Navigation überspringen?
  

IKEA Deutschlandals Arbeitgeber

Deutschland Branche Handel
Subnavigation überspringen?

IKEA Deutschland Erfahrungsbericht

  • 01.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Mehr Schein als Sein

1,92

Arbeitsatmosphäre

Da fast nur befristete AN im Haus, traut keiner dem anderen. Jeder hat Angst um seinen Job und traut daher zu keiner Überstunde oder sonstigen komischen Anweisungen NEIN zu sagen. Schlechte Anlernphase. Du wirst ins kalte Wasser geworfen und keiner hilft dir, weil jeder seinen Job behalten will und man ja nicht besser werden soll.

Vorgesetztenverhalten

Wie oben schon erwähnt....solange man deine Befristung nochmals verlängern kann bist du super und rockst deinen Job, aber sobald es in die unbefristete übergehen soll, bist du schlecht und passt nicht ins Team.
Des weiteren wird sehr oft nach Nase gewertet

Kollegenzusammenhalt

Die wenigen, ehrlichen stehen zusammen. Gehörst du allerdings nicht zu der IN-Clique, lässt man dich auflaufen so oft es geht. Diese IN-Clique sucht sich die beste und leichteste Arbeit raus und für die anderen bleibt die ungeliebte übrig

Interessante Aufgaben

IKEA hätte viele interessante Aufgaben zu bieten. Nur leider wird man in vielen Bereichen viel zu schlecht angelernt und verbringt so seine Arbeitszeit oft mit nem unguten Gefühl im Magen und immer in der Angst Fehler zu machen

Kommunikation

Miese Kommunikation. Gespräche finden statt, wenn du nen Fehler gemacht hast, oder es um die Verlängerung deiner Befristung geht. In diesen Gesprächen ist dann immer alles top, du bist ja sooooo gut und man mag dich ja sooooo dolle leiden.......bis du dann fast 2 Jahre im Haus bist und die nächste Befristung zu einer unbefristeten Arbeitsstelle führen sollte. Dann bist du plötzlich nicht gut, machst zu viele Fehler und passt nicht ins Team

Umgang mit älteren Kollegen

Ganz mies. Bei der Eröffnung waren auch ältere AN mit an Bord, die aber sehr ungerecht behandelt wurden

Karriere / Weiterbildung

Welche Karriere? Wenn alle Befristeten keine Chance zur Übernahme bekommen, wo ist denn da dann bitte die Chance auf eine Karriere oder Weiterbildung

Arbeitsbedingungen

Im Sommer Sauna, im Winter Arktis. Teilzeitkräfte haben oft die miesesten Arbeitszeiten. Hoher Krankenstand

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Außen hui, innen pfui.

Work-Life-Balance

Welche WLB?

Image

Leider mehr Schein als Sein. Wir haben uns alle sooooo lieb, bis du dich umdrehst. Wenn ich dran denke, was ich vor meiner Zeit bei Ikea von der Firma hielt und was sie tatsächlich darstellt. Richtig schlimm. Nur Show

Verbesserungsvorschläge

  • Die vielen Befristungen weglassen und gescheite Teilzeitmodelle einführen, die auch tatsächlich für Mütter mit Kindern machbar sind. Versprechungen auch einhalten. AN richtig anlernen. Einfach Ingvar‘s Idee umsetzen

Pro

Die Vorteile, die ein Großkonzern mit sich bringt, wie Sozialleistungen, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld usw

Contra

Schlechte bis teilweise gar keine Anlernphase, fast nur Befristungen und dadurch ständig neue Leute, Vorgesetzte die selbst keinen Plan von deiner Arbeit haben und dadurch oft überfordert sind, Vetternwirtschaft, viele leere Versprechungen

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    IKEA Kaiserslautern
  • Stadt
    Kaiserslautern
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in