Let's make work better.

intersoft AG Logo

intersoft 
AG
Bewertungen

59 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 76%
Score-Details

59 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

37 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 12 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Familiärer Arbeitgeber!

3,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich IT bei intersoft AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der warmherzige und familiäre Umgang. Von der HR-Abteilung bis zur Führungsebene und vor allem in den Teams ist der Umgang sehr respektvoll und auf Augenhöhe. Die Firmenkultur ist wirklich gut.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es gibt eine gewisse Trägheit sich auf neue Arbeitsprozesse und Veränderungen einzulassen, was vor allem für jüngere Mitarbeiter frustrierend sein kann.

Verbesserungsvorschläge

Fest verankerte Prozesse und Teams, welche sich darauf fokussieren, die Software nicht zu sehr veralten zu lassen. Einen klaren Prozess, um Veränderungen durchzusetzen. Viele Vorschläge scheitern an einem übersteigerten Harmoniebedürfnis, dadurch setzt sich immer der Status quo durch.

Arbeitsatmosphäre

Immer eine freundliche angenehme Atmosphäre

Work-Life-Balance

Work-Life.Balance ist der intersoft wichtig und auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter wird sehr geachtet. Homeoffice ist im ganzen Unternehmen Standard.

Karriere/Weiterbildung

Die Weiterbildungsmöglichkeiten sind überschaubar. Der Tech-Stack ist eher alt und man bildet sich eher im System aus, als allgemeine Fähigkeiten zu entwickeln. Wenn man Interesse an einer Schulung hat, dann ist dies aber möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist vollkommen in Ordnung. Es werden einem auch bei der Gehaltsentwicklung keine Steine in den Weg gelegt und auch größere Sprünge sind möglich, wenn dies angebracht ist.

Kollegenzusammenhalt

Es ziehen definitiv alle an einem Stang

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte habe ich immer als respektvoll und freundlich wahrgenommen.

Kommunikation

Nicht alles aus der Führungsebene wird immer transparent weitergegeben und die Teams untereinander reden auch mal mehr und weniger. In den Teams habe ich die Kommunikation immer als gut erlebt.

Interessante Aufgaben

Es handelt sich um Versicherungssoftware und ist daher auch nicht immer extrem spannend. Die Aufgaben können aber durchaus fordern sein, was das Interesse erhöht.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Super Teamzusammenhalt und kompetente Kollegen

4,7
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich IT bei intersoft AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Zusammenarbeit im Team macht wirklich Spaß. Es gibt viele hilfsbereite und kompetente KollegInnen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zeitweise wurde der Fokus sehr auf Themen wie Organisation und agile Vorgehensweisen gelegt und dabei Verbesserungen an der Software und den entwickelten Frameworks vernachlässigt.

Verbesserungsvorschläge

Die seit einigen Jahren laufenden Modernisierungs- und Verbesserungsmaßnahmen in den Bereichen Buildsystem und CI/CD sollten auch auf die Frameworks zur Abbildung der fachlichen Anforderungen und Geschäftsprozesse ausgedehnt werden. Hier besteht noch Verbesserungspotential.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist trotz der überwiegenden Remote-Arbeit fast schon familiär. Es gibt viele KollegInnen mit mehr als 15 Jahren Unternehmenszugehörigkeit.

Der Zusammenhalt in den Teams ist groß. Viele Teams setzen sich sehr für den Erfolg "ihres Produkts" ein. Dies wird auch immer besser von den Vorgesetzten anerkannt und nicht als selbstverständlich vorausgesetzt.

Image

Das Arbeiten ist moderner und weniger "behördenmäßig" als man es bei einem Tochterunternehmen einer Versicherung erwarten würde.

Work-Life-Balance

Trotz oft hohen Projektdrucks gibt es schon seit Jahren keine angeordnete Mehrarbeit oder Arbeit an Sonnabenden mehr - abgesehen von organisatorisch bedingten Software-Release-Wechseln, wovon immer nur wenige Personen im Wechsel betroffen sind.

Durch Gleitzeit, Remote-Arbeit und keine formal definierte Kernarbeitszeit kann sehr flexibel gearbeitet werden. Zeitpunkte für Team-Meetings werden gemeinsam festgelegt.

Der Wechsel auf eine Teilzeitstelle ist möglich. Einen Betriebsrat gibt es nicht.

Karriere/Weiterbildung

Schulungen und der Besuch von Konferenzen sind in einem gewissen zeitlichen und finanziellen Rahmen möglich. Mitarbeiter müssen diese aber selbständig einfordern. Inwieweit das neu gelernte dann tatsächlich umgesetzt werden kann, ist ein anderes Thema.

Auf meine persönliche Weiterentwicklung konnte leider zuletzt nicht wie gewünscht eingegangen werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich war mit dem Gehalt im Großen und Ganzen zufrieden. Eventuelle Unstimmigkeiten sollten direkt angesprochen werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Der Arbeitgeber übernimmt die kompletten Kosten für das Deutschlandticket.

Kollegenzusammenhalt

In meinen und anderen Teams habe ich in vielen Jahren immer sehr große Hilfsbereitschaft und Rücksicht aufeinander wahrgenommen. Neue MitarbeiterInnen wurden immer schnell und gut integriert.

Vorgesetztenverhalten

Zu den Vorgesetzten bei intersoft zählen die disziplinarischen Vorgesetzten, Product-Owner und Agile-Master (ggf. noch AbleitungsleiterInnen).

Nach und nach setzt sich bei den Vorgesetzten die Erkenntnis durch, dass in stressigen Situationen und unter Zeitdruck eine klare Priorisierung und Fokussierung auf die Aufgaben hilfreicher als weitere (Status-)Meetings sind.

Ich war zwar nicht immer mit allen Entscheidungen der Vorgesetzten einverstanden - aber sie waren immer begründet und für mich gut nachvollziehbar.

Arbeitsbedingungen

Antragsprozesse (z.B. für Datenbankänderungen oder Softwarekorrekturen) wurden glücklicherweise nach und nach abgeschafft bzw. durch Code-Reviews ersetzt.

Die Entwicklungsrechner sind sehr gut ausgestattet. Im Büro gibt es Kühldecken, höhenverstellbare Tische, mehrere Monitore, ein großes Angebot kostenloser Getränke (inkl. Kaffeeautomat) und gratis Eis.

Kommunikation

In regelmäßigen Unternehmensmeetings werden die aktuellen Entwicklungen und Entscheidungen sehr transparent erläutert. Es dürfen im Anschluss Fragen gestellt werden, die auch direkt beantwortet werden. Ich hatte nicht das Gefühl, dass mir durch die Remote-Arbeit und den damit fehlenden "Flurfunk" wichtige Informationen entgangen sind.

Interessante Aufgaben

Es wird eine typische "Enterprise-Software" entwickelt, wie sie in vielen Branchen zu finden ist. Die aktuellen Herausforderungen sind hier die Ablösung bzw. Modernisierung alter Systeme, Anbindung von Fremdsystemen und die Automatisierung von Geschäftsprozessen aber auch Prozessen während der Entwicklung der Software.

Mein Aufgabenspektrum als Softwareentwickler hatte sich zuletzt nicht mehr in die von mir gewünschte Richtung entwickelt. Aber in anderen Bereichen oder für andere Tätigkeiten (z.B. Business-Analysten) gibt es interessante Themen.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marina Knol, Social Media Managerin
Marina KnolSocial Media Managerin

Vielen Dank für Deine Bewertung! Wir freuen uns sehr, dass Du uns und Deine Zeit bei intersoft so in Erinnerung behältst. Du weißt, das Ende eines Arbeitsverhältnisses bedeutet bei intersoft nicht das Ende eines Kontakts. Uns liegen nicht nur unsere aktiven Kolleg:innen am Herzen, sondern auch diejenigen, die uns verlassen haben. Unsere Türen stehen immer offen. Vielleicht sehen wir uns beim nächsten intersoft-Event! ;) Liebe Grüße aus der Frankenstraße

Finger weg!

2,2
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich IT bei intersoft AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktlicher Lohn.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Agile Cargo Kult, mittleres Management.

Verbesserungsvorschläge

Inkompetentes und ineffizientes Mittelmanagement abschaffen. Agile Cargo Kult aufgeben.

Arbeitsatmosphäre

Apathie, Sarkasmus und Sardonismus als Kompensation für
Missstand und langweilige Arbeit waren in meinem Team ständige Begleiter.

Image

Intern gibt es "coole" und "schwierige" Teams, die sich natürlich gegenseitig beäugen. Extern kann ich mir nicht vorstellen, dass intersoft ein Image hat.

Work-Life-Balance

Es gibt wenige die viel wissen und viele die wenig wissen. Erstere haben Überstunden ohne Ende, zweitere machen überpünktlich Schluss. Als Softwareentwickler ist man gezwungen früh morgens bzw. abends die eigentliche Arbeit nachholen, welche tagsüber dank
Meetings auf der Strecke bleibt.

Karriere/Weiterbildung

Die meisten Altgedienten haben im Laufe der Jahre ihre Rollen, Teams und Aufgaben mehrfach gewechselt, aber Karriere im klassischen Sinne
kann man das nicht nennen. Weiterbildung beschränkt sich auf Themen wie "Legacy Codebase vor dem Bitrot retten". Während sich andere Firmen längst vom "Agile" Cargo Cult verabschieden, wird bei intersoft postuliert, dass man *noch* agiler werden müsste, um all die Probleme lösen zu können. Die Konsequenz davon, wenn man sich erstmal "Coaches", SCRUM Master und andere Zertifikatsträger eingetreten hat und diese auch noch Entscheidungen treffen lässt.

Gehalt/Sozialleistungen

Für einen Softwareentwickler in HH: Mittelfeld. Gemessen an den langeweiligen Aufgaben und der Unmöglichkeit, sich als Entwickler zu profilieren: Unteres Mittelfeld. Dafür sind einige Leute im Management, gemessen an ihrer augenscheinlichen Überflüssigkeit, hoffnungslos überbezahlt.

Kollegenzusammenhalt

Unten im Schützengraben hatte ich fast ausnahmslos hilfsbereite und nette Kollegen. Im Team wie auch teamübergreifend gibt es allerdings eine implizite Hierarchie bestehend aus "Gurus", welche auf die "Konsumenten" abschätzig herabschauen.

Vorgesetztenverhalten

Das mittlere Management besteht aus "People Leads", "Agile Mastern" sowie "Product Ownern" und lässt sich grob in 2 Gruppen einteilen: Altgediente Veteranen mit hoher Kompetenz, oder wenigstens
langjähriger Firmenerfahrung. Sowie Neuzugänge mit absolut null Ahnung von der Firma oder dem Business, aber dafür viel. Zweitere Gruppe ist auf purem Selbsterhalt aus und
sichert ihre Existenz mit Anwesenheit in Meetings, Macht/Psychospielchen und willkürlichem Mikromanagement. Wirklich alle wissen es, fast keiner spricht es offen an.

Arbeitsbedingungen

Gut, da Homeoffice möglich (wobei hier Rückbautendenzen erkennbar sind; Stichwort "hybrides Arbeiten"). Die Büros sind sehr gut ausgestattet, inklusive Eistruhe und Getränkekühlschrank. Arbeitslaptop war alt, laut und langsam.

Kommunikation

Es gab permanent irgendwelche Dailys, Weeklys und Jour Fixes.
Wichtige Entscheidungen werden aber über die Köpfe der Betroffenen hinwegentschieden. Probleme an der Front werden vom mittleren Management nach oben verschwiegen bzw. geschönt.

Interessante Aufgaben

Als Entwickler bekommt man Tickets und Themen zugewiesen.
Anschließend quält man sich die meiste Zeit durch die kafkaeske Codebase. An einem guten Tag schreibt man ein paar Zeilen Code.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marina Knol, Social Media Managerin
Marina KnolSocial Media Managerin

Liebe:r ehemalige:r Mitarbeiter:in, vielen Dank für Deine Bewertung und dafür, dass Du Deine Ansichten mit uns teilst. Schade, dass diese Bewertung erst abgegeben wurde, nachdem Du intersoft verlassen hast. Es wäre hilfreich gewesen, zuvor darüber zu sprechen, um Raum und Möglichkeiten für Veränderungen zu schaffen. Wir werden dennoch versuchen, Kritik früher zu erkennen, um daran arbeiten zu können, damit andere Kolleg:innen nicht ähnliche Erfahrungen machen müssen.

Auf Deinem weiteren Weg wünschen wir Dir alles Gute und möchten Dir raten, Deine Kritik ehrlich und rechtzeitig zu platzieren, damit Du negative Erfahrungen so nicht noch einmal machen musst.

Alles Liebe!

Nicht empfehlenswert

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich IT bei intersoft AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Benefits waren außerordentlich gut.

Verbesserungsvorschläge

- Vorgesetzte nach Eignung einstellen
- Bei fehlendem Team- oder Vorgesetzten-Fit mal über ein alternatives Team nachdenken

Arbeitsatmosphäre

Durch Druck und Micromanagement seitens der Kollegen geprägt.

Image

Die Marketing-Abteilung arbeitet fleißig an ihrer Image-Kampagne. Die Social-Media-Auftritte sind ansprechend und modern gestaltet.
Die Realität sieht deutlich anders aus.

Work-Life-Balance

Absolut in Ordnung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine Mülltrennung, aber bei Veranstaltungen wird darauf geachtet, dass z.B. beim Catering kein unnötiges Verpackungsmaterial geliefert wird.

Kollegenzusammenhalt

Mein Team kennt die Bedeutung dieses Wortes nicht. Nach einer internen Umstrukturierung wurde dieses Team à la Rudis Resterampe zusammengewürfelt.
Jedes einzelne Teammitglied wusste vor mir über die Entscheidung, mich nicht weiterzubeschäftigen, Bescheid. Keiner hat etwas gesagt. Alle sind wie auf Eierschalen um mich herumgetänzelt. Das ist wirklich schwach.

Umgang mit älteren Kollegen

Mir ist nichts Negatives zu Ohren gekommen.

Vorgesetztenverhalten

Hilflos. Trägt unreflektiert Feedback an einen zurück, hat auf Nachfragen keine Antwort und reagiert patzig, wenn dies kritisiert wird. Hangelt sich an den Leitfäden entlang, die er abarbeiten soll und versteckt sich dahinter mit dem Satz 'Ich muss das leider machen, da kann ich nichts für.'
Spricht sehr gern darüber, dass er unkündbar ist und sich zurücklehnen kann.
Ich wurde zwei Wochen vor Ablauf der Probezeit gekündigt, mit der Begründung, ich hätte mein vorgegebenes Ziel nicht erreicht.
Zu Beginn des Arbeitsverhältnisses wurde mir kommuniziert, ich hätte 1 Jahr Zeit, um dieses Ziel zu erreichen.
Als ich nach 3,5 Monaten mein Zwischengespräch hatte, wurde mir gesagt. 'Danke für Deine Arbeit, bitte mach weiter so'.
Am Tage meiner Kündigung wurde mir ein Gespräch über den Grund verwehrt, und mein People Lead sagte nur , dass er nicht dazu verpflichtet sei, darüber zu sprechen.
Meiner Meinung nach konnte mein People Lead mich einfach nicht leiden und hat darüber alle Gebote der Professionalität missachtet.

Arbeitsbedingungen

Modernes Equipment und höhenverstellbare Schreibtische.

Kommunikation

Eine offene Atmosphäre sieht anders aus. Eine Person aus dem Team hat mich im Zwiegespräch gefragt, ob ich etwas gegen sie hätte. Auf meine Nachfrage hin, wie sie darauf kommt, kam nur ein 'ich weiß es nicht so genau'. Es kam wohl nicht gut an, dass ich mich lieber auf meine Einarbeitung konzentrieren wollte, als den ganzen Tag lang auf schlechte Witze zu reagieren.
Insgesamt im Team haben die Kollegen sehr gerne übereinander geredet. Auch mein People Lead hat gern über einzelne Teammitglieder gelästert.

Gehalt/Sozialleistungen

In Ordnung.

Gleichberechtigung

Nicht wirklich.

Interessante Aufgaben

Versicherungsdomäne.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marina Knol, Social Media Managerin
Marina KnolSocial Media Managerin

Vielen Dank für Deine Bewertung. Wir bedauern sehr, dass Du uns mit einem negativen Gefühl verlassen hast. Weiterhin stehen unsere Türen für Dich offen und gern können wir jederzeit in den Austausch gehen, um noch eventuell offene Themen zu klären.

Wir wünschen Dir auf Deinem weiteren Weg alles Gute! Liebe Grüße

Gute Benefits, langweilige Arbeit

2,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich IT bei INTERSOFT Aktiengesellschaft gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Es gab kaum vertrauen, dass man tatsächlich arbeitet und man merkt die demotivierende Atmosphäre

Image

Sehr schlecht, das merkt man vor allem auf der höheren Führungsebene, da wird der Umgang eher rau

Work-Life-Balance

Man kann sich die Arbeit selbst einteilen

Karriere/Weiterbildung

Es gibt ein Konzept, dass allerdings eher konfus ist

Gehalt/Sozialleistungen

Gutes Gehalt, ist aber eher Standard

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kein besonderes Augenmerk

Kollegenzusammenhalt

Jeder für sich, meine Team war nicht besonders gut

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr viele ältere Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Fair aber nicht sympathisch

Arbeitsbedingungen

Man hätte das neuste Equipment und das war sehr gut

Kommunikation

Es wurde viel geredet, aber an der Umsetzung hapert es

Gleichberechtigung

Gleicher Anteil bei den Geschlechtern

Interessante Aufgaben

Keine

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marina Knol, Social Media Managerin
Marina KnolSocial Media Managerin

Dankeschön für Deine Bewertung und die damit verbundene Zeit! Wir bedauern sehr, dass Dich so viele Themen bei intersoft frustriert haben. Melde Dich, falls Du mit uns noch einmal darüber sprechen möchtest. Wir wünschen Dir alles Gute für die Zukunft und natürlich die Möglichkeit, einen AG zu finden, bei dem Du glücklich bist. Liebe Grüße

Läuft ganz gut

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei intersoft AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die gesamte Arbeitsatmosphäre ist einfach toll. Man kommt hier eigentlich mit jedem Kollegen gut zurecht, so dass alles schon etwas familiär wirkt. Man darf zu eigentlich allem seine Meinung sagen und zu Dingen beitragen, wenn man möchte.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

In einigen Dingen die (selbstauferlegte) "Abhängigkeit" zum Mutterkonzern.
Vieles ginge moderner oder gerechter, wenn man seine eigene Wege gehen würde anstatt sich auf "Ja die machen das aber so" auszuruhen.

Verbesserungsvorschläge

Etwas mehr auch für die leisen Mitarbeiter einsetzen.

Image

Ich glaube das Image staubige Versicherung stimmt nichtmehr ganz. Klar es gibt staubige Themen, aber genauso gut gibt es super innovatives spannendes zu entdecken.

Work-Life-Balance

Bisher konnte ich immer ohne irgendwelche Probleme Beruf und privates koordinieren und auch sehr spontan mal Urlaub nehmen oder einen kurzen Tag machen

Karriere/Weiterbildung

Bisher konnte ich mich in allen Bereichen weiterbilden, die ich für mich und meine Arbeit als sinnvoll erachtet habe. Von Fachwissen bis persönliche Weiterentwicklung ist alles dabei.

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird trotz Verbesserung noch nicht ganz nach Verantwortung bezahlt.
Positiv sind die ganzen anderen sozialen Kleinigkeiten, wobei auch hier das Portfolio langsam eher Marktstandard geworden ist und man inzwischen eine Schippe drauf legen müsste

Kollegenzusammenhalt

Viel positiver Zusammenhalt und Rücksichtsnahme. Auch während Corona wo vieles anders läuft findet man gemeinsam Lösungen.

Vorgesetztenverhalten

Hier ist es sehr gemischt. Von konservativ über zu kumpelhaft ist alles dabei. Das äußert sich leider manchmal in zu wenig Einsatz für die eigenen Mitarbeiter.

Kommunikation

Oft immer noch zu vorsichtig und daher über einige Geschehnisse zu intransparent oder konsequent

Interessante Aufgaben

Sehr vielfältige Aufgaben die man sich in unserem Bereich selbst zusammen stellt (solange der Laden läuft ;) ) und somit auch sehr viel Neues ausprobieren kann. Aufgrund des schnellen technischen Wandels kommen im Gegenzug "leider" immer sehr viele neue Gebiete dazu, ohne wirklich Entlastung zu haben.


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marina Knol, Social Media Managerin
Marina KnolSocial Media Managerin

Liebe:r Kolleg:in, vielen Dank für Deine positive Bewertung und natürlich auch für Deine Kritik. Sei Dir gewiss, dass Letzteres nicht ungehört bleibt! Prozesse benötigen Zeit und wir arbeiten daran.

Viele Grüße!

Sehr familienfreundlicher und flexibler Arbeitgeber mit tollen, authenischen Kollegen. :)

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei intersoft AG gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Tolle Kultur, tolles Miteinander, immer auf Augenhöhe - egal ob vom Praktikaten bis zum Vorstand.

Work-Life-Balance

Da es bei intersoft keine Kernarbeitszeit gibt, können Mitarbeiter ihren Arbeitstag und Privatleben sehr flexibel gestalten.
Hervorheben möchte ich die Familienfreundlichkeit - ich habe noch nie einen Arbeitgeber gehabt, der sich so flexibel an den Mitarbeiter und seine familiären Situationen anpasst. Echt toll!

Karriere/Weiterbildung

Jeder Mitarbeiter hat bei intersoft die Möglichkeit sich individuell weiterzubilden. Läuft alles sehr unkompliziert und unbürokratisch.

Kollegenzusammenhalt

Große Hilfsbereitschaft unter den Kollegen - auch abteilungsübergreifend.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte lassen ihre Mitarbeiter eigenverantwortlich entscheiden und arbeiten.

Arbeitsbedingungen

Büro, Mobiles Arbeiten oder Home Office, moderne Ausstattung. Alles dabei.

Kommunikation

Nicht immer auf den Punkt, Mitarbeiter werden manchmal etwas zu spät involviert. Auch hakt es manchmal etwas an der Informationsweitergabe von oben nach unten. Dafür dann aber sehr ehrlich und transparent.

Interessante Aufgaben

Unabhängig von den eigentlichen Tätigkeiten, hat jeder Mitarbeiter die Möglichkeit Dinge anzustoßen und zu verändern. intersoft freut sich über jeden Kollegen, der auch über den Tellerrand schaut und einfach die Zügel in die Hand nimmt.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marina Knol, Social Media Managerin
Marina KnolSocial Media Managerin

Lieb:e Kolleg:in, vielen Dank für Deine positive Bewertung! An der Kommunikation arbeiten wir. :)

Fairer Arbeitgeber mit Sinn für Work-/Life-Balance

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei intersoft AG gearbeitet.

Image

nicht hipp genug um richtig angesagt zu sein

Karriere/Weiterbildung

da ist natürlich Eigeninitiative gefragt. Die Angebote werden einem nicht hinterher getragen

Gehalt/Sozialleistungen

einiges. Mehr geht natürlich immer

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozialbewusstsein ja. Umwelt- eher weniger

Kollegenzusammenhalt

das mag individuell sehr unterschiedlich sein

Kommunikation

manchmal schon zu viel Kommunikation ;-)


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Hamburg für München

4,5
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei intersoft AG gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Vertrauensvolle, oftmals (fast) freundschaftlicher Umgang mit einander. Der Fokus liegt auf gute Arbeit und nicht auf "wir suchen einen Schuldigen".

Work-Life-Balance

Gleitzeit, großzügige Urlaubsregelungen -- es stimmt einfach.

Kollegenzusammenhalt

Im Team perfekt, teamübergreifend auch gut. Vor Corona durch gemeinsame Treffen in privaten Rahmen total nett.

Vorgesetztenverhalten

Sehr wertschätzend, unterstützend, fördernd - die berufliche und auch die private Ebene stimmen.

Arbeitsbedingungen

Höhenverstellbare Schreibtische! Gute Ausstattung für das mobile Arbeiten.

Kommunikation

Kann nie perfekt sein ;-) Es gibt gute Informationen vom Vorstand in die Firma; Kommunikation quer über Teams klappt größtenteils, ist manchmal personenabhängig.

Interessante Aufgaben

Legacy kann auch eine Herausforderung sein.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marina Knol, Social Media Managerin
Marina KnolSocial Media Managerin

Liebe:e Kolleg:in, es ist schön, zu hören, dass Du mit intersoft als Arbeitgeber sehr zufrieden bist! Kommunikation ist ein Punkt, an dem man arbeiten kann! Das ist zur Kenntnis genommen! Viele Grüße

Angenehme Arbeitsatmosphäre & super Kollegen

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei intersoft AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Umgang miteinander / Weiterbildung / Work-Life-Balance / Gehalt

Verbesserungsvorschläge

Klarere Strategie von "oben" // "Vorschrift" für Arbeitstage vor Ort (nach Corona)

Arbeitsatmosphäre

Trotz Remote Arbeit gut, allerdings geht auch viel verloren virtuell, leider haben wenig Kollegen die Motivation zurück ins Büro zu kommen

Image

Die Thematik Versicherungen ist nicht immer sexy

Work-Life-Balance

Gibt sehr viele Angebote, von Sport bis Gleitzeit über Firmen-Events (auch Remote)

Karriere/Weiterbildung

Es gibt viel Budget für Weiterbildungen, viele Möglichkeiten für alle

Umgang mit älteren Kollegen

Soweit gut, es gibt allerdings viele "alte Hasen", die seit Jahrzehnten im Unternehmen sind und nicht immer offen für notwendige Veränderungen sind, für mich teilweise zu viel Freiraum

Arbeitsbedingungen

Man kriegt alles was man braucht

Interessante Aufgaben

Es gibt viel Freiraum & wenig Vorgaben


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 62 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird intersoft durchschnittlich mit 3,7 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt unter dem Durchschnitt der Branche IT (4 Punkte). 73% der Bewertenden würden intersoft als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 62 Bewertungen gefallen die Faktoren Work-Life-Balance, Arbeitsbedingungen und Gleichberechtigung den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 62 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich intersoft als Arbeitgeber vor allem im Bereich Image noch verbessern kann.
Anmelden