Workplace insights that matter.

Login
Hochschule f├╝r angewandte Wissenschaften Ansbach Logo

Hochschule für angewandte Wissenschaften 
Ansbach
Bewertungen

21 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 75%
Score-Details

21 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

15 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 5 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Hochschule f├╝r angewandte Wissenschaften Ansbach ├╝ber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Ich gehe gerne zur Arbeit!

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Hochschule Ansbach in Ansbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vgl. meine Statements.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Befristungen der Arbeitsvertr├Ąge und ein recht langer Prozess, wenn es um eine Verl├Ąngerung geht. Hier ist noch "Luft nach oben".

Verbesserungsvorschl├Ąge

Der Homepage wurde in der Vergangenheit leider nicht die m.E. notwendige strategische Bedeutung beigemessen. Dabei ist unsere Webseite DIE digitale Visitenkarte und DIE Referenz im Internet! Zumal hier├╝ber auch ma├čgeblich der pers├Ânliche Kontakt zu den Interessenten zustande kommt und direkt das Online Bewerbungsportal angeschlossen ist. Hier sollten k├╝nftig mehr Zeit und Ressourcen investiert werden.

Arbeitsatmosph├Ąre

Teilweise Silo-Denken. Mehr "Wir"-Gef├╝hl w├Ąre erstrebenswert.

Image

Wir sind zwar eine eher kleine, daf├╝r aber gute und aufstrebende Hochschule. Ein Bekannter aus Oberbayern hat uns mal anerkennend als "Hidden Champion in der Provinz" bezeichnet. (Ein gewisses Selbstbewusstsein - geschweige denn Stolz - vermisse ich allerdings leider oft im Alltag, weil viele eher Probleme w├Ąlzen als L├Âsungen zu finden.)

Work-Life-Balance

Tippi toppi. So viele Freiheiten und flexible Gestaltungs- und Abstimmungsm├Âglichkeiten hatte ich bislang noch bei keinem anderen Unternehmen.

Karriere/Weiterbildung

In meinem Aufgabenbereich ├╝berhaupt kein Problem. Man sollte aber seine W├╝nsche und Ambitionen proaktiv und in einem vern├╝nftigen (Kosten)Umfang anmelden... dann klappt das i.d.R. auch.

Gehalt/Sozialleistungen

Ein ausreichendes Gehalt finde ich zwar wichtig, ist aber f├╝r mich pers├Ânlich nur ein Nebenkriterium.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Punktabzug, weil die Putzfrau - trotz M├╝lltrennung - abends einfach alles in EINEM Beh├Ąlter zusammenkippt. Ohne Worte. Das f├╝hrt das System ad absurdum.

Kollegenzusammenhalt

Licht und Schatten sowie unterschiedliche Charaktere und Qualit├Ąten gibt es ├╝berall. Ich pers├Ânlich nehme den "Faktor Mensch" sportlich und habe hier bis dato noch nichts wirklich dramatisch Schlimmes erlebt.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Gottseidank keine Szene- oder Hipster-Bude. Hier gibt es etliche Kolleg*innen 50+... warum auch nicht? (Lebens-)Erfahrung ist doch gut und sinnvoll!

Vorgesetztenverhalten

Einwandfrei!

Kommunikation

Eigentlich Note 3. Aber: Durch neu eingef├╝hrte Formate wie etwa regelm├Ą├čige Newsletter der Hochschulleitung, "Online-Sprechstunden" mit der HL oder themenspezifische Infoveranstaltungen (z.B. zur Hochschulrechtsnovelle) geht das Thema Kommunikation in eine positive - und hoffentlich nachhaltige - Richtung.

Gleichberechtigung

In meinem Team arbeiten M├Ąnner und Frauen, J├╝ngere und ├ältere sowie Kollegen mit GdB ohne Ber├╝hrungs├Ąngste, Vorurteile oder "falsche" R├╝cksichtnahme zusammen.

Interessante Aufgaben

Alles bestens. Mein Aufgabengebiet ist sehr vielschichtig und interdisziplin├Ąr aufgestellt. Ich kann meine knapp 20 Jahre Berufserfahrung hier sinnvoll einbringen und dabei mithelfen, Neues auf- und auszubauen. Zudem lerne ich gerne dazu. (Was will man mehr?)


Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sarah BeyerleinBereich Personal - Recruiting, Personalentwicklung, Employer Branding

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

herzlichen Dank, dass Sie sich Zeit f├╝r diese ausf├╝hrliche Bewertung genommen haben.

Es freut uns, dass Sie in Ihrer aktuellen T├Ątigkeit an der Hochschule Ansbach gr├Â├čtenteils sehr zufrieden sind und Ihre Erfahrungen mit uns teilen.

Ihre Verbesserungsvorschl├Ąge nehmen wir gerne auf, um uns kontinuierlich weiterentwickeln zu k├Ânnen.

Herzliche Gr├╝├če
Sarah Beyerlein
Team Personalentwicklung der Hochschule Ansbach

Viel ungenutztes Potential

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Hochschule Ansbach in Ansbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Willen zur Ver├Ąnderung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- die mangelnden Sachkenntnisse der Entscheidungstr├Ąger
- unprofessionelles Management durch die Hochschulleitung
- die vorherrschende Vetternwirtschaft bez├╝glich des Personals

Verbesserungsvorschl├Ąge

Entscheidungstr├Ąger sollten mehr zuh├Âren und Kritik nicht nur zulassen, sondern einfordern, um besser zu werden.

Da die Hochschule die Internationalisierung voran treiben will, w├Ąre es zutr├Ąglich, das Personal in interkultureller Kompetenz zu schulen. Im Zuge der Fl├╝chtlingskrise wurde sehr eindrucksvoll deutlich, wie der Mikrokosmos Hochschule Ansbach die Gesellschaft widerspiegelt. Rassistische Einstellungen (auch in der F├╝hrungsebene) waren und sind keine Seltenheit!

Arbeitsatmosph├Ąre

Mitarbeiter werden regelrecht verschlissen, die F├╝rsorgepflicht wird weitgehend ignoriert.
Das anhaltende Missmanagement sowie intransparente Entscheidungen der Hochschulleitung f├╝hren zu Frustration und Demotivation unter den Mitarbeitenden.

Ein "Wir-Gef├╝hl" existiert nicht. Klare Abl├Ąufe/Prozesse gibt es nur vereinzelt, was angesichts der zahlreichen Experten (Professoren) auf diesem Gebiet regelrecht erschreckend unprofessionell ist.

Image

Die Au├čenwirkung ist noch ganz gut. Aktionen, wie etwa die Verleihung des Bildungspreises an bildungsferne Personen (Lena Meyer-Landruth, Phillip Lahm), haben in der Vergangenheit aber vor allem f├╝r Spott und H├Ąme gesorgt.

Work-Life-Balance

Kommt ganz auf die Abteilung an, in der man arbeitet.

Karriere/Weiterbildung

Inzwischen scheint angekommen zu sein, dass die Mitarbeiter/-innen sich gerne weiter qualifizieren m├Âchten. Die Aufstiegschancen bleiben trotzdem schlecht.

V├Âllig unabh├Ąngig von ihrer Qualifikation hatten in der Vergangenheit in erster Linie die Personen Aufstiegschancen, die der Hochschulleitung pers├Ânlich bekannt und sympathisch waren. An einer so kleinen Hochschule, an der jeder jeden kennt, war dieses Vorgehen mehr als offensichtlich.

Vorgesetztenverhalten

Die meisten direkten Vorgesetzten geben sich gro├če M├╝he Wertsch├Ątzung zu zeigen, um nicht noch mehr qualifiziertes Personal zu verlieren, werden dabei aber weder von der Hochschulleitung oder der Personalabteilung unterst├╝tzt.

Zudem sind viele Professoren untereinander hoffnungslos zerstritten. Dies f├╝hrt regelm├Ą├čig dazu, dass die Mitarbeiter/-innen bei der Ausf├╝hrung der ihnen aufgetragenen Arbeiten wischen die Fronten geraten und den Frust abbekommen.

Arbeitsbedingungen

Am Hauptcampus stehen den alteingesessene Studieng├Ąngen nur wenig Mittel f├╝r eine moderne Ausstattung zur Verf├╝gung. Die Geb├Ąude sind bauf├Ąllig, im Sommer nicht klimatisiert. Im krassen Gegensatz dazu werden manch andere Studieng├Ąnge mit Geld ├╝bersch├╝ttet und verf├╝gen entsprechend ├╝ber eine sehr moderne (B├╝ro-)Ausstattung.

Kommunikation

Miserabel. Abteilungen arbeiten meist parallel, nur selten miteinander. Aufgaben werden "von oben" angeordnet, ohne die relevanten rechtlichen Grundlagen zu kennen. Die Kenntnisse langj├Ąhriger, erfahrener Mitarbeiter werden dabei komplett ignoriert.

Interessante Aufgaben

...gibt es nur f├╝r h├Âhere Entgeltgruppen (ab E8), denen eigenst├Ąndiges Denken zugetraut wird.


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sarah BeyerleinBereich Personal - Recruiting, Personalentwicklung, Employer Branding

Liebe Bewertungsgeberin, lieber Bewertungsgeber,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit f├╝r ein ehrliches Feedback genommen haben.

Wir wissen Ihr offenes Feedback und Ihre Anregungen sehr zu sch├Ątzen, denn nur so k├Ânnen wir uns als Hochschule und Arbeitgeber verbessern. Gerne nehmen wir Ihre Kritik an und arbeiten daran, unsere Prozesse stetig zu verbessern und uns dadurch kontinuierlich weiterzuentwickeln. Wir geben die Kritikpunkte auch an die entsprechenden Stellen weiter.

Freundliche Gr├╝├če
Sarah Beyerlein

Team Personalentwicklung der Hochschule Ansbach

Problematisch

2,9
Nicht empfohlen
F├╝hrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Hochschule Ansbach in Ansbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

├Âffentlicher Dienst

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Planlos

Verbesserungsvorschl├Ąge

Mehr Transparenz und Kommunikation


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sarah BeyerleinBereich Personal - Recruiting, Personalentwicklung, Employer Branding

Liebe Bewertungsgeberin, lieber Bewertungsgeber,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit f├╝r ein ehrliches Feedback genommen haben.

Wir wissen Ihr offenes Feedback sehr zu sch├Ątzen, denn nur so k├Ânnen wir uns als Hochschule und Arbeitgeber verbessern. Sofern Sie uns noch ein paar Beispiele f├╝r Ihren Contra-Punkt "Planlos" nennen w├╝rden, k├Ânnten wir die Anregungen gerne auch an die entsprechenden Stellen weitergeben.

Freundliche Gr├╝├če
Sarah Beyerlein

Team Personalentwicklung der Hochschule Ansbach

Sehr zufrieden

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Hochschule Ansbach in Ansbach gearbeitet.

Karriere/Weiterbildung

Bislang gab es intern nur sehr wenige M├Âglichkeiten, im Moment werden aber viele neue Angebote eingef├╝hrt (u.a. E-Learning)

Gehalt/Sozialleistungen

Bezahlung gem├Ą├č TV-L, kein Spielraum

Umwelt-/Sozialbewusstsein

M├╝lltrennung wird von der Putzfirma ad absurdum gef├╝hrt: M├╝lltrennung vor Ort, Putzfirma kippt alles in einen Beh├Ąlter

Kommunikation

Abteilungsintern sehr gut, abteilungs├╝bergreifend oft leider eher schwierig (Antwortverhalten, Antwortdauer, R├╝ckrufbereitschaft)

Gleichberechtigung

Besser als in der freien Wirtschaft, viele Frauen in F├╝hrungspositionen

Interessante Aufgaben

Freiheit bei der Erledigung von Arbeiten, innerhalb der eigenen Abteilung viel Gestaltungsspielraum


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sarah BeyerleinBereich Personal - Recruiting, Personalentwicklung, Employer Branding

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

herzlichen Dank, dass Sie sich Zeit f├╝r diese Bewertung genommen haben.

Es freut uns, dass Sie in Ihrer aktuellen T├Ątigkeit an der Hochschule Ansbach gr├Â├čtenteils sehr zufrieden sind und Ihre Erfahrungen mit uns teilen.

Ihre Verbesserungsvorschl├Ąge hinsichtlich des Themas Kommunikation und auch des Themas Umwelt-/Sozialbewusstsein nehmen wir gerne auf und geben es auch an entsprechende Stellen weiter, um uns kontinuierlich weiterentwickeln zu k├Ânnen. Auch im Bereich Weiterbildung wird sich in den n├Ąchsten Jahren noch viel ver├Ąndern werden - ein Anfang ist getan! :-)

F├╝r Anregungen stehen wir jederzeit gerne zur Verf├╝gung.

Freundliche Gr├╝├če
Sarah Beyerlein

Team Personalentwicklung der Hochschule Ansbach

Bewertung

2,7
Nicht empfohlen
F├╝hrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Hochschule Ansbach in Ansbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die kurzen Wege

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ressourcenvergeudung und Demotivation durch nur teilweise gelingende F├╝hrungsaufgaben. Schlechte Atmosph├Ąre im diversen Teams. Oft leere Versprechungen. Relativ hoher Krankenstand.

Verbesserungsvorschl├Ąge

F├╝hrungskompetenzen entsprechend heutiger gut funktionierender Modelle entwickeln und einsetzen.

Arbeitsatmosph├Ąre

Zu viele Herabw├╝rdigungen der Leistungen

Arbeitsbedingungen

Veraltete Ger├Ątschaften und keine M├Âglichkeit in Aussicht diese zu modernisieren.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sarah BeyerleinBereich Personal - Recruiting, Personalentwicklung, Employer Branding

Liebe Bewertungsgeberin, lieber Bewertungsgeber,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit f├╝r ein ehrliches Feedback genommen haben. Wir freuen uns sehr ├╝ber Ihre Bewertung.

Auch Ihre Verbesserungsvorschl├Ąge sch├Ątzen wir sehr. Sie helfen uns dabei, Optimierungsbedarf zu erkennen, um uns kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu verbessern. Wir werden Ihre Kritikpunkte sehr gerne aufnehmen, um f├╝r die Zukunft etwas verbessern zu k├Ânnen.

Freundliche Gr├╝├če
Sarah Beyerlein

Team Personalentwicklung der Hochschule Ansbach

famili├Ąr und gut

3,5
Empfohlen
F├╝hrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Hochschule Ansbach in Ansbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Aufgabenvielfalt; sehr freie, flexible Arbeitsweise und kurze Wege

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Oftmals keine vorausschauende Planung; Organisation etwas chaotisch

Verbesserungsvorschl├Ąge

Klarere, transparente und wertsch├Ątzendere Kommunikation.

Arbeitsatmosph├Ąre

interne Team-Zusammenarbeit sehr gut; au├čerhalb des eigenen Bereichs m├╝ssten die Standards eines respektvollen und wertsch├Ątzenden Miteinanders mehr eingefordert werden, auch von der F├╝hrungsebene.

Work-Life-Balance

Durch viele Befristungen m├╝ssen h├Ąufig ├╝ber l├Ąngere Zeit die Aufgaben von den offenen Stellen mit ├╝bernommen werden. Keine vorausschauende Personalplanung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

M├╝lltrennung sollte optimiert werden. Geb├Ąuded├Ąmmung/ Klimatisierung ist nicht auf dem aktuellsten Stand

Karriere/Weiterbildung

Grunds├Ątzlich gibt es gute fachliche Weiterbildungsangebote; Lehrkompetenz wird leider nicht gut genug f├╝r die eigenen Mitarbeiter/innen genutzt; Aufstiegsm├Âglichkeiten (z.B. gehobener Dienst etc.) sind gering.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb des Teams sehr offen und gut.

Vorgesetztenverhalten

Bisher ├╝berwiegend positiv.

Arbeitsbedingungen

Sehr sch├Âne Arbeitsumgebung; aufgrund fehlender Beschattung und Klimatisierung im Hochsommer z.T. tropische Temperaturen

Kommunikation

Die Kommunikation k├Ânnte bereichs- und fakult├Ąts├╝bergreifend transparenter und klarer sein. Eine klare Organisationsstruktur und Aufgabenabgrenzung fehlt. Strategische Ziele und Vorgaben werden nicht immer klar definiert, z.T. zu sp├Ąt kommuniziert.

Interessante Aufgaben

Sehr vielf├Ąltige Aufgaben.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sarah BeyerleinBereich Personal - Recruiting, Personalentwicklung, Employer Branding

Liebe Bewertungsgeberin, lieber Bewertungsgeber,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit f├╝r ein ehrliches Feedback genommen haben. Wir freuen uns sehr ├╝ber Ihre positive Bewertung.

Auch Ihre Verbesserungsvorschl├Ąge hinsichtlich der Kommunikation, Aufstiegschancen sch├Ątzen wir sehr. Sie helfen uns dabei, Optimierungsbedarf zu erkennen, um uns kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu verbessern. Wir leiten Ihre weiteren Kritikpunkte gerne an die entsprechenden Stellen weiter.

Freundliche Gr├╝├če
Sarah Beyerlein

Team Personalentwicklung der Hochschule Ansbach

Ein toller Arbeitsplatz

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Hochschule Ansbach in Ansbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Atmosph├Ąre zwischen den Mitarbeitern


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sarah BeyerleinBereich Personal - Recruiting, Personalentwicklung, Employer Branding

Liebe Kollegin, lieber Kollege

herzlichen Dank f├╝r Ihr Feedback und die positive Bewertung!

Freundliche Gr├╝├če
Sarah Beyerlein

Team Personalentwicklung der Hochschule Ansbach

├ťberschrift

3,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Hochschule Ansbach in Ansbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gespr├Ąchsbereitschaft, flexible Arbeitszeitmodelle

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vorgehen bei Arbeitsvertr├Ągen (z.B. Dauer von Entscheidungen, Befristungen)

Verbesserungsvorschl├Ąge

bei Strukturen + Arbeitsbelastungen eine ├ťbersicht finden - Arbeit besser planen - Prozesse in ├╝bersichtlicher Form niederschreiben - Arbeit gleichgewichtig auf Mitarbeiter verteilen, nicht Wissen h├Ąufeln, sondern "durchsichtige" Prozesse schaffen


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sarah BeyerleinBereich Personal - Recruiting, Personalentwicklung, Employer Branding

Liebe Bewertungsgeberin, lieber Bewertungsgeber,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit f├╝r ein ehrliches Feedback genommen haben. Wir freuen uns sehr ├╝ber Ihre positive Bewertung.

Auch Ihre Verbesserungsvorschl├Ąge sch├Ątzen wir sehr. Sie helfen uns dabei, Optimierungsbedarf zu erkennen, um uns kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Freundliche Gr├╝├če
Sarah Beyerlein

Team Personalentwicklung der Hochschule Ansbach

Ein Arbeitgeber, dem etwas an seinen Mitarbeitern liegt

4,7
Empfohlen
F├╝hrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Hochschule Ansbach in Ansbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich arbeite schon sehr lange f├╝r die Hochschule Ansbach. In all den Jahren habe ich die Hochschule als sehr angenehmen und entgegenkommenden Arbeitgeber kennengelernt. Sowohl die Mitarbeiter als auch die Studierenden stehen im Mittelpunkt und die Hochschulleitung agiert stets sehr umsichtig.


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sarah BeyerleinBereich Personal - Recruiting, Personalentwicklung, Employer Branding

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

herzlichen Dank, dass Sie sich Zeit f├╝r diese Bewertung genommen haben.

Es freut uns, dass Sie in Ihrer langj├Ąhrigen T├Ątigkeit an der Hochschule Ansbach sehr zufrieden sind und Ihre Erfahrungen mit uns teilen.

Freundliche Gr├╝├če
Sarah Beyerlein

Team Personalentwicklung der Hochschule Ansbach

Ausbauf├Ąhig

3,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Hochschule Ansbach in Ansbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Weitgehend flexible Arbeitszeiten

Verbesserungsvorschl├Ąge

Manche F├╝hrungskr├Ąfte unter die Lupe nehmen


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sarah BeyerleinBereich Personal - Recruiting, Personalentwicklung, Employer Branding

Liebe Bewertungsgeberin, lieber Bewertungsgeber,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit f├╝r ein ehrliches Feedback genommen haben. Wir freuen uns sehr ├╝ber Ihre Bewertung.

Auch Ihre Verbesserungsvorschl├Ąge sch├Ątzen wir sehr. Sie helfen uns dabei, Optimierungsbedarf zu erkennen, um uns kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu verbessern. Wir nehmen Ihren Kritikpunkt bzgl. des Themas F├╝hrungskr├Ąfte sehr gerne f├╝r die Zukunft auf.

Freundliche Gr├╝├če
Sarah Beyerlein

Team Personalentwicklung der Hochschule Ansbach

MEHR BEWERTUNGEN LESEN