Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Good Times 
Fernsehproduktions-GmbH
Bewertungen

121 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 69%
Score-Details

121 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

70 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 31 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Good Times Fernsehproduktions-GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

eher bad times

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Good Times Fernsehproduktions-GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der schöne Garten und die Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Führung.

Verbesserungsvorschläge

Die Führungsebene sollte unbedingt ausgetauscht werden. Sehr unprofessionell und unfair den Mitarbeitern gegenüber. Das Gebäude sollte unbedingt gewechselt werden und auch barrierefreier. Es gab nämlich nicht mal einen Aufzug.

Arbeitsatmosphäre

Sehr bedrückt unter einigen Leitern. Es wird alles mehr durch Angst getrieben.

Image

Der Ruf der Firma ist wegen bestimmter Leute eher schlecht. Dem kann ich leider nur zustimmen. Die Mitarbeiter allgemein sind eigentlich echt cool und nett.

Work-Life-Balance

Kommt darauf an, in welcher Abteilung man arbeitet. Im Großen und Ganzen teilweise vorhanden, teilweise aber nicht. Überstunden werden nicht angerechnet. Und sowas wie Gleitzeit wird hier auch sehr falsch erfasst. Ich musste zb eine Woche vorab immer meiner Leitung einen Plan zukommen lassen, wann ich denn zw. 8-10 und 17-19 Uhr reinkommen würde. Völlig bescheuert. Das verstehe ich nicht unter Gleitzeit. Besser wäre es, wenn man fixe Termine immer um 10 Uhr morgens anlegt, denn da sind alle immer da.

Karriere/Weiterbildung

Nur vorhanden, wenn man explizit danach fragt bzw. es einem auferzwungen wird, obwohl man die Fähigkeiten bereits beherrscht und in seiner festen Abteilung eigentlich gar nicht braucht. Es kam mir vor, als ob die Firma nur Allrounder ausbilden will, um diese willkürlich hin und her zu verschieben, statt richtige Profis für die Stellen einzustellen.

Gehalt/Sozialleistungen

Es hätte für die Arbeit, die man leistet, die Verantwortung, die man trägt, mehr sein können.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird auf Mülltrennung geachtet. Es gibt einen Garten mit Gemüse und Obstbeeten.

Kollegenzusammenhalt

Ist vorhanden. Die Leute halten zusammen und helfen sich gegenseitig. Motivation und Unterstützung ist da.

Umgang mit älteren Kollegen

Hab jetzt leider keine älteren Kollegen kennengelernt. Die Jüngeren jedoch werden sehr schlecht behandelt.

Vorgesetztenverhalten

Wirklich totale Katastrophe. Habe ich auch selten erlebt, dass man hier ein so krasses und vor allem unnötiges Eifersuchtsproblem hat. Hier wird von oben nach unten gelästert was das Zeug hält. Sehr unprofessionell. Leute werden links rechts in ihrer Probezeit gekündigt, da es nicht passen würde, keine richtige Begründung wird abgegeben und Tschüss. Ich hatte schon einige Vorgesetzte, aber hier waren sie wohl die unprofessionellsten, die mir je über den Weg gelaufen sind.

Arbeitsbedingungen

Technik ist veraltet (man bemüht sich hier jedoch). Die Büros haben keine wirklichen fixen Plätze für die Redaktionen, was verwirrend und anstrengend ist, wenn man morgens rein kommt und in den wenigen und engen Räumen keinen freien Tisch für sich findet. Home Office ist gegeben und wurde deswegen von meiner Seite aus viel lieber genutzt.

Kommunikation

Sehr schlecht. Man wird anfangs darum gebeten, Fragen zu stellen und sich helfen zu lassen, wenn man etwas nicht weiß. Sollte man von dem aber Nutzen machen, wird man forsch weggeschickt mit den Sätzen, man habe keine Zeit und man sei hier kein Ausbilder...Infos werden allgemein nicht wirklich weitergegeben, auch nicht, wenn man danach fragt.

Gleichberechtigung

Schon irgendwie vorhanden...

Interessante Aufgaben

Kommt auf die Abteilung an.

Arbeitgeber-Kommentar

Michael Radunz, Online Editor
Michael RadunzOnline Editor

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

für deine Bewertung möchten wir uns bei dir bedanken.
Wir bedauern sehr, dass wir dich als Arbeitgeber nicht überzeugen konnten. Gerne würden wir die von dir angesprochenen Punkte weiterverfolgen und möchten dich bitten uns diesbezüglich eine Mail an redaktion@good-times.de zu schicken. Wir sind stets bemüht uns als Arbeitgeber zu verbessern und wären daher für deine Hilfe sehr dankbar.

Für deinen weiteren beruflichen Weg wünschen wir dir viel Erfolg und alles Gute.

Viele Grüße
Dein Good Times-Team

Arbeiten in angenehmer und respektvoller Atmosphäre: die GoodTimes!

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Good Times Fernsehproduktions-GmbH in Köln gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Jede Firma hat ihre verschiedenen Abteilungen, also kann ich nicht von allen in dieser Firma reden, aber persönlich ist die Arbeitsathmosphäre in meinem Umfeld seit meinen nun 2 Jahren immer sehr angenehm gewesen. Nette KollegInnen, die einem weiterhelfen und einen wohlfühlen lassen. Man wird ernstgenommen, es wird einem bei Probleme zugehört und man probiert stets nach Lösungen zu suchen. Freundschaften haben sich bei mir persönlich auch abteilungsübergreifend mit Leuten entwickelt, die auch viel Positives zu berichten haben.

Image

Vor Beginn meiner Arbeit bei der GoodTimes nicht immer nur Gutes gehört. Das kann ich absolut nicht bestätigen. Natürlich hat jede Person eine andere Erfahrung. Es wird viel verlangt und man wird oft in kaltes Wasser geworfen. Aber das ist in diesem Arbeitsbereich auch ein Muss, man kann viel draus lernen und man wird in jeglicher Hinsicht viele verschiedene Arbeitsbereiche und Positionen angelernt.
Die Medienwelt kommt oft mit vielen Egos daher, deshalb kommt es sicherlich häufiger zu Unstimmigkeiten. Persönlich habe ich es aber noch nie erlebt und mit allen einen respektvollen Umgang gehabt.

Work-Life-Balance

Ich arbeite im Schichtdienst, was mir sehr gelegen kommt. Somit habe ich immer mal wieder auch vormittags Zeit, zu Ärzten zu gehen, Dinge zu erledingen, und Aktivitäten zu unternehmen, die sonst während normalen Arbeitszeiten nicht möglich wären etc. Trotz Schichtdienst sind die Zeiten sehr human und man kommt immer mit dem ÖVPN nach Hause. In anderen Abteilungen wird auch im HomeOffice gearbeitet.

Karriere/Weiterbildung

Da ich mich für eine andere Stelle beworben hab als die in der ich jetzt arbeite, kann ich die Weiterbildung nur loben. Es wurde Potenzial in mir gesehen und dies schlau und erfolgreich angewendet. Man wird immer gefördert, auch in andere Produktionsbereiche reinzuschnuppern und angelernt zu werden. Von Auszubildenden hört man immer wieder, dass viele Workshops gegeben werden und einem ein umfangreiches Bildungsprogramm geboten wird.

Gehalt/Sozialleistungen

Kann persönlich von einem sehr sehr guten Gehalt sprechen. Kommt natürlich mit geleisteter Arbeit, aber es wird einem schnell das Gefühl gegeben, dass die Arbeit gewertschätzt wird. Verhandlungsbasis ist immer gegeben.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehr gut! Mülltrennung, Gartenanbau, ökologisches Denken.

Kollegenzusammenhalt

Ich habe in einer Abteilung angefangen, für die ich mich primär nicht beworben hab, aber einige Kenntnisse mitbringen konnte. Somit war ich anfangs etwas aufgeregt, ob ich den Ansprüchen der Abteilung gerecht werden kann. Hier griffen mir aber einige KollegInnen unter die Arme, haben mir stets Tipps gegeben und mir das nötige und fehlende Wissen schnell beigebracht. Auch projektbezogen haben sich ProducerInnen und Mitarbeitende für mich eingesetzt und geschaut, dass die Arbeit, die ich zutun habe, auch nach meinem Interesse ist. Das habe ich bisher wirklich noch nirgendwo erlebt.

Vorgesetztenverhalten

Persönlich nur Gutes erlebt. Respektvoller Umgang, immer ein offenes Ohr und kritikfähig. Man wird gefördert und hat das Gefühl, Arbeitgebende wissen wer man ist und suchen stets nach neuen Herausforderungen für einen.

Arbeitsbedingungen

Gute Arbeitsbedingungen. Es geht natürlich immer besser, aber grundlegend alles vorhanden was man braucht.

Kommunikation

In der allgemeinen Produktion ist die Kommunikation um einiges besser als in vielen anderen Firmen, bei denen ich bis jetzt gearbeitet habe. Kommunikation ist immer ein schwieriges Thema und bei sovielen Mitarbeitenden kommt nicht immer alles bei jedem an. Bisher hat das aber das Arbeiten selbst sehr selten behindert und regelmäßige Meetings (je Abteilung, aber auch mit der ganzen Firma) bringen einen immer auf den neusten Stand. Dort kann man auch seine eigenen Anmerkungen, Kritiken und Verbesserungsvorschläge loswerden. Besonders während Corona wurde immer transparent mit den Mitarbeitenden kommuniziert.

Gleichberechtigung

Kann natürlich nicht für alle sprechen, aber ich sehe dass viele Abteilungen von unterschiedlichen Menschen geführt und vertreten werden.

Interessante Aufgaben

Definitiv viele interessante und besonders abwechslungsreiche Aufgaben. Man wird von Anfang an gefordert aber auch gefördert. Es wird einem schnell viel Verantwortung gegeben, was nicht für jeden positiv sein wird, aber einem definitiv das Gefühl wird, dass einem vertraut wird. Persönlich finde ich das sehr sehr gut.


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Good Times - Good People

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Good Times Fernsehproduktions-GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zum Einen: Es gibt Jahresverträge und die hierraus resultierenden, jährlichen Vertragsgespräche verlaufen entspannt und fair.
Zum Anderen: Es gibt innerhalb der Formate keine starre Trennung von Casting, Redaktion und Produktion. "Jeder macht alles" und schafft so Kollegen, die weiterdenken, sich gezielt unterstützen können und bietet on top jedem die Möglichkeit sich stetig weiterzuentwickeln.

Verbesserungsvorschläge

Der Kaffee könnte besser und Hunde im Büro erlaubt sein.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Guter und fairer Arbeitgeber

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Good Times Fernsehproduktions-GmbH in Köln gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist in meinem Bereich sehr angenehm und freundlich. Manche Kollegen sind mittlerweile Freunde.

Image

Das Image der Firma trügt meiner Meinung nach.
Ich für meinen Teil bin super zufrieden.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten im Bereich der Postpro sind klar geregelt. Überstunden sind bei mir absolute Seltenheit.

Karriere/Weiterbildung

Man kann innerhalb der Firma viel lernen.
Externe Seminare würden das Ganze perfekt machen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist mehr als fair.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird versucht weitestgehend auf Plastik zu verzichten. Das funktioniert noch nicht überall.
Der Müll wird getrennt.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind allesamt nett und freundlich. Natürlich kann man mit dem einen mehr, und mit dem anderen weniger.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt weniger ältere Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten in meinem Bereich sind allesamt korrekt und freundlich. Es gibt immer ein offenes Ohr und konstruktive Kritik ist gerne gesehen!

Arbeitsbedingungen

Die Räume der Postproduktion sind alle gut ausgestattet. Die Technik ist auf einem guten Stand und es gibt in jeder Etage eine Teeküche.

Kommunikation

Die Kommunikation ist schnell und unkompliziert.

Gleichberechtigung

Jeder ist von Anfang an gleichberechtigt.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind klar definiert und können sich abwechseln. Es gibt viele interessante Formate. Aber auch hier liegt einem das eine mehr, und das andere weniger.

Arbeitgeber-Kommentar

Michael Radunz, Online Editor
Michael RadunzOnline Editor

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für deine Bewertung und Einschätzungen. Wir als Arbeitgeber freuen uns über jedes Feedback und sind natürlich bemüht, uns stetig zu verbessern. Dazu hilft auch positive Resonanz, denn sie zeigt, ob Veränderungen wahr- und angenommen werden.

Viele Grüße
Dein Good Times-Team

Firma zum Wohlfühlen!

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei Good Times Fernsehproduktions-GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Weiterbildung und Förderung der Person

Arbeitsatmosphäre

Ich kann die Bewertungen hier schon seit Jahren nicht nachvollziehen. Meiner Meinung nach spricht es Bände, wenn Mitarbeiter schon seit vielen Jahren in dieser Firma tätig sind und nicht daran denken, zu gehen. Dazu zähle auch ich. Ich fühle mich wohl seit der ersten Stunde. Man wird gefördert, solange man den nötigen Anspruch mit sich bringt, sich im Job einzubringen und vollen Einsatz zu zeigen. Sehr schade, dass die Bewertungen das Ganze etwas anders aussehen lassen, denn die sind für das Image nicht gerade förderlich und finde ich auch nicht sonderlich erwachsen...

Image

Die Firma hat ein besseres Image verdient - das ist schon seit Jahren meine Meinung.

Work-Life-Balance

Wenn man an den Wochenenden arbeitet bzw. von Touren zurückkommt und das Wochenende nicht ganz für sich hat, bekommt man direkt dafür einen Ausgleich. Absolut fair. Man kann schon mitbestimmen, wie viel und wie oft man unterwegs ist (in dieser Branche muss einem aber klar sein, dass man grundsätzlich flexibel sein muss) und dadurch kommt das Privatleben nicht zu kurz.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wir imkern - unter anderem! :)

Kollegenzusammenhalt

Ich war bisher in vielen verschiedenen Redaktionen und hatte durchweg tolle Kollegen dabei, von denen heute ein paar zu engen Freunden zählen! Und die, mit denen man nicht warm wird, kann man - so erwachsen sollte man in jedem Beruf sein - ja trotzdem respektvoll behandeln.

Vorgesetztenverhalten

Man hat immer so seine Lieblings-Redaktionsleiter, aber mit allen kommt man super klar. Wüsste nicht, was man hier anmerken sollte.

Kommunikation

Ich konnte mich in keiner der Redaktionen, in denen ich war, beschweren. Natürlich hat jeder Redaktionsleiter einen eigenen Umgangsstil, aber mit allen kommt man klar! Und wenn es Anregungen oder Wünsche gibt, kann man ja immer noch hingehen und kurz das Gespräch suchen. ;)

Interessante Aufgaben

Seit meinem Volontariat kann ich mich nicht beschweren, was die Aufgabengebiete anbelangt. Man muss schon den eigenen Anspruch an sich haben, den Job mit vollem Einsatz zu machen - dann bleibt man nicht auf der Stelle stehen. Man sollte immer seine Ziele und Wünsche klar äußern, nur dann kann einem geholfen werden.


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Michael Radunz, Online Editor
Michael RadunzOnline Editor

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für deine Bewertung und Einschätzungen. Wir als Arbeitgeber freuen uns über jedes Feedback und sind natürlich bemüht, uns stetig zu verbessern. Dazu hilft auch positive Resonanz, denn sie zeigt, ob Veränderungen wahr- und angenommen werden.

Viele Grüße
Dein Good Times-Team

Coole Firma, nette Leute, fühle mich sehr wohl!

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Good Times Fernsehproduktions-GmbH in Köln gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Bis jetzt habe ich in meiner Abteilung nur positiven und fairen Umgang erfahren. Klar kann es auch mal stressig werden wenn gerade viele To-Do‘s anfallen, aber in diesem Momenten schätze ich ganz besonders den Zusammenhalt und die Fairness unter den KollegInnen. Man kann auch Dinge ansprechen, mit Vorgesetzten drüber reden und bis jetzt war alles tutti, also Daumen hoch.

Image

Hab das Gefühl dass Good Times mehr negative Bewertungen hier bei Kununu hat als verdient. Es fehlen ein paar positive der Fairness halber. Aber Leute neigen erfahrungsgemäß dazu, eher negative Bewertungen zu schreiben, wenn sie unzufrieden sind, als positive Bewertungen zu schreiben, wenn sie zufrieden sind.

Work-Life-Balance

Geregelte Arbeitszeiten, die elektronisch erfasst und durch unsere Personalabteilung verarbeitet werden. Also ja, Work Life Balance ist auch wie sie sein sollte.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Müll wird größtenteils getrennt, hinter dem Gebäude wurde eine Grünfläche mit Garten angelegt.

Kollegenzusammenhalt

Bin mit dem Kollegenzusammenhalt absolut zufrieden. Mega Leute, mega fair, tolerant und hilfsbereit, teilen gerne Tipps und Tricks rund um unser Avid Schnittsystem, von denen ich enorm viel profitieren bzw. dazu lernen konnte und freue mich auch, wenn ich mal ein paar Tipps und Tricks weiter geben kann. Zickereien, Lästereien oder unreifes Verhalten habe hier ich noch nicht erlebt und das macht mich extrem happy.

Umgang mit älteren Kollegen

Schwer zu sagen. Zwar wirken die meisten Leute eher jünger auf mich, vielleicht so bis Mitte 50 Jahre alt, aber ich kann mich auch irren und sie sind älter. Jedenfalls machen die ältesten im Bunde einen zufriedenen Eindruck auf mich.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind auf Augenhöhe und stets zugänglich, hatten bis jetzt immer zwei aufmerksame, offene Ohren für mich und sehr faires Verhalten an den Tag gelegt.

Kommunikation

Finde die Kommunikation läuft gut ab. Alle „akuten“ Infos sowie Schichtpläne werden immer per Mail an uns geschickt. Wir haben auch Intranet, da gibts noch mehr Infos. Und die Gehaltsabrechnungen kommen per Post. Also klaro, die Kommunikation ist gut aufgestellt. Und die Kommunikation unter Angestellt ist sehr locker und mit flachen Hierarchien, das gefällt mir sehr gut!

Gehalt/Sozialleistungen

Bin sehr zufrieden und man kann Dinge ansprechen wenn man nicht zufrieden ist.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung ist definitiv gegeben. Wir Angestellten sind ziemlich individuell und vielfältig und niemand wird benachteiligt.

Interessante Aufgaben

Meine Aufgaben gefallen mir sehr gut, sind vielfältig und sollte ich es (hypothetisch gedacht) nicht so empfinden, kann ich mich jederzeit an meine Vorgesetzten wenden und es besprechen. Meine Vorgesetzten im Projekt haken sogar selbst nach, ob mir die Aufgaben gefallen. Das finde ich ziemlich einmalig, also Daumen hoch auf jeden Fall!

Arbeitgeber-Kommentar

Michael Radunz, Online Editor
Michael RadunzOnline Editor

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für deine Bewertung und Einschätzungen. Wir als Arbeitgeber freuen uns über jedes Feedback und sind natürlich bemüht, uns stetig zu verbessern. Dazu hilft auch positive Resonanz, denn sie zeigt, ob Veränderungen wahr- und angenommen werden.

Viele Grüße
Dein Good Times-Team

Immer fair und viele Chancen

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Good Times Fernsehproduktions-GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass jedem eine Chance gegeben wird. Man muss nicht zwangsläufig den typischen Background haben um (zumindest als Redakteur) hier zu arbeiten. Wenn man sich Mühe gibt und ein bisschen Talent hat, kann man es hier weit bringen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gefühlt gehen die meisten Formate in Richtung Sozialreportage, bzw. werden diese gefühlt von den meisten Redakteuren besetzt. Hier und da gibt es kurze andere Projekte, an denen dann aber nur ca. zwei bis drei Mitarbeiter arbeiten. Etwas mehr DAUERHAFTE Vielfalt würde mir gefallen.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist gut. Die Büroräume könnten schöner sein, es wird aber von Jahr zu Jahr mehr dafür getan, alles mehr und mehr zu verbessern.

Image

Wird besser. Hat teilweise immernoch einen (meiner Meinung nach) zu unrecht schlechten Ruf. Für viele Menschen ist die good Times die erste Station der TV Landschaft und gefühlt bleiben sie hier mit am längsten.

Work-Life-Balance

Persönlich kann ich nur sagen, dass man bisher immer darauf geachtet hat, dass auch das Privatleben nicht zu kurz kommt. Natürlich gibt es auch mal Tage, an denen man einspringen muss/sollte, dies sollte aber auch im eigenen Interesse liegen, damit Produktionen vernünftig stattfinden können.

Karriere/Weiterbildung

Wie oben bereits erwähnt.

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn man ordentliche Arbeit leistet, wird dies sehr geschätzt und und sehr gut vergütet. Wenn man will kann man hier Karriere machen. geschenkt bekommt man das natrülich nicht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wahrscheinlich noch nicht perfekt (Was auch immer schwierig sein dürfte), aber man versucht auch hier mehr und mehr mit dem trend zu gehen.

Kollegenzusammenhalt

Die Atmosphäre unter den Kollegen ist top! Viele finden hier nicht nur nette Kollegen, sondern auch Freunde, mit denen man sich dann auch privat trifft!

Umgang mit älteren Kollegen

Persönlich nichts schlechtes mitbekommen, daher volle Punktzahl.

Vorgesetztenverhalten

Oberes Mittelmaß, da das natürlich von den jeweiligen Vorgesetzten abhängig ist. Persönlich kann ich mich auf keinen Fall beschweren.

Arbeitsbedingungen

Persönlich sehr fair. Wie im jeden Job gibt es mal mehr und mal weniger längere/anstregendere Tage, Zeiten in denen mal mehr von einem abverlangt wird und Zeiten in denen man auch entspantner arbeiten kann.

Kommunikation

Die Kommunikation und Kollegen und Vorgesetzen funktioniert weitestgehend gut.

Gleichberechtigung

Jeder bekommt hier eine Chance, egal welche Vorerfahrung/Ausbildung/Alter/Geschlecht etc. Die Chance auch zu nutzen liegt bei einem selbst.

Interessante Aufgaben

Auch dies ist selbstverständlich Redaktionsabhängig. Generell haben TV Produktionen häufig "anstrengende" Wege vor sich, dafür lohnt sich aber die Produktions an sich und das Endergebnis.

Arbeitgeber-Kommentar

Michael Radunz, Online Editor
Michael RadunzOnline Editor

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für deine Bewertung und Einschätzungen. Wir als Arbeitgeber freuen uns über jedes Feedback und sind natürlich bemüht, uns stetig zu verbessern. Dazu hilft auch positive Resonanz, denn sie zeigt, ob Veränderungen wahr- und angenommen werden.

Viele Grüße
Dein Good Times-Team

Absolut zufrieden !

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Good Times Fernsehproduktions-GmbH in Köln gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Tolles Team auf jeder Ebene, freundlich,kompetent....
Auch für Quereinsteiger ein sehr guter Arbeitgeber

Work-Life-Balance

Reisen, die Arbeit am Wochenende, Überstunden, das gehört zum Dreh.
Es wird aber immer auf den Ausgleich geachtet und eigene Termine werden mit berücksichtigt.

Karriere/Weiterbildung

Wer sich engagiert, wird belohnt.

Kollegenzusammenhalt

Bestes Team !

Umgang mit älteren Kollegen

Super

Vorgesetztenverhalten

Kompetent, fair,tolerant,zugewandt,verständnissvoll

Arbeitsbedingungen

Total zufrieden. Home-Office, bereitgestellte Laptops, Head-Sets,
Arbeitsmaterialien auf dem neuesten Stand, super IT- Support, diverse Coachings

Kommunikation

Alle Informationen zeitnah, nette Umgangsformen, freundschaftliches Miteinander

Gehalt/Sozialleistungen

Angemessen und gut

Interessante Aufgaben

Es gibt viel Abwechslung und unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten.
Recherche, Dreh, Realisation, etc.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Michael Radunz, Online Editor
Michael RadunzOnline Editor

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für deine Bewertung und Einschätzungen. Wir als Arbeitgeber freuen uns über jedes Feedback und sind natürlich bemüht, uns stetig zu verbessern. Dazu hilft auch positive Resonanz, denn sie zeigt, ob Veränderungen wahr- und angenommen werden.

Viele Grüße
Dein Good Times-Team

Gute Firma

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Good Times Fernsehproduktions-GmbH in Köln gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist gut. Man kann sich immer mit den Kollegen austauschen und bei Problemen gegenseitig helfen.

Image

Bevor ich bei der Good Times angegangen habe, habe ich einiges schlechtes gehört. Ich finde, dass sich jeder ein eigenes Bild machen muss. Ich bin glücklich in der Firma.

Work-Life-Balance

Da die Arbeitszeiten so gut geregelt sind, kann man gut in der Zukunft planen und organisieren.

Karriere/Weiterbildung

Wir haben bereits eine Schulung bekommen. Dank dieser Schulung bin ich schneller mit dem was ich gelernt habe und es geht viel leichter. Es wäre natürlich schön, wenn man irgendwann nochmal eine Schulung bekommt. Man lernt schließlich nie aus.

Gehalt/Sozialleistungen

Da man in der Regel nur Jahresverträge bekommt, kann man dann gleich auch eine Gehaltsverhandlung führen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Mülltrennung der Firma funktioniert nicht so gut, selbst mit Beschriftung der Mülleimer.
Die Firma hat im Garten mittlerweile viele fleißige Bienen, die Honig produzieren.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt der Kollegen ist wirklich gut. Die Kollegen sind nett und man kann gut zusammenarbeiten.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang mit jedem Kollegen ist eigentlich gleich.

Vorgesetztenverhalten

Man kann eigentlich immer gut mit den Vorgesetzten reden. Bei Problemen sind in der Regel schnelle Lösungen da. Manchmal funktioniert nur die Kommunikation nicht ganz so reibungslos.

Arbeitsbedingungen

Die Anliegen der Mitarbeiter werden berücksichtigt.

Kommunikation

Die Kommunikation könnte besser laufen.

Gleichberechtigung

Jeder ist bei Good Times willkommen.

Interessante Aufgaben

Man hat viele verschiedene Aufgaben, die dank der verschiedenen Formate auch immer mal wieder variieren.

Arbeitgeber-Kommentar

Michael Radunz, Online Editor
Michael RadunzOnline Editor

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für deine Bewertung und Einschätzungen. Wir als Arbeitgeber freuen uns über jedes Feedback und sind natürlich bemüht, uns stetig zu verbessern. Dazu hilft auch positive Resonanz, denn sie zeigt, ob Veränderungen wahr- und angenommen werden.

Viele Grüße
Dein Good Times-Team

Arbeit, die Spaß macht. Mit kleinen Einschränkungen.

4,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Good Times Fernsehproduktions-GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolle Weiterbildungschancen, faires Gehalt und ein tolles junges Team.

Verbesserungsvorschläge

Offene Gespräche/Feedback in der Firma suchen und Kritik annehmen. Führungskräfte Coachen und Konflikte gezielt angehen.

Befristete Verträge nur mit wirklichen Sachgrund!

Arbeitsatmosphäre

Die generelle Arbeitsathmosphäre war stets sehr angenehm. Ein bunt gemischtes Team aus jungen, kreativen Leuten, die Bock auf das haben, was sie tun. Die Projekte werden zum Großteil GEMEINSAM angegangen und es wird sich gegenseitig unterstützt. In manchen Fällen kam es vor, dass die Stimmung mal vergiftet war - aber die meisten kleinen oder größeren Probleme konnten mit offenen Gesprächen aus der Welt geschafft werden.

Image

Die Firma hat in der Branche zwar nicht den besten Ruf, was die weiteren Berufschancen jedoch nicht mindert. Ich habe ohne Probleme weiterhin Fuß in der Branche gefasst und bekomme eher positives Feedback auf eine lange Firmenzugehörigkeit.

Work-Life-Balance

Eine richtige (oder gute!) Work-Life-Balance sollte man in der Medienproduktion nicht erwarten. Jedoch tut die Firma alles dafür, die investierte Freizeit zurückzugeben. Übertage, Überstunden und flexible Arbeitszeiten zählen zu den wichtigen (und richtigen!) Angeboten, die die Good-Times vorbildlich anbietet. Wer jedoch einen 9-5 Job sucht ist nicht in der Firma falsch - sondern in der Branche.

Karriere/Weiterbildung

Fleiß zahlt sich aus. Wer Gutes leistet wird gut bezahlt und bekommt Firmenintern die besten Chancen!

Gehalt/Sozialleistungen

Faire Gehaltsgespräche - kein Kleinreden von guten Leistungen. Habe ich schon viel schlimmer gelebt.

Großes Manko: Befristete Vertrage über Jahre! Leider für mich nicht tragbar. Gute Mitarbeiter sollte man halten und ihnen Sicherheit, Motivation und Firmenzugehörigkeit vermitteln. Bei mir herrschte leider eine ständige Angst, keine Vertragsverlängerung aus projektbedingten Gründen zu bekommen. (Abgesehen von fehlenden Chancen auf größere private Anschaffungen oder soziale Sicherheit...)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird viel Wert auf Mülltrennung + Klimaneutrale Produktion gelegt. Manchmal ist das nicht immer "praktisch" aber sehr vorbildlich.

Kollegenzusammenhalt

Bis auf vereinzelte (aber dann leider enorme) Lästereien und Verschwörungen unter ein paar Mitarbeitern war der Kollegenzusammenhalt stets gut. Auch Projektübergreifend konnte immer auf Hilfe in - sowohl fachlichen als auch privaten Belangen - gezählt werden. Leider grenzen sich hier Produktion und Redaktion stark voneinander ab, was sehr schade ist, da beide Gewerke sich gegenseitig unterstützen sollten.

Vorgesetztenverhalten

Die Firma unterteilt sich in projektbasierte Redaktionen sowie Postproduktion, Buchhaltung und Produktion. Jede Abteilung wird von einem Vorgesetzten geleitet. Insbesondere die jungen Vorgesetzten scheinen dabei ihrer Position noch nicht ganz gewachsen zu sein. Zum Großteil herrscht jedoch ein stetiger Austausch auf Augenhöhe. In den Redaktionen, in denen ich war, habe ich stets einen respektvollen Umgang sowie sehr bemühte Vorgesetzte erlebt. Leider gibt es hier auch innerhalb der Redaktionen große Unterschiede, die die Firma (wie von einigen Vorredner bereits erwähnt) deutlich besser kontrollieren müsste, um die generelle Unzufriedenheit unter den Redakteuren zu mindern.

Arbeitsbedingungen

Seit kurzem setzt sich die Firma sehr für eine enorme Verbesserung der Arbeitsbedingungen ein. Laptops für das mobile Arbeiten, höhenverstellbare Tische... Die Technik ist auf dem neusten Stand, ein Techniksupport immer erreichbar und die Büros/Arbeitsbereiche flexibel anpassbar.

Kommunikation

Eine der wohl größten Schwachstellen der Firma. Je nach Position im Unternehmen war es schwierig in die Projektkommunikation voll eingebunden zu werden. Probleme, Stressituationen und Erfolge wurden nicht immer direkt an die Redakteure kommuniziert, was in vielen Bereichen zu Unsicherheiten, Missverständnissen oder Konflikten führte. Insbesondere auch die Situation des Homeoffices bestärkte diesen Schwachpunkt leider häufig. Eine klare Kommunikation wäre hier an vielen Stellen wünschenswert gewesen.

Jeder Mitarbeiter sollte jedoch in meinen Augen auch selbst einen Teil dazu beitragen und offen Nachfragen oder Probleme ansprechen. Die Eigeninitiative wurde immer hoch geschätzt.

Interessante Aufgaben

Die Projekte sind vielfältig und bieten unglaublich viel Abwechslung. Ich habe die Aufgaben und die unterschiedlichen Einsatzbereiche sehr gemocht . (Dreh, Redaktion,Recherche,Konzeptentwicklung...)


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Michael Radunz, Online Editor
Michael RadunzOnline Editor

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für deine Bewertung und Einschätzungen. Wir als Arbeitgeber freuen uns über jedes Feedback und sind natürlich bemüht, uns stetig zu verbessern. Dazu hilft auch positive Resonanz, denn sie zeigt, ob Veränderungen wahr- und angenommen werden.

Viele Grüße
Dein Good Times-Team

MEHR BEWERTUNGEN LESEN