Workplace insights that matter.

Login
HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG) - Member of UniCredit Logo

HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG) - Member of UniCredit Bewertung

Der wahrscheinlich beste Arbeitgeber im Finanzsektor bzw. kaufmännischen Bereich!

4,6
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Uncredit Bank AG (HypoVereinsbank) in München abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- sehr modern, für eine recht konservative, teils eingestaubte Branche
- starke Identifikation mit der gesamten UniCredit Gruppe als Arbeitgeber (Stolz)
- sehr breite Einblicke in sämtliche Geschäftsfelder
- sehr direkte Kommunikation an die Mitarbeiter durch Vorstände und große Namen in der Bank, das zeugt von einer großen Wertschätzung, auch den Azubis gegenüber

Die Ausbilder

Nachdem die Ausbildung in unterschiedlichste Aufenthalte und Bereiche getrennt ist, hat man regelmäßig einen Wechsel der Ausbilder. Dies hat den Vorteil, dass man sich immer wieder neu beweisen kann. Falls man also mit einem Ausbilder mal mehr oder weniger gut klargekommen ist, tuen sich einige Wochen später neue Chancen auf. Die Lerncoaches sollten zentral öfter weitergebildet werden, damit alle Azubis deutschlandweit die gleiche Ausgangssituation haben, was Bewertungen und ähnliches betrifft. Einige Abteilungs-Aufenthalte sind zu kurz geplant.

Spaßfaktor

Relativ hoch. Die Ausbildung wird regelmäßig durch Seminare und Events "erfrischt". Von Karrierebörsen, Infoveranstaltungen und überregionalen Azubi-Treffen war alles dabei. Es wird ein großes Augenmerk auf das deutschlandweite Netzwerk gelegt. Dies wird schon beim Ausbildungsstart durch das einwöchige Event "First-Steps" gestärkt und so wurden auch noch nach dem Ende der Ausbildung, Kontakte in sämtliche Bundesländer gehalten.

Aufgaben/Tätigkeiten

Im Vergleich zu anderen Banken wie Sparkassen und co. erhielten wird eine riesige Bandbreite an Aufgaben und es sind regelmäßige Abteilungswechsel eingeplant. (Vermögenskunden, Geschäftskunden, Immobilienfinanzierung uvm.). Den verschmähten "Schalter" mussten wir im Vergleich zu den Azubis von anderen Banken, nie besetzen - lediglich zum Aushelfen.

Variation

Sehr abwechslungsreich. Auch Projektarbeiten und nicht festgeplante Aufenthalte in außergewöhnlichen Abteilungen sind bei überdurchschnittlichen Leistungen möglich.

Respekt

Keine wirklich negativen Erfahrungen gemacht. Ist aber sicherlich abhängig von den Mitarbeiterstrukturen an den einzelnen Standorten.

Karrierechancen

Der Fokus liegt zwar stark auf dem Privatkundengeschäft, dennoch werden einem die Türen zu alternativen Entwicklungswegen nicht verschlossen.

Arbeitsatmosphäre

Generell recht gut aber definitv abteilungsabhängig und sicher auch abhängig von der Altersstruktur der einzelnen Standorte. Der Zusammenhalt zwischen den Azubis, auch aus anderen Jahrgängen und überregional ist sehr stark.

Ausbildungsvergütung

Vergütung nach Tarifvertrag, vermögenswirksame Leistungen, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld und individuelle Bonuszahlung im Mai.

Arbeitszeiten

39 Stunden & Gleitzeit. Großer Vorteil zu festen Schichten, wie es bei anderen Banken teilweise der Fall ist.