HENSOLDT als Arbeitgeber

HENSOLDT

Toller Arbeitgeber mit interessanten Entwicklungsmöglichkeiten

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei HENSOLDT in Ulm gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich arbeite sehr gerne bei HENSOLDT. Mein Eindruck ist, dass es meinen Kollegen auch so geht. Viele sind schon sehr lange dabei, waren in den Vorgängerfirmen tätig und sind dem Unternehmen treu geblieben.
Es wird viel für die Arbeitnehmer getan.

Kommunikation

Regelmäßige Newsletter, firmeneigenes Magazin, umfangreiche Artikel im Intranet, alle Veröffentlichungen wie z.B. die Betriebsvereinbarungen sind verfügbar.
Austausch zum aktuellen Stand im Unternehmen findet auch regelmäßig statt, der Vorgesetzte bringt seine Leute zusammen, um zu berichten und interessiert sich für unsere Themen genauso.

Kollegenzusammenhalt

Alle halten zusammen, so fühlt es sich zumindest für mich an. DAs ist eine gewachsenen Kultur, da HENSOLDT selbst zwar sehr jung ist, viele Kollegen aber schon lange vorher dabei waren. Ein Grund, warum es mir so gut gefällt. Klar muss jeder seine Arbeit selbst machen, aber die Bereitschaft, sich Zeit zu nehmen und etwas zu erklären, oder gemeinsam an Themen zu arbeiten, ist immer da, auch wenn es mal stressig wird. So habe ich mich noch nie allein gelassen gefühlt, und bin auch gerne für meine Kollegen ansprechbar.

Work-Life-Balance

Die Angebote für Arbeitnehmer sind schon sehr gut. Fitness-Studio, Physiotherapie auf dem Firmengelände (in Ulm), so dass man das Thema Sport & Gesundheit direkt in den Arbeitsalltag integrieren kann - seit ich bei HENSOLDT bin, treibe ich wieder viel regelmäßiger Sport!
Ich kann natürlich nur für meinen Bereich sprechen, aber persönliche/ private Themen werden respektiert, so dass Home Office auch vor Corona möglich war, Beruf und Familie werden gut geschützt.
Durch Gleitzeitkonten kann jeder Ausgleich schaffen, und wenn es mal stressiger zu ging, ist dann ein Extra-Tag ein schöner Ausgleich.

Vorgesetztenverhalten

Jeder Chef ist anders - ich bin soweit zufrieden, manche Chefs schaffen es nicht so gut, Druck von ihren Mitarbeitern wegzuhalten. Aber die sind eben auch nur Menschen.

Interessante Aufgaben

Mir gefällt mein Job, ich habe spannende Themen, die ich mir sehr frei einteilen kann. Langweilig wird es niemanden bei uns, glaube ich. Job-Rotation ist grundsätzlich möglich, es gibt viele Kollegen, die nach einigen Jahren in Bereich X heute etwas anderes machen, man ist also nicht auf ewig festgelegt. Interne Bewerbungen werden sehr gerne gesehen, HR legt Wert, jedem eine Weiterentwicklung zu ermöglichen.

Gleichberechtigung

Ich finde es top, wie Frauen gefördert werden. Denn HENSOLDT ist schon in einer stark männerdominierten Brache tätig, da könnte man angesichts der vielen Ingenieure, Techniker, ITler etc. schon mal den Ausgleich vergessen. Aber das ist eben nicht so. Es gibt jetzt eine neue Initiative, bei der Männer und Frauen sich gemeinsam überlegen, wie Gleichstellung gelebt werden kann - jetzt haben wir ein Eltern-Kind-Büro, falls mal kurzfristig die Betreuung ausfällt. Und da gibt es noch einiges mehr an Programmen.
Junge Väter gehen in Elternzeit - nicht nur 4 Wochen, sondern länger, das finde ich auch gut als Signal.

Umgang mit älteren Kollegen

Einige meiner Kollegen sind schon etwas älter. Sie werden aufgrund ihrer Erfahrung gerne einbezogen, und ich sehe da keine Diskriminierung. Gerade erst miterlebt, wie ein Ü60-Kollege frisch befördert wurde in eine Leitungsposition.

Arbeitsbedingungen

Große Flexibilität über Gleitzeit, Arbeitszeitkonten. Metall-Tarifvertrag mit sehr guten Rahmenbedingungen. Der Betriebsrat achtet stark darauf, dass die Arbeitnehmer fair behandelt werden, und tauscht sich diesbezüglich eng mit dem Management aus. Die Gebäude in Ulm stammen teilweise aus ganz unterschiedlichen Jahrzehnten, daher sind manche natürlich moderner im Schnitt/ Atmosphäre als andere, aber die Computer-Ausstattung oder Bürostühle, Drucker, sind für alle gleich und zufriedenstellend.
Ich finde, es hat Charme, dass nicht alle Gebäude gleich aussehen, sondern dass man die verschiedenen Phasen des (Vorgänger-)Unternehmens erkennen kann.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Perfekte Mülltrennung in allen Bürogebäuden und der Produktion ist ja heute nichts Besonderes mehr. Man merkt aber schon, dass besonders Wert auf umweltverträgliches Verhalten gelegt wird, Heizung wird im Winter übers Wochenende zentral runtergedreht, viele kleine Details. Die ganzen Zertifizierungen lassen auch gar nichts anderes zu, als sich Gedanken zu machen, wie man den Carbon Footprint reduzieren kann.

Gehalt/Sozialleistungen

Über den Metall-Tarifvertrag, der für alle tariflich Angestellten unabhängig von einer Zugehörigkeit zur Gewerkschaft gilt, lasse ich nichts kommen! Ernsthaft, die Gehälter sind schon sehr gut - und die zusätzlichen Leistungen sind auch spitze. HENSOLDT kümmert sich sehr um die eigenen Leute, finanziell, aber auch durch Programme wie Care for Life, falls man die Eltern pflegen muss, o.ä.

Image

Meine persönliche Meinung ist, dass HENSOLDT seinem Image gerecht wird. Es geht hier um High-Tech, wir produzieren keine Gummibärchen, sondern hoch-komplexe Produkte, mit Reinräumen und Sperrzonen, weil der Großteil militärisch genutzt wird.
Es gibt viele zivile Einsatzmöglichkeiten, und tolle Produkte für Flughäfen, Polizei, Industriekunden allgemein, Bergwachten, usw. Das ist stark im Aufbau. Z.B. unterstützen wir in Südafrika den Schutz der Nashörner mit unseren Überwachungsmöglichkeiten.
Aber trotzdem stehen halt in Ulm auf dem Geländer auch Panzer rum, die zur Wartung gebracht werden von der Bundeswehr.
Wem das nicht gefällt, sollte sich anders orientieren.

Karriere/Weiterbildung

Große Auswahl an Trainings und Kursen, die in Absprache mit dem Vorgesetzten gebucht werden können. Entwicklungsplan, der mit jedem Mitarbeiter jährlich aktualisiert wird, so dass passgenau das richtige Seminar ausgesucht wird.
Es werden ständig neue Mitarbeiter gesucht, in verschiedensten Bereichen.
Interne Bewerbungen werden gefördert, es ist völlig normal, sich im Laufe der Karriere intern neu zu orientieren, und ich habe schon sehr spannende Lebensläufe der Kollegen mitbekommen, die sich entfalten konnten entsprechend ihrer Entwicklung.
Beispiele: Softwareentwicklung - Projektgeschäft - Vertrieb
IT - Konfigurationsmanagement - Prozessentwicklung
usw.
Nachwuchsführungskräfte haben Chancen, aufzusteigen, und werden gefördert über verschiedene interne Programme.

Arbeitgeber-Kommentar

Josephine Dehn vom People Dev., Training & Recruiting Team, HR Recruiting Specialist
Josephine Dehn vom People Dev., Training & Recruiting TeamHR Recruiting Specialist

Liebe Mitarbeiterin / lieber Mitarbeiter,

vielen herzlichen Dank, dass Sie sich so viel Zeit genommen und dieses ausführliche und tolle Feedback mit Interessenten und uns auf Kununu geteilt haben. Wir wissen es sehr zu schätzen.
HENSOLDT lebt von unseren Mitarbeitern, deshalb legen wir großen Wert auf Transparenz und Mitarbeiterzufriedenheit.
Falls Sie im Laufe der Zeit Verbesserungspotenzial oder Entwicklungsfelder entdecken, melden Sie sich bitte gerne bei mir.

Ich freue mich von Ihnen zu hören und wünsche Ihnen weiterhin alles Gute.

Viele Grüße,
Josephine Dehn