Navigation überspringen?
  

IAB - Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Subnavigation überspringen?
IAB - Institut für Arbeitsmarkt- und BerufsforschungIAB - Institut für Arbeitsmarkt- und BerufsforschungIAB - Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Bewertungsdurchschnitte


Firmenübersicht

Die Brücke zu schlagen zwischen Wissenschaft und Praxis – darin sieht das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) seit jeher seinen Auftrag. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Fachrichtungen schaffen durch fundierte, international vernetzte Forschung die Basis für exzellente Politikberatung. Damit tragen wir im Rahmen unseres gesetzlichen Auftrags zu einem besseren Verständnis der Funktionsweise des Arbeitsmarkts, der Erwerbschancen und der Lebensbedingungen in einer sich dynamisch verändernden Welt bei. Forschungs- und Publikationsfreiheit garantieren, dass unabhängiger und damit auch kritischer Rat erteilt werden kann.

 

Das IAB, im Jahr 1967 als Forschungseinrichtung der damaligen Bundesanstalt für Arbeit gegründet, ist heute das größte europäische Forschungsinstitut auf dem Gebiet der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung und seit dem Jahr 2004 eine besondere Dienststelle der Bundesagentur für Arbeit (BA).

Kennzahlen

Mitarbeiter

300

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Das Forschungsgebiet unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ist breit gefächert, sie:

  • analysieren Ursachen und Strukturen gesamtwirtschaftlicher Arbeitsmarktentwicklungen im makroökonomischen Zusammenhang

  • nehmen bei den Veränderungen auf dem Arbeitsmärkten die internationale und die regionale Dimension in den Blick und untersuchen die Effektivität der Arbeitsmarktpolitik

  • befassen sich mit der Beobachtung, Messung und Erklärung der betrieblichen Arbeitsnachfrage und untersuchen die Strukturierung des Arbeitsmarktes durch Berufe

  • beleuchten Lebenslagen, Teilhabechancen und Arbeitsmarktperspektiven von Grund-sicherungsempfängern

  • erforschen die Zusammenhänge von Bildung und Erwerbstätigkeit

 

Ein Großteil unserer Befunde basiert auf umfangreichen eigenen Erhebungen und Prozessdaten der Bundesagentur für Arbeit. Bei der Entwicklung neuer Methoden der Erhebung, Verlinkung und Aufbereitung von Daten ist das IAB führend. Über unser Forschungsdatenzentrum stellen wir eine Vielzahl an Datensätzen auch für externe Forscherinnen und Forscher bereit.

Das IAB wirkt auf der Grundlage seiner Forschungsergebnisse an der Vorbereitung von Entscheidungs- und Gesetzgebungsverfahren mit und erbringt Beratungsdienstleistungen insbesondere für die Bundesagentur für Arbeit (BA) und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Auch die Beratung und Information anderer Bundesministerien, des Deutschen Bundestags, der Landesregierungen und Landesparlamente, der Kommunen, der Arbeitgeberverbände, der Gewerkschaften sowie der interessierten Öffentlichkeit gehören zu unseren Aufgaben. Dabei legen wir größten Wert darauf, dass unsere Politikberatung stets auf wissenschaftlich gesicherten Ergebnissen beruht.

Wir verfügen über eine breite Palette an Informations- und Serviceangeboten für unterschiedliche Zielgruppen aus Wissenschaft und Fachöffentlichkeit, die wir laufend erweitern und aktualisieren.



Perspektiven für die Zukunft

Das Institut kann nur dann nachhaltig erfolgreich sein, wenn es sich beständig weiterentwickelt und neue Herausforderungen annimmt – nicht nur, was die Qualität seiner Forschungs- und Beratungsleistungen betrifft, sondern auch mit Blick auf die Rahmenbedingungen wie Forschungsinfrastruktur, personelle Ausstattung und Wissenschaftskommunikation. 

Um dem eigenen Anspruch nach qualitativ hochwertiger Politikberatung auf Basis anerkannter Forschungsleistungen gerecht werden zu können, gehört es zu unseren zentralen Anliegen, sowohl neue Forschungsfelder zu erschließen, als auch bestehende Ansätze und Ergebnisse kritisch zu reflektieren. Dieser Maßgabe folgend werden kurz- und mittelfristige institutspolitische und strategische Zielsetzungen regelmäßig auf den Prüfstand gestellt und bei Bedarf neu formuliert.

Benefits

Chancengleichheit und kulturelle Vielfalt

Chancengleichheit und kulturelle Vielfalt spielen am IAB eine bedeutende Rolle. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unterschiedlichen Nationen arbeiten disziplinübergreifend an gemeinsamen Forschungs- und Beratungsprojekten.

Da Frauen derzeit noch unter den Führungskräften unterrepräsentiert sind, bieten wir insbesondere qualifizierten Wissenschaftlerinnen interessante Einsatzmöglichkeiten und möchten diese ausdrücklich zu einer Bewerbung motivieren.

Karriere und Personalentwicklung am IAB

Die Qualifizierung und kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter liegen uns besonders am Herzen. Sie werden deshalb über ein breites Portfolio an Qualifizierungs- und Personalentwicklungsinstrumente individuell gefördert. Der enge Dialog zwischen Mitarbeitern und Führungskräften wird auf allen Ebenen gelebt, gerade wenn es um die persönliche und berufliche Weiterentwicklung unserer Beschäftigten geht. Daneben bieten wir mit dem Graduiertenkolleg ein spezielles Förderprogramm für den wissenschaftlichen Nachwuchs auf dem Gebiet der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (siehe GradAB).

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die eine unbefristete Position am IAB anstreben, bewerben sich um die Aufnahme in das Tenure-Track-Verfahren. Bei Zulassung wird für die Laufzeit von vier Jahren eine Vereinbarung mit verschiedenen Zieldimensionen wie  wissenschaftlicher Output, Beratungsleistungen und/oder Serviceaufgaben, Datenerhebung und -aufbereitung sowie Engagement für das IAB abgeschlossen. Wer in das Tenure-Track-Verfahren aufgenommen wurde und es erfolgreich abgeschlossen hat, wird anschließend in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis übernommen.

 

Unser Angebot zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Eine ausgewogene Work-Life-Balance ist uns ein zentrales Anliegen. Regelmäßige Mitarbeiterbefragungen haben ergeben, dass die Zufriedenheit am IAB sehr hoch ist. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, bieten wir ein Paket von Maßnahmen an, die unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Karriere und Privatleben erleichtern sollen. Hierzu gehören unter anderem sehr flexible Arbeitszeiten, verschiedene Teilzeitmodelle während der Elternzeit und die Möglichkeit der Telearbeit. Für unsere familienorientierte Personalpolitik wurden wir mit dem Zertifikat „audit berufundfamilie" ausgezeichnet.

Wir fördern außerdem Doppelkarrieren und sind Mitglied des „Dual Career Netzwerks Nordbayern", das Paare bei der Suche nach wissenschaftlichen Stellen in der Region unterstützt.

Gesundheitsmanagement

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren von den vielfältigen Angeboten im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements der BA: Dazu zählen neben ergonomischen Arbeitsplätzen, der Möglichkeit betriebsärztlicher Beratung und unterschiedlichsten Sport- und Fitnesskursen beispielsweise Gesundheitstage mit einem bunten Informationsprogramm, die kostenlosen „Obstwochen“ und sportlichen Aktivitäten zur Teambildung.  Diese gemeinsamen sportlichen Unternehmungen werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern selbstständig organisiert und  dienen nicht nur der Teamentwicklung, sondern sollen auch die Gesundheit und das Wohlbefinden der Beschäftigten fördern.

 

12 Standorte

Standorte Inland

Das IAB hat seinen Sitz in Nürnberg. Durch unser Regionales Forschungsnetz sind wir außerdem bundesweit an den zehn Standorten der Regionaldirektionen der BA präsent.

Darüber hinaus gibt es bei der Stabsstelle Forschungskoordination Projektmitarbeiter, die auf neun Arbeitsagenturen in ganz Deutschland verteilt sind. 

Impressum

Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

der Bundesagentur für Arbeit 

Weddigenstraße 20-22 

90478 Nürnberg 


Telefon: 0049 911 / 179 0 

Fax: 0049 911/179 3258 

Internet: www.iab.de

info@iab.de 

Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE811458858


Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ist seit dem 01.01.2004 eine eigenständige besondere Dienststelle der Bundesagentur für Arbeit.




Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Ob als studentische Hilfskraft, Praktikantin oder Praktikant, als Nachwuchswissenschaftlerin oder Nachwuchswissenschaftler mit eigenem Forschungsprojekt oder als Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter in einer unser Stabsstellen oder Geschäftsbereiche – das IAB bietet zahlreiche interessante Einsatzmöglichkeiten in einem spannenden und innovativen Arbeitsumfeld an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis.

Gesuchte Qualifikationen

Sofern Sie sich für eine Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem Forschungsbereich oder einer Forschungsgruppe interessieren, sollten Sie über fundierte Kenntnisse der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung verfügen. Die spezifisch gewünschten Qualifikationen und Kenntnisse werden in den entsprechenden Stellenausschreibungen genannt. 

Gesuchte Studiengänge

Je nach Tätigkeitsfeld suchen wir Studierende oder Absolventen unterschiedlicher wirtschafts- und sozialwissenschaftlicher Fachrichtungen bzw. mathematischer oder statistischer Studiengänge bzw. Bewerberinnen und Bewerber mit der für die ausgeschriebene Position gewünschten Qualifikation.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Exzellente wissenschaftliche Politikberatung bedarf exzellenter Forschung. Das IAB bietet herausragenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ein interessantes Forschungsumfeld an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis.

Wir bieten außerdem nicht wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vielfältige und attraktive Einsatzmöglichkeiten. Dies betrifft neben Aufgaben in den Forschungsbereichen insbesondere die Institutsleitung, das Wissenschaftsmanagement, die beiden Stabsstellen Presse und Forschungskoordination sowie die vier Geschäftsbereiche „Dokumentation und Bibliothek“, „IT- und Informationsmanagement“, „Personal, Infrastruktur und Finanzen“ und „Wissenschaftliche Medien und Kommunikationsstrategie“.

Den beruflichen Werdegang unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen und begleiten wir durch individuelle Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen.

Die Vernetzung mit Forschungseinrichtungen im In- und Ausland ist für uns unerlässlich. Kooperationen mit Universitäten in Deutschland erfolgen in Form von Lehraufträgen, Sonder- und Forschungsprofessuren, gemeinsamen Publikationen und Projektverbünden. Über die nationalen Grenzen hinaus ist das IAB an großen internationalen Projekten, zum Beispiel im Rahmen der EU-Forschungsförderung, beteiligt. Auch die Teilnahme von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf internationalen Konferenzen, wechselseitige Gastaufenthalte sowie die Standorte unseres Forschungsdatenzentrumsin den USA fördern den weltweiten Austausch mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern renommierter Forschungseinrichtungen. 

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Um Arbeitsmarktprozesse aus verschiedenen Perspektiven beleuchten, vielfältige Aspekte analysieren und differenzierte Problemlösungen entwickeln zu können, wurde das IAB schon früh interdisziplinär ausgerichtet. So arbeiten am IAB Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Fachrichtungen zusammen, um disziplinübergreifend das breite Spektrum der Forschungsfelder rund um den Arbeitsmarkt abzudecken. Sie werden in ihrer Arbeit durch unsere beiden Stabsabteilungen und die vier Geschäftsbereiche, die vom Wissenschaftsmanagement gesteuert und koordiniert werden, unterstützt.

Gegenseitige Wertschätzung und ein offener Dialog sind wesentliche Bestandteile unserer Institutsphilosophie. Wir motivieren unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Prozesse, Arbeitsabläufe und -methoden kontinuierlich weiterzuentwickeln und dabei eigene Verbesserungsvorschläge und  Ideen einzubringen und umzusetzen.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Hervorragende Karrierechancen für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bietet das Graduiertenprogramm (GradAB), das wir gemeinsam mit dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ausrichten.

Jährlich schreiben wir sechs Doktorandenstipendien im Bereich der Arbeitsmarktforschung aus. Erfahrene Mentorinnen und Mentoren aus dem IAB unterstützen und begleiten die Graduierten individuell und in enger Zusammenarbeit mit den universitären Erstgutachterinnen und Erstgutachtern. Herzstück des GradAB ist das Studienprogramm, das den Graduierten die Möglichkeit bietet, ihre theoretischen, methodischen und anwendungsorientierten Kompetenzen im Bereich der Arbeitsmarktforschung zu erweitern und zu vertiefen.

Ziel des Programms ist es, herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Disziplinen auf dem Gebiet der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung auszubilden.

 

 

 

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Eigeninitiative und Begeisterungsfähigkeit – das sind essentielle Eigenschaften, um aus der Vielzahl an Bewerbern herauszustechen!

Unser Rat an Bewerber

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen können grundsätzlich frei gestaltet werden. Im Motivationsschreiben sollten Sie auf das Matching Ihrer persönlichen Qualifikationen mit dem Anforderungsprofil der Stelle eingehen.

Bevorzugte Bewerbungsform

Wir schreiben alle vakanten Stellen aus. Von daher präferieren wir Bewerbungen, die sich exakt auf die jeweilige Stelle beziehen – bevorzugt in elektronischer Form. Abonnieren Sie unsere Neuigkeiten auf XING und/oder unseren kostenfreien IAB-Newsletter unter www.iab.de dann entgeht Ihnen keine Stellenausschreibung! 

Auswahlverfahren

Wenn Sie in die engere Auswahl kommen, freuen wir uns Sie im Rahmen eines persönlichen Vorstellungsgesprächs näher kennenzulernen. 

Als Faustregel für Quereinsteiger und Absolventen gilt: je kürzer ein Stellenangebot befristet ist, umso leichter ist es, den Einstieg ins IAB zu schaffen.

IAB - Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

4,33 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 23.Sep. 2016
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit Kollegen 45+
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00
  • 09.Okt. 2015
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Das hängt natürlich vom Vorgesetzen ab, aber wissenschaftsunternehmen sind hierarchieflach.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Entwicklung hin zu einem modernen Wirtschaftsforschungsinstitut war erfolgreich. Weiter so!

Pro

Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten mit hohem autonomiespielraum.

Contra

Wenig Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb des Instituts. Durch die Anbindung an die BA relativiert sich dieser Nachteil etwas.

  • 11.Feb. 2015
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Die Qualität des Chefs schwankt sehr stark von Abteilung zu Abteilung.

Kollegenzusammenhalt

Sehr junge Belegschaft. Der Umgang mit den Kollegen war stets unkompliziert und von Verständnis und Hilfsbereitschaft geprägt.

Karriere / Weiterbildung

Eine unbefristete Anstellung ist praktisch unmöglich. Viele Mitarbeiter schleppen sich von befristetem Vertrag zu befristetem Vertrag - das Wissenschaftszeitvertragsgesetz macht es möglich. Kurze Vertragsdauern von unter 1 Jahr sind nicht unüblich. Teilweise werden Verträge erst kurz vor Ablauf verlängert - oder eben nicht. Oder man hat plötzlich keine 100% Stelle mehr. Über Karriere braucht man unter diesem Umständen gar nicht erst nachdenken.


Bewertungsdurchschnitte

kununu Scores im Vergleich

IAB - Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
4,33
4 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Forschung / Entwicklung / Wissenschaft)
3,36
6.960 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,13
1.415.000 Bewertungen