma GEBA beim Rauchen nicht ausgestempelt werden . Ein Freifahrtsschein für jeden Raucher der keine Lust hat mehr als 30min am Stück zu arbeiten.

Kommunikation

Die Schichtübergabezeit wurde von 30min auf 15min reduziert. Oft bleiben Infos wegen Zeitmangels liegen und für ein "wie gehts dir?" bleibt auch keine Zeit. Somit leidet die Arbeitquallität und das Zwischenmenschliche.

Interessante Aufgaben

Eher immer sich wiederholende Aufgaben


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Optionen

Arbeitgeber-Kommentar

Svenja Tarne

Lieber Ex-Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihre offenen Worte. Wir werden diese zum Anlass nehmen um uns in den erwähnten Bereichen zu verbessern. Gerade der Gesundheitsschutz liegt uns als Familienunternehmen besonders am Herzen und wir werden den Nichtraucherschutz schnell verbessern. Leider haben Sie sich zum Thema Weiterbildung auf das Hörensagen verlassen. Wir bieten bei geba in allen Berufsfeldern eine Vielzahl von internen und externen Weiterbildungen an, die dann auch oftmals zu innerbetrieblichen Beförderungen geführt haben. So haben sich beispielsweise viele unserer Auszubildenden nach erfolgreichen Abschluss weiter qualifiziert und arbeiten heute als hervorragende Führungskräfte bei uns. Darauf sind wir besonders stolz!

Meine bisherigen Erfahrungen bei geba

4,3
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Freundlicher Umgang im Team
- Flexible Arbeitszeit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Wenig Vertrauen im Bezug auf Homeoffice und Handynutzung

Verbesserungsvorschläge

- Mehr Möglichkeiten für das Homeoffice
- Mehr Urlaubstage

Arbeitsatmosphäre

Neben mir gibt es noch mehrere Auszubildende in unterschiedlichen Bereichen. Die Atmosphäre während der Arbeit und Pausen ist angenehm. Vor der Pandemie wurde zwischendurch auch nach Feierabend gegrillt, mittlerweile gibt es keine derartigen gemeinsamen Aktivitäten.

Karrierechancen

Durch das kleine Team sind die Aufstiegschancen nicht sonderlich gut, aber eine Übernahme nach der Ausbildung ist normal.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeit ist mit 8 Stunden Arbeit und 1 Stunde Pause ausgeglichen. Außerdem gibt es im Büro Gleitzeit und es wird nicht am Wochenende gearbeitet.

Ausbildungsvergütung

Die Bezahlung ist ziemlich durchschnittlich, dafür gibt es aber Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Der Lohn kommt immer pünktlich zum Monatsende.

Die Ausbilder

Die Ausbilder machen das, was man von ihnen erwartet. Nämlich den Job beibringen und in einem angenehmen Tempo heranführen.

Spaßfaktor

Die Arbeit ist abwechslungsreich und man ist durch das etwas kleinere Team gut ausgelastet, aber es gibt auch teilweise längere Leerlaufzeiten.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Aufgaben entsprechen dem, was man so von der kaufmännischen Ausbildung erwartet.

Variation

Bis jetzt war zwischen die normale Tagesarbeit immer mal wieder etwas Kreatives eingeschoben.

Respekt

Ein respektvoller Umgang ist gegeben, welcher sich aber schnell zu einem freundlichen Umgang entwickelt.

Solider Arbeitgeber

4,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Keine Wochenendarbeit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Könnte moderner sein

Verbesserungsvorschläge

Mehr modernisieren

Arbeitsatmosphäre

Gut. Es werden auch unangenehme Gespräche angesprochen

Work-Life-Balance

Pünktlich Feierabend. Keine Wochenendzeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt Zuschüsse, Tankgutschein und Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Alte Kunststoffe werden zu neuem gemacht

Kollegenzusammenhalt

Gut

Umgang mit älteren Kollegen

Passt soweit

Vorgesetztenverhalten

Ehemalige Mitarbeiter. Ist gut.

Kommunikation

Könnte besser sein. Man erfährt manche Sachen erst ziemlich spät

Gleichberechtigung

Gut

Interessante Aufgaben

In manchen Bereich mehr und in manchen weniger


Image

Karriere/Weiterbildung

Arbeitsbedingungen

Optionen

Es hat sich viel getan

4,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mittlerweile scheint an vielen Stellen etwas zu passieren. Lohn ist angepasst worden am Anfang.
Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld wird gezahlt. Lohn kommt immer pünktlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es könnte noch sauberer sein.

Verbesserungsvorschläge

Noch mehr Kommunikation von oben. Gute motivierte Leute einstellen und diese dann halten. Vertrauen geben.

Arbeitsatmosphäre

Meistens gute Gespräche.

Work-Life-Balance

Geregelte Zeiten. Frühschicht + Spätschicht , kaum bis selten Überstunden. Man weiß wann man nach Hause kommt.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt Seminare. Aufstieg ist möglich

Gehalt/Sozialleistungen

Mittlerweile ganz gut. Es hat sich was getan.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Machen Recycling von Kunststoff

Kollegenzusammenhalt

Überwiegend versteht man sich gut. Sind hilfsbereit

Umgang mit älteren Kollegen

gut

Vorgesetztenverhalten

langjährige Kollegen. Sind nett.

Arbeitsbedingungen

Etwas dreckiger. Ist aber mittlerweile besser geworden hat man mir gesagt

Kommunikation

Ist etwas laut in der Produktion. In der Verwaltung hilft man meistens weiter wenn man etwas benötigt

Gleichberechtigung

In der Produktion an den Maschinen keine Frauen. Ist aber auch körperlich zu schwer.

Interessante Aufgaben

Aufgaben wiederholen sich. Wenn man lernen möchte dann ist es möglich. Kommt bestimmt drauf an wo man arbeitet.


Image

Optionen

Optimierungspotenziale werden erkannt und an der Umsetzung gearbeitet

3,9
Empfohlen

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Wille Aspekte zu optimieren ist da und an der Umsetzung wird gearbeitet.

Kollegenzusammenhalt

Gute Zusammenarbeit der Kollegen


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Optionen

Hier wurde ich trotz Bemühen nicht glücklich!

1,1
Nicht empfohlen
Ex-FührungskraftHat bis 2020 im Bereich PR / Kommunikation gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die mangelnde Wertschätzung

Verbesserungsvorschläge

Wertschätzung von kompetenten Mitarbeitern mit innovativen Ideen.

Arbeitsatmosphäre

Kollegen frustriert, man versucht sich gegenseitig aufzubauen

Kommunikation

Aufgaben von oben werden unnötig redundant vergeben (Unmengen an Auswertungen und Excelfiles ohne Ende). Geschäftsleitung ist sich oft untereinander nicht einig.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Optionen

Arbeitgeber-Kommentar

Lieber ehemaliger Kollege (m/w/d),

vielen Dank für Ihr ausführliches Feedback. Wir bedauern sehr, dass Sie mit geba als Arbeitgeber nicht ganz zufrieden waren.

Wir legen großen Wert auf die Rückmeldung unserer Mitarbeiter und ehemaliger Kollegen. Deshalb gibt es, wie Sie wissen, bei uns im Hause das Verbesserungsvorschlagswesen. Wir bedauern, dass Sie damit keine guten Erfahrungen gemacht haben. Gerne können Sie uns kontaktieren, um uns noch detaillierteres Feedback dazu zu geben.

Wir tun eine Menge, um die Arbeitsumgebung modern und so angenehm wie möglich zu gestalten. Die offenen und freundlich gestalteten Büroräume, die Investition in moderne IT-Infrastruktur und -Programme und neue Beleuchtungsanlagen in den Produktionsbereichen sind hier nur einige Beispiele dafür. Zudem wurde der Fuhrpark ebenfalls teilweise erneuert und der defekte Teil der Heizungsanlage, wie Sie wissen, umgehend ausgetauscht. Wenn Ihnen darüber hinaus etwas gefehlt haben sollte, freuen wir uns über konkrete Hinweise, um uns weiter optimieren zu können.

Die Ausbildung von jungen Menschen ist bei geba von Anfang an bis heute eine wichtige und ernst genommene Aufgabe. Wir bieten inzwischen 8 verschiedene Ausbildungsberufe an. Zur Ausbildung gehört u.a., die Firmenprozesse von Beginn an zu erfassen und die eigenen Stärken im Durchlauf der verschiedenen Abteilungen herauszufinden. Alle Auszubildenden oder Studenten erhalten die Chance, ihren Platz im Unternehmen zu finden, da wir grundsätzlich nicht über Bedarf ausbilden. Da sich junge Menschen während ihres beruflichen Werdegangs natürlicherweise stetig weiter entwickeln, verändern sich auch mal Interessenslagen und Ziele. Wir können nicht davon ausgehen, dass jeder Auszubildende immer bei uns bleibt. Wir versuchen dennoch, immer gemeinsam Wege zu finden und Weiterentwicklungsmöglichkeiten aufzuzeigen, um den Nachwuchs für unser Unternehmen langfristig zu sichern.

Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein stehen für geba ebenfalls ganz weit oben. Wir investieren ständig in neue und ressourcenschonende (Produktions-)Technologien, die u.a. zur Energierückgewinnung führen und setzen uns für den Umweltschutz ein. Warum die Mülltrennung für Sie nicht bekannt war, können wir uns leider nicht erklären, da diese durch offensichtlich gekennzeichnete Mülltrennungseinheiten, Aushänge an den Entsorgungsgefäßen, durch Aufklärungskampagnen etc. im Unternehmen präsent ist. Wenn Sie hier noch Verbesserungsbedarf in der Kommunikation sehen, sind wir gerne für Vorschläge offen.

Eine starke Region und das entsprechende Engagement für unseren Kreis sind uns ebenfalls sehr wichtig. Dafür sind wir in unterschiedlichen Arbeitskreisen und Netzwerken aktiv und engagieren und mit Manpower für die Weiterentwicklung und Umsetzung von Bildungs- und sozialen Projekten. Dazu gehört auch das Sponsoring von Vereinen und die Unterstützung von kleineren Bedarfen. Wir stehen zu unserem Standort und setzen uns dafür ein. Wenn Sie darüber hinaus noch weitere Ideen für eine starke Standortunterstützung haben, freuen wir uns auch hier über Ihr Feedback. Es gibt sicherlich noch etwas zu tun, wovon wir nichts wissen.
Insgesamt konnten wir Sie als Arbeitgeber dennoch nicht überzeugen, was sehr schade ist. Wir möchten Sie bitten, Ihr Feedback in einem persönlichen Gespräch oder einer Email an uns zu richten, damit wir noch besser verstehen, woran wir Ihrer Meinung nach noch arbeiten müssen. Dafür bedanken wir uns im Voraus und wünschen Ihnen alles Gute für Ihren weiteren beruflichen und privaten Lebensweg.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr geba HR-Team

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Guter Arbeitgeber!

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Vorgesetzten sind persönlich immer da und helfen auch in privaten Situationen

Verbesserungsvorschläge

eine gemeinsame Feier wäre mal wieder toll aber Corona lässt vieles nicht zu

Arbeitsatmosphäre

Ich habe mich sofort wohl gefühlt, alle sind sehr nett

Image

ich denke es ist sehr gut, so höre ich es immer wieder

Work-Life-Balance

8 Stunden arbeiten ist ok, 2 Schichtbetrieb, auf Urlaubswünsche wird Rücksicht genommen auch mal kurzfristig

Karriere/Weiterbildung

auch Ungelernte haben hier eine gute Chance

Gehalt/Sozialleistungen

wenn man zeigt was man kann, verdient man auch gut

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Unsere Firma ist ein Recyclingbetrieb, wir bringen aufbereitete Kunststoffe wieder in den Kreislauf

Kollegenzusammenhalt

viele sind sehr nett und hilfsbereit

Umgang mit älteren Kollegen

der Schichtführer achtet auch darauf. Alles bestens

Vorgesetztenverhalten

etwas mehr Ansprache und miteinander sprechen wäre bestimmt gut damit man weiß wo man steht

Arbeitsbedingungen

Es ist in der letzten Zeit viel gemacht worden und die Arbeitsbedingungen sind in der Produktion jetzt viel besser geworden

Kommunikation

Alles was ich wissen wollte habe ich schnell erfahren.

Interessante Aufgaben

es gibt viel zu lernen, das ist spannend und interessant


Gleichberechtigung

Optionen

Meine Erfahrung: Einfach nur sehr schlecht

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Auch bei wohlwollendster Betrachtung wirklich nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben

Verbesserungsvorschläge

Stoßen auf taube Ohren

Arbeitsatmosphäre

Sehr Schlecht

Image

Nach innen sehr schlecht

Work-Life-Balance

Teils, Teils

Karriere/Weiterbildung

Sehr schlecht

Gehalt/Sozialleistungen

Schlecht

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Schlecht

Kollegenzusammenhalt

Teils, Teils

Umgang mit älteren Kollegen

Schlecht

Vorgesetztenverhalten

Unbeschreiblich schlecht

Arbeitsbedingungen

Sehr, sehr schlecht

Kommunikation

Sehr Schlecht

Gleichberechtigung

Es werden - früher oder später - alle gleich schlecht behandelt

Interessante Aufgaben

Teils, Teils

Geba

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Kollegenzusammenhalt und das grundsätzliche Betätigungsfeld.

Verbesserungsvorschläge

Die Leute vernünftig bezahlen, die Kommunikation erheblich verbessern (es gibt E-mails und Outlook-Kalender, da kann man wunderbar Termine festlegen und die Mitarbeiter über Betriebsärztliche Untersuchungen, Gesprächstermine usw. informieren. Es muss nicht immer alles zwischen Tür und Angel stattfinden). Es gibt auch digitale Formen der Urlaubsplanung und Zeitverwaltung, sodass die Zettelwirtschaft reduziert werden könnte und Mitarbeiter über ihr Profil genau verfolgen können, wann sie ein- und ausgestempelt haben. So müsste man es nicht mehr privat nachhalten, um eine Gegenkontrolle auszuführen.
Ein bisschen Geld in die Hand nehmen, um sanitäre Anlagen/Mobiliar/Equipment wieder auf Vordermann zu bringen, statt den Mangel zu verwalten.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre zwischen den Mitarbeitern ist gut. Wenn man ein bisschen präventiv arbeitet, lässt sich Stress vermeiden.

Work-Life-Balance

Früh- und Spätschicht, darauf muss man sich halt einlassen. Man nimmt im Labor/der Coloristik keine Arbeit mit nach Hause. Man verlässt den Arbeitsplatz zum Feierabend und denkt nicht mehr daran. In letzter Zeit kamen aber Ideen wie Mehrarbeit/Samstagsarbeit auf um Mitarbeiterschwund auszugleichen.

Gehalt/Sozialleistungen

Nicht das gelbe vom Ei. Um ein paar Cent Lohnerhöhung muss gekämpft werden. Trotz zweimaliger Zusage der Personalabteilung (erst: nach der Probezeit, später: ab April) gab es bei mir keine Lohnerhöhung. Auch wurde mein Vertrag nicht wie besprochen in ein unbefristetes Verhältnis gewandelt, sondern lediglich verlängert, nachdem man nicht wusste, ob man mich überhaupt weiterbeschäftigen möchte. Da hat Corona einen gehörigen Teil Mitschuld, aber die desaströse Personalpolitik des letzten Sommers und der Umgang mit den (ehemaligen) Mitarbeitern rächt sich aktuell.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist wirklich gut, man sitzt im selben Boot.
Es ist immer jemand dabei mit dem man nicht 100%ig auskommt, aber das gibt es in jeder Firma. Hilf mal anderen, wenn du Zeit hast und dir wird auch geholfen werden.

Vorgesetztenverhalten

Im Bereich Labor/Coloristik ist das Vorgesetztenverhalten gut, in der Firma als ganzes betrachtet doch teilweise sehr fragwürdig.
Ich habe den Eindruck gewonnen, dass eher Schuldige gesucht werden, denen man Probleme anlasten kann, statt diese wirklich verstehen und lösen zu wollen.

Arbeitsbedingungen

Manche Dinge lassen sich nicht vermeiden, aber in der Produktion/ dem Technikum ist es laut/staubig. Das Mobiliar/die Duschen/die Herrentoiletten in diesen Bereichen haben viel geleistet und das sieht man.

Kommunikation

Die Kommunikation ist sehr verbesserungswürdig. Oft hatte ich das Gefühl, dass Produktionsplanung und Lagerbestand nicht so wirklich abgestimmt sind. Es wird viel kurzfristig umgeworfen, ohne dass die Stellen, die es wissen müssten, um Ihre Arbeit entsprechend vorzubereiten, etwas davon ahnen.

Interessante Aufgaben

Grundsätzlich schon abwechslungsreich.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Optionen

Arbeitgeber-Kommentar

Lieber ehemalige Kollege (m/w/d),

vielen Dank für Ihr Feedback. In einer schwierigen Zeit wie der jetzigen haben wir uns sehr angestrengt, mit allen Mitarbeitern regelmäßig zu sprechen und sie zu unterstützen. Über offenes, konstruktives Feedback freuen wir uns, da wir daraus objektiv gesehen, einige Verbesserungsvorschläge aufnehmen.

Wir nehmen Ihre Ausführungen zum Anlass, um weiter an Verbesserungen zu arbeiten. Wie Sie wissen, stecken wir derzeit in einem spannenden und innovativen Digitalisierungsprozess, der natürlich nicht von heute auf morgen umgesetzt werden kann. Als Compoundeur nehmen wir da derzeit eine Pioniersrolle ein.

An Arbeitsplatzgestaltungen arbeiten wir kontinuierlich und haben insbesondere im letzten Jahr die Zeit genutzt, Veränderungen und Erleichterungen umzusetzen.

Wir wünschen Ihnen, lieber ehemaliger Kollege (m/w/d), viel Erfolg und alles Gute bei Ihrem zukünftigen Arbeitgeber.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr geba HR-Team

Kim Herzog
HR Manager

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

....

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kostenlose parkplätze

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles, wirklich alles

Verbesserungsvorschläge

Erstmal alle vorgesetzten kündigen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Optionen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN
Anmelden
Anmelden

Bitte melde dich an, um auf diesen Beitrag zu reagieren. Du bleibst dabei selbstverständlich für Andere anonym.