GUBSE Aktiengesellschaft als Arbeitgeber

  • Schiffweiler, Deutschland
  • BrancheIT
Kein Firmenlogo hinterlegt

5 Bewertungen von Bewerbern

kununu Score: 2,6
Score-Details

5 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Man sollte nichts versprechen was man nicht halten kann...

1,3
Absage
Bewerber/inHat sich 2019 als Marketing Manager beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Wenn man in der Bestätigungsmail zusagt - das man sich innerhalb der nächsten 7 Tage meldet, sollten die internen Prozesse danach ausgerichtet sein.


Zufriedenstellende Reaktion

Erwartbarkeit des Prozesses

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Schnelle Antwort

Wehret den Anfängen!!!

1,0
Bewerber/inHat sich 2019 als Mitarbeiter beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Man kann dort ruhig alles so weitermachen, wenn man es sich leisten kann. Wer per automatisierter Email eine Rückmeldung innerhalb von sieben Werktagen ankündigt und nach zwölf Werktagen immer noch nicht reagiert hat; wer dann auf mehrere telefonische Kontaktaufnahmen nicht zu sprechen ist und trotz hinterlassener Kontaktdaten den Rückruf unterlässt, zeigt eine Einstellung, die ganz sicher auf verständige Dritte abstoßend wirkt.


Zufriedenstellende Reaktion

Erwartbarkeit des Prozesses

Schnelle Antwort

Alles ins allem Top!

4,6
Zusage
Bewerber/inHat sich 2013 als Fachinformatiker Fachbereich Anwendungsentwicklung beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Ich hatte mich ziemlich spät erst bei der GUBSE beworben, wurde aber trotzdem Anfang April für ein Bewerbungsgespräch eingeladen.
Der Ablauf des Bewerbungsgesprächs wurde mir per E-Mail schon vorher mitgeteilt.
Während des Bewerbungsgespräches selbst, wurden die Fragen von dem jeweiligen Abteilungsleiter selbst beantwortet.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Freundliches Gespräch mit Charme

4,1
Zusage
Bewerber/inHat sich 2011 als Hotelkauffrau beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Das Gespräch war offen, freundlich und charmant. Gesprächsteilnehmer waren der Vorstand der GUBSE AG, die mir gezielte fachliche Fragen stellten.
Ich war sehr beeindruckt über die Zeit, die sich der Vorstand persönlich für mich genommen hat. Dies ist meiner Meinung nach heutzutage nicht mehr selbstverständlich. Nach einer ausgiebigen Begehung des Gebäudes und Vorstellung zahlreicher freundlicher zukünftiger Mitarbeiter, verabschiedete ich mich nach 1,5 Stunden. Man hatte das Gefühl, die Chance zu erhalten, in ein sympathisches und engagiertes Team aufgenommen zu werden. Dieses Gefühl hat sich bestätigt!

Bewerbungsfragen

kleiner Test am Ende des Gesprächs mit sofortiger Auswertung durch den Vorstand


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Wenig Anstand, kaum erfüllbare Erwartungen

1,8
Bewerber/inHat sich 2012 als Marketing Assistenz beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Das Interview wurde von insgesamt drei Personen durchgeführt: von einer Personalmitarbeiterin und zwei ganz oben angesiedelten Entscheidern. Die Begrüßung und Infopräsentation durch die freundliche Personalmitarbeiterin verlief noch sehr nett. Der erste Entscheider, der sich mir vorstellte, schien ein eher angenehmer Charakter zu sein - der zweite nicht. Nachdem Entscheider Nr. 1 aus dem Raum gerufen wurde, weil er etwas mit einer Firma klären sollte (Masche?), kippte das Gespräch komplett, Entscheider Nr. 2 führte das Gespräch ab dann aggressiv weiter, stellte Fragen, von denen viele in dieser Situation und zu diesem Zeitpunkt des Kennenlernens kaum beantwortbar waren (z.B. "Nachdem Sie gerade einiges über unser Unternehmen erfahren haben, wie würden Sie nun bei Kunden für uns werben?" oder "Würden Sie die Gewichtung mehr auf Online- oder mehr auf Offline-Werbung legen?" - Fragen, die so ziemlich alle Experten mit einer aufwändig erarbeiteten Strategie beantworten würden und auf der Basis tatsächlich dafür brauchbarer Informationen ... ). Entscheider Nr. 2 gab auch während des gesamten Gesprächs das Bild eines Menschen ab, der anderen grundsätzlich nicht sehr viel zutraut, jedes Ergebnis selbst korrigieren muss, und der von niemandem zufrieden zu stellen ist, außer von sich selbst. Der Termin fand Mitte Dezember 2012 statt und es hieß, ich solle mir keine Sorgen machen, wenn es Januar wird, bis ich etwas von ihnen höre. Nach fast zwei Monaten fand ich dann zwei neue Stellenanzeigen der "Marketingabteilung" - nachdem wohl keiner der unfähigen Bewerber gepasst hat, hat die Firma offenbar ihr Stellenprofil noch einmal überarbeitet und in zwei Profile gesplittet. Ich schätze, ich bin nicht die einzige Person, die ihre Absage auf diese Weise bekommen hat ...

Bewerbungsfragen

  • Es wurden kaum Fragen in der Richtung gestellt.
  • Hier die übliche Gesprächsführung (Lebenslauf in eigenen Worten erzählen etc.)
  • Sie waren als letztes in einer Werbeagentur beschäftigt. Können Sie sich überhaupt vorstellen, jetzt wieder für ein Unternehmen zu arbeiten?
  • Was funktioniert für Sie besser, Werbeagentur oder Unternehmen?
  • Was halten Sie davon (legt eine 6-seitige Kundenbroschüre hin)?

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort