Workplace insights that matter.

Login
Die Frischemacher Genuss & Harmonie Logo

Die Frischemacher Genuss & 
Harmonie
Bewertung

Schöne Worte

2,4
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Genuss und Harmonie in Mannheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Ideen frisch zu Kochen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schöne Worte , tolle Versprechen aber es fehlt die Umsetzung

Verbesserungsvorschläge

Es geht schön nach dem Motto Viele Häuptlinge und wenige Indianer.
Manger ohne Ende! Aber wer macht die Arbeit? Besonders jetzt in Corona, die Leute in den Betriebe schön ausquetschen. Damit so viel wie möglich Gewinn da ist. Der Wasserkopf will ja bezahlt werden ( auch die Externen Berater wollen ja auch Geld).Wie will man das den Mitarbeitern erklären die in Kurzarbeit sind das für sowas Geld da ist. Darüber sollte mal nachgedacht werden.

Arbeitsatmosphäre

Im Betrieb gut den Rest sollte man lieber vergessen

Kommunikation

Lässt zu wünschen übrig

Kollegenzusammenhalt

Im Betrieb gut , den Rest in die Tonnen klopfen

Work-Life-Balance

Überstunden zu viele. Auch während Corona. Ist ja egal solange es nicht im Dienstplan steht. Da die Leitenden Angestellt (in Wirklichkeit Leidende Angestellte) nach Meinung des Unternehmens ja keinen Anspruch auf Ü-Std haben. Auch eine Möglichkeit das Personal madig zu machen.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten für den Bezirk wenn mal im Betrieb verstecken sich immer schön hinter Ihrem Laptop da mit man nix mitbekommt. Auch sind die neuen Vorgesetzten nicht fähig sich bei den Mitarbeiten vor zu Stellen. Das zeigt eindeutig was von den kleinen Mitarbeitern gehalten wird. Da kann sich die Firma noch so schöne Plakate " Ein harmonisches Miteinander " aufhängen da es nur bei schönen Worten bleibt. Es gibt ja den schönen Spruch Papier ist geduldig!

Interessante Aufgaben

Kommt drauf an was man in seinem Betrieb macht und Umsätzen kann.

Gleichberechtigung

Gibt es nicht zu sagen

Umgang mit älteren Kollegen

Solang die Funktionieren ja aber alles danach ist bescheiden.

Arbeitsbedingungen

Hängt vom Kunden und Betrieb ab.
Der Einkauf lässt sehr zu wünschen übrig . Die Umstellung auf ein anderes System geht zu langsam. Deshalb dürfen die Betrieb immer schön viele Excel-Listen ausfüllen, deshalb wird die Arbeit für die BL/KL immer mehr und nicht weniger. Das mehr an Arbeit darf dann schön in der Freizeit gemacht werden. Das stört niemanden in der Zentrale nach dem Motto was ich nicht weiß macht mich nicht heiß!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Viele schöne Worte und Ideen oft ist es aber nicht weit her bei der Umsetzung

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt geht wenn man im Vorfeld gut verhandelt hat. Automatische Lohnerhöhung ( Inflationsausgleich ist ein Fremdwort )

Image

Tolles Image und Ideen aber oft nicht realisieren.

Karriere/Weiterbildung

Immer schön JA sagen dann klappt es auch. Dann klappt das schon (Nach dem Motto immer schön einen Bückling machen)

Arbeitgeber-Kommentar

Svenja Kelkel, Teamleiterin HR Corporate Service Center
Svenja KelkelTeamleiterin HR Corporate Service Center

Lieber Frischemacher (*),

im Namen von Dr. Christoph Thome, Geschäftsleiter HR und Unternehmensentwicklung, richte ich gerne folgende Nachricht aus:

"Lieber Frischemacher,

danke Für Dein Feedback.

Mit ein paar Themen triffst Du den Nagel auf den Kopf, allerdings ist es sehr schade, dass Du die positiven Entwicklungen der letzten Monate noch nicht spüren kannst oder hast weitergetragen bekommen. Mit ein paar Äußerungen bin ich nicht ganz einverstanden. Wir arbeiten sehr stark daran, dass wir alle Mitarbeiter wahrnehmen, das ist ggf. in der momentanen Situation aufgrund mangelnden Zugangs bzw. unter dem Druck, unter dem wir stehen, nicht immer einfach. Es ist allerdings aus meiner Sicht gerade jetzt ein „Muss“ Ruhe und Wertschätzung auszustrahlen, daher danke für diesen Impuls. Ich habe unsere Kollegen dazu sensibilisiert.

Ich denke speziell im Hinblick auf die Themen Personalentwicklung und Weiterbildung haben wir angekündigt und liefern ab. Dafür braucht es im Übrigen Experten, die sich mit den Themen auskennen und diese schulen, eben das wir die Herausforderungen, die uns beschäftigen, meistern können. Es ist in der Tat derzeit eine Gradwanderung, jedoch werden sich unsere Überlegungen auf lange Sicht auszahlen – wir sichern das Unternehmen und die Arbeitsplätze seit nun schon zwölf Monaten und arbeiten jetzt mit Hochdruck daran ein paar Themen, die Du angemerkt hast, zu verbessern. Sie werden für alle Mitarbeiter sichtbar werden, davon bin ich überzeugt.

Bezüglich des Themas „ältere Arbeitnehmer“, das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, ganz im Gegenteil. FrischeMacher zu sein hat nichts mit Alter, Geschlecht, Herkunft oder Ähnlichem zu tun. Die Initiative Führung / Leadership inkl. der Seminare, Mitarbeiterentwicklungsgespräche, den Plakaten „Werte“ und „Führungsleitlinien“ knüpfen hier nahtlos an. Es ist unser Anspruch, dort wollen wir hin – es braucht für alle ein Bild, wo es hingehen soll und was uns wichtig im Umgang miteinander ist.

Ich danke Dir für Dein Feedback und würde mich freuen, wenn sich Deine Sicht auf die Dinge verändert, in dem wir noch mehr abliefern in den kommenden Monaten. Bleib gesund.

Grüße
Chris"

(*) Alle männlichen Bezeichnungen im Text stehen ausnahmslos für jedes Geschlecht. Denn wir leben Vielfalt und das schmeckt auch allen. Wir sind Unterzeichner der „Charta der Vielfalt“.

Mit gastfreundlichen Grüßen