Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Heidolph Instruments GmbH & Co. 
KG
Bewertung

Kommunikation lässt zu wünschen übrig

3,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Heidolph Instruments (Schwabach / Deutschland) in Schwabach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten, Mitarbeiterfeste im Sommer und Weihnachten fördern den Zusammenhalt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Druck, der unterschwellig ausgesprochen wird und das Leistung nicht überall wertgeschätzt wird.

Verbesserungsvorschläge

Mal etwas mehr der Basis zuhören. Strukturen und Prozesse schaffen, bevor man strategische Themen wieder ändert. Dann wären die Mitarbeiter auch weniger überfordert und frustriert.

Arbeitsatmosphäre

Die Büros sind teilweise sehr klein für die Anzahl der Mitarbeiter. Aber seit COVID steht man dem Homeoffice offener gegenüber und ermöglicht das auch problemlos.

Kommunikation

Man spricht leider oft über Mitarbeiter und nicht mit ihnen. Auch hört der Vorgesetzte oft nicht richtig zu bzw. versteht die Probleme seiner Abteilung nicht.

Kollegenzusammenhalt

Eines der Dinge, die wirklich gut sind.

Vorgesetztenverhalten

Die Teamleiter sind in der Regel sehr um ihr Team bemüht, scheitern aber an Umsetzung manch wichtiger Themen durch interne Strukturen und deren Vorgesetzte.

Interessante Aufgaben

Es gibt interessante Themen/Aufgaben. Aber durch ständige Wechsel der Strategie, ändern sich mitunter zu oft die Aufgaben. Das kann auch überfordern!

Gehalt/Sozialleistungen

Liegt im Durchschnitt


Work-Life-Balance

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image

Karriere/Weiterbildung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Karin Lehner, Personalleiterin
Karin LehnerPersonalleiterin

Vielen Dank für die offene Rückmeldung. Wir freuen uns über das Feedback und nehmen das sehr ernst.

Homeoffice war in der Tat bei Heidolph ein eher vernachlässigtes Thema. Die Corona Krise hat uns jedoch gezeigt, dass wir viele Tätigkeiten sehr gut über digitale Medien abbilden können. Homeoffice wird auch nach dem Lockdown, da wo es die Tätigkeit zulässt, ein Konstante im Arbeitsalltag bei Heidolph sein.

Wir sind tatsächlich aktuell dabei, den Vertrieb neu auszurichten und zu strukturieren. Sollte hierbei an manchen Stellen die Kommunikation zu kurz gekommen sein, tut uns dies leid. In den nächsten Wochen werden wir gemeinsam mit jedem Mitarbeiter/ jeder Mitarbeiterin im Vertrieb seine /ihre neue Rolle inkl. Aufgaben und Verantwortungsbereichen besprechen und dann auch schriftlich festhalten.

Sollte es an der ein oder anderen Stelle klemmen oder Gesprächsbedarf geben, können Sie sich jederzeit direkt an uns wenden.

Karin Lehner (Personalleiterin)
Joachim Rösel (Vice President Global Sales / Marketing)