Welches Unternehmen suchst du?
Geers Gutes Hören Logo

Geers Gutes 
Hören
Bewertung

Jeder Anfang ist schön…

3,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Sonova Retail Deutschland in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- zu Weihnachten gab es liebevolle Präsentpakete und 50€ Gutscheine im ersten Jahr

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- im zweiten Jahr gab es garnichts, nicht mal eine Karte

Verbesserungsvorschläge

- mehr auf seine Mitarbeiter hören
- Vertrieb ist wichtig und sichert eure Jobs
- mehr Motivation durch interessante Aufgaben

Arbeitsatmosphäre

Vorgesetzten Verhalten ist eher schwierig, da nicht offen kommuniziert wird. Gerade die Mitarbeiter im Vertrieb verlieren die Lust am Job, da sie sich nicht trauen mit den Vorgesetzten zu reden (mangelndes Vertrauen)

Kommunikation

Meetings finden regelmäßig statt. Oft auf englisch, aber jeder geht respektvoll damit um, wenn das Englisch nicht perfekt ist. Man hat nur oft das Gefühl, dass das Marketing abgefeiert wird und der Vertrieb hinten runterfällt.

Kollegenzusammenhalt

Der ist ziemlich gut. Man geht respektvoll miteinander um.

Work-Life-Balance

Das muss man ihnen lassen, das ist alles sehr fair und recht flexibel

Vorgesetztenverhalten

Mitarbeiter werden leider nicht oft mit einbezogen. Man wird oft vor fertige Entscheidungen gesetzt, ohne vorher angehört zu werden. Die Vorgesetzten sind auch Branchenfremd…was ja nicht schlecht sein muss, da dann auch andere Aspekte mit einfließen. Aber jemand aus dem Fachbereich in höherer Position wäre für das Team hilfreich

Interessante Aufgaben

Die gibt es im Vertrieb leider nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Es ist für Vertrieb durchschnittlich. Also okay

Image

Industrieunternehmen

Karriere/Weiterbildung

Stellen werden auch intern ausgeschrieben. Das ist toll, da man es zumindest probieren kann, sich hochzuarbeiten. Dann kann ein echter Wechsel stattfinden. Aber es wird auch gern etwas versprochen und nicht eingehalten


Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Teilen