GEBIT Solutions GmbH als Arbeitgeber

  • Düsseldorf, Deutschland
  • BrancheIT
GEBIT Solutions GmbH

Im Großen und Ganzen OK mit viel verschenktem Potenzial

3,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei GEBIT Solutions in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeitsatmosphäre unter Entwicklerkollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit Feedback und das Management.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Transparenz und mehr für die eigenen Leute tun. Feedback berücksichtigen und Engagement belohnen.

Arbeitsatmosphäre

Der Umgang zwischen Entwicklern ist fast immer einwandfrei, man hilft sich gegenseitig wo es nötig ist. Die Vorgesetzten hören einem zu, nehmen einen aber nicht ernst. Umgang mit Kunden oft anstrengend.

Kommunikation

Es gibt einige Meetings, aber zu oft fallen wichtige Informationen unter den Tisch. Branchenüblich fehlt es an Dokumentation, so dass man sich die nötigen Informationen mühsam suchen muss.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist insgesamt sehr gut, nur das Management sollte mehr auf Seiten der eigenen Mitarbeiter sein als auf Seiten ihrer Kunden.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten und Familienfreundlichkeit sorgen für ganz gute Vereinbarkeit, allerdings wird das durch hin und wieder vorkommende Arbeitsspitzen getrübt, die verhinderbar wären.

Vorgesetztenverhalten

Das menschliche Miteinander ist vollkommen in Ordnung, aber man sollte transparenter und mehr auf der Seite der Mitarbeiter sein.

Interessante Aufgaben

Fachlich sind die Aufgaben interessant, technisch eher weniger. Einflussmöglichkeiten sind begrenzt.

Umgang mit älteren Kollegen

Es ist eher so, dass sich die "alten Hasen" zu viel erlauben dürfen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist akzeptabel, hängt aber nur von der theoretischen Erfahrung und nicht von tatsächlichen Leistungen ab. Neben dem Gehalt und zwei sozialen Events gibt es keine weiteren Vergünstigungen.

Karriere/Weiterbildung

Zweimal im Monat steht einem ein Tag zu selbstständigen Weiterbildung zur Verfügung, zumindest wenn man ihn gegen den Projektalltag verteidigen kann. Darüber hinaus gibt es kaum Weiterbildungsmöglichkeiten wegen zu viel eigener Tools.


Gleichberechtigung

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image