Let's make work better.

GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH Logo

GHM 
Gesellschaft 
für 
Handwerksmessen 
mbH
Bewertungen

21 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 67%
Score-Details

21 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

14 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Mehr als Zufrieden!

4,2
Empfohlen

Arbeitsatmosphäre

Grundsätzlich ist es super angenehm hier im Haus und mit den Kollegen aus den verschiedenen Teams zu arbeiten.

Work-Life-Balance

Es gibt immer stressige und weniger stressige Phasen. Der nicht direkt messebezogenen Querschnitt ist weniger von den Messezyklen beeinflusst. Dennoch zählt jede Minute, die man arbeitet, durchs stempeln - ergo auch die eigene Verantwortung die Zeit wieder abzubauen.

Karriere/Weiterbildung

Hier ist Luft nach oben, aber wenn Bedarf ist, findet sich immer eine Lösung. Mit Corona gab es natürlich einen Budgeteinbruch, aber ab diesem Jahr gibts wieder Fortbildungen und Schulungen für alle, die das wollen.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich bin zufrieden, würde sagen Branchenüblich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Liegt aber auch am Messewesen, hier könnte noch mehr passieren und drauf geachtet werden.

Kollegenzusammenhalt

Kann mich bei meinem Team absolut nicht beschweren. Möchte nicht tauschen!

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Mitarbeitende werden als ebenso wertvoll betrachtet wie neue. Alter ist kein Grund jemanden nicht einzustellen.

Vorgesetztenverhalten

Kann man immer Glück oder Pech haben. Ich bin zufrieden, Luft nach oben ist aber eigentlich immer.

Arbeitsbedingungen

Das Büro ist mega gut ausgestattet. Absolut kein Grund sich zu beschweren.

Kommunikation

Besser geht immer, aber hier wird viel getan um transparenter zu werden und alle Mitarbeitenden abzuholen.

Gleichberechtigung

Bisher ist mir nichts negatives aufgefallen.

Interessante Aufgaben

Meine Aufgaben sind super abwechslungsreich und spannend. Hier ist die Möglichkeit sich auszuprobieren, zu Lernen und sich selbst herauszufordern und neue Ideen einzubringen.


Image

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Berger, People & Culture Manager
Claudia BergerPeople & Culture Manager

Liebe Kollegin, Lieber Kollege,
lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, um die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen als Arbeitgeber zu bewerten. Wir freuen uns sehr, dass Du deine Erfahrungen bei der GHM hier mit anderen teilst.

Es ist schön zu lesen, dass du die Altersvielfältigkeit innerhalb der GHM erkennst und auch gesehen wird, dass das Alter bei Einstellungen keine Rolle spielt. Es freut uns zu lesen, dass du mit und in deinem Team happy bist – Wir im Übrigen auch :-).

An den Punkten Karriere und Weiterbildung sind wir, wie du auch schon schreibst, dran. Lena unsere PE.Expertin hat da schon viel vorbereitet und auch umgesetzt.

Die Work-Life-Balance ist gerade zu Messehochzeiten nicht ganz optimal aber mit unserer Ressourcenplanung hoffen wir auch dem etwas entgegen steuern zu können. Ganz vermeiden werden sich stressige Messephasen allerdings nie, dennoch wird man mit der Messeeröffnung immer belohnt. Denn was gibt es Schöneres als zu sehen, für was man die letzten Monate gearbeitet hat.

Wir freuen uns auf die weitere wertvolle Zusammenarbeit mit dir und tun unser Bestes weiterhin ein interessanter und cooler Arbeitgeber zu sein. Schön, dich an Board zu haben.

Liebe Grüsse
Claudia

Cooler Arbeitgeber

4,3
Empfohlen

Arbeitsatmosphäre

Hier wird viel gelacht und einander geholfen. Leistung wird nicht als selbstverständlich angesehen. Man darf Verantwortung übernehmen und Ideen einbringen, die schon ein in der Umsetzbarkeit durchdacht sind.

Work-Life-Balance

Da Messe sehr dynamisch ist, ist durch die sehr flexible Arbeitszeitmöglichkeit es gut auszugleichen, hier wird meist auf Eigenverantwortung gesetzt. Sollte das nicht klappen, wird man auch in den Zeitausgleich geschickt.

Karriere/Weiterbildung

Hat man mir bei der Einstellung gesagt, Karriere ist Experte - Hierarchie eher weniger

Kollegenzusammenhalt

Während Messezeiten kann es nirgends übertroffen werden.

Umgang mit älteren Kollegen

Bei den Fragen habe ich was gelesen zu "Umgang mit älteren Kollegen". Ich weiß nicht wer dazu zählt. Bei der Einstellung ist jedes Alter vertreten.

Kommunikation

Es gibt pro Quartal ein Update der Geschäftsführung und auch die Führungskräfte informieren regelmäßig. Es gibt viele JourFixe und Austauschformate.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt kann immer mehr sein. Doch es wird geschaut, was möglich ist. Wir bekommen monatlich einen € 50,-- Gutschein - finde ich klasse

Interessante Aufgaben

Super interessant


Arbeitsbedingungen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Berger, People & Culture Manager
Claudia BergerPeople & Culture Manager

Liebe Kollegin, Lieber Kollege,

lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, um die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen als Arbeitgeber zu bewerten. Wir freuen uns sehr, dass Du deine Erfahrungen bei der GHM hier mit anderen teilst.

Es ist wunderbar zu lesen, dass du den Kollegenzusammenhalt besonders in stressigen Hochphasen lobst. Wir sind sehr froh so großartige und vielfältige Kolleginnen und Kollegen in der GHM zu haben. Lieben Dank auch für die 5 Sterne Bewertung beim Umgang mit älteren Kolleginnen und Kollegen und den Arbeitsbedingungen. Wir sind sehr bestrebt eine angenehme Arbeitsumgebung zu schaffen in der es Spaß macht zu arbeiten und freuen uns umso mehr, dass dies auch gesehen und geschätzt wird.

Durch den Start unserer Personalexpertin im Bereich der Weiterentwicklung wird sich gerade hier viel tun, bzw. ist schon einiges im Rollen. Es ist korrekt, dass unser Fokus auf der (Weiter-)Entwicklung von (Fach-)Experten liegt und nicht in der Schaffung weiterer Hierarchiestufen. Hiermit gehen wir sehr offen um, vielen Dank dass du dies auch erwähnst.

Wir freuen uns auf die weitere großartige Zusammenarbeit und tun unser Möglichstes weiterhin ein cooler Arbeitgeber zu sein. Schön, dich an Board zu haben.

Liebe Grüsse
Claudia

Arbeiten kann auch Spaß machen...

3,6
Empfohlen

Work-Life-Balance

Durch Gleitzeit und Homeoffice erreicht die GHM hier volle Punktzahl.

Karriere/Weiterbildung

Aktuell wenig, wegen der Coronakrise - soll aber wieder kommen laut der Geschäftsführung.

Vorgesetztenverhalten

Hier gibt es definitiv noch Entwicklungspotenzial...

Arbeitsbedingungen

Ausstattung ist top - jeder hat seinen eigenen Arbeitsplatz, obwohl viel im Homeoffice gearbeitet wird.


Arbeitsatmosphäre

Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Berger, People & Culture Manager
Claudia BergerPeople & Culture Manager

Liebe Kollegin, Lieber Kollege,

lieben Dank, dass Du dir die Zeit genommen hast, um die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen als Arbeitgeber zu bewerten. Wir freuen uns sehr, dass Du deine Erfahrungen bei der GHM hier mit anderen teilst.

Das Wichtigste zuerst: Es ist großartig zu hören, dass dir die Arbeit bei uns Spaß macht. Lieben Dank auch für die 5 Sterne bei der Work-Life-Balance und den Arbeitsbedingungen - schön, dass dies gut und positiv ankommt und auch angenommen wird.

Im Bereich der Weiterbildung gibt es wahrlich Luft nach oben - wie die Geschäftsführung im Blitzlicht ja schon angesprochen hat, geht es nun Schritt für Schritt in die richtige Richtung.
Eine niedrige Sternebewertung, gerade beim Vorgesetztenverhalten schmerzt natürlich, hilft uns aber auch den Entwicklungsbedarf aufzudecken. Es wäre sehr hilfreich und großartig, wenn du das in einem vertraulichen Gespräch mit mir oder einer meiner Kolleginnen besprechen würdest, sodass wir hier gezielt ansetzen können.

Wir freuen uns auf die weiterhin großartige Zusammenarbeit mit Spaß!

Liebe Grüsse
Claudia

Eine Firma zum Bleiben

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Jeder kann alles sagen und Ideen einbringen. Leistung wird gesehen.

Image

In der Branche: Extrem gut. Durch Corona grundsätzlich aber gelitten, viele Mitarbeiter haben sich für einen anderen Weg entschieden, da die fast 3 Jahre Stillstand durch die Pandemie viel Kraft gekostet haben.

Work-Life-Balance

Familien- und Arbeitsleben lassen sich ohne Kompromiss vereinbaren. Ein tolles Gebäude mit Raum für Kinder, Home-Office- und flexible Arbeitszeit machen es möglich

Karriere/Weiterbildung

Könnte wieder mehr werde .

Gehalt/Sozialleistungen

Für den Dienstleistungsbereich überdurchschnittlich, mit Techkonzernen aber nicht vergleichbar.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier könnte es mehr Initiativen (Spenden, etc.) geben.

Kollegenzusammenhalt

Top. Hier hilft man sich.

Vorgesetztenverhalten

Ich kann nur sagen: Augenhöhe und ein Miteinander. Die alte „Messeleiter-Welt“ löst sich zunehmend auf und Fachkompetenz hat hier die Führung.

Arbeitsbedingungen

Top Ausrüstung.

Kommunikation

Interne Kommunikation ist kein eigener Bereich. Aber HR und die Geschäftsführung bemüht sich für schnellen Infofluss.

Gleichberechtigung

Frauen in Führungspositionen, Mütter in Voll- und Teilzeit. Väter noch wenig in Teilzeit.


Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Berger, People & Culture Manager
Claudia BergerPeople & Culture Manager

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

lieben Dank, dass Du dir die Zeit genommen hast, um die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen als Arbeitgeber zu bewerten. Wir freuen uns sehr, dass Du deine Erfahrungen bei der GHM hier mit anderen teilst.

Es ist sehr schön zu hören, dass Dinge die z.B. im Bereich Work-Life-Balance /mobiles Arbeiten angestoßen wurden, bereits Früchte tragen und sich positiv auswirken.
In anderen Bereichen wie Umwelt-/Sozialbewusstsein als auch Karriere/Weiterbildung haben wir noch Luft nach oben, diese Themen sind auf Grund der Pandemie und diverser Kostensteigerungen aktuell noch auf der Strecke geblieben.

Wir freuen uns auf dein „Bleiben“ und eine weiterhin großartige Zusammenarbeit!

Liebe Grüsse
Claudia

Super Arbeitsumgebung & tolle Messen

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Nach erfolgreichen Messen wieder mehr Power und positive Stimmung im Haus.

Image

Messen sind bekannt, GHM als Arbeitgeber weniger - könnte mehr gepusht werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Spielraum in Richtung Nachhaltigkeit - sowohl intern als auch beim Produkt

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilung super. Übergreifend noch ausbaufähig.

Arbeitsbedingungen

Tolles Büro, gute Ausstattung, Home Office möglich in Abstimmung mit Team

Kommunikation

Geschäftsführung informiert regelmäßig und transparent.

Interessante Aufgaben

Man kann sich einbringen, wenn man mehr Abwechslung möchte.


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Vorgesetztenverhalten

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Berger, People & Culture Manager
Claudia BergerPeople & Culture Manager

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

lieben Dank, dass Du dir die Zeit genommen hast, um die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen als Arbeitgeber zu bewerten. Wir freuen uns sehr, dass Du deine Erfahrungen bei der GHM hier mit anderen teilst.

Wir alle freuen uns, endlich wieder mit Power und positiver Stimmung an die kommenden Messen ranzugehen – großartig, dass du dies auch bemerkt hast. Dass die GHM als Arbeitgeber noch nicht so bekannt ist, liegt daran, dass wir bisher immer unsere Messemarken gepusht haben. Der Aufbau einer Arbeitgebermarke liegt uns sehr am Herzen und ein Projekt, das wir vorantreiben wollen.

Wir freuen uns auf die weitere, tolle Zusammenarbeit mit Dir.

Liebe Grüsse
Claudia

Nach Corona: es geht wieder aufwärts und macht Spaß!

4,0
Empfohlen

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Menschen, das Thema, der Gestaltungsfreiraum, die Ausstattung, die Homeoffice-Reglung...

Arbeitsatmosphäre

bisher durchweg positiv erlebt

Image

Das Image hat durch Corona und damit verbundener Frustration zu erhöhter Fluktuation geführt. Mittlerweile gibt es viele neue motivierte Mitarbeiter und erfolgreiche Veranstaltungen. Absoluter Aufwärtstrend!

Work-Life-Balance

über dem Durchschnitt

Karriere/Weiterbildung

da ist mit Sicherheit noch Potential;)

Kollegenzusammenhalt

zumindest innerhalb der Abteilungen gut;)

Vorgesetztenverhalten

jederzeit einwandfrei

Arbeitsbedingungen

Top Arbeitsplätze, definitiv weit über dem Durchschnitt

Kommunikation

Alle Formate vorhanden und werden mal mehr und mal weniger genutzt

Interessante Aufgaben

es gibt sehr viel Platz für Neues mit dem dazugehörigen Gestaltungsfreiraum


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Berger, People & Culture Manager
Claudia BergerPeople & Culture Manager

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

lieben Dank, dass Du dir die Zeit genommen hast, um die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen als Arbeitgeber zu bewerten. Wir freuen uns sehr, dass Du deine Erfahrungen bei der GHM hier mit anderen teilst.

Es ist wunderbar zu hören, dass der Aufwärtstrend, nach der doch sehr langen Durststrecke für jeden zu spüren ist. Gute Beispiele wie wir die GHM noch attraktiver gestalten können, sind jederzeit willkommen. Wir arbeiten auch schon intensiv daran.

Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit Dir.

Liebe Grüsse
Claudia

Wenig spannende Aufgaben, viel Wiederholung, straff hierarchische Organisation

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Total unverständlich finde ich, dass es den Mitarbeitern untersagt ist mit dem Firmen-PC ins Internet zu gehen. Stört am Ende aber keinen, hat ja jeder ein Handy. Sehr moderne Regelung.

Verbesserungsvorschläge

Leider bin ich nie das Gefühl losgeworden, dass die GHM noch stark hierarchisch funktioniert. Daran haben weder die Umorganisationen noch die Lippenbekenntnisse der Leitung etwas geändert. Am Ende gibt es Chefs und Arbeitsbienen. Es steckt so viel Potential in jedem einzelnen Mitarbeiter, es lohnt sich das richtig hinzusehen. Die aktuelle Form der Mitarbeiterbewertung war für mich nie akzeptabel.

Arbeitsatmosphäre

Schöne Büros, nette Kollegen

Work-Life-Balance

Home Office war nur während Corona wirklich gerne gesehen. In manchen Bereichen war es einfacher, aber man ist das Gefühl nicht losgeworden, dass es eigentlich nicht gerne gesehen ist.

Karriere/Weiterbildung

Zuletzt gab es aus wirtschaftlichen Gründen nur noch Schulungen für Führungskräfte. Man hat sich aber oft gefragt, ob das wirklich was bringt. Denn echte Änderungen waren nicht unbedingt spürbar.

Gehalt/Sozialleistungen

Für München niederiges bis mittleres Gehaltsniveau. Sehr undurchsichtig wer wieviel bekommt, manche stempeln, andere nicht (was mehr Gerede hervorruft, als ein Gefühl der Fairness)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Eine Messe kann wohl nie umweltbewusst sein. Im Büro kein großes Thema.

Kollegenzusammenhalt

Stark personenabhängig

Vorgesetztenverhalten

Die Messeleitungen haben immer und jederzeit recht. Unmöglich ist die jährliche Mitarbeiterbewertung bei der alle Leitenden zusammensitzen und nacheinander über jeden "Gericht halten". Verkauft wird das dann als "faire Bewertung", weil ja (in 3-5 Minuten pro Mitarbeiter) mehrere Meinungen zusammenkommen

Arbeitsbedingungen

Gut erreichbar, schöne Büros

Kommunikation

Eher zu viele Meetings

Gleichberechtigung

Viele weibliche Führungskräfte

Interessante Aufgaben

Es wiederholt sich halt von Jahr zu Jahr, auch wenn auf den einzelnen Messen immer "Quasi-Neues" hinzuerfunden wird. Am Ende verkauft man Standplätze und Tickets.


Image

Umgang mit älteren Kollegen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Lena SchittlerReferentin Personal

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

es macht uns sehr betroffen zu hören, dass Sie uns als Arbeitgeber in einigen Punkten negativ in Erinnerung behalten werden. Wir freuen uns über Ihr Feedback, da wir nur so etwas verändern und besser machen können.

Einige Punkte sind entweder bereits im Wandel, oder Teil unserer Identität als GHM. So ist Mobiles Arbeiten per se kein Problem, sofern man keinen Termin im Büro hat. Allerdings leben wir mit unseren Messen das Zusammenkommen von Menschen, was sich auch in unserer Kultur zeigt. Dies führt dazu, dass viele von uns auch gerne ins Büro kommen. Wir freuen uns in jedem Fall über die Flexibilität, die das Mobile Arbeiten mit sich bringt.

Als Lernende Organisation sind wir stetig im Wandel in verschiedensten Bereichen. Diese Veränderungen sind natürlich nicht immer von einem Tag auf den anderen bemerkbar, da Lernen immer ein Prozess darstellt. Wir bemühen uns, unser Schulungs-Portfolio für alle Mitarbeitenden passend zu gestalten und allen die Chance zu geben sich weiterzuentwickeln. Dies bedeutet auch, dass wir uns mehr auf die individuellen Kompetenzen und Potenziale konzentrieren wollen, sodass sich möglichst alle Mitarbeitenden gefordert und gefördert fühlen. Ebenso haben wir unseren Prozess Rund um Performance- und Mitarbeitergespräche verändert, um so den gemeinsamen Austausch zu sorgen. Das von Ihnen genannte Gefühl von „Gericht halten“ wird in Zukunft hoffentlich niemand mehr haben, da die Bewertung nicht mehr in großer Runde stattfindet. Wir hoffen, dass andere Mitarbeitende dadurch eine positive Veränderung im Prozess wahrnehmen. Offene Kommunikation, Zusammenarbeit auf Augenhöhe, positive Fehlerkultur sind Ziele, auf die wir stetig hinarbeiten.

Wir möchten uns für Ihre Rückmeldung bedanken und wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute.

Liebe Grüße

Es könnte sooo toll sein

3,4
Nicht empfohlen

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gebäude, gelegentliche Veranstaltungen im Haus, der Arbeitsplatz an sich, Getränke, Rückziehorte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kapputtgecoacht, gib dem narzisten das richtige Werkzeug und er macht dich auf Dauer fertig , leider besteht der Führungskreis aus solchen Personen. Wer nicht passt wird fertiggemacht, auch gerne mit externer Hilfe, am besten geh, wenn Du merkst es stimmt was nicht

Verbesserungsvorschläge

Kann man sagen was man will, ändert eh nichts. Es gibt viele Versuche, dennoch zählt nur das was der Führungskeis für richtig hält.

Arbeitsatmosphäre

Ambjente ja, menschlich nein

Image

man versucht alles um gut dazustehen.

Work-Life-Balance

dafür ist im Grunde selbstverantwortlich

Karriere/Weiterbildung

Innerhalb der Abteilung ja, dann bleibt man das was man ist, oder sucht sich was anderes, wie fast überall

Kollegenzusammenhalt

es hatten sich Gruppen gleichgesinnter gebildet. Von anderen sollte man sich fern halten, besonders von denen die den Führungskräften zugewandt sind.

Umgang mit älteren Kollegen

Die wurden durch die aktuelle Führung, quasi ents****. Gibt es so gut wie keine mehr.

Vorgesetztenverhalten

der Großteil sind leider Narzisten, somit vorsicht was man wem erzählt.

Kommunikation

man möchte Kommunikation, die wird jedoch dann gegen einen verwendet

Gleichberechtigung

mehr Frauen als Männer, was soll man sagen? Hier macht man keine Unterschiede, ausser bei der obersten Leitung, da wäre es besser weiblich zu sein.

Interessante Aufgaben

Auf jedem Fall


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Berger, People & Culture Manager
Claudia BergerPeople & Culture Manager

Liebe Kollegin, Lieber Kollege,

so etwas zu lesen trifft uns in der HR-Abteilung gleich in doppelter Weise:
erstens tut es uns wirklich leid, dass Sie solche eine gefühlte Ungerechtigkeit erfahren und zweitens sind wir bestürzt darüber, vor allem, da wir davon nichts mitbekommen haben.

Unsere erste Reaktion auf Ihren Post war: „ist damit wirklich die GHM gemeint?“ – so fremd kam uns die Beschreibung vor. Doch es steckt immer etwas Wahres hinter jeder Beobachtung. Das scheint sogar zu verhindern, dass Sie ihre Sorgen intern ansprechen können.
Daher auch an dieser Stelle ein Danke, dass Sie sich die Zeit und vielleicht auch den Mut genommen haben, die GHM als Arbeitgeber zu bewerten.

Wie Sie ganz richtig schreiben, legen wir extrem viel Wert auf unsere Kulturentwicklung und tun einiges für unsere Ziele: Zusammenarbeiten auf Augenhöhe, offenes Feedback geben, Konflikte aktiv ansprechen, sich als Mensch zeigen dürfen. Da sind beide Seiten, Führungskräfte und Mitarbeiterinnen gemeint.
Beispiele wie Ihres zeigen, dass wir in diesen Bemühungen auch noch nicht am Ziel sind. Und wir wünschen uns Ihre Beteiligung. Ja, wir wollen ganz bewusst einen Kulturwandel, weg von Flurfunk, hin zum offenen Austausch, Probleme ansprechen statt darüber sprechen, Vertrauen statt Misstrauen. Häufig scheint das auch schon ganz gut zu gelingen, wodurch das eigene Bild der GHM geprägt ist.
Können wir Sie dazu animieren, sich uns oder einer für Sie vertrauenswürdigen Führungskraft anzuvertrauen, um Ihre Kritikpunkte anzugehen? Am Ende entscheiden Sie das natürlich selbst. Wir können aber nur mit Ihrer Mithilfe aktiv werden.

Das Thema ältere Mitarbeiter:innen können wir aber schon an dieser Stelle aufklären: ja, in den letzten Jahren hat es einen Generationswechsel gegeben, etliche langjährige Kollegen:innen sind in den Ruhestand gegangen (fast 10% in den letzten 5 Jahren). Das hat unseren Altersdurchschnitt deutlich gesenkt. So wie bei anderen Aspekten, möchten wir auch gerne beim Alter eine diverse GHM, um von allen Kompetenzen profitieren zu können. Wenn wir von Ü50 sprechen, klappt das schon ganz gut. Eins ist klar, wir freuen uns über Bewerber:innen jeder Altersklasse.

Wir hoffen sehr von Ihnen zu hören!
Liebe Grüsse

Die GHM - ein Vorzeigeunternehmen. (Von außen betrachtet.)

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

…., daß im anhängenden Kommentar meine Kritik ja schon bestätigt wurde. Ja, es gibt viele Maßnahmen, Tools, Formate usw., aber man muss diese ja auch umsetzen (können). Da hapert es wie unten beschrieben gewaltig. Viele Führungskräfte, angefangen ganz oben, sind damit überfordert bzw. können es einfach nicht. Ein Vorgesetzter muss sich auch in die Lage seiner Angestellten versetzen können und sehen, dass es noch andere Lebensmodelle als seine eigene gibt.
Ich genieße, daß in meinem neuen Job das gelebte Realität ist, was bei der GHM nur Phrasen waren.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Viele, der Personal-Verantwortung haben.

Verbesserungsvorschläge

Ich habe etliche Vorschläge in meiner GHM-Zeit gemacht. Hätte ich stattdessen mit meiner Katze geredet, wären die Reaktionen zwar nicht besser, aber wahrnehmbarer gewesen.

Arbeitsatmosphäre

Wer als Bewerber oder Besucher zur GHM kommt, wird nichts auszusetzen haben. Ein modernes, helles Gebäude, eine zuvorkommende Empfangsdame, freundliche Mitarbeiter, attraktive Räume, ein gemütlicher Treffpunkt mit Küche und Loungemöbeln, bunte Konferenzräume, Ruheraum, Garten mit Terrasse und Liegestühlen - perfekt!
Die Großraumbüros sind mit modernen ergonomischen Möbeln ausgestattet, haben schallgedämpfte Decken und bieten Think Tanks als stille Rückzugsorte.

Image

Es gibt einen Wendepunkt in der Kultur des Unternehmens: der Umzug in neue Räumlichkeiten in 2018. Die neue Immobilie vertrug sich wohl nicht mehr mit dem alten, eher gemütlichen, aber von einer starken kollegialen Gemeinschaft getragenen Firmenimage. Durch Coachings forciert musste man moderner, hipper, cooler werden. Das startete mit der Geschäftsführung und den Führungskräften und fand schon im Vorfeld seinen ersten Höhepunkt im anbiedernden Angebot eines Herren, ihn zu duzen.
Von da an bildete sich eine glatte Oberfläche, die dem Betrachter keine Möglichkeit zur Kritik bietet. Die perfekte Fassade. Wie es dahinter aussieht, habe ich erlebt und oben beschrieben.

Work-Life-Balance

Gleitzeit, Home Office, Gleitzeitkonto, Teilzeitangebote für Mütter - formal passt das.

Karriere/Weiterbildung

Wer ein flexibles Rückgrat hat, kann leichter Karriere machen. Es gibt aufgrund der Struktur allerdings nicht viele Positionen bzw. Möglichkeiten dazu. Ganz wichtig sind die oben beschriebene Eigenschaften und eine permanente linientreue Argumentation.
Weiterbildungsangebote gibt es. Die Gelegenheit, sie zu nutzen, nicht immer.

Kollegenzusammenhalt

Nicht jedes Team ist ein echtes Team, nicht jeder, der dich auf dem Flur anlächelt, meint es gut mit dir. „Me first!“ ist häufig das Motto. Und es kam sogar vor, daß Führungskräfte Ideen von Mitarbeitern bei der Geschäftsführung als eigene verkauft haben.
Aber wie im richtigen Leben gibt es auch in dieser Firma viele Kolleg*innen, die über diese Zweifel erhaben sind!

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt nicht viele ältere Mitarbeiter bei der GHM. Ich hatte keinen Job-Kontakt zu ihnen, weiß aber aus persönlichen Gesprächen, daß sich nicht alle respektiert, sondern eher nur toleriert fühlen.

Vorgesetztenverhalten

Eine Geschäftsführung, die modern und vor allem emphatisch sein will, dafür Coaches einkauft. Folge: die Authentizität ging verloren. Die GF ist mitverantwortlich für eine Kultur der alternativen Wahrheit, die viele Mitarbeiter daran hindert, ein Vertrauensverhältnis zu ihr aufzubauen. Einige Führungskräfte begründen ihre Autorität mit ihrer Position, nicht mit Kompetenz. Dazu kommt eine erstaunliche Unsicherheit, die sich in ihrem Führungsverhalten äußert. Die viel proklamierte flache Hierarchie wird ad absurdum geführt. Ober sticht Unter, selbst wenn Unter im Recht ist. Diese Besserwisser-Verhalten raubt den MA oft die Lust am Job, verunsichert und ängstigt. Gleichwohl spielen einige gerne den jovialen Kumpel, was je nach Charakter ans Peinliche grenzt. Auffallend ist bei einigen auch eine treue Ergebenheit gegenüber einem Teil der GF. Vor allem die Leiterinnen zweier übergeordneter Abteilungen haben einen besonders kurzen Draht dorthin, über den schon mancher MA schmerzhaft gestolpert ist. Wertschätzung, Vertrauen, Motivation, ehrliche Kommunikation - sie werden als unverzichtbare Bausteine der Unternehmenskultur hochgehalten. Leider so hoch, dass nur wenige drankommen!

Arbeitsbedingungen

Siehe oben. Oberflächlich sieht das gut aus. Wer aber mal einen Tag dort im Großraum verbracht hat und den tiefen, lauten Bass oder die schrille Telefonstimme von Kolleg*innen in Endlostelefonaten erleben durfte, sieht das etwas differenzierter. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Kommunikation

Es gibt eine Menge Austausch- und Infoformate, die alle der Transparenz und lückenlosen Information dienen (sollen). Die sollen den Mitarbeitern auch das gutes Gefühl der Teilhabe vermitteln und die Identifikation mit dem Unternehmen stärken. Das schafft Vertrauen und ist lobenswert. Am Ende stellt man dann fest: Es wurde viel gesagt, manchmal zu viel. Aber es wurde nicht immer alles gehalten bzw. umgesetzt.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehaltsstruktur ist ok, aber ausbaufähig. Wenn es das Betriebsergebnis erlaubt, wird auch eine Prämie ausgeschüttet.
Bei den Sozialleistungen kleckert man nicht.

Gleichberechtigung

Auf dem Papier schon. Aber auch nur dort!

Interessante Aufgaben

Per se schon. Leider werden neue Ideen häufig schneller als notwendig ausgebremst. Bewährte Modelle jährlich wiederholt. Abhängig vom Vorgesetzten variieren die Verantwortungsspielräume. Es gibt eine Menge guter Leute, denen man mehr zutrauen und eine größere Verantwortung übertragen könnte.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Berger, People & Culture Manager
Claudia BergerPeople & Culture Manager

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

wir bedauern es sehr, dass Sie uns in den von Ihnen benannten Punkten so negativ in Erinnerung behalten.

Nachdenklich stimmt uns dabei, dass Sie Themen kritisch aufgreifen, die wir sehr ernst nehmen und für die wir auch Lösungen bereit halten. Schade, dass Sie sich hier nicht abgeholt gefühlt haben.

Zum Thema Ideen und Vorschläge: Seit vielen Jahren setzen wir ein hauseigenes Ideenmanagement um, in dem eingereichte Vorschläge betrachtet, bewertet und an die entsprechenden Fachabteilungen weitergegeben werden. Eingereichte und umgesetzte Ideen werden hierbei sogar prämiert.

Zum Thema Veränderung und Kultur: Ja, wir verändern uns stetig und bleiben auch konsequent am Ball. Sie verknüpfen unseren Veränderungsbedarf mit „Hipper und Cooler“. Wir hingegen bauen unsere Entscheidungen auf unternehmerischen Notwendigkeiten auf, die uns dabei helfen wettbewerbsfähig und nah am Markt zu sein. Und das mit einem Mitarbeiterkreis, den wir auch im Umbruch eng begleiten und gemeinsam viel Energie entwickeln um Neues zu integrieren.
Schade, dass wir sie in dieser Phase der Veränderung scheinbar nicht begeistern konnten.

Glatte Oberflächen können wir dabei in diesem Prozess nicht erkennen. Wir spüren Reibungsenergie. Doch wir nutzen sie konstruktiv als Chance zur Weiterentwicklung.

Zum Vorgesetztenverhalten: Leider geben Sie Ihrer Enttäuschung erst jetzt Raum. Ein wichtiger Pfeiler unserer Zusammenarbeit bildet die direkte Kommunikation und ein damit verbundenes Feedback (das funktioniert sowohl im „Sie“ als auch im „Du“). Wir sind ständig im Dialog mit unseren Führungskräften und unterstützen sie mit vielen Entwicklungsmaßnahmen. Die Bausteine unserer Führungskultur sind ambitioniert, aber definitiv im Rahmen des Möglichen.

Unsere geringe Fluktuation, die lange Betriebszugehörigkeit und die Rückmeldungen unserer Kolleg*innen zeigen uns, dass es sich in unserem Betriebsklima gut und motiviert arbeiten lässt. Dazu tragen sicher auch ein vertrauensvolles Miteinander und eine Gesprächskultur bei, die einen offenen Umgang mit Konflikten fördert. Angst muss bei uns niemand haben.

Wir wünschen Ihnen für Ihren weiteren Weg das allerbeste und viele neue, positive Erfahrungen.

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

GHM - hier fühle ich mich wohl!

4,3
Empfohlen

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Räumlichkeiten/Ausstattung sind wirklich unschlagbar. Und ich bin super happy über meine Kolleg*innen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass es immer Nörgler gibt, die alles schlecht machen müssen. Wie
schon geschrieben, ist nicht immer alles "heiter Sonnenschein", aber
nur schimpfen und selbst nichts machen - das nervt. Der Arbeitgeber kann zwar nichts dafür, aber ich finde, das muss mal gesagt werden.

Arbeitsatmosphäre

Mit der Arbeitsatmosphäre bin ich sehr zufrieden. Natürlich ist nicht immer alles "heiter Sonnenschein", aber wo ist schon immer alles top?

Image

Ich kann nur sagen, dass ich das Image der GHM aufrecht halte. Ich wäre ja schön blöd, wenn ich schlecht über meinen Arbeitgeber sprechen würde - das würde dann wohl auch nicht für mich sprechen.

Work-Life-Balance

Vor der Pandemie hätte ich diesen Punkt etwas schlechter bewertet, aber jetzt funktioniert es wunderbar mit dem Homeoffice. Urlaub und Gleitzeit waren noch nie ein Problem und wenn es mal "brennt" wird man unterstützt und findet gemeinsam Lösungen.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden angeboten, aber man muss sie aktiv darum bemühen.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich finde das Gehalt fair und es gibt viele zusätzliche Leistungen. Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, Prämie, Zuschüsse...

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man ist bemüht darauf zu achten, aber es ist noch ausbaufähig.

Kollegenzusammenhalt

Ich finde den Zusammenhalt in der GHM sehr gut. Mancher bringt sich vielleicht etwas mehr und mancher etwas weniger ein. Aber ich fühle mich mit meinen Kolleg*innen sehr wohl und freue mich, wenn ich bald wieder alle im Büro sehen darf.

Umgang mit älteren Kollegen

Die letzten Jahre sind viel langjährige Kollegen in den Ruhestand gegangen und somit gibt es nur noch wenig ältere Kollegen. Diese sind aber sehr geschätzt.
Das Alter spielt bei der Einstellung keine Rolle - hier haben wir zwar sehr viele junge Mitarbeiter, aber es kommen auch immer wieder ältere Mitarbeiter dazu.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt noch Luft nach oben.

Arbeitsbedingungen

Also, hier wurde auf alle Fälle nicht gespart. Vor einigen Jahren ist man in
ein neues Gebäude gezogen und die Einrichtung ist wirklich auf dem neusten Stand. Im sogenannten "Marktplatz" (Aufenthaltsraum/Küche) fühlt man sich wie in einem trendigen Café, auch die Terrasse ist natürlich im Sommer toll.

Kommunikation

Es kommen regelmäßige Informationen von Seiten der Geschäftsführung,
HR oder den einzelnen Messeteams. Gerade in Zeiten der Pandemie gab es eine gute Kommunikation und regelmäßige Formate wurden trotz Homeoffice via Zoom beigehalten.

Gleichberechtigung

Im Großen und Ganzen kann ich mich nicht beklagen... Einzelfälle wird es aber immer geben - damit kann ich aber umgehen.

Interessante Aufgaben

Es wird nicht langweilig und es macht Spaß an verschiedenen Aufgaben und Herausforderungen zu arbeiten.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Berger, People & Culture Manager
Claudia BergerPeople & Culture Manager

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen als Arbeitgeber zu bewerten. Wir freuen uns sehr, dass Sie Ihre Erfahrung bei der GHM hier mit anderen teilen und vor allem, dass Sie sich auch in der aktuell herausfordernden Situation wohl bei uns fühlen und die Arbeitsatmosphäre sowie die Kommunikation und den Austausch mit den Kolleg*innen, die uns gegenwärtig besonders am Herzen liegt, schätzen.

Auf eine weiterhin tolle Zusammenarbeit!

Mit lieben Grüßen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 32 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird GHM Gesellschaft für Handwerksmessen durchschnittlich mit 3,9 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt über dem Durchschnitt der Branche Dienstleistung (3,5 Punkte). 67% der Bewertenden würden GHM Gesellschaft für Handwerksmessen als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 32 Bewertungen gefallen die Faktoren Arbeitsbedingungen, Gleichberechtigung und Interessante Aufgaben den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 32 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich GHM Gesellschaft für Handwerksmessen als Arbeitgeber vor allem im Bereich Umwelt-/Sozialbewusstsein noch verbessern kann.
Anmelden