Let's make work better.

VIVAVIS AG Logo

VIVAVIS 
AG
Bewertungen

48 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 56%
Score-Details

48 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

27 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Macht einen großen Bogen um diese Firma!

1,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Insgesamt hinterlässt diese Firma einen äußerst negativen Eindruck, und ich würde dringend davon abraten, dort zu arbeiten oder ihre Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Diese Firma zeigt eine äußerst enttäuschende Führungskultur, die nur auf dem Papier existiert. Statt sich um ihre Mitarbeiter zu kümmern, scheint das Unternehmen regelmäßig Probleme auf ihre Angestellten abzuwälzen.
Es fehlt an einem klaren Plan für die Zukunft, während Mitarbeiter in kurzen Abständen gekündigt werden.

Verbesserungsvorschläge

Wenn die Finanzabteilung zweimal hintereinander nicht in der Lage ist, korrekte Zahlen vorzulegen, und zunächst im Oktober Fortschritte und plus vermeldet werden, nur um dann im November Verluste in Millionenhöhe bekannt gegeben zu werden, erscheint es angebracht, die Verantwortung in der Finanzabteilung zu hinterfragen und möglicherweise personelle Veränderungen vorzunehmen. Es könnte sinnvoll sein, die Situation in der Finanzabteilung genauer zu betrachten, anstatt alle anderen Abteilungen in Mitleidenschaft zu ziehen.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist äußerst belastend und von Verzweiflung geprägt, da kontinuierlich Mitarbeiter entlassen werden. Allein im Jahr 2023 wurden um die 40 Mitarbeiter gekündigt, und eine ähnliche Anzahl hat das Unternehmen danach verlassen.

Image

Früher genoss die Firma einen guten Ruf, der jedoch seit einigen Jahren nicht mehr besteht.

Work-Life-Balance

normal. Keine hohe Ansprüche

Karriere/Weiterbildung

Es scheint, als gäbe es keinerlei Einarbeitung, und es fehlt an jeglicher Planung für die Zukunft sowie einem klaren Leitfaden für die Mitarbeiter. Gleiches gilt für Karriere/Weiterbildung.

Kollegenzusammenhalt

Gibt es nicht.

Umgang mit älteren Kollegen

Langjährige Kollegen werden zusammen mit einer Begleitperson von ihren Arbeitsplätzen verabschiedet, darunter auch solche, die über 25 Jahre dem Unternehmen treu waren und sogar Kollegen kurz vor dem Rentenalter. Gleichzeitig werden die Schreibtische der betroffenen Mitarbeiter von der IT geräumt. Eine derartige Vorgehensweise sieht man nur einmal im Leben :)

Vorgesetztenverhalten

schlecht

Arbeitsbedingungen

Jeder macht was er will. Führung gibt es nicht.

Kommunikation

Die Situation ist äußerst unbefriedigend. Kündigungen werden beispielsweise verschwiegen, bis die betreffende Person das Unternehmen verlassen hat.
Das gesagte wird oft nicht eingehalten. Sei es die Entwicklung des UN oder Bonuszahlungen.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Vergütung ist unterdurchschnittlich, und selbst jene, die hart arbeiten, erhalten nur eine jährliche Gehaltserhöhung von 2 Prozent. Dies geht oft einher mit zahlreichen Terminen, Verhandlungen und Andeutungen bezüglich einer möglichen Kündigung.

Gleichberechtigung

gibt es nicht.

Interessante Aufgaben

nein

1Hilfreichfindet das hilfreich1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Gefühlt ist das Ende der Fahnenstange erreicht

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nach zwei Kündigungswellen möchte ich mich damit eher zurückhalten. Da ist einiges an Vertrauen verlorengegangen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein Talent zu motivieren und offenbar selbst ratlos wie es weitergeht. Zumindest waren die Aussagen dahingehend absolut glanzlos.

Verbesserungsvorschläge

Es ist müßig Leuten etwas vorzuschlagen was doch nicht beachtet wird. Vielleicht einfach mal über den Tellerrand hinaussehen und mal die Fühler in andere Geschäftsbereiche ausstrecken, die lukrativer sind.

Arbeitsatmosphäre

Letztes Jahr gab es zwei Kündigungswellen, die durch das Unternehmen fegten. Nach der ersten dachte man, dass es das ja wohl für die nächsten Jahre gewesen wäre und man war froh, überlebt zu haben. Als es dann wenige Monate später an der Tür klopfte und die zweite Welle völlig unangekündigt vor der Tür stand, war das dann auch das Ende der Zuversicht. Seitdem rechnet man doch permanent mit der dritten Welle, die dann wohl einen selbst fortspült. Das fühlen wohl noch viele andere so, denn viele suchen offenbar. Die Arbeiten der fortgefallenen Mitarbeiter werden umverteilt und anderen aufgeschlagen. Ist auf Dauer auch keine Lösung.

Image

ich glaube die Firma hat gar kein echtes Image, weil keiner weiß was sie tut ... von Fachleuten mal abgesehen. Aber ansonsten könnten Unbeteiligte vom Namen her ggf. ableiten, dass sie mit hippen Nahrungsergänzungsmitteln handelt.

Work-Life-Balance

muß man selbst für sorgen

Karriere/Weiterbildung

kann man getrost vergessen. War früher besser aufgrund von internen Fortbildungsmaßnahmen, aber inzwischen...

Gehalt/Sozialleistungen

das hängt denke ich vor allem davon ab, wie gut man bei der Einstellung verhandeln konnte. Wenn nicht, dann wird es auch nicht mehr deutlich besser.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

also es wird Mülltrennung betrieben ... soviel schon mal dazu

Kollegenzusammenhalt

befindet sich gefühlt in Auflösung. Viele sehr alteingesessene Kollegen mit extrem gutem Fachwissen sind weggefallen und keiner weiß wie das auszugleichen wäre. Es gibt Kollegen, die für mich ein Vorbild an Kollegialität waren und eigentlich auch noch immer sind. Aber auch bei ihnen spürt man ein deutliches Frustrationslevel.

Umgang mit älteren Kollegen

nja ... ich glaube ab einem gewissen Alter gerät man automatisch in den Fokus und wenn man dann noch zu viele Krankheitstage auf de Uhr hat ...

Vorgesetztenverhalten

Prinzipiell kann man gegen die Vorgesetzten nichts sagen. Insgesamt sind sie recht fair. Ich denke, die wurden ebenso wie alle anderen von der Situation überrollt und versuchten das wohl auch abzuwenden, aber wurden ignoriert.

Arbeitsbedingungen

ist durchaus ok

Kommunikation

War gefühlt mal besser, auch wenn sie nie ansatzweise gut war.

Gleichberechtigung

da bin ich überfragt und vergebe daher mal einen Mittelwert

Interessante Aufgaben

Nein, das war mal so, aber die wurden alle wegrationalisiert

1Hilfreichfindet das hilfreich2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Ein Unternehmen mit Identitätsproblem

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2022 im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Den Umgang mit Mitarbeitenden, die mangelhafte Unternehmensführung, wenig Mut für Innovationen.

Arbeitsatmosphäre

Durch die Kündigungswellen 2023 hatte sich die Arbeitsatmosphäre zunehmend verschlechtert.

Image

Was ist VIVAVIS? Mehr als nur die IDS, aber was noch?

Work-Life-Balance

War in Ordnung. In Abstimmung mit dem Team war eine flexible Gestaltung der Home-Office-Zeiten möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Kommt stark darauf an, wie man in die Gehaltsverhandlungen einsteigt. Innerhalb unserer Abteilung waren die Gehaltsunterschiede teilweise bei 50% bei gleichem Arbeitsgebiet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auf der einen Seite präsentiert man sich auf der COP28 als umweltbewusstes Unternnehmen, auf der anderen Seite muss man wegen einer jahrelangen nicht nachhaltigen Unternehmensführung Humanressourcen entlassen.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Teams / Abteilungen OK. Ein Standort-übergreifendens "Wir" findet sich jedoch nicht.

Umgang mit älteren Kollegen

OK, solange diese nicht in einer der Kündigungswellen vor die Tür gesetzt werden.

Vorgesetztenverhalten

In meinem persönlichen Fall war es OK, jedoch gab es genügend Gegenbeispiele in anderen Abteilungen.

Arbeitsbedingungen

Die Gebäudesituation ist von den einzelnen Standorten abhängig.

Kommunikation

Es gibt häufige Meetings u. Statusrunden, es wird viel geredet aber wenig entschieden. Offensichtliche Probleme bleiben unangesprochen.

Gleichberechtigung

Hier besteht massiver Nachholbedarf. Der Vorstand als auch die mittlere Führungsebene sind fast ausschließlich von Männern besetzt.

Interessante Aufgaben

War OK.


Karriere/Weiterbildung

1Hilfreichfindet das hilfreich2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Digitalisierung der Energiewende - VIVAVIS ist mitten dabei

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

im Team herrscht ein offener Austausch; zu den direkten Vorgesetzten gibt es einen direkten Draht

Image

als Marke noch nicht ganz so wahrgenommen wie die Vorgängerunternehmen.

Work-Life-Balance

Gestaltungsmöglichkeiten durch flexible Regelungen vorhanden

Kollegenzusammenhalt

Team passt!

Arbeitsbedingungen

Arbeitsmittel könnten etwas moderner sein

Kommunikation

regelmäßige Teammeetings; Verbesserungspotenzial bei der Kommunikation von der Unternehmensführung

Interessante Aufgaben

Wie oben geschrieben: wir gestalten die Digitalisierung der Energiewende!


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Bewertungen nicht repräsentativ

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

An unterschiedlichen Standorten sehr abweichend

Work-Life-Balance

Auf Bedürfnisse wird meist eingegangen. Aber auch der Arbeitgeber hat natürlich Interessen. Dies ist ein Wirtschaftsunternehmen, das sollte man verstehen.

Kollegenzusammenhalt

Super!

Vorgesetztenverhalten

Sehr gut.

Kommunikation

Eine offenere Kommunikation als hier habe ich in anderen Unternehmen nicht erlebt. Es gibt regelmäßige Informationsveranstaltungen, an denen auch der Vorstand beteiligt ist. Man kann fragen stellen.
Es gibt unterschiedlich erfolgreiche Geschäftsbereiche.

Interessante Aufgaben

Überwiegend abwechslungsreich


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Kündigungsjahr 2023

1,5
Nicht empfohlen

Gut am Arbeitgeber finde ich

Unter den direkten Kollegen guter Umgang und "ziehen an einem Strang". Zukunftsfähiges Geschäftsfeld wenn man denn die Stärken des Unternehmens nutzen könnte.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Glückspiel Vorgesetzter, Kantine zu teuer, Kündigungswellen aufgrund der Unfähigkeit des Vorstandes.

Verbesserungsvorschläge

Trotz der exorbitanten Stundensätze wurde ein großer Verlust eingefahren. Das zeigt vor allem die krasse Inkompetenz der Unternehmensführung. Die Tatsache dass zum zweiten Mal Mitarbeiter gekündigt wurden, unterstreicht das nur nochmals.
Nach der Kündigung von 10% der Belegschaft Anfang des Jahres sollte die "Neuausrichtung" Besserung bringen. Hat wohl nicht geklappt - wann kommt die dritte Kündigungswelle?
Die gesamte Führungsetage sollte entlassen werden, um fähigen Leuten die Zukunft des Unternehmens zu überlassen.

Arbeitsatmosphäre

Nachdem nun die zweite Kündigungswelle des Jahres durchgeführt wurde, kann man definitiv von einer unterirdischen Stimmung sprechen.

Image

Die Firma kennt niemand, das ist aber eher zurecht so

Work-Life-Balance

Es gibt zwar mobiles Arbeiten, allerdings auch hier Unterschiede zwischen den einzelnen Abteilungen/Teams.

Kollegenzusammenhalt

Aufgrund der großen Unsicherheit aktuell ist sich jeder selbst der Nächste, mit Ausnahmen.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch ältere Mitarbeiter Ende 50 wurden gekündigt, soziales Bewusstsein gleich Null.

Vorgesetztenverhalten

Bei mir leider miserabel, je nachdem kann man auch Glück haben.

Kommunikation

Sehr schlecht, die Infos über die zweite Kündigungswelle z.B. kam per Mail von der Personalabteilung.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist unterer Durchschnitt


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Interessante Aufgaben

3Hilfreichfinden das hilfreich4Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Besser als Arbeitslos, so ist die Stimmung in der Firma.

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Angenehme und freundliche Mitarbeiter. Was nichts mit dem Arbeitgeber zu tun hat.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Vorstand ist weit von der Basis und der Realität entfernt und denkt nur an sich selbst.

Verbesserungsvorschläge

Denken Sie nicht nur an sich selbst, gute Mitarbeiter sind sehr wichtig, ohne sie können Sie kein gutes Unternehmen führen.

Arbeitsatmosphäre

Vor 2023 gab es nur eine hohe Welle des "Kommens und Gehens", nach 2023 wurden Kollegen nur noch abgebaut, um Kosten zu sparen. Viele Kollegen sind aus Angst gegangen, verbleibende Kollegen haben mehr Arbeit. Fehlende Einarbeitung für neue Mitarbeiter.

Image

Ein altmodisches Unternehmen, das vorgibt, modern zu sein.

Work-Life-Balance

Die Mitarbeiter müssen dem Unternehmen jederzeit zur Verfügung stehen, vorzugsweise auf eigene Kosten.

Karriere/Weiterbildung

Regelmäßige berufliche Weiterbildung wurde versprochen, aber sie fand nie statt.

Kollegenzusammenhalt

Gut, auf der unteren Ebene.

Vorgesetztenverhalten

Unmotiviert. Mangelndes Verständnis der Zusammenhänge. Schlechte Ausbildung. Eigene Fehler werden auf andere geschoben.

Arbeitsbedingungen

Alte Einrichtung im Büro.

Kommunikation

Führungskräfte kommunizieren nur unter sich.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehälter sind durchschnittlich.
Boni werden in begrenztem Umfang gezahlt. Außerdem gibt es in dem Unternehmen kaum oder gar keine Beförderungen.

Gleichberechtigung

Das ist hier ein Fremdwort.

Interessante Aufgaben

Monotone und sich wiederholende Arbeit, keine besonderen Aufgaben, die dich motivieren.

3Hilfreichfinden das hilfreich5Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Kopf- und Ziellos

3,5
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Fokus liegt auf Gewinnen, nicht auf dem eigentlichen Betätigungsfeld. Umsatz statt Vision.

Verbesserungsvorschläge

Man muss den Mitarbeitern dringend ein Gefühl der Sicherheit und Perspektiven vermitteln.

Arbeitsatmosphäre

Abteilungsintern oft sehr gut

Work-Life-Balance

Anteil mobiles Arbeiten und Gleitzeit machen die Arbeit angenehm.

Kollegenzusammenhalt

Unter gleichrangigen sehr gut.

Vorgesetztenverhalten

Fühlt sich nicht nach miteinander an. Manchmal Kasernenhof manchmal Stille. Je nach Standort und/oder Abteilung wohl sehr unterschiedlich.

Kommunikation

Es gibt zwar eine regelmäßige Informationsveranstaltung aber die spiegelt nicht die tatsächliche Lage wider.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Guter Arbeitgeber in innovativer Branche

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten, mobiles Arbeitem


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Kommunikation verbesserungsbedürftig

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegenzusammenhalt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kommunikation von Vorstand sollte fundierter und konkreter sein. Wenn Maßenahmen angekündigt werden, zeitnah informieren, was dies Kontakt für MA bedeutet und nicht Wochen ins Land ziehen lassen und den Flurfunk übernehmen lassen

Verbesserungsvorschläge

Die Führungskräfte mehr Schulen und bei der Umsetzung von Personalförderung unterstützen.

Arbeitsatmosphäre

Alles in allem solide. Die Kollegen sind nett, aber gerade in Sachen Feedback von Vorgesetzten, ist das ganze verbesserungsbedürftig. Aktuell funktioniert es hier nach dem Prinzip: Nicht gemeckert ist genug gelobt.

Work-Life-Balance

Es gibt Kollegen, die definitiv zu viele Überstunden machen. Arbeit ist immer genug da. Allerdings wird dies nicht erwartet. Falls private Termine während anstehen ist das meist auch kein Problem.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt Weiterbildungsangebote von HR, allerdings werden diese in den Abteilungen wenig beworben. Aufstiegschancen sind begrenzt vorhanden.

Gehalt/Sozialleistungen

Eher durchschnittlich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Liegt zumindest einer Mehrheit der Belegschaft und der Führung am Herzen.

Kollegenzusammenhalt

Man hält sich den Rücken frei und geht respektvoll miteinander um. Gefällt mir sehr gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Die älteren Kollegen werden aufgrund ihrer Expertise in der Regel wertgeschätzt.

Vorgesetztenverhalten

Gerade in Sachen Feedback und Mitarbeiterntwicklung mangelhaft. Meiner Meinung nach wird generell wenig Wert auf strukturierte Kommunikation gelegt (zB. Mitarbeitergespräche, Abteilungs- und Teammeetings. Ansonsten immer respektvoll und angemessen.

Arbeitsbedingungen

Klassische Büros und adäquate IT-Ausrüstung. Extras wie z.B. Stehtische auf Wunsch möglich.

Kommunikation

Zwischen den Kollegen okay. Wenn es in der Hierarchie nach oben geht, wirkt die Kommunikation allerdings Recht aktionistisch und wenig konkret. Gerade auf Abteilungseben würde ich mir hier mehr wünschen.

Gleichberechtigung

Wie üblich im IT-Sektor zu wenige Frauen in Führungspositionen. Abgesehen davon ist mir hier jedoch nichts negatives aufgefallen.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind interessant und vielseitig.


Image

HilfreichHilfreich?1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Bettina KörberHR Business Partnerin/ Ausbildungsleitung

Liebe:r Kolleg:in,

eine offene Feedbackkultur ist uns sehr wichtig, daher sind wir dankbar für Ihre Rückmeldung und schätzen Ihre Anmerkungen sehr. Es tut uns leid, dass Sie so über die VIVAVIS AG empfinden. Es ist uns wichtig, dass sich unsere Mitarbeitenden bei uns wohl fühlen und dass wir uns als Arbeitgeber ständig weiterentwickeln. Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst und möchten Ihre Hinweise gerne weiter verfolgen. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie uns direkt über personal-vivavis@vivavis.com kontaktieren, sodass wir uns über Ihre Erfahrungen weiter austauschen können.

Auch weiterhin alles Gute und viel Erfolg,
Das HR VIVAVIS Team

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 56 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird VIVAVIS durchschnittlich mit 3,4 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt unter dem Durchschnitt der Branche IT (4 Punkte). 44% der Bewertenden würden VIVAVIS als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 56 Bewertungen gefallen die Faktoren Umgang mit älteren Kollegen, Kollegenzusammenhalt und Gleichberechtigung den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 56 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich VIVAVIS als Arbeitgeber vor allem im Bereich Kommunikation noch verbessern kann.
Anmelden