Workplace insights that matter.

Login
Geers Gutes Hören Logo

Geers Gutes 
Hören
Bewertung

Gewinnmaximierung ist nicht immer alles!

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Geers Gutes Hören in Dortmund gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Für eine rasche Reaktion, für Anweisungen, die sofort umgesetzt werden konnten.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Dazu möchte ich mich nicht äußern!

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Da wir in einem Beruf tätig sind, wo der Kunde oft das Mundbild benötigt, ist das ständige Tragen einer Gesichtsmaske oft Unsinn, da nicht durchhaltbar.
Ein einzelnes Visier zum Schutz des Gesichts für mehrere Personen ist auch nicht grade gut, denn man muss extrem darauf achten, dieses immer wieder zu desinfizieren.
Spuckschutz Wände haben wir uns über den privaten Weg organisiert - das wäre Aufgabe der Firma gewesen.

Arbeitsatmosphäre

Diese ist im "Kleinen" vom jeweiligen team abhängig und infolge dessen sehr unterschiedlich. Im großen Firmenkreis ist man um Freundlichkeit bemüht, die sich allerdings bei kritischen Fragen zum System rasch ändert und deshalb manchmal als nicht ehrlich empfunden wird.

Kommunikation

Viel Kommunikation bedeutet nicht immer gute Kommunikation - zudem diese häufig in Schriftform über mails stattfinden muss. Und dazu braucht man Arbeitszeit, die man jedoch in der Regel nicht hat, weil wichtigere Dinge, wie z.B. Kunden, anstehen. Man ist sicher um ein gutes Kommunikationssystem bemüht, aber da gibt es noch gewaltig Potential zu Verbesserung

Kollegenzusammenhalt

Auch das ist natürlich sehr davon bestimmt, mit welchem team man zusammen arbeitet und stets abhängig von Personen. Es gibt viele Personen, die sich sehr kollegial verhalten, aber auch das krasse Gegenteil. Eine globale Bewertung ist hier nicht möglich.

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten sind ok., ob Urlaub fair genommen werden kann, hängt vom jeweiligen team ab - ist also unterschiedlich und bei dem hohen Anteil an jungen Frauen und Müttern MUSS man auf die Familien Rücksicht nehmen.

Vorgesetztenverhalten

Siehe auch oben bei Kommunikation. Man ist um Freundlichkeit bemüht, was jedoch rasch "kippt", wenn es kritisch wird. Es gibt Informationsveranstaltungen, die man jedoch mit einem unguten Gefühl verlässt, weil man nicht beurteilen kann, was daran ehrlich ist.
Die gewünschten Ziele werden im Wesentlichen an Umsatzzahlen gemessen. Diese Vorstellungen sind manchmal nicht realistisch - besonders, was die Zeiträume betrifft.

Interessante Aufgaben

Mein persönliches Potential wurde von der Sonova noch nicht eine Minute genutzt, obwohl ich es mehrfach angeboten habe. Man gibt sich sehr viel Mühe, jüngere Kollegen mit guten Aufgaben zu halten - ältere Angestellte werden kaum berücksichtigt.

Gleichberechtigung

Das ist in einem Beruf mit einem Frauenanteil von fast 80% beim Einstieg leicht zu beantworten. Wie die Verteilung in der Führungsebene aussieht, vermag ich nicht zu beurteilen.

Umgang mit älteren Kollegen

siehe oben bei interessanten Aufgaben

Arbeitsbedingungen

Räumlichkeiten sind in der Regel ok.., Die technischen Möglichkeiten sind mittelmäßig bis unter Durchschnitt im Vergleich zu Mitbewerbern.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Musste ich raten - kann ich nicht beurteilen

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter, die mir bekannt sind, bewegen sich im branchenüblichen Bereich. Auch die Verbindung mit einer Leistungsprämie ist normal. Die Bezahlung erfolgt pünktlich - aber, man muss sich im Klaren darüber sein, dass man sich in einem Umfeld bewegt, wo alle diese Dinge absolut üblich sind.

Image

Die Sonova Retail ist eine Firma, die sich in den letzten Jahren durch Aufkäufe anderer Betriebe extrem vergrößert hat. So kommen viele Kollegen aus anderen Strukturen und mussten sich zwangsweise an die neuen Strukturen der Sonova gewöhnen. Das interne Image der Firma ist schlecht. Es gab extrem viele Kündigungen von guten Kollegen, die die Sonova verlassen haben. Und die Zusammenführung von sehr vielen unterschiedlichen Betrieben ist noch längst nicht abgeschlossen und sicher ein schwieriger Prozess.

Karriere/Weiterbildung

Was mich persönlich betrifft, wurden mir keine Möglichkeiten angeboten. Siehe auch oben bei Aufgaben. Von Kollegen habe ich gehört, dass auch die Förderung , z.B. weitere Ausbildung, im Argen lag. Mühe gibt man sich mit der Ausbildung von Azubis.

Arbeitgeber-Kommentar

Julia Barthmann
Julia Barthmann

Hallo liebe/r Kollege/in, vielen Dank für dein ausführliches Feedback. Wir sind auch immer dankbar mit Mitarbeitern direkt zu sprechen und vielleicht sogar gemeinsam an vorhandenen Problemen zu arbeiten. Gerne sind wir bereit uns mit dir mal zusammenzusetzen und über all die Themen die dich beschäftigen zu reden. Bleib Gesund und Gruß aus Dortmund