Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Griepenstroh Personalvermittlung 
GmbH
Bewertung

Wer falsche Versprechen mag ist hier genau richtig.

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Werkstudent/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

- kann gut Interesse häucheln und persönliche Nähe vortäuschen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- unprofessionelle Kommunikation
- das vorhersschende Verständnis von Ehrlichkeit
- überhöhte Selbstwahrnehmung
- mangelndes Veranwortungsbewusstsein
- mehr Schein als Sein

Verbesserungsvorschläge

- Geschäftsführung austauschen
- Mitarbeitenden nicht vorwerfen sich zu isolieren, wenn sie während einer Pandemie verstärkt das Homeoffice nutzen
- Konflikte vielleicht mal selber klären
- Arbeitsweisen und Verständnis von Führung modernisieren
- mehr mit Leuten reden und weniger über sie
- mehr in Arbeitsmitteln investieren
- Werkstudenten und Praktikanten besser bezahlen

Arbeitsatmosphäre

- Teamleiter geben kein ehrliches Feedback
- wer nicht funktioniert wie gewünscht bekommt eine Kündigung statt einem Hinweis und die Chance zur Verbesserung
- Guter Kaffee
- nettes Vorzimmerpersonal

Kommunikation

- viele Emails werden ohne Priorisierung blind an alle verschickt
- Postfach wird mit unwichtigen Informationen vollgemüllt
- Anweisungen und Änderungen der Aufträge werden undeutlich kommuniziert
- rasche Meinungsänderungen die am besten zu vorgestern umgesetzt werden müssen
- Kommunikationswege werden wahllos genutzt
- auch bei unwichtigen Themen werden Mitarbeitende an freien Tagen angerufen
- Privates wird zum Beruflichen gemacht

Kollegenzusammenhalt

ist Ok

Work-Life-Balance

- Da es nur 3 Recruiterzugänge gibt, die sich sämtliche Recruiter*Innen teilen, ist die versprochene Flexibilität nur zum Teil gegeben
- Schichtplanung erfolgt eine Woche im voraus
- Urlaub und Krankschreibung werden bei Werkstudenten nicht gerne gesehen, da man gerne nur abgeleistete Arbeiststunden bezahlen möchte, auch wenn der Abreitsvertrag etwas anderes sagt
- arbeiten im Home Office wird aufgrund der Covid19-Pandemie zwar angeboten, jedoch wird Mitarbeitenden die das Angebot nutzen gern Isolation vorgeworfen und Untätigkeit unterstellt

Vorgesetztenverhalten

Es wird versucht sich modern zu geben, das Führungsverständnis ist jedoch sehr traditionell:
- klassisches Top-Down
- Mitarbeitenden wird aus Prinzip nicht das "Du" angeboten
- man sorgt sich um mangelnde Kontrolle über Mitarbeitenden die während einer Pandemie vermeiden im kleinen Kellerbüro, aka Firmensitz, zu arbeiten
- Gespräche werden nicht mit sondern über Mitarbeitende, in deren Abwesenheit, geführt
- Geschäftsführer haben nie Führung gelernt aber genießen sichtlich die Vorzüge der Selbstständigkeit
- ausgeprägte hire and fire Mentalität

Interessante Aufgaben

- Standard Recruiter Aufgaben
- bei Bedarf wird man als Packesel genutzt, gern auch um Führungskräften private Anschaffungen in die Wohnung zu tragen

Gleichberechtigung

- Keine erkennbare Benachteiligung auf grud des Geschlechts
- eine Frau in Führungsposition

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt keine

Arbeitsbedingungen

- billige teilweise fehlerhafte "Laptops"
- Recruiter müssen sich Accounts teilen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

- Licht und Heizung laufen 24/7
- Immerhin wird Papiermüll reduziert
- Sozialbewusstsein der Geschäftsführung nicht erwähnenswert, man(n) ist sich selbst der Nächste.

Gehalt/Sozialleistungen

- Höhe des Gehalts für Werkstudenten ist ok, einige andere Arbeitgeber zahlen im gleichem Aufgabengebiet mehr
- Praktikanten werden

Image

- keine Ahnung woher die guten Bewertungen hier kommen
- die Firma ist aus meiner Sicht weder sonderlich modern

Karriere/Weiterbildung

- geringe Aufstiegsmöglichkeiten

Arbeitgeber-Kommentar

Henry GriepenstrohGeschäftsführer

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

es tut mir leid, dass Sie Ihre Arbeitsleistung als so wenig wertgeschätzt empfunden haben und Ihren Platz im Team nicht wie erhofft haben finden können.
Die letzten Monate im Jahr 2020 waren für alle Teammitglieder herausfordernd durch die Vorbereitung des mittlerweile vollzogenen Umzugs und der Komplettrenovierung der bisherigen Räume bei gleichzeitiger Erledigung des Tagesgeschäfts. Bei einer kleinen Firma wie dieser kann es auch mal dazu kommen, dass bei einem Umzug innerhalb desselben Hauses sowohl die Teammitglieder als auch die Seniorgeschäftsführung selbst mit anpacken.

Unsere Erfahrungen mit Praktikant*innen und Werkstudent*innen in den letzten Jahren waren sehr positiv. Uns wurde mehrfach eine hohe Zufriedenheit mit der Zusammenarbeit und der Möglichkeit, viel zu lernen, rückgemeldet. Umso mehr danken wir auch Ihnen für Ihr kritisches Feedback, das uns die Möglichkeit gibt, weiter dazuzulernen. Rückblickend gibt es sicherlich einige Handlungen, die ich hinterfrage und verbessern möchte.

Ein Punkt, der für uns allerdings weniger nachvollziehbar ist, ist die Kritik an der Teamleitung. Wir erleben unsere Teamleitung als ausgesprochen teambildend und unterstützend. Hier bestätigt sich für mich, dass es teilweise sehr unterschiedliche Ansichten zur Zusammenarbeit gab. Zudem haben wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bisher stets Urlaub gewährt und dies wird auch in Zukunft so bleiben.

Da auch wir es bevorzugen, miteinander statt übereinander zu sprechen, biete ich Ihnen hier noch einmal an, mich zu kontaktieren und offene Punkte persönlich zu klären.
Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute auf Ihrem beruflichen Weg und einen erfolgreichen Abschluss Ihres Studiums.

Hanseatische Grüße

Henry Griepenstroh
Geschäftsführer