Workplace insights that matter.

Login
inovex GmbH Logo

inovex 
GmbH
Bewertung

Toller Arbeitgeber mit Schwierigkeiten passende Projekte zu finden

3,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei inovex GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegen und der Zusammenhalt - jeder hilft jeden! Die grundsätzliche innovative Ausrichtung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vorgesetztenverhalten bezüglich Projektdruck & Mitarbeiter ohne Projekt.

Verbesserungsvorschläge

Offenere Kommunikation bezüglich der Auftragslage (bspw. Data Science / Machine Learning). Vorgesetzte sollten immer ein offenes Ohr haben, wenn Mitarbeiter gerade nicht zufrieden sind und Lösungen ausarbeiten - Bspw. Übergangszeit durch interne Schulungen überbrücken oder interne, langfristige Projekte schaffen. Themenmanagement mehr und effektiver fördern.

Arbeitsatmosphäre

Großes Vertrauen in die Mitarbeiter - jeder bestimmt für sich selbst, wie er am besten arbeiten mag & kann, gemäß nach dem Motto: Solange die Projekte laufen. Probleme werden offen angesprochen und werden durch entsprechende Strategiemaßnahmen transparent kommuniziert.

Kommunikation

Wird hauptsächlich durch das Agile Projektmanagement geschaffen, wobei Gespräche mit Vorgesetzen auf Bi-Weekly Basis stattfinden. Vielen wird durch Slack oder Hangouts/Meet gelöst, falls sich die Kollegen am anderen Standort oder im Home-Office befinden.

Kollegenzusammenhalt

Hier kann man nur ganz großes Lob aussprechen! Jeder gönnt den Erfolg anderer Kollegen und respektiert die Meinung anderer. Jeder hat ein offenes Ohr und ist jederzeit bereit zu Helfen wo es geht - obwohl eventuell auch Zeitdruck beim eigenen Projekt besteht.

Work-Life-Balance

Home-Office & flexible Anpassung der Arbeitszeiten an die aktuelle Lebensituation ist jederzeit möglich.

Vorgesetztenverhalten

Leider ist das mit unter einer der Hauptgründe weshalb ich gegangen bin. Es gibt viele Abteilungsleiter, welche charismatisch versuchen, "unbeliebte" Projekte an aktuell leerlaufende Kollegen abzugeben. Zudem spürt man zudem den Projektdruck & die Verteilung der Projekte da dies an vorderste Stelle geschoben wird, ohne dabei direkt auf den Mitarbeiter einzugehen.
Es wird zwar jederzeit gefragt, ob man das Projekt auch machen möchte, jedoch besteht die Schwierigkeit darin "nicht zu wählerisch" aufzutreten.
Oftmals wurde auch das Versprechen in Zukunft ein cooles und spannendes Projekt zu erhalten als Vorwand zur Zufriedenstellung verwendet.

Interessante Aufgaben

Prinzipiell besteht die Möglichkeit über das Themenmanagement hochinteressante Aufgaben für sich oder andere zu definieren und sich die Zeit zu nehmen, diese über einige Stunden pro Woche anzugehen - Problem: es sind keine realen Kundenprobleme.
Aus Projektsicht sieht dies leider ganz anders aus. Vorallem im Data Science / Machine Learning Bereich gibt / gab es kaum interessante Kunden/Projekte. Viel hängt mit Cloud Systemen oder IoT zusammen, was jedoch nicht direkt für viele das spannende "Deep Learning" oder "Machine Learning" mit Training von Modellen etc. ist. Dies möchte ich nicht unbedingt inovex vorwerfen, da eventuell auch die Industrie in Deutschland noch nicht so weit ist oder die Expertise intern behalten möchte, nichtsdestotrotz müssen die realen Projektaussichten klar kommuniziert werden.

Gleichberechtigung

Für mich gab es keinen Unterschied zwischen der Behandlung von männlichen oder weiblichen Kollegen. Lediglich fällt auf, dass es ein rein deutsch-sprachiges Unternehmen ist ohne eine Vielzahl von ausländischen Mitarbeitern.

Umgang mit älteren Kollegen

Keinen Unterschied gemerkt. Die Erfahrungen von älteren Kollegen wurde deutlich respektiert.

Arbeitsbedingungen

Home-Office, kostenloser Kaffee & kalte Getränke, Brownbags (kostenloses Mittagessen während eines Vortrags), höhenverstellbare Schreibtische, Pool-Fahrzeuge (jedoch nur für geschäftliche Fahrten), zwei Monitore pro Schreibtisch, moderne Bürogebäude, Sommer- und Winterplenum (Feste). Wenn drei oder vier Tage beim Kunden oder an einem anderen Standort gearbeitet werden muss, gibt es eine kleine Bonuszahlung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird angestrebt, jedoch schwierig umzusetzen.

Gehalt/Sozialleistungen

Angemessen an den aktuellen Arbeitsmarkt, jedoch nicht überdurchschnittlich. Bei vielen Kunden könnte direkt mehr verdient werden. Betriebliche Altersvorsorge, Fahrzeug- & Fahrradleasing.

Image

Gut, soweit ich es beurteilen kann.

Karriere/Weiterbildung

4.000€ Weiterbildungsbudget pro Jahr, JEDOCH wird 800€ für jeden Arbeitsausfalltag berechnet. Bedeutet, dass mit einer Konferenz (ca. 3-4 Tage) ist das Budget aufgebraucht. Aus meiner Sicht deutlich zu wenig, jedoch flexibel einsetzbar (bspw. auch Online Kurse möglich).
Die internen Weiterbildungen sind super!